Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Was haltet ihr von zensierten Videospielen?

Dieses Thema im Forum "Talk about" wurde erstellt von Subroutine, 25. Jan. 2014.

  1. preee_inactive

    preee_inactive Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    22. Jan. 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Meistens gibt es für Zensur dann ja uncut patches irgendwo im Internet. Ein Fall der mich persönlich aber besonders aufgeregt hat war Saints Row III, da habe ich die Cut Version. Ein guter Freund von mir hat die Uncut Version und wir konnten auf teufel komm raus nicht zusammen spielen. Steam support und Game support konnten nicht weiterhelfen und so konnten wir am Ende dann auch nie das Spiel zusammen spielen. Finde sowas geht gar nicht, wenn ein wenig Blut oder sonst was fehlt ok, aber ich will doch bitte weiterhin mit Freunden spielen können.
     
  2. Chronles

    Chronles Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    25. Feb. 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Eigentlich ist Zensur immer schlecht. Bei Unterhaltungsmedien. Zensieren, nein bin ich dagegen. Wenn man ein Spiel zensieren muss, das es überhaupt erscheinen kann z.b in Deutschland. Soll das Spiel gar nicht offiziell in DE verkauft werden. Wenn ich Z.B in Wolfenstein keine Hakenkreuzflaggen sehen kann, weil Deutschland die Nazizeit so Stiefmütterlich behandelt. Will ich das Spiel, so nicht Spielen.

    Weil Nazis sind Böse, und Nazis sollte man erkennen. Warum Z.B Wolfenstein deswegen zensiert wird, verstehe ich nicht. Es sind Nazis. Nazis sind böse. (Das wissen wir, mittlerweile) Also sollte man sie nicht erkennen? Vor allem, weil Wolfenstein das Anti Nazi Spiel ist. Und die Nazis wirklich immer die Bösen sind. Ich meine, da geht es wieder nicht. Aber in irgendwelchen Parodien ist es erlaubt? Ich sehe das Hakenkreuz öfter im Fernseher, und nicht nur in N24 Dokumentationen.

    Solche Spiele wie Manhunt sind schon extrem Menschenverachtend. Allerdings kann man selbst so ein Produkt, spielen. Ohne das gut zu finden. Man muss sich ja nicht mit dem Charakter identifizieren, das Spiel ist ab 18. Als Erwachsener darf man auch Filme gucken, die ähnlich viel Gewalt zeigen. Also warum zensieren?

    Man ist eine Erwachsene Person. Entweder verbieten, oder erlauben. Aber nicht zensieren. Ich denke, weil ein Spiel, ein Spiel ist. Hat es schwerer, weil man direkt eingreifen kann, Foltern via Knopfdruck. Also Foltert man selbst. Allerdings verletzt man niemanden damit, und man spielt nur einen Charakter.

    Wenn ich in die Rolle eines Serienmörder versetzt werde, Spiele ich als Serienmörder, und nicht als mich. Wenn ich Schauspieler bin, muss ich auch in eine Rolle schlüpfen. Das Z.B. Ein wichtiges Thema. Bei Filme kann man nicht eingreifen. Ich persönlich muss sagen, auch Kunst hat irgendwo eine Grenze.

    Solche Spiele wie Manhunt sind einfach wirklich Geschmacklos. Das Manhunt verboten wurde, bzw. Beschlagnahmt wurde, ist trotzdem nicht Nachvollziehbar. Ich begründe das. Der Hauptcharakter hat einen Grund, warum er foltert. Das Spiel hat sozusagen eine Story. Man ist ein Verbrecher, der schon verurteilt wurde. Also er hat nix mehr zu verlieren. Und einen Riesen Hass auf die Menschheit.

    Das heisst Manhunt ist Menschenverachtend, weil der Charakter Menschenverachtend ist. Sozusagen ist der Charakter schlimm. Nicht das Spiel. Das Spiel will nicht, das DU so denkst, wie der Verbrecher. Die Handlung ist einfach Konsequent gegeben. Du bist James, und du bist ein Stück Scheisse.

    Wenn ich schon sterben muss, dann nehm ich euch alle mit. Ich bleibe in Erinnerung. Ausserdem bekommt er Geld, (eventuell wird so seine Flucht finanziert) von einem Snuff König. Der will ja, das du die Menschen besonders kreativ tötest. Und die Opfer sind meistens irgendwelche andere Verbrecher. Das Spiel zensiert sich eigentlich fast schon selbst.

    (Snuff ist einfach nur krank) Das Spiel hat sicher auch eine Botschaft. Nur weiss ich nicht welche. Also die Entwickler sind sicher nicht so drauf. Die SAW Filme sind ähnlich Brutal. Und sehr beliebt. Und wurde da irgendwas verboten? Soviel ich weiss nicht. Videospiele werden einfach nicht verstanden. Es liegt auch an der Generation.

    Die wo 1960 oder Früher geboren sind. Mögen meistens Rock Musik, aber Spiele verstehen die oft nicht. die wo noch früher geboren sind, mögen keine Rock Musik. Also ich glaube jeder versteht, was ich meine. Mittlerweile wird ja gar nicht mehr so stark Zensiert, wie früher. Wolfenstein ist halt da eine Ausnahme in Deutschland.

    Manhunt war nur Beispiel... Warum Zensur auch nicht immer funktioniert. Das Spiel hat sich nach dem Verbot besser verkauft. Weil der Mensch ist Neugierig. Für mich ist Beschlagnahmung auch eine Zensur, wenn das Spiel in Amerika verkauft wird, aber in Europa nicht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Okt. 2017
  3. enfii

    enfii Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    3. Nov. 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Stehe ich nicht so Drauf. Altersbeschränkungen gibt es ja schliesslich dafür damit man sie einhalten "sollte" und wenn ein Spiel ab 18 ist und ich ab dem Moment ja auch Volljährig bin. Möchte ich auch gerne selbst Entscheiden wie Extrem ich ein Spiel auch selber Erleben will.
     
  4. Yuka

    Yuka тнє нєямιт. Otaku König

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    110
    Ich finde es unnötig, wie generell alle Zensuren. Man soll sich doch bitte Entscheidung ob man ein Kinder oder Jugendspiel entwickeln möchten oder ein Spiel für +18. Natürlich macht man durch Zensuren mehr Geld da FSK 16 mehr Menschen abspricht als 18 aber dadurch geht oft das ganz Spiel und Feeling flötten.

    Meiner Meinung nach total unnötig aber auf der anderer Seite kann ich es aus wirtschaftlichen Gründen verstehen kann, trotzdem finde ich es nicht gut.
     
  5. Equiramm

    Equiramm Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    24. Nov. 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    In Deutschland kannste mit 17 zur Armee und Menschen Abknallen und anderweitig Töten, ABER die bösen Spiele.
    Zensierte Spiele sind einfach nur ein Armutszeugnis.
    Was ich hier auch gelesen habe, das Thema Hakenkreuze: Meine Fresse, dass ist nunmal eine Geschichtsträchtige Vergangenheit. Überall auf der Welt ist es normal, aber hier in Germany wird voll das Fass aufgemacht. Moment. Bei wem war das alles? Richtig. Bei uns. Bzw vor 80 Jahren. Also müssen wir unsere Vergangenheit in Spielen Zensieren? Aber bei N24 Laufen Nazidokus ohne ende ganz öffentlich. Lachhaft.
    Zensur bringt gar nichts, außer Spiele extrem Verschlechtern. Ein Glück gibt es DCL Packs bzw Blood cheats.
    Ich mache mir mehr Sorgen über das Ekelhafte TV Verblödungsprogramm! Da müssten die Zensurheinies Ran...
    Die Altersbeschränkung ab 16 ok.
    Aber ab 18 bzw 21 sollten alle Spiele Unzensiert und im vollen umfang käufluch zu erwerben sein. Und seien wir mal Ehrlich: Wenn es nicht legal zu Kaufen gibt, wird es halt Unzensiert Illegal besorgt. Man kauft ja auch kein Halbes Auto mit nur 2 Rädern.
    In diesem Zensurwahn macht sich die Deutsche FSK echt lächerlich. Nicht nur bei Spiele sondern besonders bei Filmen! Fast immer ein absoluter Witz
     
  6. LordLadiLucifer

    LordLadiLucifer Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    26. Nov. 2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Da ich ein echter Fan von Splatter, Gore bin, finde ich Zensur für mich persönlich nicht sinnvoll. Spiele so stark zu beschneiden das sie im Inhalt verändert werden ist kompletter Schwachsinn da das Spiel sich vielleicht besser verkauft aber nicht das Original bleibt. Zensuren wie verpixeln oder Blut ist schwarz statt Rot schränkt zwar den Spielspaß ein ist aber noch zu verkraften. Am Ende kaufe ich doch das Spiel, weil Blut spritzt.
     
  7. RaijuKenji

    RaijuKenji Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    28. Nov. 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde, dass die Zensur die gesamte Atmosphäre zerstört. Irgendwie denke ich dann immer "Da fehlt doch jetzt was, sieht unvollständig aus" und man kann ja von mir 2 Varianten publishen, eine mit FSK 16 und die andere Variante eben für die Leute, die sich die unzensierte Version holen möchten. So haben beide Parteien was und niemand kann sich beschweren auf Grund von Minderjährigkeit ein Titel nicht sehen zu können oder gar spielen zu können.
     
  8. Kirinoo

    Kirinoo Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    24. Mai 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mir ist das relativ egal. Ein gutes Spiel macht auch mit Zensur noch Spaß. Schlechte spiele hingegen werden auch nicht durch Blut und Gore Effekte besser, meiner meinung Nach. Da ich eh nicht so der Fan von Gore bin finde ich es teilweise sogar gut wenn es eine zensierte Version gibt, da die meisten Spiele keine Optione bieten das abzuschalten.
     
  9. Type-0

    Type-0 The Killing Joke Otaku König

    Registriert seit:
    12. Sep. 2013
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    13
    Ich bin auch ueberhaupt kein Fan von zensierten Spielen/Filmen/Serien. Ich finde, es fuehlt sich dadurch irgendwie nicht mehr so echt an, wie es eigentlich geplant war und sollte. Gerade, wenn die Atmosphaere dicht ist und die Charaktere ihren Gefuehlen freien Lauf lassen, kann so eine Zensur den Tod des Moments bedeuten.

    Das waere die optimale Loesung, aber irgendwie kommt das nicht zustande.. Es spielen wohl zu viele Faktoren (oder auch Faulheit) eine Rolle, die das Erscheinen mehrerer Variante eines Spiels erschweren. Sehr schade!
     
  10. Solaris

    Solaris Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    18. Nov. 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich stehe nicht auf Gore aber ich bin ein absoluter Feind der Zensur. Ich finde es absolut bescheuert Blut einfach wegzulassen nur weil irgendwelcher idioten meinen das würde Amokläufer hervorbringen. Ich mag es meistens so realistisch wie möglich und das ist halt nur mal die Uncut version, aber ich erfreue mich jetzt nicht an Blut oder sowas.
     
  11. fiesling

    fiesling Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    9. Jan. 2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Zensur ist meistens unnötig. Wenn man Wolfenstein 2 nimmt als Beispiel:
    Sie haben das Spiel so schlecht gemacht durch diese mega zensiert. Ich meine wenn man die englische und deutsche Version anschaut merkt man Welten Unterschiede. Teils versteh ich die Zensur wenn die Hakenkreuze entfernt werden aber manchmal übertreiben sie es.
     
  12. Hyozan

    Hyozan Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    8. Jan. 2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Das erinnert mich immer an Mortal Kombat Shaolin Monks. Als MK Fan der alten schule habe ich mich so auf diesen Storybasierten Teil gefreut und für 60€ für die XBox gekauft. Wen das Spiel kennt weiß dass die Finish Moves auch hier eine große Rolle spielen, da sie essentiell sind um zu neuen Spielabschnitten zu kommen oder besondere Spielinhalte freizuschalten. Jetzt hatten sie in Deutschland diese großartige Idee bei Finish moves einfach einen schwarzen Bildschirm anzuzeigen. Heißt, man sah nicht einmal die nötige Tastenkombination, die normalerweise im Spiel eingeblendet wurde. Nicht nur zerstörte es den flair und den Spielspaß komplett, es machte das Spiel im Grunde unspielbar. Die größte Enttäuschung meiner Gamingzeit! Untragbar in meinen Augen.
    Natürlich gab es noch mehr zensierte oder indizierte Titel die mich verärgert hatten oder einfach gestört haben (Halflife mit grünem Blut oder Gegner die kopfnickend am boden saßen statt tot dazuliegen) Aber keins davon hat mich so enttäuscht und so viel Geld gekostet wie MK SM.
     
  13. hathios_inactive

    hathios_inactive Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    20. Okt. 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Ich denke Zensur in Videospielen ist schon nicht schlecht, aber man kann es auch übertreiben. Wie von anderen bestimmt schon erwähnt. Blut in einer anderen Farbe dargestellt oder Gewaltszenen verpixelt oder gar nicht dargestellt werden. Und dabei spielt ja meist die Altersfreigabe auch eine Rolle.
    Wenn ein Spiel ab 16 und nicht ab 18 freigegeben ist, dann muss man mit Zensur rechnen.
    Das Thema Gewalt war jetzt nur ein beispiel, aber eines welches recht häufig vorkommt.
     
  14. Wojak

    Wojak Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    11. Jan. 2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde, dass eine Zensur in Spielen und Filmen (andere Bereiche kenne ich nicht gut genug) eine unverschämte Bevormundung ist.

    Wenn der Entwickler entschieden hat, dass Gegner in kleine Zerstücke zerlegt werden können, dann ist das halt so.

    Gegen eine zusätzlich erhältliche Cut-Version für eine jüngere Zielgruppe habe ich allerdings nichts auszusetzen.
    Tenchu 2 hatte z.B. eine FSK12-Version ohne Blutspritzer und fliegende Köpfe.
    So konnte ich auch als Kind/Jugendlicher das Spiel genießen.
    Und einem Erwachsene blieb immer noch das blutige (fast) Original.
    (Shuriken wurden dennoch durch Kunais ersetzt, weil Wurfsterne laut WaffG verboten sind...)

    Ah, das weckt Erinnerungen!
    In der Demo von Syphon Filter 2, die ich damals besaß, spritze rotes Blut.
    Alles ok. Ich fand das Spiel super und wollte es mir kaufen. Es war jedoch ab 16.
    Nach einiger Zeit konnte ich meine Eltern überreden, dass ich mir dieses böse Waffen-Mörder-Soldaten-Killerspiel holen durfte.
    Und im Gegensatz zu der Demo, war das Blut im fertigen Spiel grün gefärbt...

    Und nun zum Thema Hakenkreuze und "Mein Kanzler":
    Laut einer alten Gamestar dürfen in Spielen keine verfassungswidrige Symbole gezeigt werden, da Videospiele keine Kunst sind und somit nicht der Kunstfreiheit unterliegen.
    Laut einer ehemaligen Anwältin trifft die Definition von Kunst allerdings auch auf Videospiele und sonstige Programme zu.
    Was ist nun der Fall? Weiß das einer?

    Apropos Rainbow Six. Einen alten Teil davon konnte ich ohne Probleme als 12 Jähriger kaufen, weil die Verkäuferin auf der Verpackung einfach kein FSK-Logo finden konnte ;)

    Zum Glück gibt es jetzt das Internet und schnittberichte.com. So kann man den Zensur meistens entgehen.

    Ps. Ratet mal warum Frauen in Hollywoodfilmen im Bett die Bettdecke immer sehr weit hochgezogen haben...
     
  15. Deagle1337

    Deagle1337 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    22. Jan. 2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Grundsätzlich finde ich die Zensur von Computerspielen für unter 18 Jährige nicht problematisch. Die Zensur an sich soll ja einen Sinn haben. Nämlich die Jugend vor grausamen, brutalen und sexuellen Inhalten zu schützen.
    Was ich jedoch nicht verstehe, ist, wenn Spiele ab 18 zensiert werden. Das Spiel ist bereits ab 18, was für einen Sinn hat es, das Spiel noch weiter zu zensieren? Kinder sollten sowieso nicht an solche Spiele gelangen, was hat es also für einen Sinn?
    Ich versuche bei den Spielen immer an die unzensierten Versionen ranzukommen, wenn ich mir ein neues Spiel hole.
     
  16. ben_belesci

    ben_belesci Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    31. Okt. 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Ich erinnere mich noch gut an Manhunt für die PS2 von Rockstar. Das war echt crazy und wurde nicht ganz zu unrecht indiziert. Ich bin da wirklich geteilter Meinung: ich war sehr jung und habe Manhunt gespielt und es genossen, hatte weder Angst noch Mordgelüste und auch heute keine Folgeschäden (meine ich). Dann wiederum war ich halt sehr jung und sollte sowas nicht zu sehen bekommen (schon gar nicht interaktiv und spielerisch). Unter 16 Jahren könnte eine Zensur eine Zumutung sein, ab 16 und größer sollte jeder Einzelne jedoch selbst entscheiden dürfen.

    Inglorious Basterds ist ab 16 Jahren frei und Wolfenstein ab 18 Jahren..
     
  17. Djangorain

    Djangorain Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    30. Okt. 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Meiner Meinung nach hat Zensur in Videospielen nichts verloren. Videospiele zählen für mich als Kunstmedium und sollten deshalb komplett ,so wie der Entwickler es erschaffen hat, dargestellt werden. Es ist eine Schande das wir in Filmen alles vorgesetzt bekommen dürfen , aber es in spielen zensiert wird. Klarer Fall von Doppelmoral
     
  18. pepechiller

    pepechiller Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    1. März 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Zensur ist meiner Meinung nach ein absolutes No-GO in der heutigen Zeit. Das 18er Siegel sagt doch schon aus -> nur Erwachsene. Und trotzdem werden noch Sachen geschnitten bzw. landen auf dem Index ohne Altersfreigabe. Wenn es möglich ist (kein Geolock) importiere ich mir solche Titel aus dem Ausland. In anderen Fällen verzichte ich auch gerne mal auf die Titel. Aber das wir diesbzgl immer noch an Gesetze aus der Steinzeit gebunden sind ist ein schlechter Witz.
     
  19. narutosilver

    narutosilver Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    26. Nov. 2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Ich finde das die Zensur in Spielen oder im allgemein im Medium etwas zu stark eingesetzt wird. Dadurch verlieren Spiele ihre Tiefe und es lässt sich meist nicht mehr so Spielen,wie es sich die Entwickler gewünscht hatten. Wobei wir hier natürlich spezifische Unterscheidungen haben zwischen Grafikzensur und Inhaltszensur. In vielen Spielen gibt es meist eine Grafikzensur ,was halt den optischen Spaß für uns Spieler etwas unerträglich machen. Bei japanischen Games sind es meist Ausschnitte von Frauen die z.B. einen großen Auschnitt ihre Oberweite zeigen,was dann retuschiert wird. So etwas stört mich persönlich nicht, wenn die FSK 12 oder geringer ist. Aber wenn es Richtung Inhalt Story oder gravierende grafische Änderungen wie z.B. Dialoge wie er hat ihn getötet in er hat ihn besiegt oder die Szene verhamlosen. Das gilt natürlich auch für Animes.
     
  20. Prof.Happy

    Prof.Happy Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    28. Sep. 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    @narutosilver Genau meine Meinung.

    Da habe ich ein schönes Beispiel, wie lächerlich die Gründe für eine Zensur zum Beispiel sein können. Ist zwar jetzt kein Spiel (aber solche affigen Gründe werden auch bei manchen Spielen angegeben), aber ich denke mal viele kennen noch die Zeichentrickserie "Teenage Mutant Ninja (in Deutschland Hero) Turtles". Wie schon gesagt heißt es in Deutschland Hero anstatt Ninja, da ein Ninja ja was mit Mord und Tod zu tun hat und das kann man ja den Kindern nicht zumuten.....lieber Ninja Halloweenkostüme für Kinder verkaufen, das ist natürlich besser :tuzki24: