1. Aktuell funktioniert unser Image Proxy nicht mehr ordnungsgemäß, sodass keine Bilder mehr angezeigt werden. Wir kümmern uns darum!

Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Könnt ihr mir gute In-Ear Kopfhörer empfehlen ? [max. 50€]

Dieses Thema im Forum "Computer & Technik" wurde erstellt von AoKami, 22. Juli 2014.

  1. AoKami
    AoKami

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    konban wa,

    Ich habe mir seit kurzen ein Spotify abo gegönnt und möchte dieses nun in vollen zügen auskosten können.
    Da sich meine Earpods verabschiedet haben bin ich auf der suche nach In-Ears die Klang mäßig besser sind als die Earpods, gut verarbeitet sind und vom Aussehen etwas her machen.
    Ich höre so gut wie alles, von Klassik bis hin zu Dubstep bis hin zu HipHop also sollten die Kopfhörer auch einen relativ guten Bass haben ^^

    Könntet ihr mir da was empfehlen ? :)

    Danke im Vorraus ^-^
     
  2. Nayhru
    Nayhru

    9.8.2015 Seelenverkäufer Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Mai 2014
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    52
    Ui, da bin ich hier genau richtig.
    Ich bin nämlich auch auf der Suche nach In-Ears, da sich meine derzeitigen Kopfhörer, nach einem Jahr, verabschiedet haben.
    Preisklasse ist auf jeden Fall vernünftig.

    Ich höre fast auschließlich Metal (zwischendurch auch Hardcore, usw.), daher sollten die Kopfhörer nicht übertrieben basslastig sein, sondern einen ausgewogenen, klaren Klang.
     
  3. kevboy1991
    kevboy1991

    Otaku König

    Registriert seit:
    22. Jan. 2014
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
  4. Kartoffelsalaat
    Kartoffelsalaat

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    27. Juli 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
  5. Domi200
    Domi200

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    23. Apr. 2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    AW: Könnt ihr mir gute In-Ear Kopfhörer empfehlen ? [zwischen max.50€]

    Ich war eigentlich immer mit den In-Ears von Sennheiser zufrieden. Nichts besonderes.
    Amazon Link
     
  6. Nayhru
    Nayhru

    9.8.2015 Seelenverkäufer Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Mai 2014
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    52
    AW: Könnt ihr mir gute In-Ear Kopfhörer empfehlen ? [max. 50€]

    Die von Kev empfohlenen Creative EP-630 scheinen auf Amazon sehr beliebt zu sein. Zumindest in schwarz haben diese Kopfhörer 1800 Bewertungen mit einem Durchschnitt von vier Sternen.
    Von Razer will ich eher Abstand halten, da man wie schon erwähnt einen großen Anteil für die Marke an sich zahlt, und nicht für das Produkt. Außerdem soll Razer soundtechnisch nicht gerade umwerfend sein.
    Sennheiser dagegen hat sich immer als gute Wahl herausgestellt, und daher werde ich wahrscheinlich zu einem Sennheiser-Headset greifen. Abhängig davon ob die im MediaMarkt oder in ähnlichen Fachgeschäften verfügbar sind.
     
  7. ultiNaT3
    ultiNaT3

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    24. Jan. 2014
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: Könnt ihr mir gute In-Ear Kopfhörer empfehlen ? [max. 50€]

    Ich selbst hab die Sennheiser CX-300 und ein Freund von mir die CX 300-II.
    Meiner Meinung nach vom Klang her top & für den Preis wirklich ordentlich.
    Der CX-300-II hat einen knackigeren Bass, wenn man das nicht braucht einfach die "normalen" nehmen. ^^
     
  8. Espada Nick
    Espada Nick

    Irgendwie liebenswert Otaku König

    Registriert seit:
    2. Juli 2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    4
    AW: Könnt ihr mir gute In-Ear Kopfhörer empfehlen ? [max. 50€]

    Ich finde witzigerweise die Kopfhörer die man bei Samsungshandys mitgeliefert bekommt verdammt gut und das obwohl ich noch welche von Sennheisser und die Apple dinger von meinem Ipod mini habe. Die haben einen super Bass und verdammt guten Klang.Wenn man die einzeln kaufen möchte, sind die aber nicht teuer.Ob das aber die gleichen sind kann ich leider nicht sagen.
     
  9. canta
    canta

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    30. Jan. 2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Könnt ihr mir gute In-Ear Kopfhörer empfehlen ? [max. 50€]

    Achtung Insiderwissen (ich kenne die Fabriken von innen)^^ :

    ALso, da kann ich dir nur empfehlen verschiedene Kopfhörer bei Freunden auszuprobieren.
    Jeder Mensch hat ein individuelles Klangempfinden, welches man nur mit ausprobieren und richtigem Equilizing des Gerätes einstellen kann!!
    Ich benutze seit Jahren billige Sonys mit einem Sony-Mp3-Walkman und die sind super!
    Ich habe mehrere Sennheiser hier, die man vergessen kann (nur das Design ist top)
    Vergiss die Hz angaben der Hersteller und benutze schon gar nicht die billigen Apple Dinger, die bei den Handys/Ipods dabei sind.
    Die sind extra billig und so produziert, dass die Kunden sich die teuren nachkaufen.
    Die Hz Angaben decken Bereiche ab, die das menschl. Ohr z.T. nicht mehr hören kann. Also sind sie nicht aussagekräftig.

    Ich mag viel Bass, andere wiederum gar nicht.
    Also ausprobieren!!
     
  10. T0T0R0
    T0T0R0

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
  11. Lux49
    Lux49

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    23. Feb. 2015
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    AW: Könnt ihr mir gute In-Ear Kopfhörer empfehlen ? [max. 50€]

    Ich empfehle die Sennheiser CX 300 II Precresition. Auch wenn in einigen Reviews das Gegenteil steht, aber ich mag vorallem die kanackigen Hochtöne, die zum wirklich tiefen Bass ein gutes Klangverhältins herstellen. Aber wie oben schon jemand geschrieben hat solltest du eher mehrere von Freunden oder Bekannten ausprobieren, da jeder Menschen eben ein anderes Klangempfinden hat.
     
  12. R201
    R201

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    22. Feb. 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    6
    AW: Könnt ihr mir gute In-Ear Kopfhörer empfehlen ? [max. 50€]

    Mit den oben getroffenen Aussagen stimme ich grundsätzlich zu, jedoch bitte, bitte versucht nicht, den Klang durch Equalizer zu verschlimmbessern, wenn ihr nicht wisst, was ihr tut. Eine bereits gemasterte/gemixte Aufnahme lässt sich nur mit richtigen Fachwissen minimal korrigieren, auf den meisten Smartphones/MP3-Playern findet man dort (wenn man Glück hat) einen 5 Band-Equalizer, wovon ich komplett abrate. Vorgefertigte Soundeinstellungen sind meist kompletter Mist und effektieren unnötig. Kauft Kopfhörer nach eurem auditivem Eindruck und nicht nach der Möglichkeit, möglichst mit Effektierung die schlechten Seiten des Hörers zu beeinflussen. Das mündet nur in der typischen "Badewanneneinstellung" oder der Überhöhung anderer Frequenzbereiche.

    Wenn ihr einen Equalizer benutzen möchtet, holt euch einen mit variablen Bändern. Das setzt voraus, dass ihr euch mit der Materie auskennt und befasst habt. Geht bei den Reglern möglichst nicht über die Nulllinie sondern verringert eher die Lautheit jener Bereiche, die euch zu penetrant vorkommen.
    Schlechte Aufnahmen bleiben schlechte Aufnahmen, da gibt es nunmal nichts mehr zu retten.

    Zur hz-Angabe: Das menschliche Gehört geht von maximal 20000hz bis auf 20hz runter, wobei meistens schon bei 18khz Schluss ist. Bedingt durch das Alter vermindert sich der Bereich nach oben stetig. Wer also Angaben liest wie 5-25000hz, trifft jedoch nicht unbedingt auf ein Werbemittel des Herstellers. Die Annahme, dass mehr=besser ist, ist falsch, allerdings finden sich tatsächlich im professionellen audiophilen Bereich viele solcher auch realistischer Angaben, eben das, was die Kopfhörer leisten können.
    Bei eher günstigeren Kopfhörern trifft es schon eher zu, dass Angaben eher werbewirksam genutzt werden.

    Abschließend wieder ON-TOPIC:

    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Marke Sennheiser gemacht und bin der Marke schlussendlich auch treu geblieben. Bei günstigeren Modellen legt Sennheiser jedoch mehr Wert auf die verwendeten Treiber als auf das Gehäusematerial, d.h. ihr könnt damit rechnen, dass diese Modelle zwar gut "klingen" aber nach Auslauf der Garantie zu Bruch gehen können. (Kabel/Steckerbruch, Ausfall von Treibern). Dazu gebe ich dir einen Tipp: Kaufe möglichst Kopfhörer mit geradem Stecker, die angewinkelten leiden eher unter Kabelbruch. Setze dich bei Garantieansprüchen mit Sennheiser telefonisch auseinander, meist sind dort sehr kulante Menschen am Werk, die den Stecker kostenfrei austauschen oder nach Auslauf der Garantie gegen einen kleinen Betrag reparieren.

    Ansonsten kann ich mich den o.g. Empfehlungen anschließen und empfehle insbesondere Marken, die schon lange auf dem Markt sind und gute Rezensionen erhalten haben.
     
  13. Kyroja
    Kyroja

    Otaku König

    Registriert seit:
    4. März 2013
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    10
  14. Animelo
    Animelo

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    3. Jan. 2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    9
    AW: Könnt ihr mir gute In-Ear Kopfhörer empfehlen ? [max. 50€]

    Was ich generell zu In-ears ohne eine spezifische Herstellerempfehlung nennen kann ist:

    Nimm auf jeden Fall welche, die so einen Gummistöpselaufsatz haben und ein wenig Tiefer ins Ohr gehen. Die übertragen den Klang/die Bässe einfach besser als die Flachen.

    Ansonsten kann ich da auch nur Sennheiser empfehlen.
     
  15. Patorikku-kun
    Patorikku-kun

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    24. Feb. 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Könnt ihr mir gute In-Ear Kopfhörer empfehlen ? [max. 50€]

    Also generell höre ich meine Musik mit on-Ear Kopfhörer aber zum Sport und wenn ich mal keine Lust habe meine on-Ears mitzunehmen habe ich mir vor einigen Wochen die "deleyCON SOUNDSTERS S8" (unten steht der Link) gekauft, davor hatte ich in-Ears von Sony für ~24€ bei Media Markt gekauft, welches Modell hab ich da nicht drauf geachtet, diese aber verloren :yoyo38:
    Und verglichen mit den Sony in-Ears finde ich die deleyCON echt gut.

    Bei mir erlitten in-Ears immer schnell einen Kabelbruch soll aber bei dem Flachen kabel wie bei den deleyCON "angeblich" nicht so leicht passieren und vom Sound her überzeugen mich diese auch - verglichen mit on/over-Ear verlieren die aber trotzdem sollte aber ja klar sein.
    Und machen Optisch auch noch etwas her sind auch übrigends aus Metall also vom Gefühl her deutlich hochwertiger als die Plastik Konkurrenz.

    Komfort ist so eine Sache - mich stören eigentlich alle in-Ears konnte aber mit in-Ears von Sony immer gut leben und bei diesen von deleyCON kann ich mich auch nicht mehr als bei den Sony´s beschweren. Trage diese auch oft zum Laufen und die fallen mir auch bis jetzt nicht so einfach raus.


    Erfüllen also im großen und ganzen Ihren zweck und für in-Ears finde ich diese Top vor allem für diesen Preis.
    Falls meine kaputt gehen sollten oder ich diese wieder verlieren sollte :yoyo38: , hoffe der Fall tritt nicht ein, kaufe ich mir die halt nochmal.


    deleyCON SOUNDSTERS S8 - Ohrhörer Kopfhörer - Premium: Amazon.de: Computer & Zubehör
     
  16. Nayhru
    Nayhru

    9.8.2015 Seelenverkäufer Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Mai 2014
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    52
    AW: Könnt ihr mir gute In-Ear Kopfhörer empfehlen ? [max. 50€]

    Ich habe mir in der vergangenen Woche vier verschiedene In-Ears über Amazon bestellt, und diese verglichen:

    Verpackung:
    Die Verpackung fiel bei den Creative EP-630 sehr minimalistisch aus, und bestand lediglich aus einem Karton, in dem die Kopfhörer lose hineingelegt worden sind. Im Vergleich dazu hinterließen die Verpackungen der restlichen Kopfhörer einen guten Eindruck. Die einzige Ausnahme hierbei ist Sennheiser, da diese relativ sehr schwer und "unsauber" zu öffnen war.

    Verarbeitungsqualität, Hands-on:
    Das Gehäuse, sowie die Kabel der Creative EP-630, beziehungsweise Sennheiser CX 300 II Precision wirkten sehr billig. Das Plastik fühlte sich dünn und minderwertig an. Ebenso die Kabel. Im Gegensatz dazu überzeugten die Philips SHE9000 und Sony MDR-EX450H mit einem Metall-, beziehungsweise Aluminiumgehäuse in gebürsteter Optik. Die Kabel sind bei beiden Kopfhörern umflochten (bei Philips nur bis zur Auftrennung der einzelnen Hörer) und neigen somit weniger zum Verknoten.

    Zubehör:
    Alle In-Ears beinhalteten zumindest eine Auswahl an Silikonkappen in drei verschiedenen Größen. Zusätzlich wurden bei Philips sogenannte "ComplyTM Foam Tips" (Schaumstoff) beigelegt, die eine erhöhte Passform und Flexibilität bieten sollen, und zudem die Geräuschisolierung erhöhen. Eine Aufbewahrungstasche war nur bei Sennheiser und Sony inkludiert.

    Klangbild:
    Zu meiner Überraschung sind die Sennheiser In-Ears bereits seit der ersten Sekunde sehr negativ aufgefallen. Das Klangbild ist extrem verzerrt und von Höhen dominiert. Mitten sind so gut wie nicht vorhanden, sodass die einzelnen Instrumente nicht mehr zu differenzieren waren. Obwohl die In-Ears der Marke Creative sehr preiswert sind, ist das Klangbild relativ ausgewogen und im Verhältnis zum Preis sehr gut. Es war zwar keine Studioqualität zu erwarten, und ich würde das Klangbild als "dumpf" bezeichnen. Preislich erneut teurer waren die Philips SHE9000. Die Wiedergabe war zwar qualitativ gut, wurde aber durch ein wahrnehmbares Grundrauschen gestört. Die einzelnen Frequenzen wurden exakt angesprochen, wobei die Tiefen sehr präsent waren.

    Aufgrund des hochwertigen Aluminiumgehäuses und des verbauten Neodym-Magneten konnten sich Sony gegenüber den Konkurrenten absetzen. Hervorzuheben ist hierbei die präzise Wiedergabe der Höhen und Mitten. Die Tiefen sind nicht wie gewohnt dominant, sondern sehr angenehm. Der besonders klare Klang und die angewinkelte Form der Ohrhörer überzeugten vollständig.

    Resümee:
    Die Philips SHE9000 bieten ein basslastiges Klangbild, das vermutlich für elektronische Musik geeignet ist, als für instrumentale. Wer dazu bereit ist zusätzlichen Bass für eine präzise Wiedergabequalität zu opfern, sollte sich für die Sony MDR-EX450H entscheiden. Ebenfalls attraktiv, aufgrund des geringen Preises, sind die Creative EP-630.
    Vom Kauf der Sennheiser CX 300 II Precision rate ich persönlich ab.
     
  17. GTT
    GTT

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    11. Apr. 2015
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    AW: Könnt ihr mir gute In-Ear Kopfhörer empfehlen ? [max. 50€]

    Da hier wohl noch niemand sie erwähnt hat.
    Xiaomi Piston (v2)
    Gibt für das Geld wohl keine besseren In-Ears.
    Die machen selbst deutlich teurere nass.
    Ich selbst höre mit den aktuellen Apple In-Ears (nicht EarPods, sondern die In-Ears die normalerweise 99 € kosten). Ich hatte die damals wegen nem Preisfehler für 30 € schießen können, seitdem begeistern mich die Teile täglich aufs neue.
    Aber bei nem kleineren Budget würde ich sofort zu Xiaomi Pistons greifen.
     
  18. firenox89
    firenox89

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    30. Dez. 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    AW: Könnt ihr mir gute In-Ear Kopfhörer empfehlen ? [max. 50€]

    Hab schon mehrmals welche von Sennheiser bessenen, im Preisbereich von 30-50€, aber die halten bei mir nicht länger als 6-9 Monate. Hab inzwischen durch mehrere Samsung Geräte, die Samsung Standart In-ears in Schwarz und Weiss. Die Kosten so ~7€ und sind vom Klange auch ok, halten genau so lange und sind dadurch meine Preis/Leistungs-Empfelung.
     
  19. Misakix
    Misakix

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    14. Feb. 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
  20. ThreeeDog
    ThreeeDog

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    24. Sep. 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Könnt ihr mir gute In-Ear Kopfhörer empfehlen ? [max. 50€]

    Ich benutze seit ca nem halben Jahr die JBL J22 und die sind mega gut, dafür dass die nur 22€ hier im Saturn gekostet haben.
    Ich kann sie dir echt nur empfehlen, JBL hat wohl anscheinend nen guten Namen bei Musikzubehör, jedoch soll Bose noch am besten sein. Weiß zwar nicht woran das festgelegt wird aber naja :D
     

Diese Seite empfehlen