Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Wie sichert ihr euch bei Downloads ab?

Dieses Thema im Forum "Internet" wurde erstellt von doNotAnoyMe, 18. Feb. 2015.

  1. M@triXX
    M@triXX

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    8. Aug. 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Meine Filme und Serien liegen bei mir im Heimnetzwerk lokal auf meiner Synology NAS und die lasse ich regelmäßig über das Heimnetzwerk auf eine andere Festplatte spiegeln. Da ich alle Medien zuvor in x265 konvertiere, passt dementsprechend viel auf die Festplatten drauf und die Preise für 4-6 TB Festplatten sind auch nicht mehr so hoch.
     
  2. thalooka
    thalooka

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    30. Juli 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Habe auch lange überlegt, ob ich einen VPN dafür verwende. Durch die rumspielereien mit meinem OPNSENSE bin ich dann zum schluss doch auf VPN gegangen, da ich dafür schon Schnittstellen hinterlegt habe und nur noch die Download VM in das gleiche VLAN bringen musste. Erreichbar ist alles trotzdem Intern durch ein Mangement VLAN.
     
  3. Sleepwalker
    Sleepwalker

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    28. Apr. 2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Interessantes Thema, zu dem ich auch eine Frage habe:

    Ich wollte nun nach dem Share-Online untergegangen ist zu Uploaded wechseln, dort hat man aber bei der Wahl der Zahlungsmittel nur folgende Möglichkeiten zur Auswahl: Kreditkarte, CashtoCode, Lastschrift oder Paysafecard. Eigentlich wollte ich Bitcoins nutzen. Weis jemand welches die nächst sicherste bzw. anonymste Methode zum bezahlen ist? oder ob man irgendwo Paysafecards mit Bitcoins kaufen kann?
     
  4. Virgel
    Virgel

    Schweigsamer Wächter Animes.so Staff Nolife

    Registriert seit:
    8. Juli 2015
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    1.121
    @Sleepwalker Paysafecards kannst du mittlerweile überall holen (an Tankstellen oder in Einkaufsläden). Würde also sagen, nimm etwas gutes altes Bargeld in die Hand und kauf damit eine oder mehrere.
     
  5. pusito94
    pusito94

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    13. Jan. 2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich selber benutze auch einen Double-VPN, dazu ist im JDownloader auch noch ein Proxy hinterlegt. Geht zwar ein bissl auf die down geschwidigkeit aber läuft ja alles aufm Server, deshalb ist mir die dauer egal.
     
  6. derhäcker
    derhäcker

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    26. März 2020
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    11
    Ich hab einen VPN (Mullvad), den hab ich für Torrents zu Hause benutzt. Hab mir jetzt im Angebot ein Multi-OCH gebucht, mal sehen ob sich der durchsetzt. Sonst bleibe ich bei Torrents und einem VPN ohne Registrierung, da ist man flexibler aufgestellt. Zuhause lagern sämtliche Titel in einem verschlüsselten VeraCrypt-Volume, gibt also nichts zu holen.
     
  7. ptr.zwgt
    ptr.zwgt

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    14. Apr. 2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    3
    Wozu in einem verschlüsselten VeraCrypt Volume? Ich glaube bis jemand an die Haustür klopft muss man schlimmeres gemacht haben als ein paar Serien zu tauschen
     
  8. derhäcker
    derhäcker

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    26. März 2020
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    11
    Weiß nicht, vorher war da Erwachsenenunterhaltung drin, da hab ichs einfach dazugeschüttet :)
    Außerdem kann ich so sicherstellen das ich auch wirklich seeden will und das nicht über die Heimleitung tue ^^
     
  9. Zuraxes
    Zuraxes

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    3. März 2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    5
    Hm... ich sichere mich so gut wie garnicht ab.. würde, wenn, über die Streams laden also mit einem Programm das Streams erkennt und diese runtrerladen kann (davon gibt es ja ne ganze Menge).
    Da gibt es dann oftmals keine HD Qualität aber die ist ehrlich gesagt, gerade bei Anime, auch nicht nötig! (außerdem kann man sich sonst, gefühlt, alle drei Serien ne neue Festplatte kaufen weil es so enorm viel Speicher zieht)
    Das generelle Risiko IST sehr gering! Gerade wenn man nur Downloaded.
    Es gibt ja, alleine in Deutschland, bestimmt Millionen von Downloads jeden Tag. Da fehlen Unmengen an Kapazitäten um das alles rechtlich verfolgen zu wollen.
    Und ich kenne perönlich auch Niemanden der jemals für irgendwas in der art belangt wurde. Zu dem wird es bei einfachen Downloads lediglich eine Geldstrafe geben (wenn jetzt nicht durch ein Wunder 100 Festplatten voll mit illegal erworbenem Kram gefunden wird) und diese ist so gering (3-4 Stellig), dass man sich von dem Geld nicht, all das hätte kaufen können, was man gerne geguckt hätte/geguckt hat!
    Das Piratenzeitalter hat begonnen ;)
     
  10. Test©
    Test©

    Bombay Sapphire Animes.so Staff Premium Otaku Gott

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    1.335
    Warum sollte es gerade bei Animes keine Rolle spielen, ob man eine Folge in HD Qualität schaut oder nicht? Vor allem, wenn man die Folgen für längere Zeit aufbewahren möchte, ist es schön, wenn man sie in guter Qualität hat. Gerade in der heutigen Zeit, in der Speicherplatz nicht mehr ganz soviel kostet, kann man meiner Meinung nach auch etwas mehr auf die Qualität achten. Hier mal ein Größenvergleich anhand der ersten Folge des Animes Dororo:

    Name + VersionGröße (1080p)
    X-beliebiger Streamca. 281 MB
    Web Rip von Dororoca. 550 MB
    Blu-Ray Release von Dororoca. 1600 MB

    Wenn du jetzt zum Beispiel alle 12 Episoden des Blu-Ray Release nimmst, kommst du auf rund 38 GB. Noch weniger wird es, wenn du die 720p oder die Web Rip Version nimmst, aber dann ist die Qualität auch dementsprechend schlechter. Zumal es dabei oftmals nicht nur um die Qualität geht. Blu-Ray Release bieten nämlich oft auch solche Sachen wie z. B. neue Audiospuren, neue Subs, usw.

    Bei den Streams im Internet ist das oftmals so eine Sache. Wenn du Glück hast, erwischst du einen, den man sich noch anschauen kann. Wenn es blöd läuft, erwischst du einen, der komplett verhunzt ist. Am Ende muss eben jeder für sich entscheiden, was er bevorzugt.

    Noch ein kleiner Nachtrag damit mein Beitrag nicht nur aus reinem Off-Topic besteht:
    Ich habe zwar einen VPN, jedoch läuft dieser auch nur mit, weil ich ihn sowieso schon habe. Die Gefahr beim "reinen downloaden" erwischt zu werden schätze ich (gerade bei OCH) als sehr gering bzw. fast schon als non-existent ein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Apr. 2020
    Zuraxes gefällt das.
  11. Raynx
    Raynx

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    15. Feb. 2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Auf der Download VM läuft immer ein VPN mit Killswitch mit, wobei der benutzte Server immer switched. Ist zwar bisschen schade, dass dadurch die Gigabit-Leitung nicht ausgenutzt werden kann, aber das extra bisschen Sicherheit kann einem vllt iwann mal den Hintern retten.
    Dazu kommt dass mMn die Chance bei iwas erwischt zu werden wenn man über OCH oder Multi-Hoster lädt eh verschwindend gering ist.
     
  12. p3n
    p3n

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    13. Apr. 2020
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    12
    Ja also ich benutzte auch möglichst One Klick Hoster und ich bezahle dann meistens nur oder paysafecard da diese Anonym sind. VPN und so benutze ich jetzt nicht. Ich hoffe das dieser Schutz ausreicht.
     
  13. Zuraxes
    Zuraxes

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    3. März 2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    5
    Bei den Audiospuren und bei den Subs muss ich dir recht geben (lade zum Teil einmal auf Japanisch und einmal auf Deutsch runter aber nur selten)! Bei der Qualität der Streams muss ich dir allerdings widersprechen. Denn 90% der Anime Streams hat eine Super Qualli, da ist es eher die Außnahme mal was Schlechtes zu erwischen und ich sehe meist kaum bis gar keinen Unterschied zu den rips!
    38GB für 12 Folgen sind EXTREM viel.. so günstig sind Festplatten dann auch wieder nicht (das man mal eben 5-10 mal so viele kaufen kann)!!
    Und dazu kommt, das ich nur eine 6k Leitung habe (ist natürlich mein Problem) und damit könnte ich 40 stunden runterladen bis ich die 12 Folgen habe XD (nur geschätzt) und das auch nur wenn ich NICHTS anderes im Internet mache während der 40 Stunden.
    Aber, wie du schon sagtest, jeder wie er mag =)

    Hoffe das ist jetzt nicht zu "offtopic". wusste nicht wie ich sonst darauf antworten kann.... falls doch, gerne löschen =)
     
  14. Ruffy op
    Ruffy op

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    11. Okt. 2019
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    40
    Bei mir laufen Jdownloader und Sabnzbd auf einem Synology NAS und sind dort per VPN an das www angebunden.
    Die Usenet Verbindung ist auch noch per SSL geschützt und die DDL Sachen werden per Multihoster bezogen.
     
  15. Beatrice
    Beatrice

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    27. Mai 2020
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    62
    OCH immer ohne VPN. Öffentliche und private Torrent Tracker immer mit einen VPN(im näheren Umkreis de/ch) oder über Seedbox.
     
  16. MacRul3z
    MacRul3z

    #TeamChitoge Seelenverkäufer Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Jan. 2014
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    136
    Mach ich genau so. Bzw. Torrents mittlerweile nur noch via Seedbox und dann sFTP zu mir. Bin seit kurzem auch im Usenet unterwegs, dort auch ohne irgendwas.
     
  17. Ruffy op
    Ruffy op

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    11. Okt. 2019
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    40
    Da aber wenigstens mit SSL oder ?
     
  18. MacRul3z
    MacRul3z

    #TeamChitoge Seelenverkäufer Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Jan. 2014
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    136
    Ja klar ^^.
     
  19. dark.jeff.hardy
    dark.jeff.hardy

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    9. Juli 2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Benutze einen RDP Server, dort Lade ich via OCH, Private Torrent und Usenet. Da er im Ausland steht, sicher ich mich selber nicht ab. Nach dem Download geht alles auf meine Verschlüsselte Cloud.
     
  20. rabbit
    rabbit

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    18. Dez. 2019
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    19
    Downloads mach ich ausschließlich über meine Download-Box (Raspberry) Dort hab ich VPN (Perfect Privacy) am Laufen.
    Das muss reichen, Torrents lade ich zb gar nicht mehr. Ist mir ohne Privat Tracker irgendwie zu heiß.
     

Diese Seite empfehlen