Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Diskussion Internetsteuer in Deutschland?

Dieses Thema im Forum "News & Welt" wurde erstellt von Yaranaika, 31. Okt. 2014.

  1. Anifire
    Anifire

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    31. Aug. 2013
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    2
    AW: Internetsteuer in Deutschland?

    Wieso sollte es eine Internetsteuer geben? Das müsste ja bedeuten dass der Staat das Internet an sich anbietet oder zur Verfügung stellt und man dafür zahlen müsse
     
  2. thor17
    thor17

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    17. Juli 2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    AW: Internetsteuer in Deutschland?

    Bevor ich hier für meine Meinung zerfleischt werde, muss ich zunächst mal meine grundlegende Meinung zum Thema Infrastrukturen in Deutschland kundtun.
    Ich bin ja der Meinung, dass alle Telekommunikationsnetze verstaatlicht werden sollten. Tatsache ist, dass wir alle auf diese Netze angewiesen sind. Fakt ist auch, dass sich diese Netze über den gesamten öffentlichen Raum erstrecken. Und gerade wegen genannten Gründen, sollte diese Infrastruktur, die ja für die Allgemeinheit da ist, auch von allen finanziert werden.
    Für uns als Bürger hätte das gleich mehrere Vorteile. Zum einen müssten wir nicht mehr für's Internet bezahlen, als der Ausbau und die Wartung tatsächlich kostet. Zum anderen würden wir, hier geht es natürlich um die Funknetze, von den vielen Frequenzen profitieren, da ja mit einer verstaatlichung alle Frequenbereiche derzeitiger Provider allen Leuten zur Verfügung stehen würden und nicht mehr nur den jeweiligen Kunden. Mehr Kanäle, höhere Geschwindigkeit.
    Würde man die Telekommunikationsnetze also verstaatlichen so würde ich, und zwar nur unter diesem Aspekt, eine Internetsteuer befürworten. Solange diese Netze in privater Hand sind, werde ich keinen Pfennig mehr zahlen, für eine Dienstleistung, die sowieso schon völlig überteuert ist.
    Aber im Endeffekt zahlen wir schon jetzt mit Steuergeldern für's Internet, siehe hier.
     
  3. rmax67
    rmax67

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    12. Feb. 2016
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    66
    AW: Internetsteuer in Deutschland?

    Der Staat muss dafür das Internet nicht an sich Anbieten, du gehst davon aus das die GEZ bzw. ARD, ZDF, WDR, HR etc. alles "Öffentliche" Organisationen sind. Das stimmt aber nicht, es sind Privatfirmen wie RTL, Pro7 und Sky auch. Die werden nur aus den GEZ Einnahmen Finanziert.

    Impressum ARD.de
    Da steht zwar Anstalt des öffentlichen Rechts, aber öffentliche Zweckgemeinschaften benötigen normalerweise keine Umsatzsteuernummer. Die wird nur dann benötigt, wenn man doch ein Privatunternehmen ist.

    Siehe Unternehmensverzeichnis in der Übersicht:
    D&B UPIK

    Dort wo überall "Unternehmensstandort" oder "Zweigs/Filiale" steht sind das nur Zweigstellen einer Firma. Damit ist nicht das Unternehmen ansich gemeint. Daher kann sich ARD, SWR etc. in ihrem Impressum nennen wie die wollen solange sie nur einen ihrer Unternehmenstandorte als Adresse angeben.

    Das ist die SWR Media GmbH die die Unternhmenstandorte Betreibt:
    D&B UPIK

    Und die ARD selbst sitzt in Frankfurt am Main mit ihrem Hauptstandort:
    Firmenübersicht => Die die zur ARD gehören sind mindestens folgende:
    D&B UPIK

    ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH (Hauptsitz in Frankfurt am Main)
    -> Verwaltet bzw. ist der Eigentümer von: ARD & ZDF Fernsehwerbung GmbH
    -> Verwaltet bzw. ist der Eigentümer von: SWR Media GmbH
    -> Verwaltet bzw. ist der Eigentümer von: NDR Media GmbH
    -> Verwaltet bzw. ist der Eigentümer von: WDR mediagroup GmbH
    -> Unternehmenstandort: ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice
    -> Unternehmenstandort: Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland
    -> Unternehmenstandort: ARD Hauptstadtstudio
    -> Unternehmenstandort: Der Kinderkanal von ARD und ZDF

    Wenn manchmal bei Upik keine Firmen Rechtsnorm dahintersteht heisst es noch lange nicht das es sich um keine Firma handelt. Es sind in Upik zudem Wortmarken den Unternehmenstandorten zugeordnet die einen leicht verwirren können.
    Wer absolute klarheit darüber möchte muss sich nur die Handelsregister bzw. Bundesnazeiger Einträge ansehen.
     
  4. Yume
    Yume

    Λ K U M U Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    10. Apr. 2016
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    253
    AW: Internetsteuer in Deutschland?

    Also wenn man sich mal anschaut wie stark internetabhängig alles in den letzten 15 jahren geworden ist... glaube ich ist das eine Frage der Zeit bis der Staat Steuern auf den verbrauchten Traffic erhebt. Spätestens dann wenn Telefonate fast auschließlich nur noch über das Internet geführt werden und die wichtigsten Angelpunkte in Deutschland (Städte) großflächig mit staatlichen Glasfaserkabeln vernetzt sind wird das wohl so kommen.
     
  5. Yoarashi
    Yoarashi

    Gesperrt Abtrünniger Otaku Amateur

    Registriert seit:
    24. Feb. 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    AW: Internetsteuer in Deutschland?

    Quelle: Wikipedia
    Thema: Internetsteuer
    Zitat: "Laut ungarischer Regierungsplan, hätte diese Besteuerung 80 bis 100 Millionen Euro im Jahr eingebracht, welche in den Ausbau des ungarischen Breitbandinternets fließen hätten sollen."

    Da fragt man sich "Ist das Geld wirklich da rein gefloßen?"

    Ich halte nicht so viel davon.
    Man zahlt sowieso damit man es benutzt. Die monatlichen Kosten halt.
    Und dann sollte man noch xx cent / GB bezahlen?

    Denkt doch mal daran wie es aussehen würde für uns alles hier.
    Sagen wir mal man lädt Ø1 TB/Monatlich an Animes runter und die Kosten pro GB liegen bei 50c.
    1 TB = 1024 GB -> 1024 x 0,50€ = 512€

    Natürlich waren da grenzen. In Ungarn hatte man eine Grenze von 2,25€.
    Was darüber war wurde nichts kosten.
    Aber trotzdem. Die Kosten hier würden deutlich höher liegen und das ist für mich keine Lösung um die "Stark Internetabhängigen" davon abzuhalten das Internet zu benutzen.
     
  6. DjRayleigh
    DjRayleigh

    Dj-Sub BoSS Otaku Experte

    Registriert seit:
    26. Juli 2015
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    81
    AW: Internetsteuer in Deutschland?

    NL und GB fordern Internet-Steuer
    Würde die Internet-Steuer auch in Deutschland Sinn machen?

    Keine Panik! Nicht das jetzt alle über zusätzliche Belastungen meckern... Jedenfalls scheint der Vorschlag einer Regierungskommission, bei unseren Nachbarn in den Niederladen, sinnvoll zu sein:

    Durch den eingebrochenen Anzeigenmarkt, sinkende Auflagen und immer älter werdende Leserschaft haben es Zeitungsverlage immer schwerer Geld zu verdienen. Denn wer bereits eine Information aus dem Internet erhalten hat, kauft sich danach keine Zeitung mehr. Auf der anderen Seite zahlt auch kein Zeitungsabonnent noch zusätzlich für die News im Internet.

    Eine Internet-Steuer von zwei Euro pro Online-Anschluss könnten bis zu zwölf Millionen Euro im Jahr in die Kasse spülen.

    Neu ist die Idee der Internet-Steuer nicht. Auch Großbritannien prüft es. Allerdings sollen die Einnahmen für den Ausbau von Telefon- und Breitbandanschlüssen verwendet werden. Hier ist ein Abgabe von 50 Pence pro Monat im Gespräch.

    Was halten Sie davon? Würde die Internet-Steuer auch in Deutschland Sinn machen?

    Andreas Kauerhof
    Quellen: Euroweb

    Naja also ich finde es selber total bescheuert -.-
    Ich würde auf jedenfall Reagieren, da ich seid 2 Jahre schon mit dem gedanken spiele woanderes hinzuziehen wäre das nur wieder ein Plus Punkt für das Ausland :P

    Würdet Ihr euch auch bei Protesten beteiligen?
    In diesen Land war ich nun oft genug Protestieren und ich hab oft genug das Fazit gezogen, in 80% der Fälle erreicht man damit gar nichts in diesen Land.
    Die Politiker sehen uns doch nur als Geldquelle und machen was sie wollen, aber wenn Wahlen anstehen tut sie alles um unsere Stimmen zubekommen.

    Würdet Ihr selbst die Maßnahme ergreifen falls niemand den ersten Schritt wagt?
    In diesen Fall selber was zu Organisieren naja fraglich, andereseits wie ich schon gesagt habe Ausland + das Protestieren meisten nichts bringt leider ein klaren "NEIN"!

    Ich leb jetzt langsam echt lange in Deutschland und solange das Deutsche Volk (wenn ich es mal so nennen darf) nicht gemeinsam gegen etwas ist und es nur kleine Gruppen vill sogar paar 100tausend sind passiert.
    Wird sich nie etwas Änderen !

    MFG
    DJ

    PS: Politik ist einfach ein Rotestuch bei mir es tut mir leid wenn ich etwas *über die Strenge Schlag*
     
  7. Monkey
    Monkey

    Gesperrt Abtrünniger Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    22. Dez. 2015
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    105
    AW: Internetsteuer in Deutschland?

    Ich sag mal so, sinn machen würde sie auf jeden Fall. Da heute jeder auf das Internet angewießen ist, würde auch jeder nicht, dank der Steuer, darauf verzichten. Genau so wenig ich. Es würde mich eig. nicht ausmachen, dass man Internetsteuer zahlen muss. Es kommt dann nur drauf an, wie hoch sie ausfallen wird. Bei 20% hätte ich schon was dagegen, aber wenn sie am Anfang so etwa 5% hätte, hätte ich im Grunde nichts dagegen.
    Bevor aber soetwas kommt, sollte eher eingeführt werden, dass nur die Rundfuhrgebühr zahlen müssen, die auch wirklich Fernsehr und Radio sehen, bzw. hören. Wie wahrscheinlich die meisten hier bin ich einer derjenigen, die überhaupt kein Fernsehr sehen und Radio hören. Aber das ist schon wieder ein anders Thema.
     
  8. CyBeR
    CyBeR

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    21. März 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    AW: Internetsteuer in Deutschland?

    Man hat irgendwie das gefühl, dass das Land versucht auf jede Weise egal wie Schwachsinnig oder Unnötig es ist, an das Geld der Bevölkerung zu kommen und dazu werden die Arbeitnehmer auch noch schlecht Bezahlt. In den Medien hört man dann auch noch dass man nicht Sparen sollte, weil die Wirtschaft dadurch leidet, aber leisten kann man sich ja auch nicht viel ....... inzwischen haben viele Leute zwei Arbeitsstellen, um eine Familie versorgen zu können.

    Man wird nicht ordentlich Bezahlt, es sollen immer wieder irgendwelche Methoden für weiter geldeinnahmen für den Staat eingeführt werden, wir sollen nicht Sparen und das Geld was den meisten vorne und hinten nicht reicht auch noch ausgeben, damit die Wirtschaft nicht leidet.
     
  9. Yume
    Yume

    Λ K U M U Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    10. Apr. 2016
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    253
    AW: Internetsteuer in Deutschland?

    Tja das nennt man Kapitalismus, in Amerika ist das noch viel viel schlimmer. Wir haben momentan in Deutschland einen Spitzensteuersatz der Einkommensteuer von knapp 50%, in Amerika betrug dieser eine ziemlich lange Zeit lang mal über 90%! ^^ (Ich glaube 95 oder 96%)
    Ich bin der letzte der alles lobpreist was in Deutschland politisch so alles passiert und wie es passiert, aber man sollte sich schon immer vor Augen halten dass ales auch wesentlich schlechter sein könnte. :yoyo16:
     
  10. Juyas
    Juyas

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    AW: Internetsteuer in Deutschland?

    Ich glaube eine Internetsteuer würde passen als Reaktion auf die wohlbekannte Aussage: "Das Internet ist für uns alle Neuland" :D
    Aber sinnvoll muss das noch lange nicht sein... Zudem wüsste ich nicht wie man soetwas durchsetzen und umsetzen sollte... Erscheint mir mehr Aufwand als Nutzen zu bringen...
     

Diese Seite empfehlen