Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Ramen

Dieses Thema im Forum "Vegetarische Gerichte" wurde erstellt von Naya, 23. Juli 2014.

  1. Naya

    Naya Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    23. Juli 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Vor langer Zeit war ich mal sehr süchtig nach Instant-Nudelsuppen - was natürlich nicht gerade super gesund ist :D
    Deswegen hab ich mir überlegt es einfach selbst zu machen :)
    Was ihr dazu braucht: für 1 Portion
    Ramen-Nudeln oder Mie-Nudeln (ich benutze meist die Instantvariante, geht schön schnell)
    Gemüsebrühe
    Paprika-Pulver oder auch Curry
    Chili-Flocken
    Sesamöl
    Karotte
    Brokkoli
    Pilze (frisch oder getrocknet)
    Frühlingszwiebel
    Sojasauce
    Ei (für Veganer natürlich nicht)

    Zubereitung:
    Am besten fangt ihr mit dem Gemüse an: Die Karotte wird geschält und in lange Streifen geschnitten (ich bin faul und mach das mit dem Sparschäler). Den Brokkoli müsst ihr putzen und ein paar kleine "Bäumchen" abschneiden. Ihr könnt entweder trocknete Pilze verwenden oder auch frische. Ich nehme meistens braune Champignons, weil ich die mag. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Natürlich könnt ihr auch noch anderes Gemüse reinschnibbeln - ich stelle nur meine Lieblingsvariante vor. :)
    Die Frühlingszwiebeln werden in meinem Topf mit Sesamöl angebraten, bis sie glasig sind. Das Sesamöl sollte nicht zu heiß werden! Anschließend muss ein halber Liter Wasser hinzugegeben werden. Wenn das Wasser leicht köchelt, könnt ihr die Gemüsebrühe hinzugeben (auf der Packung steht, wie viel man für einen halben Liter hinzugeben sollte). Anschließend kann man nach Belieben mit Paprika-Pulver und Chili-Flocken würzen. Alternativ kann man auch Curry oder andere Gewürze verwenden. Sojasauce darf natürlich nicht fehlen, auch hier einfach nach Geschmack dazuschütten. Das Ei sollte man vorher verquirrlen und dann unter Rühren dazugeben, es fängt dann an zu stocken (natürlich noch bei köchelnder Brühe).
    Das Gemüse sollte am Schluss hinzugegeben werden, damit es nicht zu durchgekocht ist - ich mag es gerne knackig. :P

    In eine größere Schüssel könnt ihr die Nudeln mit der Brühe übergießen und anschließend etwas ziehen lassen. Dafür am besten mit einem Teller die Schüssel abdecken.
    Ich persönlich brate mir manchmal auch noch Tofu dazu.

    Das ganze kann man natürlich auch mit Hühnerbrühe, ... machen und Fleisch dazu. Schmeckt aber auch ohne!

    hier noch ein Bild
    https://imagizer.imageshack.us/v2/719x539q90/743/a4bff5.jpg
    irgendwie hat das mit dem Anhang nicht funktioniert !
     

Diese Seite empfehlen