Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Diskussion Wie (und warum) organisiert/speichert ihr eure Animes?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Xerx3s, 17. Nov. 2015.

  1. Anda
    Anda

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    23. Mai 2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Naja du kannst ja Nutzer anlegen und entsprechende Rechte verteilen. Und C'mon einen 15-Jährigen nicht Joker zeigen wollen? Ich hab mit neun angefangen CoD zu zocken und mit 11/12 hab ich auch entsprechende Filme geschaut. Und das schon vor fast zwei Jahrzehnten. Heute dürften Jugendlicher nochmal ne ganze Ecke entspannter sein. IMHO :D
     
  2. BobHope
    BobHope

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    4. Apr. 2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Ab einer gewissen Menge sollte schon Ordnug rein kommen sonnst wird es zu unübersichtlich.
    Also ich ziehe alle Folgen und dann kommen die auf meinen "Home-Server". Kodi sortiert und scrapped alles für mich und dann wenn Zeit ist (und meistens auch erst wenn zumindest eine Staffel komplett ist) schaue ich mir die Serie an. Schön offline und ohne evtl. ruckler falls mal wieder die Leitung etwas schwächelt. Früher war ich bei Telekom da kam das schon häufiger vor. Jetzt bei Kabel Deutschland ist die Leitung wesentlich stabiler aber ich bleibe trotzdem beim offline schauen :)
     
  3. natanael
    natanael

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    30. Apr. 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Schon richtig, habe meine Motivation nicht so präzise ausgedrückt: Auf dem NAS befinden sich nicht nur Medien, die ich im Extremfall neu herunterladen könnte, sondern effektiv alle Daten, die ich niemals verlieren möchte, und auch kritische, auf die ich oft Zugriff benötige. Ich wollte also möglichst nahe an die Standardkonfiguration kommen, um auch z. B. SMART-Monitoring und Scrubs durchführen zu können, was mit Raw Device Mapping nicht möglich ist, sowie den Pool schnell in einem Live-System mounten zu können (bin mir nicht sicher, ob das mit RDM einfach möglich ist). ([LINK=https://www.ixsystems.com/community...ide-to-not-completely-losing-your-data.12714/]best practices[/LINK])

    Um nochmal genauer auf meine (sonarr-bedingte) Ordnerstruktur einzugehen:
    HTML:
    |──Animes
    |      └──Attack on Titan
    |           └──Season 1
    |                    └──Attack on Titan - S01E01 - To You, in 2000 Years - The Fall of Shiganshina, Part 1 Bluray-1080p.mkv
    |           └──Specials
    |                    └──Attack on Titan - S00E06 - Lost Girls - Wall Sina, Goodbye (Part 1) HDTV-720p.mkv
    |──Serien
    |     └──Mr. Robot
    |               └──Season 1
    |                       └──Mr. Robot - S01E01 - eps1.0_hellofriend.mov WEBDL-1080p.mkv
    Zudem habe ich zwischendurch noch Emby aufgesetzt, was mit dieser Struktur gut harmoniert.
     
  4. Some1Stupid
    Some1Stupid

    Premium Spender Premium Otaku Novize

    Registriert seit:
    30. Juli 2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Ja das ist ein Argument. Geht zwar alles auch anders, aber das Wort Standardkonfiguration führt bei mir auch meist zu einer klaren schnellen Entscheidung.

    Meine Struktur sieht ja eigentlich genauso aus, nur dass ich noch zusätzlich Ordner habe in denen das per Links in eine andere Ordnung gemapped wird (Ähnlich wie bei Views in Datenbanken)
     
  5. Georodin
    Georodin

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    17. Juni 2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Ich gehe immer nach TheTVDB und mach dann ganz simpel {Name}{S0+Season}{E0+Episode}{Quali}
    Attack on Titan S01E03 720p < ist einigen bestimmt zu simpel aber reicht für mich
    dann ordnet mein Plex das nämlich richtig ein ^^
     
  6. Kayaba
    Kayaba

    Gesperrt Abtrünniger Otaku König

    Registriert seit:
    24. Nov. 2018
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    34
    Mache das eig. wie @Georodin. Das funktionert am zuverlässigsten mit Plex und sieht zudem auch viel besser aus und man es schön Sortien im Explorer und weiß genau welche Staffel und Folge das ist und muss nicht groß raten. Warum ich das mache? Ganz einfach, damit ich mir meine Lieblings Animes zu jeder Zeit anschauen kann und wenn es diese mal nicht im Stream gibt ich sie mir nicht nochmal laden muss oder einen Stream suchen muss, der womöglich eine schlechte Qualli hat. Zudem macht mir es einfach Spaß, eine große Sammlung aufzubauen.
     
    Georodin gefällt das.
  7. YoSiJo
    YoSiJo

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    25. Juni 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    Ich mach es recht ähnlich wie @Xerx3s . Bei mir ist auch Kodi bzw. LibeElec mit Mariadb im Einsatz. Das meiste basiert bei mir auf Debian oder ArchLinux.

    Bei der Sortierung gehe nutzte ich auch MediaElch um die nfo-Files für Kodi zu generieren.

    Beine Ordnerstruktur sieht wie folgt aus:

    Code:
    ./
    ├── Anime
    │  ├── baa
    │  │  ├── S00
    │  │  ├── S01
    │  │  └── S02
    │  └── foo
    │  └── S01
    ├── Filme
    │  ├── 2019
    │  │  └── baa
    │  └── 2020
    │  └── foo
    └── Serien
      ├── baa
      │  └── S01
      └── foo
      ├── S00
      └── S01
    Bei Filmen Versuche ich durch die Ebene der Jahre sicherzustellen das kein Ordner für sich genommen zu groß wird. Bei Serien und Animes ist Sortierung nach Jahren hingegen etwas schwer. Daher gibt es hier noch keine Zwischenebene, eventuell kommt hier aber mal ein ./A/, ./B/ rein usw.
    Die Ebene mit S00 usw. ist an theTVDB angelehnt, damit MediaElch damit klar kommt, das dazu führt, das Filme und OVA von Animes auch in S00 landen. Da hatte ich mich früher mal an AniSearch.de orientiert und bin wegen MediaElch davon abgekommen.

    Die Dateien liegen dann immer in der ensprechend letzten Ordnerebene.

    Die Dateinamen ändere ich bewusst nicht. So kann ich sicherstellen das Leute die, die Daten in anderen Plattformen wie RetroShare suchen, diese auch unter den Namen der ReleaseGroup finden können. Ich meine auch mal gelesen zu haben, das es eine Empfehlung der ReleaseGroups ist.
    Als folge dessen sind Renamer oder aber auch die Sortierfunktion von MediaElch für mich recht uninteressant, da die ja immer den Namen anfassen wollen.
    Teilweise habe ich deswegen einige bash Scripte im Einsatz die eine Tailsortierung vornehmen.

    Im großen und ganzen bleibt es aber eine stark Manuelle Arbeit.

    Als "NAS" dient bei mir ein IBM 4HE Server mit 14 Platten und Aktuell 36TB von ~70Tb. Wobai bei mir BTRFS mit bees, sowie snapper. Dadurch ist mein Verhalten zu Speicherplatz sehr schwammig.

    Ansonsten wird das ganze aktuell via NFSv4 im Netzwerk und VPN geteilt. Zudem Implementiere ich aktuell LDAP um einheitliche UID und GIDs zu haben.
     
    Test© gefällt das.
  8. mic.spirit
    mic.spirit

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    22. Sep. 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    aktuell noch via externer hdd aktuell 1x 4TB, 1x 2TB - ein homeserver ist aber in planung.
    gibt ja auch einige beiträge hier, die inspirieren SW als auch HW seitig - danke hier an alle davor =)

    naja die Struktur wie bei vielen anderen auch:
    >Serien
    >>Name(gersub / gergub)
    >>>S1
    >>>>Exx - Name der Folge
    >>>S2
    Filme gleich aufgebaut wie Serien.

    Serien wenn möglich 720p - Filme 1080p :D
     
  9. Pfuenzle
    Pfuenzle

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    25. Jan. 2021
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    5
    Also ich nutze Sonarr, dort kann man Serien eintragen und die werden dann automatisch runtergeladen und sortiert, so hab ich alles schön übersichtlich.
    Wenn ich etwas selber runterlade, kann man es einfach in Sonarr importieren und es wird dann einsortiert. Löschen tu ich eigentlich fast nie was, außer ich hab wirklich Platznot, ist aber bis jetzt erst einmal vorgekommen
     
  10. Ruffy op
    Ruffy op

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    11. Okt. 2019
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    36
    @Pfuenzle :

    etwas OT aber nur ne kurze Frage, nutzt du Sonarr mit deutschen Titeln und falls ja wie ? Hatte vorher noch alles über nzblnk gemacht und wollte umsteigen, da ich dort aber keine Möglichkeit gesehen habe DE Titel zu nutzen musste ich auf pyMedusa umsteigen.
     
  11. Pfuenzle
    Pfuenzle

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    25. Jan. 2021
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    5
    @Ruffy op
    Ne, mit sonarr geht das leider nicht, da werden nur englische Titel und Metadaten unterstützt, soweit ich weiß ist das auch gewollt und keine Änderung in Sicht. Falls auf TVDB allerdings Titel in anderen Sprachen für die Serie existieren, kann in der Suche nach allen existierenden Titeln gesucht werden und die alternativen Titel können in der Serie auf der Detailseite angezeigt werden.
     
    Ruffy op gefällt das.
  12. Ruffy op
    Ruffy op

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    11. Okt. 2019
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    36
    @Pfuenzle
    Danke dann werde ich das so mal testen, falls es so klappt wäre das die Lösung
     
    Pfuenzle gefällt das.

Diese Seite empfehlen