Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Studentenleben und Finanzen - Woran kann man so sparen?

Dieses Thema im Forum "Schule, Ausbildung & Beruf" wurde erstellt von treeshort, 15. Juni 2014.

  1. treeshort

    treeshort Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    16. Jan. 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hi all,


    da ich jetzt bald meine Lehre abschließe, muss ich mir langsam gedanken machen wie es nun ohne Einkommen im Studentenleben am Existenzminimum wird :kucing_nangis:

    sprich woran man alles so sparen kann/muss .... z.B. die 40€ welche ich momentan monatlich für limo und bier ausgebe werden dann nicht mehr in frage kommen.


    Ich würde aber gerne von euch Ideen hören woran man noch sparen kann z.B. beim Essen oder auch praktische platzsparende Möbel für das Studenten- WG-Zimmer und ähnliches.
    Also im prinzip alles rund um praktisches was das Leben als Student angenehmer macht und schön billig ist. :onion113:

    Hoffe das diese frage hier rein passt.

    Mfg treeshort
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2014
  2. Mowsar

    Mowsar Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    15. Juni 2014
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    2
    AW: Studentenleben und Finanzen-> woran kann man so sparen?

    Willst du nicht vielleicht erstmal so nebenbei einen kleinen Job machen? Also ich studier erst ab den Wintersemestern so gegen September/Oktober. Hab während dem Abi im Einkaufszentrum zB an einer Saftbar gearbeitet und später in einem kleineren Bereich bei GoodGames. Gut da bin ich auch nicht so leicht reingekommen, weil ich keine Ausbildung mache - aber will da sicher nach dem Studium einsteigen. :)

    Ansonsten könnte ich dir so diverse Nebenjobs vorschlagen:

    1# Animateur/in

    Hotels, Ferienclubs und Reiseveranstalter sind immer wieder auf der Suche nach Animateuren, die Gäste betreuen und unterhalten. Gesucht werden nicht nur Bewerber für den südeuropäischen Raum, sondern auch für den heimischen Markt. Voraussetzung ist Offenheit, Kontaktfreudigkeit, Fröhlichkeit und ein lockerer Umgang mit Menschen. Vor Aufnahme einer Tätigkeit muss meist ein Lehrgang bzw. Seminar besucht werden, in dem man die Grundlagen des Jobs erlernt.

    #2 Babysitterin bzw. Babysitter
    Babysitting ist vor allem bei jungen Frauen ein begehrter Nebenjob. Die Bezahlung ist häufig gut. Falls die Tätigkeit in den Abendstunden erfolgt, kann man sogar bspw. die Hausaufgaben machen, wenn das Kind schläft. Allerdings wird eine Babysitterin bzw. ein Babysitter nur unregelmässig benötigt, so dass auch nur gelegentlich Geld verdient werden kann.

    #3 Haushaltshilfe
    Viele gut verdienende Privathaushalte leisten sich heutzutage eine Haushaltshilfe. Diese übernimmt alle Aufgaben, die in einem Haushalt anfallen, wie z.B. Putzen, Aufräumen, Waschen, Bügeln und unter Umständen Kochen. Von Vorteil bei der Bewerbung sind sicherlich gute Referenzen bisheriger Tätigkeiten als Haushaltshilfe.
     
  3. Equinox

    Equinox 憎しみは存在しませんが、幸せだけ Otaku König Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4. Apr. 2014
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    27
    AW: Studentenleben und Finanzen-> woran kann man so sparen?

    Das kann man so Spontan nicht sagen. Keiner weiß, wie deine Bedürfnisse ausfallen. Mir reicht zum Beispiel ein Bett, ein Schrank und mein PC. Ich hab keine großen Ansrpüche, weil ich nicht feier oder sonst was geh. Ansonsten: Versuch dir nen kleinen Nebenjob zu besorgen (Klassiker: Verkäufer in irgendeiner Supermarkt-Kette/ Regale einräumen). Such dir aber auf jeden Fall etwas, was deinen Kopf schont - sporadisch gesagt: Ein "dummer" Job. Wenn du nicht unbedingt die teuerste Markenwurst und ständig beim McDonalds was zu dir nimmst, kannste für kleines Geld schon gutes Zeug kochen (wenn du denn Zugriff auf ne Küche hast - was ich fast vermute in einer WG). Ansonsten machs wie ich: Deck dich mit Nudeln von einem Asia-Shop ein :kucing_kenyang: In den meisten asiatischen Läden, ist das billiger als im Supermarkt. Basic Möbel wie ein kleiner Tisch oder n Regal, kannste eigentlich ganz einfach selbst zusammenschrauben, was eigentlich nicht mal so viel Handwerker-Skill erfordert. Kurz gesagt: Wenn du mit Basic-Stuff leben kannst, solltest du keine Probleme haben.

    btw. heißt keine Einnahmen nicht einmal Bafög? Solltest du auch mal in betracht ziehen :yoyo137:. Wie zahlst du dann überhaupt die WG/Wohnung?
     
  4. XaserIII

    XaserIII Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    9. Feb. 2014
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    7
    AW: Studentenleben und Finanzen-> woran kann man so sparen?

    Hi, ich würde auch dazu raten einen Nebenjob zu starten, wenn du ein kluges Köpfchen bist, gibts sogar in der Uni / FH selbst was für dich, Stichwort Hilfsassistent oder im Studiensekretariat.
     
  5. treeshort

    treeshort Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    16. Jan. 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    AW: Studentenleben und Finanzen-> woran kann man so sparen?

    Nun ja, arbeiten werde ich voraussichtlich in den Semesterferien bei meiner alten Firma das bringt in 4 Wochen mehr als 4Monate 400€ jobben. Und einen Studenten-Kredit werde ich wohl auch in Anspruch nehmen. Desweiteren werde ich da ich auf Grund meiner Eltern kein Bafög bekomme, von diesen etwas Finanziell unterstützt.

    Also ihr jobt alle neben eurem Studium oder habt gejobbt? Und das ging alles gut mit dem lernen und Freizeit und so? Ich weis halt noch nicht wirklich wie hoch der workload vom Studium sein wird. Ich möchte ja auch noch was anderes sehen als Bücher und Skripte aber dann noch arbeiten .... Da muss ich denk ich erst sehen wie es wird.

    Es sollte hier aber nicht im einzelnen um meine Situation gehen, sondern eher um eine allgemeine Diskussion wer was gutes kennt zum Sparen in Bezug auf essen , trinken und anderes.
     
  6. Kaede

    Kaede Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    16. Juni 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    AW: Studentenleben und Finanzen-> woran kann man so sparen?

    Beim Nahrungsmitteleinkauf fällt besonders Fleisch und Käse teuer aus. Wenn Du aber nicht auf Fleisch verzichten möchtest, ist zum beispiel Hühnchen und Hackfleisch generell günstiger. Ins Geld geht auch alles was für den Käufer "zusammengestellt" wurde, also Sandwiches, Mikrowellengerichte und Junkfood wie Burger, Pizza und Kebap... aber auch simple Zutaten wie Schinken- und Speckwürfelchen sind teurer als wenn Du Dir die Zeit nimmst und selber Fleisch in kleinere Formen schneidest.

    Alles in allem sparst du beim essen am besten wenn Du:
    - in grösseren Mengen einkaufen kannst
    - selber kochst
    - für mehr als eine Person kochst und Kosten teilst (Vorteil einer WG)
    - öfters auf Fleisch und Käse verzichtest

    Wenns mal richtig knapp wird kannst Du Dich mit instant-Nudeln oder "Ramen" einzelne Tage über Wasser halten. Einfach nicht vergessen, dass solche Nudeln die zu heiss gebadet wurden kaum Energie liefern um grosses in Angriff zu nehmen. Also besser Apfel, Banane & co. vor 'nem wichtigen Tag/Test.

    Beim Trinken hab ich selten gespart, daher kaum tipps.. jedoch ist aufgewertetes Leitungswasser (Tee & Sirup) immer gut vorrätig zu haben.
    Bei Interesse 'hab ich einige Rezeptideen auf Lager
     
  7. alice130

    alice130 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    23. Okt. 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Studentenleben und Finanzen-> woran kann man so sparen?

    Also ich versuche bei fast allem zu sparen. Am meisten kann man aber tatsächlich durch eine günstige Wohnung (Studentenwohnheim) und durch günstiges Essen sparen. Beim Essen sparen heißt nicht sich ungesund zu ernähren sondern eher im Gegenteil. Ich esse morgens immer ein gutes Müsli. Mittags kann man gut und günstig in der Mensa essen oder wenn man Lust hat auch selber kochen. Zum Abend muss man dann auch noch was günstiges wie Brot finden.

    Solche Sachen wie Coctails oder Bier in einer Bar zu trinken sollte man sich möglichst verkneifen da das echt ins Geld geht :D. Generell finde ich Alkohol immer sehr teuer.

    Sportmäßig kann man auch nochmal kosten Sparen wenn man beim Unisport was gutes findet oder einfach Laufen geht oder andere Sportarten draußen macht, damit man kein Fitnessstudio bezahlen muss.

    Ich finde wenn man den vollen Bafög-Satz bekommt kann man damit auskommen wenn man sparsam ist. Wenn man etwas mehr ausgeben möchte sollte man sich vielleicht einen Nebenjob suchen.
     
  8. paulfried123

    paulfried123 Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: Studentenleben und Finanzen - Woran kann man so sparen?

    Also ich kann auch aus Erfahrung sagen, dass mann, zumindest vorrübergehend, mit sehr wenig geld (<150€ + Miete) auskommen kann, auch wenn es manchmal nicht ganz einfach ist. Jedoch muss mann dann auf einiges verzichten können.
    Partys und Shoppen ist mit dem Budget definitiv nicht drinnen, genauso muss man sich überlegen ob man übers Wochenende mal nach Hause zu Besuch fährt (wobei Eltern und Omas/Opas gerne mal was extra geben :D ).
    Am Besten sparen kann man wie schon gesagt wurde indem man selber kocht und am besten auch das essen etwas vorplant damit man nichts wegschmeißen muss. Auf Fleisch und Fisch sollte man dabei so gut es geht verzichten, da die doch recht teuer sind. Am günstigsten kommt man mit viel Nudeln, Kartoffeln und Reis. Dass sättigt und ist günstig und mit etwas gemüse dazu auch gesund :).

    Solltest du aber genug Zeit haben empfehle ich dir definitiv einen Job zu suchen. Der "Stress" im Job ist meist nicht so schlimm wie wenn man immer aufs Geld achten muss.
     
  9. MC_Kay

    MC_Kay Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    2. Dez. 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Studentenleben und Finanzen - Woran kann man so sparen?

    Sparen ist meist gut, aber man sollte neben dem Studium auch arbeiten.

    Wärend meines Studiums arbeitete ich als Tutor, Mentor, Hilfe im Rechenzentrum, Laborassistent, Studentischen Ingenieursbüro oder Personlicher Assistent für den Prof.

    Als Tutur: 500E Euro/Semester
    Man bekommt hier 500E Euro/Semester und muss in der Woche nur ein paar Tutorien geben.
    Vorteil ist klar, man bleibt im Geiste frisch in der Materie.
    Arbeitsaufwand nicht sonderlich hoch, da man nur ~5Std pro Woche investieren muss.
    Macht man dies jedes Semester, muss man nicht mal mehr was vorbereiten, was die investierte Zeit drastisch reduziert. :D

    Als Mentur 500E Euro/Semester
    Man führ neue Studenten herum, erklär ihnen alles und hilft bei Fragen über die Stuktur. Dafür bekommt man 500 Euro/Semester.
    Arbeitsaufwand <1 Std die Woche.

    Hilfe im Rechenzentrum 600 Euro/Monat
    - Papier nachfüllen (man darf sich auch selber kostenlos Ausdrucke anfertigen und Kopierpapier mitnehmen)
    - Studenten bei Anmeldeproblemen/Programmfehlern helfen (So kann man auch nette Kontakte zu Studentinnen aufbauen ;) )
    - Betriebssysteme neu aufsetzen
    - bei neuer Ausstattung beim Aufbau helfen (Alte Computerkomponenten kann man so meist kostenlos mitbekommen)
    Zeitbedarf: jeden zweiten Tag 4 bis 6 Std.

    Laborassistent (bis zu) 600 Euro/Monat
    Ok, das ist die anspruchvollste Arbeit. Man muss dafür auch einiges an Erfahrung mitbringen, also (meist) nichts für einen Studenten im Grundstudium.
    - Laborplätze vorbereiten
    - Studenten bei der Durchführung helfen
    - Doktoranden, Diplomanden, etc. unterstützen
    - Geräte reparieren oder umbauen (sofern man es darf)
    - mal durchfegen
    Zeitbedarf: 3 Std am Tag.

    Studentisches Ingenierusbüro Je nach einsatz und Projekt (bis zu) 1.000 Euro/Monat
    Hierfür muss man auch einiges an Erfahrung mitbringen!
    - Projektarbeiten (je nach Projekt sind es Computersimulationen, mathematische Modelle, Labortätigkeiten, etc.)
    Zeitbedarf: bis zu 6 Std am Tag

    Personlicher Assistent für den Prof (bis zu) 2.000 Euro/Monat
    Um an sowas zu kommen, sollte man bei diesem Prof als Tutor gearbeitet haben.
    - U.u. sehr anspruchsvolle Tätigkeiten
    - Prüfungen korrigieren
    - Vorlesungen vorbereiten
    - Material bereitlegen
    - Einspringen wenn Prof für eine Lesung keine Zeit hat
    - u.U. Reisetätigkeiten zu Events (Man lernt so andere (zukünftige) Arbeitgeber kennen)

    Man kann also parallel zum Studium einiges verdienen.
    In den ersten Semestern ist es natürlich sehr schwer was an der Uni zu bekommen.
    Typischer Einstieg ist Mentor und dann Tutor. Später kann man dann auch besserbezahltere Tätigkeiten annehmen, wenn man Wissen durch Lesungen und Struktur der Uni kennengelern hat und man weiß welcher Prof was macht und brauchen könnte.


    Diese Beispiele gelten für ein technisch/naturwissenschaftliches Studium.
    Bei Wirtschaft, Medizin, Linguistik, etc. kann es deutlich andere interessante Gebiete geben. Tutorien und Mentoringprogramme gibt es in diesen Bereichen aber eigentlich auch.

    Also Kopf hoch. Ihr werdet schon einen Job parallel zum Studium finden.
     
  10. skieZ

    skieZ pillaging in the name of the oni Otaku König

    Registriert seit:
    17. Mai 2013
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    54
    AW: Studentenleben und Finanzen - Woran kann man so sparen?

    - kauf gutes, aber nur nötiges essen (nein monte; bier; schoki usw. ist nicht nötig für dich)
    - zieh in ein apartmentzimmer inem studiheim (ich bezahl 235 euro warm hier)
    - weniger sinnloses feiern, dafür mit Leuten lieber 1-2 mal richtig im Semester
    - öffentliche Verkehrsmittel und Fahrrad benutzen (sofern vorhanden)
    - wenn du vollzeit studierst -> bafög beantragen, selbst wenn du nur 50€ kriegst
    - kein BaföG? Vollzeitstudium?->rekt. Musst wohl arbeiten-> weniger Frei- und Lernzeit.
    - sinnvollen Kram kaufen; Einkäufe planen

    Eigentlich nur eins: sinnvoll mit deinem Geld umgehen. Spare nicht an essen oder Gesundheit, das kostet dich im Endeffekt mehr, wenn du mal Probleme damit hast.
    Spar an Spaß und Spielkram, der nicht notwendig ist.
     
  11. elkeZ

    elkeZ Visual Novels > Anime :D Otaku König

    Registriert seit:
    8. Okt. 2013
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    202
    AW: Studentenleben und Finanzen - Woran kann man so sparen?

    Ist zwar nicht unbedingt moralisch was ich nun Vorschlage, aber das sind meine Mittel, um mit meinem Geld auszukommen:

    Für größere/längerfristige Anschaffungen:

    Wer billig kauft, kauft zwei mal. Das steht zwar gegen das menschliche Gefühl, im Augenblick immer das "einfachste/günstigste" zu nehmen, aber wenn man sich etwas holt, sollte man sich schon etwas gutes holen, was die Aufgabe auch genau so erfüllt, wie man es haben möchte. Vor allem wenn man es mehrere Jahre hat. Außerdem kann man sich das Leben damit extrem viel entspannter machen, wenn man Gerätschaften hat, die auch alle tadellos funktionieren. :)

    Software und Medien: Nun ja, ich hab mir angewöhnt, alles, was ich digital irwo piraten kann, auch so beschaffe. Ersten spart man damit unmengen an Geld, man kann sich trotzdem so ziemlich alles besorgen und der übrigbleibende Groschen kann in etwas anderes investiert werden. Vor allem als Student kann sich soetwas mit einem eBook-Reader EXTREMST rentieren.

    Einkaufen: Ich guck mir vorher immer bei Kaufland zum Beispiel die Angebote raus und mach mir dann ne Einkaufsliste, an die ich mich zu 90% halte. Natürlich nicht nur die Angebote, aber halt Sachen die vom Preis/Leistungs/Gesundheitsverähltnis für DICH in Ordnung sind.

    Fast Food: Jep, verkneif es dir. Aber da wir alle nur Menschen sind, kann man sich das auch ab und zu gönnen. Vielleicht sollte man dann nicht nur auf den Preis schauen und etwas halbwegs vernünftiges nehmen. Subway oder Döner anstatt McDead und co.

    Handytarif: Ich bin fan von Discountern. Die haben guten Service, einfaches Handling, simple Rechnungsstellungen und tun ihren Zweck. Bei o2, Vodafone und co. bezahlt man deren Filialen, Mitarbeiter, Werbung, etc... Simyo, Fonic, Congstar und Smartmobil sind ziemlich gut.

    Feiern: Wie Skiez schon sagte. Große Erlebnisse > random Feiern. Hol dir lieber daher vllt. mal ne Festivalkarte oder ähnliches. Lohnt sich viel mehr. Wenn man schon in Clubs geht, dann glüh wenigstens ordentlich vor. Denn nur ein besoffenes Ich ist bereit, für ein 0,3 Bier 3€ zu zahlen... -.-
     
  12. iBBoyz

    iBBoyz Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    2. Nov. 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    AW: Studentenleben und Finanzen - Woran kann man so sparen?

    Du solltest Kosten vergleichen von verschiedenen Produkten beim Einkauf um kosten zu sparen. Es klingt zwar dann nach das man nur bisschen spart, aber es ist nach einer Zeit echt viel. Nebenjob ist auf jeden Fall eine gute Idee über die du nachdenken solltest. Und weniger Feiern und man spart echt ne Menge an Geld :D
     
  13. llll

    llll ヴァストローデ Animes.so Staff

    Registriert seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    757
    AW: Studentenleben und Finanzen - Woran kann man so sparen?

    Tja, euren Tipps kann ich nichts mehr hinzufügen, das ist mal einer ordentliche Liste. Vieles davon wusste ich aber habe auch viel neues gelernt, sollte ich mal studieren oder generell finanzielle Probleme haben werde ich diesen Thread nochmal rauskramen und nachgucken was ihr so alles aufgeschrieben habt. Für Leute die mit Geld umgehen können und Tipps brauchen ist dieser Thread eine guter Inspiration, werde den mal ein paar Leuten zeigen. Zusammengefasst kann man wohl sagen Bedürfnisse reduzieren, Preise vergleichen und evtl. einen Nebenjob besorgen [wenn dies möglich ist] um finanziell durchzukommen.
     
  14. Tet2

    Tet2 Erfahrener Otaku Otaku König

    Registriert seit:
    28. Dez. 2013
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    41
    AW: Studentenleben und Finanzen - Woran kann man so sparen?

    Man kann an vielen Ecken und Kanten den ein oder anderen Euro sparen.
    z.B. beim Licht. Früher hatte ich 300 Watt ( 4 x 75 Watt Birnen), die habe ich nach kurzer Zeit durch hellere und viel sparsamere ( 4 x 4 Watt) LED Birnen ersetzt.
    Das macht schon was aus, wenn man es mal hochrechnet. Außerdem kann man bei seinem PC den Energiesparmodus an machen, wenn man nur am surfen oder am Video's
    schauen ist, dann taktet der Prozessor nicht hoch und verbraucht nicht mehr Strom. Macht auch wieder etwas, wenn man es hochrechnet.
    Es sind diese Kleinigkeiten mit denen man sparen kann und auch sparen sollte.
     
  15. mg2000

    mg2000 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    2. Dez. 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Studentenleben und Finanzen - Woran kann man so sparen?

    Lern viel mit Kartoffeln zu kochen. Kartoffeln sind billig und machen richtig satt :D Anonsten, schau halt auf deine Gewhonheiten, an vielem kann man mehr sparen als man denkt. Wenn du zockst, kauf dir vermehrt Schnäppchen und nicht jedes Games zu release... aber es kommt halt auf deine persönlichen Gewohnheiten an. Überleg dir einfach was du so machtst, und dann überleg dir wie du deine Kosten halbieren kannst. Dann hast du ein echtes Studentenleben :D
     
  16. T0T0R0

    T0T0R0 Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    AW: Studentenleben und Finanzen - Woran kann man so sparen?

    Ich würde einfach nebenher jobben und in den Ferien ein (bezahltes) Praktikum in Erwägung ziehen oder einfach nen Ferialjob machen und das Geld dann übers Jahr einteilen. Gibt auch sowas wie Stipendien aber da musst du dir dann doch manchmal ganz schön den A.... aufreißen, dass du das bekommst. Ansonsten beim essen vielleicht nicht unbedingt Markenprodukte kaufen und auch mal Lebensmittel mit nur noch kurzer Mindesthaltbarkeit kaufen. Wenn du dich auf Dauer extrem einschränkst wirst du nur gefrustet, drum würd ich eher schauen ob man nicht ein paar Schnäppchen findet anstatt mich dauerhaft einzuschränken.
     
  17. Seiryuu

    Seiryuu Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    11. Feb. 2015
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    5
    AW: Studentenleben und Finanzen - Woran kann man so sparen?

    Als Student war ich Meister im Sparen und bin wöchentlich mit etwa 20€ ausgekommen.

    Trinken:
    - Tee
    - Sojamilch

    Essen:
    - Vollreis
    - Kartoffeln
    - Vollkornnudeln
    - Vollkornbrot
    - Obst
    - Hülsenfrüchte
    - Gemüse
    - Eier
    - Sojafleisch
    - Vitamin B12-Tabletten

    Ich war nie krank, immer leistungsfähig, es gab keine Mangelerscheinungen und der Geldbeutel wurde geschont.
     
  18. SonnyRed

    SonnyRed Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    15. Nov. 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Studentenleben und Finanzen - Woran kann man so sparen?

    Wenn man nicht immer draußen isst und trinkt kann man viel geld sparen. Ansonsten gilt Kleinvieh macht auch mist. Rauchen z.B. kostet sehr viel Geld. Bahn und Bus ist sowieso mit im Semester ticket vorhanden. Also ist nur das ausgehen das was auf die Geldbörse schlägt. Du solltest am besten etwas Geld zuhause investieren sodass nicht immer raus musst wenn dir langweilig ist. Die meisten leute geben ihr meistes Geld fürs essen aus und da kann man auch am meisten sparen. Jedoch solltest du nicht leben wie ein mönch. Die Freuden des Lebens sollte man nicht außer acht lassen sonst geht das auch auf die Psyche
     
  19. nickwismar

    nickwismar Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    26. März 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Studentenleben und Finanzen - Woran kann man so sparen?

    Ich für meinen Teil geh jede Woche einmal Blutplasma spenden, kriegt man 20€ für und so viel Tee/Cappuccino/Kaffee wie man will. 45 Minuten Zeit investieren, finde dafür lohnt es sich... Ist sogar alle 4 Tage möglich... Will damit nur verdeutlichen, dass es viele Möglichkeiten gibt sich schnell mal nen paar Scheine zu verdienen ohne Lohnsteuerkarten etc....
     
  20. Todtstelzer

    Todtstelzer Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    22. Feb. 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    AW: Studentenleben und Finanzen - Woran kann man so sparen?

    Mach am besten eine Kombination von den oben erwähnten Sachen (Nebenjob/Tutor/Blutspenden [Hab irgendwo noch mein Blutspende-Motto-Shirt Reich und bleich:yoyo38:]/günstig einkaufen/wohnen) aber achte vorallem darauf das Du noch Zeit für das lernen übrig hast! Ich erlebe es bei mir im Studiengang quasi täglich, dass nur die wirklichen Vollzeit-Studenten (also die die ohne Job auskommen) mit der Regelstudienzeit (Gelächter...) klarkommen, so gut wie jeder Andere hängt 1 bis 2 Semester dran...(von den Wunderkindern [ich hasse sie -.-] mal abgesehen...
    blöde MINT-Fächer:hate-onion:
     

Diese Seite empfehlen