1. Die erweiterte Suche funktioniert wieder. Die LiveSearch ist vorübergehend deaktiviert

Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

Dieses Thema im Forum "Anime Talk" wurde erstellt von Kirotay, 28. Juli 2014.

  1. Monkey

    Monkey Gesperrt Abtrünniger

    Registriert seit:
    22. Dez. 2015
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    105
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Naja, ich schaue beides. Es ist natürlich meistens so, dass Mainstream-Anime oder eben Anime, die stark gehyped sind, besser sind, als unbekannte Anime. Ich hatte schon einige, wirklich unbekannte Anime auf meiner Liste. Diese sind jedoch schnell von dieser Liste wieder verschwunden, da ich keinen deutschen Untertitel gefunden habe.
     
  2. Yuka

    Yuka тнє нєямιт. Otaku König

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    113
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Ganz unterschiedlich, aber ich habe eher eine Abneigung gegenüber 'gehypten' Animes, da es viele Anime gibt dir mir gar nicht gefallen haben und ich dann total Enttäuscht war, wir z.B Mirai Nikki. Jeder hat diesen Anime in den Himmel gelobt, aber ich fand ihn jetzt eher so meh. Deshalb ist die Gefahr bei bekannten Animes oft dass man enttäuscht wird, aber prinzipiell denke ich man sollte jedem Anime eine Chance geben, egal ob es nun ein recht bekannter oder völlig unbekannter ist.
    Geschmacker sind nun mal verschieden und nicht jeder hat den Geschmack der 'breiten Maße' dazu zähl auch meistens ich, aber es gibt auch Anime, die ich sehr gut finde obwohl sie recht 'gehypt' sind.

    Ich achte weniger auf den Bekanntheitsgrad sondern, ob mich die Beschreibung und die Genre ansprechen.
     
  3. Sayuri

    Sayuri Half-Mermaid & Half-Vampire☆⌒(*^∇゜)v Nolife

    Registriert seit:
    3. Feb. 2012
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    80
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Das kann bei jedem Anime passieren nicht nur bei bekannten Anime.

    Der Voteil bei mehr bekannten Anime ist, man hat mehr Leute mit denen man darüber reden kann. Ist mir schon bei diversen Manga aufgefallen. Ich starte ein Thema und keiner beteiligt sich. Ist doch auch voll langweilig. Und mit Glück antwortet dann einer, nach Monaten.

    Ich gucke Anime von beider Sorte bei Anime die so hoch in den Himmel gelobt werden halte ich mich dennoch erst einmal fern. Und wenn der Hype vorbei ist gucke ich dann oft in den jeweiligen Anime rein. (Nicht nach Monaten, sondern wenn der Anime schon fast am Ende ist)
     
  4. Enforcer

    Enforcer Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    24. Juni 2016
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    8
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Also Mainstream oder Unbekannt?

    Ich lese gerne Bewertungen zu manchen Animes. Allerdings bilde ich mir trotzdem meine eigene Meinung in dem ich den Klappentext selbst lese. Es ist einfach so das ich mir zwar gerne 3. Meinungen zu rate ziehe aber dann doch selbst urteile. So habe ich "Mainstream-Animes" geschaut, nehme an das SOA da dazu zählt oder?

    Aber sehr gerne unbekanntere da es mich einfach reizt wenn ich etwas interessantes dazu gelesen habe ihn zu schauen bzw. meistens langts bei mir das mich der Text/Die Geschichte /anspricht interessiert das er bei mir auf die "Noch anschauen"-Liste rutscht. Ob die Masse ihn als gut empfiehlt und er dann "Mainstream" wird oder er in unbekannteren Wassern dümpelt, ändert an meiner Entscheidung ob ich ihn nun schaue oder nicht - gar nichts.

    In diesem Sinne schaue ich alles was mir gefällt - ob nun Mainstream oder völlig unbekannt :)
     
  5. Yuka

    Yuka тнє нєямιт. Otaku König

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    113
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Finde ich nicht jedenfalls nicht so extrem, bei bekannten Anime oder sehr beliebten hat man immer höhere Erwartungen als an einen mittlerer Durchschnitts Anime.
    Jedenfalls ist es bei mir. Ich z.B liebe Elen Lied und jeder hat mir Mirai Nikki empfohlen, ich hatte super hohe Erwartungen an den Anime weil ihn jeder in den Himmel gelobt hat und dadurch wurden meine Erwartungen total enttäsucht. Ich denke wenn ich den Anime zufällig mal sehen hätte ohne den ganzen Lob, hätte er mir viel besser gefallen, da ich ohne Erwartungen an ihn rangegangen wäre.
     
  6. exterminus

    exterminus ((-- dragonlord --)) ... ;)) Nolife

    Registriert seit:
    9. Dez. 2013
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    89
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Hm egal einfach mal selber testen ist meine Devise.
    Sollte mir die Serie nach 2 Folgen missfallen war es das aber für die meisten schon.
    Schwieriger ist es da schon mit Serien die gut anfangen sich dann aber in die Länge ziehen oder abrupt enden.
    Auf die Bewertungen von anderen geh ich kaum mehr, ich sehe das so wie Yuka da werden sonnst Erwartungen aufgebaut die nicht mehr erfüllt werden können.

    Ein weiteres Problem ist das ich schon so viele Anime Serien gesehen habe … denke ich bin schon über 600, eine Animeliste führe ich nicht aber ich sehe es an der Animeserien Ordner Anzahl bei mir.
    So fällt es mir z.T. echt schwer mich leicht zu begeistern, die meisten Serien kommen meiner Meinung kaum mehr über ein Mittelmaß hinaus.

    Ob ich mehr Mainstream Animes oder unbekannte Animes schaue hm wohl mehr die „unbekannten“ .
    Für die ich sag mal Dauerbrenner im TV wie z.B. One Piece oder Dragonball kann ich mich nicht begeistern.
    Die Geschichten sind mir einfach zu flach und die Animation zu schlecht, es gibt einfach viele Serien wo mich die Geschichten mehr reizen oder einfach schöner anzusehen sind.
    He aber jeden das seine, ich denke ich gehöre einfach auch nicht mehr wirklich zu der Zielgruppe solcher Animeserien.
    Ich will jetzt nicht sagen Kinderserien … aber erwachsen und geistige Reife sieht halt anders aus … wie gesagt nur meine Meinung.
    Jeden was einen gefällt gibt ja auch Leute jenseits der 20er die auch noch Tom & Jerry lustig finden ...
     
  7. S4nCh3z

    S4nCh3z Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    22. Apr. 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Also ich stehe dem ganzen relativ offen gegenüber. Die meisten hochgehypten Anime schaue ich mir natürlich an, solange es vom Genre her in meinen Interessenbereich fällt, gehe dabei aber eigentlich nie mit zu hohen Erwartungen ran.
    Nur diesen Endless Shounen aller "One Piece" oder "Naruto", da stimme ich meinem Vorredner in allen Punkten zu, kann ich mir einfach nicht anschauen. Aber das liegt eher daran, dass ich finde, dass ein Anime keine 3 Milliarden Folgen braucht um eine gute Geschichte zu erzählen. Hat also nichts damit zu tun, dass diese Anime in den Himmel gelobt werden.

    Aber nichts geht über eine Versteckte Perle des Anime Genres. Unbekannt heißt nämlich nicht gleich schlecht, sondern einfach nur, dass der Anime nicht so Massen tauglich ist, wie ein "Mainstream Anime". Sagt ja auch eigentlich schon der Name.
     
  8. Near

    Near Delivery God Nolife

    Registriert seit:
    25. Okt. 2014
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    260
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Mir ist es völlig egal, ob ein Anime Mainstream oder unbekannt ist. Wenn er mich anspricht bzw. ich ihn interessant finde, dann schaue ich ihn mir an.
    Oft ist es natürlich so, dass man von den Mainstream Animes einfach mehr hört und mitbekommt, weshalb ich diese auch oft sehe, aber dann nicht, weil sie Mainstream sind, sondern weil ich sie aus anderen Gründen interessant finde. Aber wie gesagt, prinzipiell schaue ich mir alles an, was mich anspricht :)
     
  9. myzterioux

    myzterioux Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    8. Jan. 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Ich habe so meine bedenken wenn ich einen Anime schaue und dazu keine Empfehlungen bekommen habe, da ich am Ende mittendrin bin und merke dass er nicht für mich ist. Ich mag Animes nur ganz oder gar nicht schauen. Außerdem habe ich noch eine langet to-do Liste an Empfehlungen. Ich würde sagen dass ich erst meine Liste abarbeite und danach Animes auf gut Glück schauen werde, die Frage ist nur wann das der Fall seien wird ^^ Laut MyAnimeList (nur zu empfehlen!) fehlen noch 50 Animes die ich nicht mal angefangen habe von denen 5 mehr als 50 Folgen haben.
    Ich finde an den "Mainstream-Animes" gut dass man mit vielen darüber Sprechen kann und man nach dem schauen nicht irgendwie alleine ist, falls man vesteht was ich meine. Wenn man vertrauenswürdige Personen kennt die einem nicht Boku no Pico als "besten Anime der Welt" empfehlen, dann hat man einfach eine lange Empfehlungsliste.
    Was ich bisschen schwierig finde ist das Unterscheidungsmerkmal von Mainstream-Animes im Gegendatz zu den anderen "normalen" Animes. Was ist das Kriterium um das auf diese Weise zu kategorisieren?
     
  10. homura

    homura kleine Sekirei Otaku Gott

    Registriert seit:
    23. Juli 2013
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    223
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Mir ist es völlig egal ob es Mainstream ist oder nich..
    Ich gucke das was ich mag, wann ich mag und wo ich mag...
    Und ich denke gehyped Animes sind nich unbedingt besser als unbekannte..

    Btw ab wann ist ein anime eig Mainstream? :yoyo125:
     
  11. Michael2810199_inactive

    Michael2810199_inactive Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    23. Juni 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Mir is das eigentlich egal aber ich bin eher der Fan von nicht so gehypen Animes, da ich so Anime ungern gucke und nur Lw finde z.B Attack and Titan habe ich bis jetzt auch noch nicht geguckt, da er einfach zu Hoch gehypet wurde ich gucke den vielleicht in 2 Monaten wenn ich lust habe oder vielleicht auch nihct mal sehn :D Ich guck ich lieber sehr alte Mainstream Animes.
     
  12. fichtlwichtl

    fichtlwichtl Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    21. Aug. 2014
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    3
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Meine interpretation von Mainstream Anime sind Dragonball(Z), Digimon, Pokemon, und co...
    Nachdem ich die schon alle durch hab, liegt mein Fokus eher auf den neuerscheinungen bzw. eher unbekannten Animes :)
     
  13. MisterMiyagi

    MisterMiyagi Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    6. Okt. 2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Die Meinstream Animes sind oft zu hoch gehyped, dadurch werden die Erwartungen sehr hoch und wenn man dann nichts spezielles sieht ist man enttäuscht.
    Es gibt viele unbekannte Animes die oft besser sogar viel besser sind als diese Mainstream Animes.
    Auf Anisearch gibt es eine Liste nach der ich mich orientiere und sehr häufig stimmen die Bewertungen und erfüllen auch meine Erwartungen bei den Animes die ich nicht gesehen habe.
    Da ich ein sehr großer Sport-AnimeFan bin, kenn ich viele Animes dieser Richtung die Leute häufig nicht kennen bzw. nur die Mainstream Animes kennen.
    Diese Leute verpassen einfach was.
     
  14. blubbso

    blubbso Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    26. Juli 2014
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    41
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Genau das habe ich mich auch gefragt. Wenn es um Animes geht, die einen temporären Schub an Popularität erfahren, wie zur Zeit One Punch Man, dann lässt mich das eher kalt. Diese Schübe scheinen mir von Leuten getragen zu werden, die hauptsächlich die Shows der Saison schauen. Um da gut abzuschneiden muss sich ein Anime aber nur an wenig Konkurrenz messen. Wenn er allerdings auch Jahre später noch von vielen Leuten ins Gespräch gebracht und vielleicht sogar empfohlen wird, sieht das anders aus. Dazu, sich längerfristig im Diskurs zu halten gehört schon etwas mehr, und wenn mir der Anime nicht grundsätzlich uninteressant vorkommt, kann es durchaus sein, dass ich ihn auf die TODO-Liste packe.

    Daneben schaue ich auch viele alte Animes, selbst wenn keine mehr darüber redet. Natürlich gibt es da viele Fälle, in denen die Unbekanntheit einen guten Grund hat, aber dafür ist es um so erfreulicher, wenn man dabei auf ein Schmuckstück trifft. Ich fände es sehr schade, wenn die komplett in Vergessenheit geraten würden, daher suche ich sie und empfehle sie bei Gelegenheit weiter. Aber auch die Rohrkrepierer, auf die ich bei der Suche unweigerliche stolpere, haben ihren Zweck. Es sind Zeitzeugnisse, die einem einen Eindruck davon vermitteln, wie Anime damals wirklich aussah.

    Also meiner Erfahrung nach wächst die Liste eher mit der Zeit als dass sie schrumpft. Das ist aber auch gar nicht so schlecht, so hat man meistens was (hoffentlich) gutes zum Schauen.
     
    myzterioux gefällt das.
  15. kawaiiangel

    kawaiiangel Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    15. Apr. 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    :yoyo78:Darauf achte ich ehrlich gesagt primär gar nicht. Also fällt das ganz unterschiedlich aus. Nachdem ich die anderen Post so überflogen habe, muss ich zugestehen, dass ich die Problematik was Erwartungen schüren und enttäuscht werden angeht, nicht nachvollziehen kann. Ich gehe, auch, wenn mir einer empfohlen wird, völlig mit Standpunkt 0 an die Serie ran. Sprich, ich habe keine Erwartungen. Kann sein, dass mir dadurch evtl. "etwas fehlt", allerdings finde ich dadurch eher den Weg der Objektivität. Auch wenn mir ein Anime gar nicht zugesagt hat, formuliere ich z.B. bei Bewertungen verschiedene Blickwinkel oder Rahmen, da ich davon ausgehe, dass auch wenn er mir nicht gefallen hat, es sicher Personen (gruppen) gibt, für die diese Serie genau das richtige ist. Natürlich versuche ich auch am Ende mit zwei, drei Sätzen meine Meinung mit Begründung unterzubekommen, warum er nicht mein Fall war. Aber die eigene Meinung ist schließlich rein subjektiv und muss auf niemand anderes zutreffen. Und vermiesen möchte ich jemand anderen diesen Anime nicht, denn es gibt immer jemanden, der "ihn ganz super toll" findet. Ich vermisse daher öfters mal bei Bewertungsportalen einen gesunden Hauch von Objektivität und Neutralität. Mit einem "war halt einfach Schei*dreck" ist wirklih niemanden geholfen. Mir jedenfalls nicht.
     
  16. Joufa

    Joufa Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Also ich schaue mir Animes nur anhand Empfehlungen an, die mir Leute geben, die einen ähnlichen Geschmack wie ich haben. Das können eher unbekanntere Perlen wie Aoi Bungaku Series als auch bekannte Animes wie Mushishi sein. Aber eher ersteres. Vom Mainstream Anime Fan habe ich mich durch meine eigenen Geschmack abgetrennt.
     
  17. arcana

    arcana Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    29. Okt. 2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Der Vorteil bei Mainstream: Man muss nicht großartig suchen. Man wählt einfach zwischen - gefällt/gefällt nicht. Wenn ich für mich auswähle, ist es mir recht egal, welcher Bekanntheitsgrad vorherrscht. Ich bin da eher experimentierfreudig und schau mir auch schon mal unbekannte Anime an. Da waren schon viele gute bei.
     
  18. Lutschbirne

    Lutschbirne Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Ich gebe jeder Animeserien "Vorschuss" und schau sie mir ein paar Folgen an, wenn nicht allzu störendes dabei ist, wie DxD Highschool zB fand ich nur nervig, nach sogar nur ein paar Minuten des Schauens, sogar abgeschaltet und nicht weiter verfolgt. Mainstream Anime die über hunderte von Folgen haben, sollten auch nach mehreren Storyarcs spannend sein, habe Bleach und Naruto irgendwann aufgrund von Langeweile nicht weiter geschaut. Beu One Piece hingegen habe ich enorme Geduld, schlimm war da für mich nur der Dress Rosa Arc, weil der viel zu lang war, aber diesem Anime bleib ich treu.
    Back to topic, egal ob Mainstream oder unbekannt, eine Chance bekommt jeder. Klar, wenn die Serie mir empfohlen wird, wird sie eher geschaut als andere, gibt mittlerweile "viel zu viele".
     
  19. yoshi_in_black

    yoshi_in_black Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    10. Nov. 2016
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Leider gibt es zu viele Serien, die Mainstream sind, wie z.B. Tokyo Ghoul oder auch SAO, die ich persönlich einfach nur schlecht finde, deswegen ist das für mich kein Kriterium sondern ich schaue lieber Serien, die mich von der Beschreibung her interessieren oder die mir empfohlen werden.

    Außerdem bevorzuge ich inzwischen Serien mit älteren Protagonisten oder solche, die nicht primär in der Schule spielen, weil ich einfach kein Teenager mehr bin. Außerdem kann ich den ganzen unnötigen Fanservice nicht mehr sehen. Und solche Serien sind leider meistens unbekannt.
     
  20. cookie18

    cookie18 Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    27. Nov. 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    AW: Mainstream Animes und/oder unbekannte Animes?

    Persönlich schaue ich eigentlich Kreuz und quer durch verschiedenste bekannte und unbekannte Animes.
    Die Hauptsache ist ich werde gut von dem jeweiligen Anime unterhallten.
    Mann muss nicht immer den Mainstream meiden um gute Animes zu finden, nur weil sie nur wenige Menschen kennen sind sie natürlich nicht automatisch besser. ^^
    Andererseits sind auch noch nicht so viele Animes im Mainstream angekommen, so dass es natürlich viele Animes gibt die sehr gut sind und noch nicht auf dem "Radar" der breiten Masse angekommen ist.