1. Aktuell funktioniert unser Image Proxy nicht mehr ordnungsgemäß, sodass keine Bilder mehr angezeigt werden. Wir kümmern uns darum!

Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Frage HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

Dieses Thema im Forum "Computer & Technik" wurde erstellt von Thinker, 14. Juli 2016.

  1. Thinker
    Thinker

    Soundtrackmensch Animes.so Staff Otaku Novize

    Registriert seit:
    2. Apr. 2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1.032
    Hallo liebe Community.

    Da ich vor kurzem wieder auf das Downloadangebot von Pandawesome (No Game No Life 2014 [Jap Dub][Ger Sub][1080p][HFR 60FPS][BluRay]) gestoßen bin, habe ich mal selber versucht, ein Anime auf 60Fps zu interpolieren. Dabei hatte ich jedoch verschieden Probleme.

    1. Die Datei ist viel zu groß geworden (>2GB), während die Dateien von dem NGNL HFR nur ~1GB groß sind (obwohl meine nur 720p und nicht 1080p war).
    2. Es wurden 60FPS bei MediaInfo angezeigt, jedoch läuft das Video immer noch in 30FPS. Die "hochqualitativ interpolierte Version" läuft ja auch wirklich flüssig und mit 60 FPS.

    Ich hätte jetzt die Frage, ob irgendwer weiß, wie man das so gut hinbekommt wie in diesem Angebot und wenn ja, ob er mir da ein kleines Tutorial geben kann/will (es gibt schon etwas ähnliches, allerdings zeigt das nur, wie man einen Player automatisch interpolieren lassen kann, aber ich will ja eine fertige Datei in HFR 60FPS haben).
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2016
  2. 00Ryuji00
    00Ryuji00

    United we Stand Ex-Mitarbeiter Otaku König

    Registriert seit:
    1. Okt. 2012
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    146.338
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Pandawesome ist nur der Uploader und nicht der Releaser. Du solltest vorher immer bedenken, dass Uploader nicht unbedingt gleich Releaser bedeutet.

    Ich denke zu dem Thema könnte dir
    mehr erzählen.
     
    Sevion gefällt das.
  3. blubbso
    blubbso

    Otaku König

    Registriert seit:
    26. Juli 2014
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    69
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Hättest du das nicht geschrieben wäre meine Frage gewesen ob das nicht auch beim Abspielen möglich ist, um die aufgeblähten Dateien zu vermeiden (sie können ja nicht mehr Informationen als die nicht-interpolierten enthalten, warum das also speichern?). Was gibt es denn da ähnliches? Im Forum finde ich zwar dieses Thema, das funktioniert allerdings nur unter Windows. Meintest du das, oder hast du noch woanders ein Tutorial gefunden (das vielleicht unter Linux funktioniert?)
     
  4. Thinker
    Thinker

    Soundtrackmensch Animes.so Staff Otaku Novize

    Registriert seit:
    2. Apr. 2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1.032
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Nein, ich habe das gemeint.

    Ich hätte es halt gerne gespeichert, damit ich es mit allen playern und ohne PlugIns wiedergeben kann, und es auch auf verschiedenen Video (Edit: File) Hostern hochladen kann.

    Für Linux kenne ich leider kein ähnliches Tutorial, tut mir leid.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2016
  5. 00Ryuji00
    00Ryuji00

    United we Stand Ex-Mitarbeiter Otaku König

    Registriert seit:
    1. Okt. 2012
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    146.338
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Ich hoffe du weisst bescheid, dass die meisten Streamhoster zum öffentlichen Sharen von Videos, alle hochgelandenen Videos rekodieren. Kann natürlich auch durchaus Hoster geben, die ohne zu rekodieren für den Privatgebrauch Streams anbieten.
     
  6. Thinker
    Thinker

    Soundtrackmensch Animes.so Staff Otaku Novize

    Registriert seit:
    2. Apr. 2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1.032
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße


    Ja, das ist mir bekannt. Ich habe eigentlich File Hoster gemeint...tut mir Leid für meine Dummheit
     
  7. Bloody Shion
    Bloody Shion

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    31. Aug. 2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    47
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Soweit ich weis is das mit dem Interpolieren immer so eine Sache... normalerweise hat man ja 23.976 fps.
    Dann gibts aber noch verschiedene Standarte wie 29.97 (glaub ich waren das). Du müsstest die 23.976 fps mal als ein Beispiel erst in ein eine Framerate die zum Interpolieren geeignet ist bringen (Sonst bekommste da irgende ungerade Framerate). Und dabei werden Ruckler entstehen, ausser man erhöht oder vermindert die Abspielgeschwindigkeit und das Audio Pitch ein wenig um quasi eine Gerade Framerate zu erhalten. Allerdings bin ich mir auch unsicher was das Thema angeht von daher: Correct me if im wrong.

    Die andere Sache wäre dann die Fehleranfälligkeit der Interpolation.
    Früher habe ich häufig den Splash Player verwendet der Videos auf 60fps Interpolieren kann. Sah bei manchen Sachen zwar Super aus, war manchmal aber auch Fehleranfällig. Gutes Beispiel wären da Untertitel die in dem File mit gerendert wurden. Aber auch manche Bewegungen verursachen Artefakte. Auch wegen den Bewegungen in Anime ist das nicht unbedingt optimal zum Interpolieren. Am Stärksten fallt der Interpolier Effekt bei Kameraschwenks oder komplett Animierten Inhalten auf.
    Dann hatte ich noch das svp Project was mir erlaubte sogar über die 60 drüber zu gehen (weil 144hz Monitor), aber auch hier gibt es das Problem mit den Artefakten.
    Von AMD gibts auchnoch exclusiv für AMD Kartenbesitzer eine Technologie um Videos live zu Interpolieren die sogar besser gehen soll als die anderen beiden Lösungen.
    Am besten sah für mich bis jetzt die Interpolation von manchen Modernen Fernsehern aus. Aber auch hier gibt es Fehler, nur eben weniger. (Zumindest soweit ich das erkennen konnte.)

    tl:dr
    ̶d̶̶i̶̶e̶̶ ̶̶s̶̶t̶̶a̶̶n̶̶d̶̶a̶̶r̶̶d̶̶s̶̶ ̶̶s̶̶i̶̶n̶̶d̶̶ ̶̶s̶̶c̶̶h̶̶e̶̶i̶̶ß̶̶e̶̶ ̶̶z̶̶u̶̶ ̶̶k̶̶o̶̶n̶̶v̶̶e̶̶r̶̶t̶̶i̶̶e̶̶r̶̶e̶̶n̶̶.̶ Oder zumindest irgendwie ein wenig verwirrend.
    Framerate Interpolation ist fehleranfällig. Wie sehr das einen stört muss man selbst wissen.

    Hier noch ein Interessantes Video über Framerate: https://www.youtube.com/watch?v=mjYjFEp9Yx0

    edit: Nur irgendwas fehlt da noch, weil die Fernseher das mit dem Interpolieren anscheinend auch ohne die Abspielgeschwindikeit zu ändern hinbekommen. Noting is impossible :o
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2016
  8. Sevion
    Sevion

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    8
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Danke für die Erwähnung, Ryuji.
    Du weißt ja offenbar schon, wie man Frame Interpolation betreibt. Der Rest ist ja reine Enkodierung.

    Nochmal zur Veranschaulichung:
    [24 FPS-Videospur wird von HDD eingelesen] -> [Frame Interpolation] -> [Encoder] -> [HFR-Videospur wird auf HDD geschrieben]

    Welchen Encoder (und mittels welchen Programms) Du letztendlich wählst, hat ja mit der Frame Interpolation nicht mehr viel zu tun.
    Am einfachsten wäre da anfangs womöglich Avidemux mit avsproxy. Da kannst Du dann recht simpel aus vielen Encodern einen auswählen, etwa x264.
    In dessen Einstellungen wählst Du unter "Rate Control" dann den "Constant Rate Factor" aus und wählst als Qualitätswert etwa 16-23.
    Höhere Zahl = schlechtere Qualität = kleinere Datei
    Kleinere Zahl = bessere Qualität = größere Datei

    Mit CRF kannst du zwar nicht vorher entscheiden wie groß die tatsächliche Datei mal werden soll, aber aber wenn Du im o.g. Bereich bleibst,
    dann solltest Du stets einen guten Kompromiss aus Qualität und Dateigröße erhalten.

    Als Preset kannst Du bei o.g. Bereich auch ruhig "fast" einstellen, besser noch "medium".

    Falls Du mit Kommandozeilen-Programmen vertraut bist, kannst Du dann später dich auch mal mit x264 als Kommandozeilentool auseinander setzen, da hier wesentlich mehr Feineinstellungen möglich sind.


    Und nun noch meine sehr persönliche Meinung zu Leuten hinter Releases wie dem von dir angeführten NGNL; bei Desinteresse bitte den Spoiler nicht öffnen:
    Frame Interpolation ist eine tolle Sache - wenn sie richtig gemacht wird. Den Satz "Dies ist eine hochqualitativ auf 60 Bilder/Sek interpolierte Version, bei der jeder für sich entscheiden muss, ob ihm HFR gefällt oder nicht." habe ich erfunden, nachdem ich anfing die Releases von iNDFX ins Netz zu tragen. Kurz darauf begannen sehr bestimmte Personen damit ihre minderwertigen, unliebsam erstellten eigenen Releases zu veröffentlichen und diese als von "iNDFX" zu betiteln samt dem gerade genannten Info-Text, was umso mehr den Eindruck erweckt, man hätte ein iNDFX-Release vor sich. Dazu gehört u.a. das von dir oben angeführte NGNL-Release, bei welchem ich sehr froh bin, dass die Mods von animes.so - als einziges Board seiner Art - die Entscheidung trafen dies in den betreffenden Angeboten zu korrigieren.
    Andere Releases von iNDFX wurden schlichtweg von der selben Person gefälscht, sodass im Netz nun zwei Releases kursieren von beispielsweise Elfen Lied und Ghost in the Shell Stand Alone Complex. Das eine als tatsächliche "hochqualitative" HFR-Interpolation, das andere mit eher fragwürdiger Interpolation und/oder Enkodierung.
    Es darf und soll ja jeder releasen wie und was er mag und jedes HFR-Release ist ein Gewinn für uns Anime-Freunde, aber dann doch bitte als "iND" oder mit eigenem Namen hinter dem Release.

    "Ehre wem Ehre gebührt", daher nennt iNDFX in seinen .NFOs auch immer die Releases, bei denen sich bedient wurde.

    Ich möchte hiermit das Thema nicht Offtopic bringen, daher bitte hierauf nicht in einer Antwort eingehen, sondern ggf. eine PN schicken.


    //Nachtrag:

    Diese Problematiken gibt es schon seit Jahren nicht mehr. Moderne Algorithmen aktueller Frame Interpolationen nutzen kein stupides Frame Blending mehr und können ohne Probleme krumme Zahlen auf andere FPS als einfach nur ein vielfaches der Quelldatei bringen.

    Der SplashPlayer nutzt eine heutzutage hoffnungslos veraltete Frame Interpolation. Wird m.W. auch seit Jahren nicht weiterentwickelt.

    Artefaktbildungen wird es immer geben. Das ist der einzige tatsächliche Nachteil an Frame Interpolationen. Der Clou liegt darin, diese möglichst auf einem Minimum zu halten. Live-Interpolatoren wie SVP, Splash und die übrigen proprietären Lösungen opfern Bildqualität zugunsten der reinen Möglichkeit überhaupt in Echtzeit interpolieren zu können.

    Non-Echtzeit-Interpolationen sind wesentlich langsamer als Echtzeit und investieren zusätzliche Rechenzeit in die Minimierung von Artefakten.
    D.h. vor-interpolierte Videos - wenn richtig gemacht - werden immer eine unübertreffbar bessere Bildqualität haben als ein Live-Interpolator heutzutage jemals schaffen könnte.
     
    Bloody Shion gefällt das.
  9. Bloody Shion
    Bloody Shion

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    31. Aug. 2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    47
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Aber gab es da nicht noch irgendwo Stuttering wenn man versucht 23.976 fps auf 50 oder 60 hz wiederzugeben? (Ohne Interpolieren)
    Wenn man jetzt zum Beispiel die 23.976 fps auf 60 oder 50, 30 aufzuteilen gibt das doch letztendlich irgendwo ruckeln weil ein Bild irgendwo zu viel vorhanden ist damit das Timing genau stimmt, ausser das ganze wird um einen bestimmten kleinen Faktor beschleunigt, damit sich die Bilder da quasi richtig reinsetzen lassen.
    Vor ner weile ist mir das irgendwo mal aufgefallen und seitdem Stell ich meinen pc Bildschirm und Fernseher immer auf 23.976 (im Grafiktreiber. Beide Displays unterstützen 23.976hz, wobei mein Fernehr das noch interpoliert, was auch gewollt ist.)
    Ich weis nur nichtmehr wo genau das Stutter war. Ob das am Fernseher mit 60hz im Treiber+ die Interploation des Fernsehers war oder auf dem pc Bildschirm im 60 oder 144hz mode.
    Jedenfalls denke ich mir seitdem, dass es am Besten ist das soweit wie möglich nativ einzustellen, weswegen ich meinen PC Screen und den Fernseher beim Animes gucken auf 23.976hz umstelle. Das beobachtete Stuttering war in dem Fall auch vollständig verschwunden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2016
  10. Sevion
    Sevion

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    8
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Genau das wird doch durch die Frame Interpolation beseitigt.
    Video = 60 FPS -> Monitor = 60 Hz -> 1 Bild je Monitor-Refresh

    Und bei der Interpolation an sich ist das egal, da bei beispielsweise exakt 24 FPS die Anzahl der Bilder je Sekunde um exakt 150% erhöht wird um 60 FPS zu erreichen.
    Bei 23,976 werden dann eben ~150,25% neue Frames berechnet, wobei sich diese Abweichung von 0,25% wieder auf sämtliche Frames innerhalb einer Sekunde ausbalanciert.

    D.h. ja, technisch betrachtet, wird bei der Frame Interpolation ein Video relativ zur Audio-Spur asynchron, aber ich denke man kann sich vorstellen wie unmöglich dies wahrzunehmen ist, wenn diese 0,25% sich auf 60 Bilder innerhalb einer Sekunde verteilen.
    Und ich denke diesen "Nebeneffekt" nimmt man gerne hin, wenn dafür der Nachteil der Mikroruckler bei der Darstellung von 23,976 Hz auf 60 Hz-Displays verschwindet.

    Bei 29,97% ist die %-Abweichung respektive natürlich noch geringer.
     
  11. Bloody Shion
    Bloody Shion

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    31. Aug. 2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    47
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Irgendwo steh ich da noch aufm Schlauch.
    Bei der Interpolation wird doch das Bild welches zwischen Frame 1 und Frame 2 war berechnet und man bekommt ein Drittes Bild.
    Aber ich meine wenn man zum Beispiel genau 23.976 Bilder auf 29.97 wiedergeben will.
    https://de.wikipedia.org/wiki/3:2-Pull-down
    https://de.wikipedia.org/wiki/PAL-Beschleunigung
    "Bei der Wandlung von Kinofilmen (24 Bilder/s) ins NTSC-Format (29,97 Vollbilder/s bzw. 59,94 Halbbilder/s) ist ebenfalls eine Änderung der Abspielgeschwindigkeit notwendig; diese wird im 3:2-Pull-down-Verfahren beschrieben."
    Und auch wenn man 24 in 60 packen will ist doch immer ein pull down da.

    http://www.hifi-regler.de/wissenswertes_und_kaufberatung/heimkino_technik/bild/24p_ruckeln.php
    "... Hier kommt stattdessen das sogenannte 3:2-Pulldown zum Einsatz. Dabei werden aus den Bildern intermittierend zwei Halbbilder und danach drei Halbbilder erzeugt: Aus dem ersten Bild zwei Halbbilder, aus dem zweiten drei, aus dem nächsten wieder zwei u.s.w. So werden aus 24 Bildern 60 Halbbilder je Sekunde und man erhält die notwendige Bildwiederholrate von 60 Hz. Dieses 3:2-Pulldown liefert jedoch ein insgesamt schlechteres Ergebnis als das "PAL-Speedup", denn es erzeugt bei langsamen Kameraschwenks und gleichmäßigen Bewegungen ein deutlich sichtbares Ruckeln, im Fachjargon "Judder" genannt."

    edit: Dann bräuchte man doch für die 60 auch ein leichtes speedup oder? Zu müde dafür >.<
    Ich les mich die Tage da nochmal rein.
     
  12. Sevion
    Sevion

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    8
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Nein, soweit beschrieben, wäre dies erstmal nur Frame Blending. Der performance-preiswerte (sprich: billige) und obsolete Vorgänger von Frame Interpolation.

    Wir wollen aber nichts "wiedergeben", wir wollen "berechnen", damit hinterher 1 Bild für 1 Refresh dargestellt werden kann.
    Diese Technik, auf die Du dich hier beziehst, hat rein gar nichts mit Frame Interpolation zu tun und findet in einem völlig anderen Gebiet Anwendung.
    Bei dem Fall, den Du hier nun beschrieben hast, werden die vorhanden Bilder einfach nur neu auf dem Zeitstrahl verteilt. Es werden keine neuen Bilder "berechnet".

    Bei der Frame Interpolation werden tatsächlich echte und neue Bilder künstlich durch komplexe Algorithmen errechnet und generiert. Vereinfacht gesagt quasi pixel-weise "überlegt" wo sich gerade bewegende Pixelgruppen hinbewegen müssten zwischen zwei der (Original-)Bilder.

    Statt auf Wikipedia 3:2-Pull-down etc zu lesen, versuche es mal hiermit: https://de.wikipedia.org/wiki/Motion_Interpolation
     
  13. Bloody Shion
    Bloody Shion

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    31. Aug. 2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    47
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Ich hab doch auch keine Interpolation gemeint sondern wirklich nur die Wiedergabe.
    Ich weis, dass das letzendlich nicht das Thema dieses Threads ist, aber ich wollte das ganze mal ansprechen wegen dem motion judder was man bekommt wenn man etwas von 23.976 wiedergeben will.
     
  14. Sevion
    Sevion

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    8
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Oh. Dann verstehe ich die eigentliche Frage nicht...

    Wenn Du Videomaterial mit einer FPS-Menge ungleich einem vielfachen der Refresh-Rate des Monitors hast, (also 20FPS@60Hz=Jeder Frame wird 3x dargestellt, oder 30FPS@60Hz=Jeder Frame wird 2x dargestellt), dann hast Du immer das Problem, dass der Monitor regelmäßig Einzelbilder verwirft und einfach mit der Darstellung des nächsten weitermacht. Das war schon immer so und wird immer so bleiben.

    Oder was genau war jetzt die Frage?
     
  15. kaiste
    kaiste

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    30. Sep. 2015
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Wie hast du interpoliert? Hast du überhaupt interpoliert?

    Bei mehr FPS wird die Datei logischerweise größer. Auch wenn Information beim interpolieren redundant wird, so wird die Datei trotzdem größer. Das die iNDFX Releases so klein sind liegt an der vergleichsweise schlechten Bildqualität.
     
  16. Bloody Shion
    Bloody Shion

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    31. Aug. 2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    47
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Genau darauf wollte ich hinaus. :yoyo38:

    Nächste Frage:
    Aber ist das bei der Motion Interpolation nicht auch so, dass die Bilder quasi immer nur schrittweise möglich?
    [​IMG]
    Mit dem SVP ists dann z.B. schon wieder ungerade.

    Nur warum sollte es nicht möglich sein aus den 23.976 Frames 60 zu Interpolieren?
    Irgendwie dachte ich man müsste da eventuell noch was nachkorrigieren was die Abspielgeschwindigkeit angeht um wirklich auf gerade 60 bzw in diesem Fall auf 144 zu kommen.
     
  17. Sevion
    Sevion

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    8
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Wenn man keine Ahnung hat...
    ...dann sollte man auch nicht noch unsinnig argumentieren.

    Warum sollte eine Datei zwangsläufig relevant größer werden, nur weil nun mehr Bildinformationen vorhanden sind? So funktionieren Video-Codecs schlichtweg nicht...
    Und bis auf wenige Ausnahmen dürften die Episoden- und Filmdateien von iNDFX sich immer auch grob an den Dateigrößen gleicher Releases orientieren. (Eine Folge von iNDFX dürfte i.d.R. kaum größer sein als die selbe Folge von AST4u.)
    Die Dateigröße wird fast ausschließlich durch den verwendeten Encoder sowie dessen Einstellungen bestimmt. Es macht z.B. keinen Sinn einen Film auf 6 GiByte runter zu rippen, wenn man ohne größeren Qualitätsverlust diese auch auf 2,5 GiByte bringen kann. Ich denke iNDFX orientiert sich an der Vernunft statt dem Willen halbe lossless-Bomben zu bauen.


    Fehlt im ersten Satz ein Wort?

    Und SVP ist nicht gleich SVP. In deinem Fall hat SVP entschieden aus Performance-Gründen statt korrekt zu berechnen einfach nur die Anzahl der FPS um 500% zu erhöhen.
    Jene Mikroruckler, die per Monitor-Refresh entstehen, werden hierdurch nicht ausgemerzt. Bei 144 Hz sind diese aber ohnehin nicht mehr wirklich wahr zu nehmen. Die Abtastung nach neuen Bildern ist einfach zu hoch als dass der Monitor all zu oft noch Bilder verwerfen müsste.

    Ist aber auch kein Wunder, dass SVP in deinem Fall sich nun dazu entschieden hat, da du offenbar SVP 3 nutzt und dieses wahrlich nicht leistungsmäßig in der Lage ist ein Video in höherer Auflösung in echten 144 FPS abzuspielen. Eine Interpolation auf 144 FPS wirst Du nur - und das auch nur unzufriedenstellend - mit SVP 4 erreichen.

    Abseits davon ist es völlig unsinnig irgendetwas in 144 FPS schauen zu wollen. Das wäre selbst in einer vor-interpolierten Datei absurd.
    Das Preis-/Leistungsverhältnis zwischen benötigter Rechenleistung und möglicher Bildqualität fällt ins bodenlose. SVP wird zwar noch versuchen die Komplexität der Interpolation (und damit die Bildqualität) zu reduzieren um auf 144 FPS zu gelangen, aber wozu?
    Nur weil Du einen 144 Hz-Monitor hast?
    Den habe ich auch und es ist Unfug.
    Natürlich kann man sehr wohl den Unterschied zwischen 30 und 60 FPS wahrnehmen, aber darüber hinaus wird es allmählich strittig wie viel noch Sinn macht.
    Bei 144 Hz-Monitoren kann man sich noch über 72 FPS streiten, wenn man denn möchte, aber 144 FPS ist definitiv außerhalb jeden Bereichs, den selbst noch ein überdurchschnittlich mit seinen Augen gesegneter Betrachter auch nur halbwegs bewusst wahrnehmen kann.

    Stell SVP per Force Refresh Rate-Funktion auf 60/72 FPS und Du hast das maximal sinnvollste herausgeholt.

    //Nachtrag: Hab mal zum Spaß das Opening von Psycho Pass 2 auf 143.968 FPS vor-interpoliert. Die wenigsten Player dürften diese Datei ohne Frame Drops tatsächlich in 144 FPS abspielen. Ist ein Problem, welcher auch bei Playern auftritt, die an sich kein Problem mit SVP@144FPS hätten. Eine Interpolation auf volle 144 FPS war auch mir nicht möglich, wohl ein Bug, für den ich jetzt zu faul war nach dessen Ursache zu suchen. :P

    Geschützter Bereich
    Registriere dich oder logge dich ein, um den Inhalt sehen zu können
     
    Bloody Shion und Thinker gefällt das.
  18. Thinker
    Thinker

    Soundtrackmensch Animes.so Staff Otaku Novize

    Registriert seit:
    2. Apr. 2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1.032
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Tut mir leid, dass ich erst so spät antworte.

    Ersteinmal danke an
    , dass du dir die Zeit genommen hast, dieses kleine Tutorial zu schreiben. Ich werde es ausprobieren und ich hoffe, dass ich mich bei weiteren Fragen an dich wenden kann (per PN).

    Dann zu der Frage von
    . Ja ich habe interpoliert, sonst hätte ich das ja nicht oben gesagt :D. Ich habe dabei schon verschiedenes ausprobiert. z.B.: SVP oder Dieses kleine Tutorial (was bei mir leider nicht ganz funktioniert hat).

    Vielen Dank auch an alle Anderen, die hier Interesse gezeigt haben und mit ihren Beiträgen meinen Wissensschatz erhöht haben.
     
  19. Bloody Shion
    Bloody Shion

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    31. Aug. 2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    47
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Weis selber nicht wie dieser Schreibfehler passieren konnte. Ich geb mal der Müdigkeit die Schuld.
    Das mit den 144 war auch nur zu Spaß ein kleines Experiment von dem ich noch nen Screenshot hatte, da ich svp eigentlich nicht nutze.
    Wenn ich mich recht entsinne hat der aber auch die 60 auf ungerade 59.xx hochgerechnet, obwohl es an Rechenleistung ganz und garnicht mangelt.
    Also kann der svp jetzt auf genaue 60 Interpolieren oder nicht?
    Und eine Genaue Interpolation auf 60 ist also definitiv möglich ohne die Abspielgeschindigkeit + Pitch ändern zu müssen? (Wenn man nicht den svp benutzen würde und das Quasi wirklich über ne längere Zeit rendert.)
    Mein Problem mit dem svp4 ist dass er die Einstellungen zu sehr vereinfacht. Er lässt mich nicht alles einstellen wie ich das möchte, zumindest was Upscaling + image doubling angeht. Die Einstellungen im MadVR werden nur teilweise so erledigt wie ich die haben will, wenn ich svp benutze.

    edit: Sorry dass ich dich hier so löchere. :yoyo87:
     
  20. 00Ryuji00
    00Ryuji00

    United we Stand Ex-Mitarbeiter Otaku König

    Registriert seit:
    1. Okt. 2012
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    146.338
    AW: HFR 60 FPS in hoher Qualität + kleine Dateigröße

    Du bist mir schon desöfteren durch deinem provokativen Verhalten aufgefallen. Bitte behandle deine Mit-User fair und argumentiere sachlich. Ansonsten werde ich deinen nächsten Post, der eine Provokation beinhaltet, entfernen, egal wie lang er auch sein mag, und dich auf bestimmte Zeit sperren.
     

Diese Seite empfehlen