Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Frage Kopiergestützte DVD/BD ohne Qualitätsverlust rippen

Dieses Thema im Forum "Audio & Video Bearbeitung" wurde erstellt von Monkey, 3. Feb. 2016.

  1. Monkey

    Monkey Gesperrt Abtrünniger

    Registriert seit:
    22. Dez. 2015
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    105
    Hallöchen,

    zuerst einmal entschuldigung, weil ich schon wieder etwas fragen muss, aber ich zu Hause noch ein Paar DVDs und Blu-Rays stehen, die ich gerne auf den PC ziehen möchte. Dummerweiße sind so gut wie alle Kopiergeschützt. Gibt es irgendein Programm, mit dem man DVDs und Blu-Rays in bestmöglicher Qualität auf dem PC speichern kann. Programme wie Freemake Video Converter und XMedia schon probiert. Sie haben zwar funktioniert, aber mit den größsten Bidfehlern. Wäre sehr nett, wenn mir jemand ein Program empfehlen könnte.

    Liebe Grüße

    Monkey
     
  2. Rikune

    Rikune Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    16. Aug. 2014
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    5
    AW: Kopiergestützte DVD/BD ohne Qualitätsverlust ripper

    AnyDVD könnte ich dir empfehlen
    Zwar nie wirklich genutzt, aber soll gut sein das Programm
     
  3. Kortest

    Kortest Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    11
    AW: Kopiergestützte DVD/BD ohne Qualitätsverlust ripper

    1. So ziemlich alle DVDs/BDs sind kopiergeschützt
    2. Rippen = 1:1 Kopie, sprich ein Rip von ner BD hat 25 bzw. 50 GB
    3. DVDFab rippt sowohl BDs wie auch DVDs (findet man auf boerse.to)

    BD/DVD mit DVDFab 1:1 rippen, über MeGUI dann die (ungeschüzten) m2ts-container in MKVs konvertieren.
     
  4. 00Ryuji00

    00Ryuji00 United we Stand Otaku König Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Okt. 2012
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    146.490
    AW: Kopiergestützte DVD/BD ohne Qualitätsverlust ripper

    Ich rate dir dringend davon ab DVDFab dafür zu benutzen. Die Releasegruppe Ast4u hat das Programm bis vor kurzem für ihre Releases genutzt und die dadurch entstandenen Fehler im PGS-Sub und im Video sollten bekannt sein.

    AnyDVD wird dir wohl jeder Ripper empfehlen, weswegen es auch nicht mehr weiterentwickelt wurde. Chip.de hat es mittlerweile gesperrt, da man damit Urheberrechtsverletzungen begehen kann. Sollte jedoch trotzdem kein Problem sein dafür einen DL zu finden ;).

    MfG Ryu
     
  5. Kortest

    Kortest Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    11
    AW: Kopiergestützte DVD/BD ohne Qualitätsverlust ripper

    Hab ich was verpasst? Um welche Fehler soll es sich hier handeln?
     
  6. 00Ryuji00

    00Ryuji00 United we Stand Otaku König Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Okt. 2012
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    146.490
    AW: Kopiergestützte DVD/BD ohne Qualitätsverlust ripper

    Schau nach Fehlerthreads von Ast4u-Releases im Projekte- und Releasetalk
     
  7. Kortest

    Kortest Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    18. Juni 2012
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    11
    AW: Kopiergestützte DVD/BD ohne Qualitätsverlust ripper

    Oha. Aber von DVDFab les ich da nix.
    Nur intern bekannt?
     
  8. Monkey

    Monkey Gesperrt Abtrünniger

    Registriert seit:
    22. Dez. 2015
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    105
    AW: Kopiergestützte DVD/BD ohne Qualitätsverlust ripper

    Ich habe die DVD wie von euch empfohlen mit Any DVD gerippt. Dann kommen aber solche Fehler auf (glaube sind Framfehler):
    Streifen.png
    Wie kann ich solche Fehler entfernen?
     
  9. jenstv

    jenstv Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    22
    AW: Kopiergestützte DVD/BD ohne Qualitätsverlust ripper

    Das ist ein Interlace Problem. Hast du eine 1:1 Kopie (Stream Kopie) gemacht oder neu berechnet (reencoded)?

    Bei einem Reencode würde ich immer Progressiv z.B. 576p wählen. Dann wird nicht ein falscher oder unpassender Interlace Algo benutzt.
     
  10. qooosy

    qooosy Gesperrt Abtrünniger

    Registriert seit:
    1. Juni 2013
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    4.248
    AW: Kopiergestützte DVD/BD ohne Qualitätsverlust ripper

    Die Fehler sind nicht immer auf das Tool zu schieben. Die DVD´s haben manchmal keine gute Qualität und nach dem rippen werden die "Fehler" sichtbarer.

    Kinos Journey (my own) ist für mich das beste Beispiel. Tolle Serie, aber zuviele "Augenfehler".
    Das ärgert mich immer wieder, denn die Serie ist wirklich super.

    ps
    "Augenfehler" bei den DVD´s.
    Liegt am Publisher?!?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Feb. 2016
  11. 00Ryuji00

    00Ryuji00 United we Stand Otaku König Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Okt. 2012
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    146.490
    AW: Kopiergestützte DVD/BD ohne Qualitätsverlust ripper

    Zum einen kannst du es schon mit dem VLC-Player mit der Deinterlace-Funktion (Hotkey: D). Zum anderen kannst du es wie schon gesagt neu progressiv encoden. Ich empfehle dir dafür TMPGenc. Es ist sehr einstiegsfreundlich und bietet einige deinterlace-Filter mit vielen variablen Einstellungen inkl. Vorschau an. Ist allerdings keine Freeware. Einfach mal bei Warez-Foren, die auch Software anbieten, nach "TMPGenc Video Mastering Works 5" schauen.

    Edit: Es empfiehlt sich zu wissen, was der Unterschied zwischen progressiv und interlaced ist also einfach ein wenig Recherche dazu und über andere Kodierungseinstellugen betreiben. Da kommst du nicht drum rum, wenn du was einigermaßen vernünftig encoden möchtest.
     
  12. jenstv

    jenstv Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    22
    AW: Kopiergestützte DVD/BD ohne Qualitätsverlust ripper

    So den Thread nochmal von vorn durchgelesen ;)
    Kannste DVDFab oder MakeMKV nehmen (oder auch AnyDVD)
    Die Avatar DVDs hab ich selber; ist Interlaced Fehlerfrei.
    Bei beiden Tools Hauptfilm die ca. 23 Minuten Dinger als MKV Direkt (Stream) Kopie auf die HDD werfen. Nix umrechnen. Dann haste keinen Quali Verlust und auch keine Kodierungsfehler.
    Bei BDs sieht die Sache anders aus, da währe ein Grundwissen wie der Müll funktioniert von großem Vorteil. Die 1Click-SW kann auch nicht alles. Ganz besonders da die Hersteller in letzter Zeit das Java Zeugs exzessiv benutzen. Z.B. Forced Subs die nur beim normalen abspielen auftauchen, Untertitel mit 3 Stunden Delay, welcher aber im BDMV nicht ausgewiesen wird. Zerstückelte M2TS mit wilden Timecodes (der Film läuft 100 Minuten, die Timecodes weisen 5 Stunden aus). Und zu guter Letzt fehlerhafte Untertitel Frames die beim Abspielen den Player sich aufhängen lassen.
     
  13. 00Ryuji00

    00Ryuji00 United we Stand Otaku König Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Okt. 2012
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    146.490
    AW: Kopiergestützte DVD/BD ohne Qualitätsverlust ripper

    , das kann ich in keinster Weise bestätigen. Die BD-Spuren passend auseinander zu pflücken sind für mich ein Kinderspiel und kann jeder binnen Minuten lernen. Mit DVD's hingegen hatte ich den gefühlten größeren Aufwand. Abgesehen davon bitte nicht weiter zum off-topic abschweifen.
     
  14. jenstv

    jenstv Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    22
    AW: Kopiergestützte DVD/BD ohne Qualitätsverlust ripper

    ji geht klar; aber wenn du mal so eine Java irgendwas BD hast, und alle! Progs versagen, können wir gern noch mal drüber reden ;)
     
  15. Schindow

    Schindow ehem. Baschti1989 Otaku Novize

    Registriert seit:
    18. Feb. 2015
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    AW: Kopiergestützte DVD/BD ohne Qualitätsverlust ripper

    Also ich empfehle Passkey welches auch von DVDfab kommt aber es ist ein eigenständiges Programm. vom aufbau ist es wie anydvd meiner meinung nach aber besser, bis jetzt
    brauchte es weniger updates wie any dvd um neuere medien zu rippen. jedenfalls kann es die Bluray/DVD unkomprimiert auf der festplatte speichern oder als iso kopieren. zum rip selber nutze ich BDtoAVCHD es ist ziemlich leicht zu bedienen und bei allen rips die ich damit bis jetzt gemacht habe war kein bild fehler oder anderes negatives zu berichten. (andere Programme die mit Cuda laufen halte ich nichts davon)

    Passkey + BDtoAVCHD + MKV Merge (meine favoriten)
    (von 10 bit halte ich rein garnichts)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Feb. 2017
  16. Animelo

    Animelo Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    3. Jan. 2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    9
    AW: Kopiergestützte DVD/BD ohne Qualitätsverlust rippen

    AnyDVD wird mittlerweile wieder weiterentwickelt, nur unter RedFox statt unter SlySoft wie bisher. Letzter Stand ist aber dass es bislang noch nicht an Neukunden vermarktet wird, sondern zunächsteinmal Bestandskunden mit Updates versorgt werden. Bislang hat es mich bis auf wenige Ausnahmen nicht enttäuscht, nur bei neuen BDs hatte DVDFab dann doch irgendwie die Nase vorn.
     
  17. NightHunter

    NightHunter Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    1. Sep. 2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    3
    AW: Kopiergestützte DVD/BD ohne Qualitätsverlust rippen

    Also das beste was du machen kannst ist:
    Mit Passkey oder RedFox die BD kopieren. Dann hast du sie 1:1 nur ohne Kopierschutz^^
    Wenn du sie neu codieren willst, ist es am bessten danach die richtige Playlist (*.mpls) rauszusuchen und mit eac3to demuxen oder in eine mkv schreiben lassen.
    Dannach mit der nativen x264 cli (comment-line) einen schönen encode machen, bei bedarf noch über avisynth laufen lassen. Also in den x264 encoder nicht die Video reinladen, sondern das AviSynth Skript. sehr nützlich, wenn zb. die DVD/BD interlaced ist.
     
  18. dr666evil

    dr666evil Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    23. Jan. 2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte immer AnyDVD/ RedFox für 1:1 Kopien genommen oder Nero Recode um das ganze gleich anzupassen.
    Bei Recode kann man dann auch nur dem Hauptfilm mit Menü rippen, falls man dem Rest nicht braucht.
    Gibt es auch beides als Test Version Gratis zum rumprobieren, der Kauf lohnt sich nur wenn man das öfters macht bei dem Preisen.
     

Diese Seite empfehlen