Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Welcher Anime war für euch am komplexesten und warum empfandet ihr ihn so?

Dieses Thema im Forum "Anime Talk" wurde erstellt von Ichbineinninja, 5. Sep. 2013.

  1. Diablo
    Diablo

    Otaku König

    Registriert seit:
    2. März 2014
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    2
    AW: Welcher Anime war für euch am komplexesten und warum empfandet ihr ihn so?

    Death Note ist sehr komplex da hat man sich bei der story viel mühe gegeben.
    Btooom ist an manchen stellen auch sehr komplex wo jeder schritt der lezte sein kann.
     
  2. phreeak
    phreeak

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    4. Feb. 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    AW: Welcher Anime war für euch am komplexesten und warum empfandet ihr ihn so?

    Bakamonogatari.. Ist schon recht schwer zu verfolgen, auch wenn er jetzt vlt. nicht so mega Komplex ist. Aber der Anime hat nen sehr starken Focus auf den Wortwitz usw... Da se einfach viel zu viel Teilweise reden, isses doch recht schwer der Handlung zu Folgen. Vlt. aber auch nur ein Nebeneffekt der Subs und als Dub wär es vlt. einfacher.
     
  3. Freeker
    Freeker

    der nicht Langweiler Otaku Gott Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    98
    AW: Welcher Anime war für euch am komplexesten und warum empfandet ihr ihn so?

    Wenn es um Komplexe Storys geht fällt mir da auch die Monogatari Reihe ein.
    Die Art wie die Staffeln durch die Zeit springen und die Charaktere erzählen ist für mich einmalig.
    Wenn man nicht richtig aufpasst verpasst man wichtige Informationen ohne die man am Ende mit einem dicken Fragezeichen im Gesicht da steht :D
     
  4. fabilord98
    fabilord98

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    26. Feb. 2014
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    9
    AW: Welcher Anime war für euch am komplexesten und warum empfandet ihr ihn so?

    Bei dem ganzen Psycho-kram denk ich immer sofort an Mirai Nikki, war zwar nicht so schwierig zu verstehen aber das Mädchen hat einfach einen schaden. Danach muss ich an Another denken und wenn ich dann lese das viele Death Note schreiben dann kann ich das irgendwie nicht verstehen. Ich fand das in Death Note viele Weissheiten versteckt waren, und es war auch nicht wirklich komplex zu verstehen. Und nach langem langem denken und dem durchsuchen meiner Anime-Liste stoße ich auf K Projekt. Und das ist eindeutig der komplexeste Anime. Man kommt einfach nicht mit.
     
  5. Sakurai-Yuki
    Sakurai-Yuki

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    24. März 2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Am kompliziertesten fand ich bis jetzt bakumatsu kikansetsu irohanihoheto. Der Anime ist ganz neben bei mit japanischer Geschichte vollgestopft. Ich empfand das zwischendurch also sehr anstrengend. Teils konnte ich mich gar nicht mehr auf die eigentliche Handlung konzentrieren. Hab es bestimmt 3x angesehen und immer noch nicht alles kapiert XD
    Desweiteren finde ich Zentsuen no tempest sehr anstrengend. Die Geschichte lebt von zu vielen Buchzitaten. Auch sehr anstrengend zu sehen.
    Ansonsten fällt mir grade keins mehr ein. :-P
     
  6. neo2006
    neo2006

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    25. März 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir dürfte es das bereits erwähnte Neon Genesis Evangelion sein. Ich habe die Serie schon einige Male geschaut und bin jedes Mal, vor allem bzgl. der Endphase, zu neuen/anderen Erkenntnissen gelangt. Daraus habe ich für mich den Schluss gezogen, dass ich niemals zu dem Punkt kommen werde, dass ich sagen kann "Ich habe NGE vollumfänglich verstanden", aber das macht den Reiz dieses Animes aus... in meinen Augen einfach ein mehrdimensionales Meisterwerk.
     
  7. T0MEK
    T0MEK

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    1. Dez. 2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Da fallen mir eigentlich gerade nur 2 Anime an.
    Der erste ist Stein's Gate. Da muss man schon bisschen aufpassen um diese Zeitlinien-Sache zu verstehen.
    Der zweite ist The Garden of Sinners (eher eine Movie-Reihe). Der war sehr komplex zu verstehen. Kommt natürlich noch hinzu in welcher Reihenfolge man das guckt. Normal oder chronologisch
     
  8. blacky123
    blacky123

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    8. Aug. 2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hab im Thread jetzt öfters Steins;Gate gelesen und muss da definitiv zustimmen. Ich fand den Anime anfangs auch recht langweilig und irgendwann ziemlich kompliziert. Aber wenn man mal verstanden hat, worum es geht, kapiert man beim 2ten mal gucken auch etliche Zusammenhänge.

    Mag solche komplizierten Anime aber eher nicht. Steins;Gate hab ich auch nur wegen den allgemein guten Bewertungen geguckt.
     
  9. so1ko
    so1ko

    ☣️ Anti-Spam-Bot & Troll vong Dienst ☢️ Seelenverkäufer Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31. Aug. 2014
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    427
    Imho war Boku no Pico verdammt komplex, ich weiß bis heute nicht, ob ich alles richtig verstanden hab. Die Plot Twists, die logischen Spielchen, alles, keine Ahnung, wie man das verarbeiten soll. :(
    Davon abgesehen The Perfect Insider, ayy. Krimis im Allgemeinen.
     
    MacRul3z gefällt das.
  10. MacRul3z
    MacRul3z

    #TeamChitoge Seelenverkäufer Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Jan. 2014
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    136
    Agree xD

    Und ja Steins;Gate kann ich auch nur zustimmen! Dennoch löst sich in Steins;Gate gegen Ende die Komplexität und es wird etwas verständlicher.
     
  11. Fayt1989
    Fayt1989

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Glaube für mich war das komplizierteste Ende Ever für mich war das letzte Drittel von Tsubasa Resevoir Chronicles. Irgendwie waren mir das dann irgendwann plötzlich zu viele Sakuras und Shaorans das ich gar nichts mehr verstanden habe. Das hat mich wirklich geärgert und die ganze Serie für mich kaputt gemacht, weil es auch irgendwie am Ende nicht wirklich erklärt wurde. (voralem weil die Sakura nicht aus Card Captor war und ich hatte gehofft Sakura und Shaoran leben glücklich zusammen)
    Da hat mir zum Beispiel Steins Gate besser gefallen. Das ist zwar noch verrückter aber am Ende wird einem höchstens noch mal alles erklärt so das man es auch versteht.
     
  12. Kara
    Kara

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    2. Juli 2018
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    11
    So geht es mir auch. Ich glaube es gibt keinen komplizierteren Anime als NGE, von daher bin ich schon darauf gespannt, mir irgendwann das von den anderen erwähnte Steins;Gate anzusehen. Aber es kann unmöglich verwirrender als NGO sein. Weil... ich einfach NICHTS verstanden habe. Die ersten Folgen waren in Ordnung, aber dann ging der ganze Psychokram los. Gerade bei End of Evangelion mochte ich eigentlich und die erste Hälfte und Asuka war richtig genial... aber dann... diese vielen "WTF passiert gerade?" Momente.
    Mittlerweile habe ich wirklich das Gefühl, dass der Autor schlicht und einfach keinen Plan hatte und sich dachte, dass es eine tolle Idee ist, random Dinge einzubauen, um die Zuseher zu verwirren und als Genie in die Geschichte einzugehen =_=
     
  13. Isekai
    Isekai

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    19. Juli 2018
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Es stimmt schon, daß NGE zu den komplexesten Animes überhaupt gehört. Er steht auch ganz oben auf meiner Blacklist, zusammen mit Bakemonogatari. Aber es gibt noch einige andere aus dem SciFi Bereich die da locker mithalten können: Rahxephon, Texnolyze, Ergo Proxy, Ghost in the Shell ... . Wobei Rahxephon NGE ziemlich ähnlich ist, da das auch ein Mecha Anime ist, der genauso anspruchsvoll ist. Wobei das Ende dort, mehr oder weniger, verständlicher ist.
     
  14. Jurij3boy
    Jurij3boy

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    11. Jan. 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Also, wie es bereits einige erwähnt haben, würde ich auch NGE sagen, da ich nach mehrmaligem Gucken immer noch nicht das Gefühl habe ihn vollständig verstanden zu haben. Ansonsten auch Steins;Gate, da man echt fokussiert sein muss, um mit der Story mitzukommen. Mit dem Ende wird es aber verständlicher und man kann die Handlung auch deutlich besser nachvollziehen.
     
  15. lomonogofa
    lomonogofa

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    23. Mai 2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Spontan fällt mir da mein Lieblingsanime ein und zwar die Monogatari-Serie. Es ist ein ziemlich wortintensiver Anime, der ziemlich viele verschiedene Geschichten erzählt, die dann aber plötzlich ineinander gehen.
    Helfen tut es auch nicht unbedingt, dass wenn man die Animeserie nach Releasedatum schaut, die ganzen Geschichten ein mal vor und einmal nach der Hauptstory spielen. Wenn man überhaupt sagen kann, dass es eine Hauptstory gibt.
    Auf jedenfall ein äußerst guter Anime. Den man sich aber "warmschauen" muss.
     
  16. Cyber88
    Cyber88

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    28. Mai 2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Definitiv Cowboy Bebop. Der ist einfach so genial erzählt und hebt sich stark von der Masse ab, indem viel auf diesen heutzutage unumgänglichen Anime-Humor verzichtet wird. Versteht mich nicht falsch, das muss nicht unbedingt schlechtes bedeuten. Es ist schlichtweg super selten geworden. Gerade heute.
     
  17. Gaara34
    Gaara34

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    18. Aug. 2019
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    8
    Am Komplexesten fand ich Evangelion. Am Anfang hat man schon fast alles verstanden. Man konnte die Story mit verfolgen, die Charaktere verstehen. Aber dann kam das ENDE. Ich weis noch wie ich mit offenen Mund vor dem Fernseher gesessen habe, weil ich nix kapiert habe. Dank dem Film ist es etwas besser geworden aber, es war nichtsdestotrotz ein Wirrendes Ende. Das würde ich schon als Komplex betiteln.
     
  18. reptile-mtk
    reptile-mtk

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    27. Jan. 2014
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Es kommt etwas drauf an was genau Du meinst. Tenjo Tenge habe ich nie wirklich verstanden, das liegt aber daran, dass die Anime Umsetzung komplett schlecht und dumm war. Als Kind war es mit Sicherheit Neon Genesis Evangelion. Da war ich noch ein Kind und war absolut überfordert von der ganzen Psychoebene und den Schuldgefühlen der Charaktere etc. Heutzutage fällt mir spontan kein Anime ein, den ich als zu komplex empfinde.
    Genaugenommen finde ich zum Beispiel die Welt von One Piece und Naruto sehr komplex. Es scheint wirklich so als hätte man sich vorher Gedanken gemacht wohin man in keine Ahnung wievielen Mangas möchte und hat gute Fähigkeiten etc. direkt den richtigen Personen zugeordnet und freigehalten bzw. alles gut durchdacht mit Redline, Haki etc. Das ist definitiv komplex, aber natürlich nicht so wie bei NGE auf einer Ebene, dass es schwer wird dem zu folgen.
     
  19. tanis90
    tanis90

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    16. Aug. 2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Da fällt mir als erstes Higurashi an , wo ich zu anfangs kaum eine Plan hatte worum es im Kern geht und es sich erst in den späteren Folgen und in der 2.Staffel richtig aufklärt. Dann die Melancholie der Suzumiya Haruhi wo ich anfangs nur Fragezeichen im Kopf hatte., bis ich mitbekommen hatte dass die Folgen nicht chronologisch waren. Schließlich noch Garden of Sinners aus den gleichen Gründen.Wenn man es vom Aufbau der jeweiligen Geschichte betrachtet , dann ist meiner Meinung nach die Welt von Hunter x Hunter am komplexesten aufgebaut.
     
  20. Manojinator
    Manojinator

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    6. Jan. 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Steubs Gate ganz sicher! zu mindest zum Zeitpunkt während ich ihn geschaut habe. Ich kann mich erinnern wie oft ich im Internet nach Erklärung und Interpretationen suchen musste xD. Ich hatte 0 Fachkenntnisse zu der gezeigten Wissenschaft und alle Charaktere im Anime schienen voll darin zu sein :D
    Auch wenn er sehr komplex war, umso Froh bin ich den geschaut zu haben, da ich so noch etwas lernen konnte :)
     

Diese Seite empfehlen