Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Diskussion Kodi vs. Plex (Was hat euch dazu gebracht euch für das eine und gegen das andere zu entscheiden?)

Dieses Thema im Forum "Computer & Technik" wurde erstellt von Win8Error, 27. März 2020.

  1. christopher2007
    christopher2007

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    18. Feb. 2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    Bei wirklich geteilten Folgen, die eigentlich eine gemeinsame ergeben sollten, habe ich aus dem Stegreif leider auch nicht die eine perfekte Lösung parat. Aber der Entwickler des Plugins ist extrem nett, also fragen kostet nichts und vielleicht hat er da eine gute Idee.
    Ansonsten bearbeite die Folgen, damit sie zu dem Numbering passen, das gefordert ist. Mit z.B. ffmpeg kannst du auch verlustfrei teilen und zusammenführen, um auf die gewünschten Kombinationen zu kommen.
     
  2. Leguron36
    Leguron36

    Otaku König

    Registriert seit:
    17. Jan. 2017
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    16
    Ich habe mich für Kodi entschieden, weil ich einfach nur ein auf Raspberry Pi Minicomputer Streams gucken wollte. Zu dem Zeitpunkt kannte ich Plex noch nicht. Jetzt ist mir das zu auffällig zu Plex zu wechseln.
     
  3. Misuzu
    Misuzu

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    19. Juli 2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    135
    Ich habe vor ein paar Jahren mit Kodi angefangen. Es war ganz ok und spielte alles von der Netzwerkplatte ab, was ich so besaß. Allerdings musste man immer erst einen Aufwand betreiben, wenn man auf einem neuen Gerät Kodi einrichten wollte. Bin daher auf Plex umgestiegen, denn das läuft einfach auf allen Geräten und man muss wirklich nichts einstellen. Damit ist die ganze Familie zufrieden und kommt bestens zurecht.
     
  4. RaiZeX
    RaiZeX

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    3. Juni 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe mich damals bewusst für Plex entschieden, da es für mich die schönere Oberfläche und Apps für alle möglichen Geräte geboten hat. Habe Plex auf meinem Desktop PC laufen und nutze eine HDD für die Medien. Ich habe damals überlegt mir dafür extra ein NAS anzuschaffen aber das war mir für den Einsatzzweck dann kostentechnisch etwas zu teuer.
    Plex liefert zudem auch die Möglichkeit einfach von unterwegs die Inhalte ansehen zu können, was man sehr einfach konfigurieren kann. Habe mir irgendwann im Angebot mal den Plex Lifetime Pass für ~80€ gekauft und kann somit auch alle verschiedenen Funktionen nutzen.
     
  5. b8213619
    b8213619

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    17. Aug. 2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich verwende auch Plex, es ist insgesamt deutlich einfacher zu handhaben, wenn man mit mehreren Geräten auf die Medien zugreifen möchte. Wenn man sein Plex noch mit Freunden teilt, gibt es auch noch externe Dienste wie z. B. overseerr, die einem erlauben, Contentanfragen zu stellen.
     
  6. fakerleague
    fakerleague

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    31. Jan. 2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Wie meine Vorredner benutze ich auch Plex, weil mir die Oberfläche besser gefällt. Den Plex Server habe ich auf meinem NAS laufen, was wunderbar funktioniert. Durch Wireguard kann ich dann von überall darauf zugreifen, was echt klasse ist, wobei die Datenübertragung natürlich von meiner Uploadgeschwindigkeit zu Hause abhängt (naja ihr wisst ja wie das in Deutschland und vor allem auf dem Land ist). Kodi hatte ich vor 5 Jahren mal verwendet, war aber kein Fan.
     
  7. Vexz
    Vexz

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    1. Sep. 2013
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    20
    Jetzt hätte mich mal interessiert, warum du das über Wireguard realisierst. Im Grund könntest du auch die von Plex vorgegebene Lösung benutzen und müsstest dafür nur einen Port auf deinem Router öffnen. Die Verbindung über das Internet ist mit einem SSL-Zertifikat ebenfalls verschlüsselt.
     
  8. Pfuenzle
    Pfuenzle

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    25. Jan. 2021
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    5
    Ist zwar weder KODI noch Plex, aber ich nutze Jellyfin. Mit Plex war ich nicht sehr zufrieden, da ich meine Bibliothek mit Freunden und Familie teilen wollte und nicht wollte, dass jeder von ihnen einen Plex Account erstellen muss. Also bin ich zu Jellyfin umgestiegen (Open Source Abspaltung von Emby) und bin seither sehr zufrieden, sowohl von der Geschwindigkeit als auch Funktionen. Vor allem die Metadaten-Plugins funktionieren einwandfrei.
     
  9. TheOne
    TheOne

    Premium Spender Premium Uploader Otaku Amateur

    Registriert seit:
    9. Aug. 2021
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    162
    Kodi ist der beste Player für Streams und mit seinen Addons auch für fast alles zu gebrauchen.
    Man muß sich aber mit Kodi beschäftigen und viele Sachen lernen z.B.: die Einbindung eines NAS.
    Läuft dann aber ohne Probleme und gefällt mir besser als Plex
     
  10. 5a8BtVmN
    5a8BtVmN

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    23. Aug. 2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Kodi ist echt ziemlich cool, aber mittlerweile nutze ich eigentlich nur noch Plex, weil man einfach über mehrer Geräte hinweg schauen kann und auch unterwegs mit langsamen Internet. Auch schön, wenn man einfach was teilen möchte. Zudem ist die Bedienung etwas einfacher und die neue UI ist echt schick!
     
  11. crevan
    crevan

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    16. Feb. 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    4
    Ich nutze selber Plex mit einer Lifetime Lizenz.
    Warum habe ich mich für Plex entschieden?

    Grundsätzlich kenne ich Kodi schon länger. Damals noch original auf der OG XBOX als xbmc. Mir hat da einfach nie die Oberfläche gefallen.
    Plex ist sehr einfach zu konfigurieren. Die Oberflächen sind in meinen Augen übersichtlich. Ich habe die Lizenz bei einer Aktion über einen Argentischen VPN verdammt günstig bekommen. Das war definitive ein Plus. Ich hab Family die auf meinen Plex Server zugreifen und das war in meinen Augen auch viel einfacher vor allem für Personen die nicht besonders IT affin sind.

    Das sind so die gründe warum ich im Team Plex bin.
     
    LUCASINO gefällt das.
  12. imsobad
    imsobad

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    7. Apr. 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hab bis jetzt nur Jellyfin benutzt und bin ganz zufrieden. Manchmal erkennt es den Titel nicht und zieht keine Metadaten. Ansonsten funktioniert es ganz gut, besonders mit ein paar Plugins.
    Ich seh hier ein paar die Jellyfin im Vergleich zu den anderen nicht mögen. Was genau machen denn Plex und Kodi besser? Hab sie wie gesagt noch nie benutzt.
     
  13. Mazoku
    Mazoku

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    16. Dez. 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Ich nutze derzeit KODI, es ist eindeutig nicht Perfekt. Doch die kurze Zeit in der ich einmal Plex probiert habe, und eigentlich überhaupt nicht damit zurecht kam, habe ich mich da entschieden KODI zu benutzen. Ich sollte vielleicht nochmal Plex ansehen vielleicht kam ich ja nur damals nicht zurecht mit der Bedienung.
     
  14. Ruffy op
    Ruffy op

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    11. Okt. 2019
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    40
    @Mazoku : was hat denn nicht geklappt ? Eigentlich ist Plex recht intuitiv, vllt lag es nur an der Benennung der Dateien
     
  15. Nurgle
    Nurgle

    Chaos God of Decay Premium Uploader Otaku Novize

    Registriert seit:
    4. Juli 2021
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    73

    Wie wäre Jellyfin Es ist Emby aber alles FOSS so open source und kann mit einer tv interface wie haupauge auch TV.
    Es ist einfach emby aber Transcoding ist auch free.

    LG
    Nurgle
     
  16. Ronae
    Ronae

    Otaku König

    Registriert seit:
    21. Nov. 2013
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    9
    Ich hatte mal einen Plex-Server auf meinem NAS laufen, aber das Transcoding, welches ich auch nirgendwo deaktivieren konnte, hat aus jedem Film schnell eine Diashow gemacht. Das war auch kein schwaches Billig-NAS auf ARM-Basis, sondern immerhin schon eines mit Celeron-CPU und ein paar GB RAM.

    Ich habe eine Ewigkeit damit verbracht Foren zu durchstöbern und nach einer Lösung zu suchen, bis ich die Schnauze voll hatte. Jetzt gehe ich mit allen Geräten einfach mit Kodi über UPnP auf das NAS, ich muss nichts weiter konfigurieren und alles läuft sofort topp.

    Auch wenn ich bei Plex die Bibliothek mit Infos zu einem Film oder einer Serie wirklich toll fand, war die Performance echt grauenhaft und die Einrichtung eine Katastrophe. Nicht nur, dass man nicht einstellen konnte, dass die Dateien einfach nur 1:1 an das Endgerät übertragen werden, sondern auch die Pflege der Bibliothek war sehr zeitaufwändig und ungenau.

    Mir fehlt momentan die Muße und auch die Zeit dazu, um Plex noch eine Chance zu geben. So lange Kodi weiterhin zuverlässig läuft, sehe ich da aber auch keine Veranlassung zu.
     

Diese Seite empfehlen