1. Die erweiterte Suche funktioniert wieder. Die LiveSearch ist vorübergehend deaktiviert

Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Was halten eure Freunde davon, dass ihr Animes schaut?

Dieses Thema im Forum "Soziales Leben" wurde erstellt von Fraggy, 4. Sep. 2013.

  1. Yuka

    Yuka тнε wıccαn Otaku König

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    115
    Viele meiner Freund kennen zwar Anime, aber nur eine guck gelegentlich auch welche.
    Keiner hat mein Problem damit, dass ich ein kleiner Otaku bin, ansonsten wären es auch irgendwie nicht meine Freunde. Ich kann Menschen nicht leiden, die andere als 'komisch/seltsam etc' abstempeln nur weil sie Anime gucken. Hätte einer meiner Freund damit ein Problem, wären wir wohl die längste Zeit befreundet gewesen.
    Man kann ja gerne sagen 'okay, dieses japnsiches Zeichenstil ist nicht mein Ding und ich mag Animes nicht' aber sobald jemand über ich nennen uns jetzt mal einfach so.. Otakus urteilt bin ich mit der Person fertig.
     
  2. MacRul3z

    MacRul3z #TeamChitoge Seelenverkäufer Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Jan. 2014
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    139
    Naja der Großteil meiner Freunde schaut selbst Animes, jene die es nicht tun haben auch kein Problem damit das ich Animes schaue. Kann meiner Vorrednerin da auch nur zustimmen das es wohl kaum meine Freunde wären, wenn sie ein Problem damit hätten das ich Animes schaue.
     
    Yuka gefällt das.
  3. Sora

    Sora Romantiker Nolife

    Registriert seit:
    19. Apr. 2015
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    203
    Ich habe keine Freunde also insofern existieren auch keine Einwände.
     
  4. lordheart

    lordheart Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    22. März 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ich glaub allgemein kennen nicht allzu viele von meinen freunde das ich anime anschauen. Wenn das Thema aufkommt denn rede ich gern drüber aber ich glaube es kommt denn meistens nur auf mit leute die selber anime schon anschauen. Obwohl ab und zu kommen die filme von Hiyao Miyazaki auf, und die empfehle leute immer wieder, und denn kommt manchmal die ich schaue Animes meistens nicht.
    Allgemein hat aber niemand jemals ein problem mit dem anschauen gehabt.
     
  5. Mondwoelfin

    Mondwoelfin Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    28. Aug. 2017
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    8
    Naja, die meisten meiner Freunde schauen selber Animes oder lesen Mangas :D Ich kam ja erst durch meinen Freundeskreis auf den Anime-Zweig :3 Aber wenn es mal jemanden gibt, der das nicht toll findet, ist es eben so. Es wären keine Freunde, wenn sie einen dann vor die Wahl stellen würden oder so. In meinem Kreis gibt es aber fast niemanden, der nicht Animes schaut oder Mangas liest, was im nachhinein iwie creepy is :D
     
  6. piqchiq

    piqchiq Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    4. Juni 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Also die meisten meiner Freunde schauen selber hin und wieder Anime, manche sogar mehr als ich. :D
    Daher habe ich da gar keine Probleme. Mein Vater macht sich manchmal darüber lustig, aber ist alles auf einer entspannten Ebene, Probleme damit hat er nicht.
     
  7. inst4gib

    inst4gib Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Es gab eine Zeit das war das echt schwer weil ich nur einen Freund hatte mit dem ich auch bei jedem neuen Dragonballband in den Laden gelaufen bin. Da hat das sonst keiner Verstanden. Aber dann kam Dragonball auf RTL2 und VOX + MTV haben Nachts auch das "harte" Zeug (Evangelion, Akira, ...) gebracht. Von da an wurde es jedes Jahr mehr Leute um mich herum die mehr oder weniger Anime geschaut haben.

    Inzwischen bin ich über 30 und der Großteil meiner Freunde hat etwas mit Anime oder Gaming oder beidem zu tun. Aber selbst die wo nicht selber schauen sehen da keine besondere Sache drin. Ab und an lassen sie sich sogar mal einen Abendanime empfehlen. Auf der Arbeit gibt es auch jede Menge Animefans und vor allem Gamer.

    Nur meine Eltern, naja das habe ich schon vor langer Zeit aufgegeben, wie bei so vielen anderen Themen auch^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Nov. 2017
  8. paulbaer

    paulbaer Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    23. Sep. 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    ich gucke eigentlich bereits seit meiner frühesten kindheit animes und werde dafür immer mal von meinen freunden gerne hochgezogen.
    sofern ich aber mal krank bin ist das immer ein netterzeitvertreib wenn man mal zuhause ist und eh nichts machen kann. dann lilege ich meistens nur auf der couch und gucke dragonball :)

    zum glück habe ich noch eins zwei freunde mit denen ich mich darüber unterhalten kann, die auch noch animes gucken.
    mit knapp 30 werden natürlich die freunde die auch gucken immer weniger, aber das ist nicht schlimm.

    zumal ich mit meinem kind später mal die alten animes zusammen gucken will, denn die neuen serien kannst du alle durch die bank vergessen und hübsch sind diese auch nicht mehr.
     
  9. night26

    night26 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    21. März 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Bei gucken sehr viele meiner Freunde selbst Animes, deswegen ist das für die halt normal.
    Der Rest ist eher gemischt. Von "ist ihnen egal" zu "wie kannst du dir sowas angucken", aber halt nett gemeint.
    Und meine Elten kümmert es auch kaum, vielleicht man selten ein lustiges Kommentar das es kindisch ist aber sonst nichts.
     
  10. Solaris

    Solaris Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    18. Nov. 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Die meisten halten von anime gar nichts und lehnen es ab obwohl sie noch nicht mal einen geschaut haben, das ist einfach so. Allerdings meine besten freunde schauen alle Animes und haben auch ne positive Meinung davon. Ich finde es so blöd wenn leute Anime mit Zeichentrick gleichstellen und meinen das das Kindermüll gleichstellen :( Anime hat genausoviel wie echte Filme zu bieten, wenn nicht sogar manchmal noch mehr.
     
  11. kneztrez

    kneztrez Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    21. Dez. 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Gelegentlich gibts mal ein spitzes Kommentar, es wären ja Sendungen für Kinder und all das übliche Gewäsch. Ich störe mich nicht wirklich daran und es ist allerhöchstens eine Kabbelei, nichts bösartiges. Oft erwidere ich mit der Gegenfrage, wieso man Fußball guckt oder Fifa spielt, man grinst sich an und dann hat sich das. Hm, kann mir selbst nicht recht erklären wieso ich lieber Anime, statt neuste Netflixserien schaue, aber es ist eben wie es ist. Ähnlich wie der Nutzer paulbaer über mir guck ich besonders gerne Anime wenn ich krank bin, wohlig in die Decke gemummelt einen vertrauten Anime, ja das streichelt die Seele.
     
  12. Kisa1991

    Kisa1991 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    26. Mai 2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    5
    Es gibt Freunde, die teilen meine Begeisterung für Animes, es gibt aber auch welche, die damit einfach überhaupt nichts anfangen können.
    Die finden das dann aber auch nicht schlimm.

    Wozu sich mit Freunden über Animes unterhalten, wenn sie nichts damit anfangen können? Schlimm finden sie es aber nicht.Es gibt ja genug andere Dinge über die man reden kann.
     
  13. Test©

    Test© Kawaii. Otaku König

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    85
    Von meinen Freunden/Familie/Bekannten schaut sonst keiner Animes und soweit ich weiß, weiß keiner von denen das ich welche schaue. Es wäre aber auch nicht so schlimm wenn, denn zumindest meine Familie ist da sehr tolerant.
     
  14. Anowood

    Anowood Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    3. Dez. 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin schon in dem Alter wo man einen recht durchwachsenen Freundeskreis hat. Eigentlich schauen alle meine Freunde gelegentlich auch mal einen Anime. Heutzutage ist es eh so das der Anime an sich schon komplett angekommen ist und auf wenig verachtung stößt. Es gibt aber nicht so viele Leute, auch in meinen eigenen Freundeskreis die wirklich tief in die Materie gehen. Dann findet man dann doch kaum jemanden, mit dem man wirklich über das Thema reden kann. Über die 10 populärsten Anime zu reden, wie Naruto, One Piece und co. ist zwar ganz witzig, aber auf dauer auch nicht das wahre.
     
  15. anna31

    anna31 Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    28. Nov. 2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Meine Freunde finden das toll. Wir haben schon ganze Animewochenenden gehabt mit Klassikern wie Perine oder Heidi. Das was in unsrer Jugend halt kam. Damals in der Zeit vor Internet^^. Meine Familie nutzt entzwischen mein Wissen aus wenn es darum geht was meine Nichten und Neffen schauen dürfen können sollen. Oma Fragt Schwester grinst Schwager sitzt dabei und schaut mit die Heidi Box kam sehr gut an :)
     
  16. Wolfsbrigade

    Wolfsbrigade Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    16. Jan. 2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Einige aus meinem Freundeskreis sagen wie kommt man darauf sowas zuschauen oder sogar als Hobby auszuleben da dies ja nicht "cool oder hip ist" für mich sind Anime ein normales hobby wie Fußball oder Radtouren fahren, ich stehe auch zu den Anime das ist ja nichts wofür man sich schämen muss ist genau so normal als wenn man gerne Krimiserien guckt man mag es einfach und kann sich dabei entspannen.
     
  17. CryzX

    CryzX Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    26. Sep. 2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    5
    Bei meinem Freundeskreis gibt's da keine Probleme, im Gegenteil. Der Großteil davon konsumiert Anime und offen gesagt hatte ich erwartet, dass Anime mittlerweile schon lange auf dem "deutschen Mainstream" angekommen wäre. Gerade weil meine Generation mit einem breiten Angebot an Mainstream-Anime auf RTL2 aufwuchs. Mich wundert es, dass da bei euch die Vorurteile noch präsent sind.

    Aber eure Erfahrungen scheinen sich da mit dem Video "Schmuddelkram, Kinderkram! Außenseiter ANIME: Vorurteile, Intoleranz, gefährliches Halbwissen" von ninotaku aka. dem Mann mit dem starken Bartwuchs zu decken. Etwas Schade tbh.
     
  18. Wolfsbrigade

    Wolfsbrigade Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    16. Jan. 2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    @CryzX Die Meisten verwechseln noch Cartoons mit Anime, als ich mich zuerst geoutet habe im Freundeskreis meinte alle das wären Cartoons als ich ihnen dann mal einen Cartoon und Anime gezeigt habe, kamen die auch dann mit dem Hentai vergleich und meinten sehr forsch ich sei Krank und würde sehr gefährlich werden wenn ich weiter Anime gucke, da war ich sehr entsetzt habe ihnen auch versucht zuerklären das Hentai und Anime 2 Dinge sind naja haben es nicht geglaubt und sind auch mit ihrer Meinung festgefahren. Ich frage mich nur wie es so kommmen kann obwohl es ja heißt wir seien aufgeklärt das man noch in Schubladen denkt.
     
  19. Ooyuki

    Ooyuki Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    31. Mai 2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Meine Freunde schauen selber auch Animes. Wir haben zwar alle einen etwas unterschiedlichen Geschmack aber auf die Top Amines stehen wir alle. Hingegeben bei meinen Eltern schaut das schon ganz anders aus. Sie fragen mich immer wieso ich mir so einen quatsch reinziehen und ich sage Ihnen sie haben ihre Vorlieben und ich habe meine!!
     
  20. MutantS

    MutantS Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    12. Nov. 2016
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    4
    Hab einige dazu gebracht sich das anzuschauen, andere interessiert es halt nicht.
    Aber der Mehrheit hat es gefallen.