• Wie Du sicherlich schon gesehen hast, hat sich Animes.so gewaltig verändert. Klicke hier um mehr Informationen darüber zu erhalten.

Welche japanische Realverfilmungen kennt ihr?

Yoshimitsu

Otaku König
Beiträge
192
Punkte Reaktionen
230
Punkte
48
Bei den Realverfilmungen habe ich immer das Gefühl, da fehlt irgendwas. Deswegen habe ich auch nicht so viele davon gesehen. Die Bewertungen sagen meistens auch schon alles.^^

Meisterdetektiv Pikachu, Ghost in the Shell und Alita haben mir allerdings sehr gut gefallen :-)
 

RrRrRrR

Otaku Novize
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
1
Punkte
0
Puh...schwieriges Thema. Den einzigen Film basierend auf einen Anime/Manga werlcher ganz okay war ist der FMAB Film auf Netflix.
Der krasseste Tiefpunkt war der Tokyo Ghoul Film, welcher auch fremdscharm ausgelöst hat. Leider immer wieder enttäschend diese Projekte.
 

Dany196

Otaku Novize
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
7
Punkte
0
Bei den Realverfilmungen stören mich eher weniger die schlechten Animationen, das sind eben meist low budget Filme.
Schlimmer find ich es, wie die Story oft einfach komplett über den Haufen geworfen wird. Auch an die Charaktereigenschaften wird sich überhaupt nicht gehalten, z.B. bei Attack On Titan war das so extrem. Im Prinzip haben die meisten Realverfilmungen einfach überhaupt nichts mehr mit dem Original zu tun.
 

MDGhost

Otaku Novize
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Ich finde die alten Death Note Filme echt gut und als Serie Liar Game habe schon Netflix gefragt ob Sie die Serie auf deutsch rausbringen können.
Was glaubt ihr haben Sie mir geantwortet?!

Gruß MDGhost

Ps: Nein haben Sie nicht.
 

Kanwa

Otaku Novize
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
1
Punkte
3
Bin ein sehr großer freund der Japanischen Death Note Realfilme.
Aber mein persönliches Highlight ist der Realfilm von Detroit Metal City: https://www.imdb.com/title/tt1142972/
Sehr unterhaltsam und fantastisch inszeniert.
Klar sind nicht alle Realfilme gut. Aber hier und da gibts auch immer mal wieder kleine Perlen.
Vor allem die Japanischen Realfilme haben immer eine gewissen Charme der auch in den Animes/Mangas vorhanden sind ^^
 

Biomon

Otaku Novize
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
1
Punkte
3
Rurouni Kenshin

Aber war nicht so begeistert :(
War zwar toll aber hm.
Das problem darin liegt wohl das alles in einem Film nicht reinpasst, da müsste der Film wohl 8 Std lang sein
 

B3AK20

Otaku Amateur
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
3
Punkte
0
Hat wer von euch die Verfilmung von Bleach gesehen?
Ich habe mir schon Yakuza goes Hausmann angesehen.
War nicht schlecht. Mit echten Darstellern wird es sogar noch witziger. Und natürlich "Ushijima, der Kredithai".
Das ist so witzig gewesen. Vor allem wenn jedes Mal der Satz (Bemerkung) kommt: Das ist illegal.
 

tajiru

💙 Sagiri-chan
Otaku Experte
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
25
Punkte
18
Kennen tu ich einige, gesehen habe ich davon auch ein paar. Aber schon Jahre lang, schaue ich wenn überhaupt, nur noch japanische Live-Action Verfilmungen. Ich finde Hollywood, Netflix und generell westliche Verfilmungen von Live-Action Filmen absolut katastrophal schlecht. Das fängt an der Story die geschrieben/erzählt wird an, die dann nicht auf dem original Werk basiert und diesen typischen "Hollywoodfilmkonzept" folgt, und hört bei den schlecht dargestellten "Kostümen" bzw. den Charakter-Umsetzungen und nicht passenden Schauspielern auf. Ich finde Japan sollte alle Live-Action Filme selber produzieren, ohne Hollywood und westlichen Filmeinfluss.
 

mrein

Otaku Novize
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
5
Punkte
3
Ich kenne viele, aber vor allem die Realverfilmungen von Death Note sind mir im Gedächnis geblieben - Egal ob die Amerikanischen von Netflix oder die mehreren aus Japan. Die von Netflix findet man wenn man den Anime nicht gesehen hat sicherlich gut, aber durch die vielen Änderungen fand ich ihn wirklich eher meh (Ryuk war aber dort wirklich sehr gut!). Die Japanischen fand ich deutlich besser, aber an den Anime kommen auch diese nicht ansatzweise dran.
 

kira95

Otaku Novize
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
6
Punkte
8
Cowboy Bebop, Alice in Borderland, Ghost in the Shell, Dragonball Evolution, Death Note, Speed Racer, Attack on Titan, Slumberland, Kenshin, Fullmetal Alrchemist, Knights of the Zodiac, City Hunter, Bleach, Mutronics, Yakusoku, Siti hyunteo, initial D, Terra Formars, Crying Freeman, JOJOs.... this is my small list!!!
 

terra

Otaku Novize
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Death Note (auch die neflixverfilmung, die ich grauenhaft fand), Attack on Titan und Tokyo Ghoul. Bin kein großer Fan von diesen Real life verfilmungen. L change the Wold mochte ich aber
 

iinamii

Otaku Novize
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
3
Punkte
3
Gibt es den wirklich gute japanische Filme? Wobei ich hab mir fast immer nur Realverfilmungen von Animes angesehen und die waren einfach nur der pure Fremdscham. Wie terra schon geschrieben hat, Death Note war furchtbar... Prison School omg....Hentai Kamen war wenigstens noch sehr netter Trash...

Bin auf die Live Action One Pieces Serie gespannt, wobei das kann eigentlich nur in die Hose gehen.
 

ultramann

Otaku Novize
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
5
Punkte
3
ich habe die japanischen death note filme gesehen und fand die sehr gut umgesetzt. natürlich fehlt da ne ganze Menge aber bei Filmen werden immer Abstriche gemacht, sonst hätte man eine Serie draus machen müssen. das damit einhergehende Alternative Ende fand ich sehr gut gelungen.

die attack on titan Filme waren auch ok. hat mir gereicht, da ich mit dem Anime und Manga nicht so viel anfangen konnte.
 

KonnichiWaDoublekill

Otaku Novize
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
1
Punkte
1
Werden nur Filme gesucht die einen Manga oder Anime als Vorlage haben? Ich glaube davon ist 99% Trash. Falls alle Filme mit realen Schauspielern gemeint sind, dann fallen mir folgende ein:
Why don't you play in Hell? (2013)
Wasabi (Französisch-Japanische-Koproduktion, 2001)
Drive (2006)
Monday (2000)

Die ersten zwei sind wirklich gut, die anderen gewöhnungsbedürftig. Aber ich muss ehrlich sagen, wenn es ums asiatische Kino geht abseits von Zeichentrick, da ist Korea einfach eine Millarden mal besser als Japan und Hongkong und China auch. Es ist nicht leicht gute japanische Realverfilmungen zu finden und schon gar nicht wenn es zudem eine Manga-/Animeadaption sein soll.

Wobei Alita Battleangel war richtig gut, aber ich glaube da ist die USA der Hauptproduzent, aber es scheint ne Animeadaption zu sein oder Mangaadaption.

Gibt es den wirklich gute japanische Filme? Wobei ich hab mir fast immer nur Realverfilmungen von Animes angesehen und die waren einfach nur der pure Fremdscham. Wie terra schon geschrieben hat, Death Note war furchtbar... Prison School omg....Hentai Kamen war wenigstens noch sehr netter Trash...

Bin auf die Live Action One Pieces Serie gespannt, wobei das kann eigentlich nur in die Hose gehen.
Hentaikamen war so schlecht, dass es wieder lustig war. Aber ich glaube nicht, dass es über ein Nischenpublikum hinausgeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

t0x1c

Otaku Novize
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
1
Punkte
3
also wenn da auch Anime Adaptionen zählen, wäre'n da die Death Note Filme, Ghost in the Shell, und Akira, City Hunter andernfalls noch Godzilla, ansonsten sind mir entweder keine weiteren geläufig oder schon wieder in vergessenheit geraten (oder verdrängt "Attack on Titan" *gänsehaut*)
 

Shelling

Otaku Novize
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
1
Punkte
3
Ich hab mir vor einigen Wochen Battle Game angesehen. Die Filme sind um 2002 herum entstanden und sind im Grunde der Vorläufer die Hunger Games.

Realverfilmungen von Anime/Manga schaue ich mir nur sehr selten an. Das liegt einfach daran das ich es für mich befremdlich finde, wenn ein Charakter aus dem Medium plötzlich Real ist bzw. anders aussieht.
 
Oben