Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Diskussion OLED oder QLED TV's

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von night26, 2. Dez. 2019.

?

OLED vs QLED

  1. OLED

    100,0%
  2. QLED

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. k.A.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. night26

    night26 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    21. März 2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Die Große Frage die uns alle interessiert "OLED oder QLED für Animes" !
    Ich hoffe es finden sich einige die ihre Erfahrungen teilen können.



    Was ich gerne wissen möchte ist:
    • Welcher hat die besseren Farben ?
      • Laut verschiedener Tests gibt es keinen Unterschied bei der Farbe, da QLED aber bei helleren Bild besser sein soll und Animes meist ein helleres Bild haben, ist die Frage ob es hier Auswirkungen hat
    • Kommt es bei OLED zu schnelleren "Burn in" aufgrund längeren helleren Bildern ?
      • Als Beispiel Boku no Hero mit seiner Farbvielfalt und Farbstärke
    • Der Kontrast und die Schwarzwerte des OLED sind vergleichsweise um einiges besser als beim QLED. Ist das auch bei Animes bemerkbar ?
    • Generelle Erfahrungen mit OLED TV


    Wollte mir ein OLED zulegen, zweifel aber aufgrund von "Burn in" Risiken und den Gerüchten, dass QLED TV's bei helleren Bildern ein besseres Bild darstellt.
     
  2. Virgel

    Virgel Schweigsamer Wächter Animes.so Staff Premium

    Registriert seit:
    8. Juli 2015
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    159
    Bezüglich "Burn in" kann ich dir sagen das dies bei gleich bleibenden Bildern / Symbolen passiert.
    Wenn du z.B. Video Spiele spielst, per Konsole und dort permanent Lebensbalken, Munition, etc. eingeblendet sind ist das schlecht für den OLED TV.
    Denn nach längerer Zeit werden sich diese ins Bild einbrennen und in der Regel spielt man ja nicht nur 5 Minuten.
    Bei Filmen und Serien gilt das selbe wenn etwas permanent über längerem Zeitraum vorhanden ist wird es sich einbrennen wie z.B. das Sendersymbol oder wenn du den Film pausierst und dann mal 1-2 Stunden weg gehst (was ja im normal Fall keiner macht).
    Solange das Bild sich aber Regelmäßig ändert brauchst du dir da keine Sorgen machen.
    Außerdem gibt es da noch die Bild reinigungsfunktion (genaue Bezeichnung fällt mir gerade nicht ein, kann ich aber nachschauen falls gewünscht) welche man Laut Hersteller eh hin und wieder durchlaufen lassen soll (was die meisten aber garnicht machen weil kostet Zeit oder sie garnicht erst in die Bedienungsanleitung schauen).
    Wenn du also den Fernseher nur zum Anime / TV schauen brauchst kannst du einen OLED nehmen, wenn du darauf aber auch spielen willst würde ich dir davon abraten.
    Ansonsten kommt auch noch der Faktor der Laufzeit hinzu, einige Hersteller schreiben in ihre Anleitungen das die TV Geräte nur für einen Betrieb von 8 Std täglich ausgelegt sind und einige Garantie ansprüche erlöschen wenn man länger schaut (im Durchschnitt) oder das Bild nie gereinigt wird.

    Was einen direkten vergleich zwischen QLED und OLED betrifft kann ich dir nicht sagen wo Animes besser ausehen, habe das nicht getestet.
    Aber letzten endes ist dies eh eine Frage des eigenen geschmacks so wie Zustand der Augen (sprich wie man Farben wahrnimmt).
     
  3. blubbso

    blubbso Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    26. Juli 2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    42
    Ich habe nun seit ca. 1 1/2 Jahren einen OLED-Fernseher von LG und bin damit über alle Maßen zufrieden.

    Bei der Farbdarstellung sollte es keinen großen Differenzen geben. Die großen Unterschiede beobachtet man, wie du schon sagtest, bei Kontrast und Helligkeit. Bei OLEDs lassen sich, im Gegensatz zu herkömmlichen Fernsehern, einzelne Pixel tatsächlich komplett ausschalten, und sind damit die einzigen TVs, die echtes Schwarz darstellen können. Bei anderen Displays ist es in Wirklichkeit nur sehr dunkles Grau. Kannst ja mal das Experiment machen und bei dir dunkel machen und ein schwarzes Bild im Vollbildmodus anzeigen.

    Das sieht man insbesondere auch bei Animes, die ja öfter mal größere zusammenhängende schwarze Strukturen anzeigen. Zusätzlich ist das auch viel besser für ältere Filme oder Animes, weil man das Letterboxing / Pillarboxing (die schwarzen Streifen am Rand des Bildschirms) überhaupt nicht mehr wahrnimmt.

    Die Kehrseite der Medaille ist die Helligkeit, wo QLEDs klar überlegen sind. Aber ich fürchte, hier liegt ein Missverständnis vor. Die stellen nicht, wie du schreibst, bei helleren Bildern ein besseres Bild dar, sondern aufgrund ihrer Leuchtstärke eben ein helleres. Das kann relevant werden, wenn du dich in einem sehr hellen Umfeld befindest, oder direktes Licht auf den Bildschirm fällt (Deckenlampe, Sonne). Mit der höheren Leuchtkraft sind QLEDs hier im Vorteil, weil sie mit ihrem helleren Bild die Reflexionen der Lichtquellen besser übertünchen können.

    Für mich ist das kein Problem, da ich für die volle Experience sowieso im dunklen schaue. Den Kontrast eines OLEDs möchte ich nicht mehr missen (auch wenn QLEDs hier besser sind als herkömmliche LCDs) und würde mir definitiv wieder einen kaufen. Wenn bei dir aber die Sonne auf den Fernseher scheint, zu Zeiten zu denen du auch schauen willst, würde ich eher zum QLED greifen (Eigentlich würde ich nen OLED kaufen und die Vorhänge zuziehen, aber bei Vorführungsqualität bin ich auch etwas speziell).

    Zum Thema Burn-In kann ich nur die Ausführungen von @Virgel bekräftigen, mit ein paar Anmerkungen:
    Nennt doch eh jeder Hersteller anders, bei LG ist es glaube ich der "Pixel refresher". Und zumindest bei neueren OLEDs ist es so, dass du gar nichts machen musst, der läuft automatisch ein paar Stunden nach dem Ausschalten (der Bildschirm bleibt dabei schwarz). Ist also kein Problem, man sollte den Fernseher nur nicht nachts vom Strom trennen.

    Außerdem wären auch den Film für 1-2 Stunden zu pausieren kein Problem. Zum einen schaltet sich der Fernseher nach einer kurzen Bildschirmschoner-Animation eh aus, zum anderen braucht es deutlich mehr, um sichtbares Burn-In zu erzeugen. Lies dir mal ein paar Artikel dazu durch. Die malträtieren die Geräte da schon enorm, weit über selbst starke Nutzung im Haushalt hinaus. Das einzige, wo du wirklich aufpassen musst, sind die schon erwähnten Spiele, oder andere Dinge mit konstanten Elementen. Als PC-Bildschirm, der Fensterleiste und Taskleiste immer an der selben Position anzeigen muss, würde ich das auch nicht eignen.
     
    night26 gefällt das.