1. Aktuell funktioniert unser Image Proxy nicht mehr ordnungsgemäß, sodass keine Bilder mehr angezeigt werden. Wir kümmern uns darum!

Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Plex optimierte Releases

Dieses Thema im Forum "Computer & Technik" wurde erstellt von distelcool, 4. Feb. 2018.

?

Optimierte Releases?

  1. Ja

    56,5%
  2. Nein

    13,0%
  3. Nutze Plex nicht

    30,4%
  1. distelcool
    distelcool

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    17. Jan. 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    55
    Guten Tag,
    mich würde interessieren, ob hier Interesse an Animereleases besteht, die optimal für Plex encodiert sind und somit kein Transcoding benötigen.

    Zur Codecauswahl:
    Video: x264 8-Bit / x265 10-Bit (x264 10-Bit läuft auf den meisten Plex Clients nicht)
    Audio: AAC jpn / ger
    Untertitel: SRT ger
    Container: MKV

    Diese Codecs laufen auf allen meinen Clients (hab einige) problemlos, für die Leute die keine x265 Geräte haben würde es eine x264 8-Bit Version geben.

    Wenn Interesse besteht, lasst doch eine Rückmeldung da.
    Make Plex great again!
     
  2. XRA9
    XRA9

    Nicht derjeniche Seelenverkäufer Uploader

    Registriert seit:
    2. Aug. 2013
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    2.039
    Was genau macht die bestehenden Releases inkompatibel mit "Plex"? H.264 in 10 bit? Sehe das nämlich als einziges Hindernis, das einen Encode rechtfertigt - und selbst da gibt's öfters andere Quellen in 8 bit.
     
  3. distelcool
    distelcool

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    17. Jan. 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    55
    Das Problem ist nicht die Videospur, sondern viele Geräte können keine Dolby oder DTS Audiospuren abspielen.
    Plex liest auch keine Videos mit ass Untertiteln, diese werden dann transcoded und die Untertitel reingebrannt.

    Plex ist ein Mediacenter, was Filme und co. für verschiedenen Geräte im Netzwerk verfügbar macht.
     
    Lasted edited by : 4. Feb. 2018
  4. XRA9
    XRA9

    Nicht derjeniche Seelenverkäufer Uploader

    Registriert seit:
    2. Aug. 2013
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    2.039
    Empfiehlt die Online-Hilfe nicht genau deswegen, den Ton vom Plex-Client verarbeiten zu lassen? Der würde dann den Ton per PCM an die Endgeräte senden, das schaffen ja wohl alle.
    Oh, stimmt, hatte ich vergessen. Point taken.
     
  5. exterminus
    exterminus

    ((-- dragonlord --)) ... ;)) Nolife

    Registriert seit:
    9. Dez. 2013
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    88
    also 10Bit muss ich sowieso neu coden da mein Hardwareplayer das nicht kann ...
    Plex ist schon nicht schlecht ... aber den einzigen Vorteil was ich bei Plex sehe sind die streaming Fähigkeiten
     
  6. distelcool
    distelcool

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    17. Jan. 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    55
    Den meisten Clients fehlen aber die Codecs dafür, da Dolby und DTS Lizenzpflichtig sind.
    AAC kann problemlos auf fast jedem Gerät abgespielt werden.
     
  7. so1ko
    so1ko

    ☣️ Anti-Spam-Bot & Troll vong Dienst ☢️ Seelenverkäufer Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31. Aug. 2014
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    427
    AAC oder AC3 wird doch auch meist bei den BD Scene Releases angeboten zusätzlich zu DTS. Und eins von den beiden wird immer unterstützt.

    Allgemein dürfte der Raum für Geräte im Netzwerk, die nicht alles unterstützen, sehr gering sein. Von den Statistiken her kann ich dir zB. sagen, dass Ongoing Season neben paar Klassikern immer am meisten gefragt ist und das sind halt gewöhnliche Webrips, bei denen es nur 1 Audio Spur gibt idr. AAC halt. Untertitel sind da auch keine Probleme.

    tl;dr: Was würdest du überhaupt machen wollen, was nicht schon die Scene macht?
     
  8. XRA9
    XRA9

    Nicht derjeniche Seelenverkäufer Uploader

    Registriert seit:
    2. Aug. 2013
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    2.039
    SRT-Untertitel statt ASS oder Vobsub/SUP.
     
  9. so1ko
    so1ko

    ☣️ Anti-Spam-Bot & Troll vong Dienst ☢️ Seelenverkäufer Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31. Aug. 2014
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    427
    Ist, wie gesagt, kein Problem bei der Zielgruppe in diesem Board. Hier benutzen wohl mehr Leute Kodi als Plex. Dazu kommt dann noch, dass die WebRips wie gesagt das beliebteste sind und da würde ein "plexoptimierter" Mirror nur untergehen. Bei den Scene Releases besteht offensichtlich auch kein Bedarf daran. Sieht für mich nach verschwendeter Mühe und Zeit aus.
     
  10. exterminus
    exterminus

    ((-- dragonlord --)) ... ;)) Nolife

    Registriert seit:
    9. Dez. 2013
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    88
    wowwow bin dafür ... die Release Subs hab ich z.B. meist immer Probleme da ich Orginal Ton und Untertitel bevorzuge und das Sub nachbearbeiten damit es beim "einbrennen" passt kostet mir z.T. den letzten Nerv ...
    OKOK ich weiß inzwischen wo ich relativ schnell Subs korrigieren kann "Größe,Position und Timeming" aber anständige SRT Subs zu machen wer tut sich das auch "freiwilllig" an ... naja egal wenn die Subs anständig sind würde ich das downloaden für komplette Serien ...
     
    Janik2009 gefällt das.
  11. distelcool
    distelcool

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    17. Jan. 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    55
    Da ich ein sehr großer AndroidTV Fan bin und Google keine Lizensgebühren zahlen will, geht sowohl AC3 als auch DTS nicht ohne transcoding.
    Wird wohl viel Mühe und Zeit kosten, wollte aber eh mal meine komplette Sammlung einmal durch rendern, warum dann nicht auch hier hochschieben
     
  12. so1ko
    so1ko

    ☣️ Anti-Spam-Bot & Troll vong Dienst ☢️ Seelenverkäufer Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31. Aug. 2014
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    427
    Do what you want, aber bitte keine Massenuploads, die in 60 Tagen wieder tot sind.
     
  13. Paradox
    Paradox

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    26. Juli 2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Um das Thema noch mal aufzugreifen: Ich habe bei mir im Netz Probleme mit 10bit-Wiedergabe mit Plex (sowohl x264 als auch x265).

    Mein PC läuft auf aktueller Hardware + Win 10 und sollte die 10bit ja auf jeden Fall dekodieren können. Dennoch werden bei 1080p-Releases die Kanten unruhig und 720p bekommt ein super nerviges Schachbrett-Muster verpasst. Dafür läuft auf dem Plex-Client meines Galaxy S7 (Android 8) das x264@10bit release perfekt, während das x265@10bit nur schwarzen Bildmatsch produziert. Hat jemand ähnliche Probleme oder kennt die Ursache?

    Ich würde ja vermuten, dass es an dem 4 Jahre alten Server-CPU oder an dem Plex-Betrieb in einem Jail liegt. Aber das kann ja erst passieren, wenn der Client das Decodieren nicht unterstützt und der Server-Transcoder anspringt. Jedoch finde ich keinen Hinweis darauf, dass das passiert.


    PS: In meinem Plex-Client steht die Wiedergabequalität auf "Original". Kann der Transcoder trotzdem aktiv sein und wenn ja, woran sehe ich das? Danke für die Hilfe.


    PS2: Ok, da steht bei mir "direkte Wiedergabe". Also liegt es eher nicht am Server, sondern am Windows-Client. Das ist merkwürdig, denn ich habe meinem Kumpel die Folge zum Probieren gegeben und er sagt, auf seinem Windows-Client macht sie keine Probleme. Dann warte ich mal auf Updates...
    [​IMG]

    Hier sieht man den Fehler bei voller Auflösung besonders an den Mündern
    [​IMG]

    PS3: :onion113: Jetzt geht es. Das Problem war das Direct-Play. Sobald ich auf Auto-Convert schalte, sieht das Bild sauber aus. Scheint aber definitiv am Client zu liegen. Ich hoffe, es wird bald gepatcht. Auf jeden Fall vielen Dank für den Hinweis. Ich melde mich hier, wenns ne neue Entwicklung gibt. Bis denn.
     
    Lasted edited by : 27. Juli 2018
  14. distelcool
    distelcool

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    17. Jan. 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    55
    @Paradox hab' gerade auch mal ein wenig rum probiert, auf meinem Windows 8.1 Client wird x265 gnadenlos transcodiert, obwohl der Grafikbeschleuniger x265 unterstützt, bei meinem Pixel XL mit unterstützter Hardware auch, Mein Tablet was auch x265 unterstützt versucht die direkte Wiedergabe, sieht dann aber so aus:
    [​IMG]
    Nur auf meinem Shield Android TV läuft jedes Format problemlos und butterweich, hängt aber auch nen 10bit Fernseher dran.
    Viel kann man da nicht tun, ich hoffe, dass Plex die Probleme mit dem Client mal im Griff bekommen, 10bit und x264 ist das Sorgenkind von Plex.
    Deswegen auch die Idee dieses Threads, da Plex absolut nicht für HDR Inhalte und Untertitel ausgelegt ist.
    MfG, Distel


    PS: Das kannst du hier
    [​IMG]
    einsehen wenn du über das Wiedergabegerät hoverst, oder auch indem du in der Android App während der Wiedergabe auf das Einstellungssysmbol gehst und das Häckchen bei "Details beim Abspielen einblenden" reinmachst.


    PS2: So sollte 720p auf keinem Fall aussehen.
    Probiere es mal mit der Weboberfläche mit Firefox/Chrome oder guck ob eine Neuinstallation des Players das Problem behebt.
     
    Lasted edited by : 27. Juli 2018
  15. SatoshiKon
    SatoshiKon

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    25. Sep. 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    6
    Habt ihr schon mal daran gedacht von Plex zu Emby zu wechseln. Habe das schon vor geraumer Zeit gemacht und hab es bisher nicht bereut. Solche Probleme mit 10bit und x265 treten dort auch nicht auf.
     
  16. supersonik
    supersonik

    Elite Nolife Uploader

    Registriert seit:
    7. Jan. 2018
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    27.646
    nun mehr als 1 jahr später... hat sich einiges an plex getan.

    also der plex client für pc kann via direct play (vorrausgesetzt internet gesch. ausreichend) alles weiter- und wiedergeben.

    ich hab da nichts besonderes aufm pc installiert (klite codec + vlc welche aber nur installiert sind)

    allgemein bietet sich immer die möglichkeit an direct stream zu machen wenn eine schnelle leitung anliegt da dann auch die ressourcen des servers geschont werden.
    klar funzt dts-hd ma aufm smartphone/tablet nicht aber ich denke auch nicht das jemand sich mal eben entsprechende lautsprecher an die genannte endgeräte anschließt.

    zum schluss bleibt zu sagen jeder muss selbst wissen was er wo und womit machen möchte.
    ich persönlich halte "plex ready" releases für unnötigt obwohl ich neben direktem streaming ab und zu von aod/cr nur plex nutze da ich meist direct stream mache zum pc oder firetv und da keine weiteren probleme beim abspielen habe

    ich lade und behalte kaum bis keine 10bit oder x265 weils mir persönlich keinen mehrwert gibt.
    mich juckt größe kein stück bei animes und 10 bit kann keines meiner endgeräte bis auf pc/monitor.

    [​IMG]
     
  17. rmax67
    rmax67

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    12. Feb. 2016
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    65
    Bitte bedenkt bei solchen Fragen wie dieser in diesem Thread bitte folgendes:
    Mediaserver versuchen immer das Format Optimal an den Client anzupassen. Das hängt zum einen auch von den Einstellungen im Client ab, was dieser bevorzugt verwenden möchte. Es gibt somit leider kein Format welches wirklich das Optimale ist.

    Meine Erfahrung mit Plex oder auch Emby ist die folgende.

    Belasst die Codecs Video / Audio sowie Untertitel möglichst im Original. Bei BluRay also H264 8-Bit YUV 4:2:0 / Dolby Digital Plus oder DTS-HD / PGS Untertitel

    Zum Video bei der Veröffentlichung hier auf Animes.so ist es natürlich besser die Videospur zu Re-Encoden, aber die Tonformate sollten möglichst Original und damit verlustfrei vorliegen. Und alles im MKV Container verpackt.
     
  18. reloxx
    reloxx

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    27. Juli 2020
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    5
    Mittlerweile gibt es Tools wie z.b. Tdarr die sowas automatisiert in das gewünschte Format umwandeln.

    Ich wandle z.b. alles in x265 um um Platz zu sparen und warte schon auf das kommende x266.

    Manche Clients spielen auch das x265 Format ab wie etwa der FireTV Stick 4K.
    Die anderen müssen halt transcodieren. Läuft bei mir aber auch nicht auf nen NAS, also die Power hab ich zur Verfügung.

    Von daher ist mir das Quell Format egal, ich zwinge es eh in mein Wunschtformat.
     
  19. dYnAm1c
    dYnAm1c

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    18. Aug. 2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Soweit ich weiß kann Plex Web, also über den Browser abgespielte Videos, kein MKV. Plex wird da dann also vermutlich auf MP4 remuxen und dann Direct Streamen anstatt Direct Play, ist zumindest bei mir so. Das braucht natürlich nicht viel Rechenleistung aber nur mal so als Info.
     

Diese Seite empfehlen