1. Die erweiterte Suche funktioniert wieder. Die LiveSearch ist vorübergehend deaktiviert

Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Windows 10

Dieses Thema im Forum "Computer & Technik" wurde erstellt von midnighter, 5. Okt. 2014.

  1. Sevion

    Sevion Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    10
    Nochmals: Spyware ausschalten is' nicht. Es ist technisch weder möglich, noch von MS erwünscht.
    Die einzige Möglichkeit besteht physisch: Netzwerkstecker ziehen!

    Der nächste, der behauptet, er hätte die "Spyware deaktiviert", wird mit einem stinkenden Fisch verprügelt.
     
  2. foxtrot

    foxtrot Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    21. Feb. 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    @Sevion

    Natürlich hast du recht, ich wollte damit auch nur meinen, dass man die ganzen Datenschutz dinger ausschaltet.
    Was Microsoft sonst noch so überträgt mit Cortana etc sei mal dahingestellt.

    Grundsätzlich ist das Windows selbst die Spyware....
     
  3. so1k

    so1k ☣️ Anti-Spam-Bot & Troll vong Dienst ☢️ Animes.so Staff Premium

    Registriert seit:
    31. Aug. 2014
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    445
    Smartphoneuser, die sich über Win 10 "Spyware" aufregen, lul. Immer wieder lustig.
    Ihr könnt im Übrigen mit einer Firewall immer schön kontrollieren, was nach außen wann wo und wieso kommuniziert, also "Spyware abschalten" ginge schon - ob das System dann noch stabil läuft sei dahin gestellt.
     
  4. NightHunter

    NightHunter Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    1. Sep. 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Natürlich kann man es nicht ausschalten, aber ein wenig veringern.
    Aber hey, wer nutzt facebook, twitter etc. "so wie man es soll" also "gib freiwillig ALLE deine daten her" und regt sich dann bei Win auf?
    - Wahrscheinlich nahezu alle^^
    Klar Spyware ist nie gut, aber die die sich am meisten bei sowas aufregen, sind meistens auch die die es bei fb und co. freiwillig ohne zu zögern machen.
     
  5. Sevion

    Sevion Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    10
    Hast Du das irgendeiner Studie entnommen?
    Zumindest ich würde mich bei solch einer Aussage nicht nur auf meine subjektive, eigene Wahrnehmung verlassen.

    Ich zumindest bin nicht bei FB aktiv und möchte auch, dass MS genauso wenig über mich erfährt.

    Mit solch einer allgemeinen Aussage kann man sich schon direkt jede fachliche Kompetenz im Thema abschreiben. Smartphone ist nicht gleich Smartphone, solange man massiv zwischen Geräten von Apple, Microsoft und den verschiedenen Android-Herstellern unterscheiden muss.

    Insbesondere "Android" darf man keine Datenkrakerei unterstellen, solange es ein quelloffenes System ist, welches entgegen der landläufigen Meinung nicht von Google entwickelt wird, nur weil auf den meisten Android-Geräten Software von Google vorinstalliert ist.
    Es gibt auch kluge Nutzer, welche genug Verstand haben ihr Smartphone gänzlich frei von spionierenden Apps zu halten.

    Und mit einer Firewall - egal wie komplex - kann man, sofern man in ihr nicht gerade im Whitelist-Modus arbeitet, ebenfalls unmöglich jeglichen Datenverkehr zu MS unterbinden.
    Wie hilft dir dein Ansatz weiter, wenn Du nur einen verschlüsselten Datenstrom zu Akamai-Servern siehst? Wie willst du ausmachen, ob der Datenstrom zu einer installierten Anwendung, einer Website in einem Browser oder zu Windows 8/10 gehört?
     
  6. so1k

    so1k ☣️ Anti-Spam-Bot & Troll vong Dienst ☢️ Animes.so Staff Premium

    Registriert seit:
    31. Aug. 2014
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    445
    Smartphone ist Smartphone, bleibt Smartphone und wird immer Smartphone sein. Es spielt absolut keine Rolle, welches Smartphone man hat, geschweige denn welches Betriebssystem man nutzt, weil das Smartphone, egal welches man hat, immer die selben Aufgaben erledigen wird: Browser, sonstige Kommunikationsmittel, andere Apps. Deswegen sagte ich auch: Smartphonenutzer. (ok, ich hab "user" gesagt, sorry)

    Damit ist auch das Thema Android ad absurdum in den Raum geschmissen worden, zumal Android SEHR viel Telemetrie erhebt - egal ob mit GAPPS oder nicht. Ja, auch dein geliebtes quelloffenes Betriebssystem erhebt Telemetrie, egal ob CM oder was weiß ich. Und Telemetrie ist da nur ein Beispiel. CM z.B. hat seit sehr langer Zeit einen CM-Account eingebaut, womit - surprise surprise - noch mehr Daten auf CM-Seite gespeichert und die Lücke zu Googles eigenem Google Acc geschlossen wird. Nice. Dazu kommt noch, dass dein quelloffenes Betriebssystem trotzdem noch die selben Apps nutzt wie Googles Android. Bitte gut festhalten, auch Firefox, was nunmal so quelloffen ist wie es nur quelloffen sein kann, erhebt Telemetrie und andere Daten. Nice.

    An dieser Stelle ist auch alles gesagt, was das Thema betrifft, du kannst dich ja gern per PN melden oder einen Androidthread ausgraben, wenn du weiterreden möchtest. Aber was erzähle ich eigentlich, ich hab mir ja jegliche Fachkompetenz schon aberkannt. :)

    Was die Firewall betrifft, bitte, App Whitelisting habe ich in einem anderen Thread letzt vorgeschlagen, hier der Artikel dazu: Application Whitelisting als Alternative - Antivirensoftware: Die Schlangenöl-Branche - Golem.de
    Hatte zwar einen anderen Grund, aber ja, das wäre ein Ansatz.
    Der andere Ansatz wäre logischerweise mit der hosts-Datei oder den aktuelleren Pendants zu arbeiten, was das Gegenteil von Whitelisting ist, nämlich Blacklisting.
    Auf Datenströme einzugehen ist schon stark an der Grenze zum Trolling, aber naja, jede "gescheite" Firewall zeigt dir an, wenn eine App Traffic generiert und vor allem wohin sie den schickt. Wenn es dir suspekt vorkommt, dass verschlüsselter Content aufgerufen oder versendet wird, unterbinde es. Ob dein System dann noch stabil läuft, steht in den Sternen. Aber das war ja auch nicht Frage. Hauptsache ein geschlossenes System nutzen und sich dann darüber beschweren, dass die Software nach Hause funkt - das war der Streitpunkt. Und das lässt sich nunmal durch sehr aggressives Verhalten unterbinden.
     
  7. downloader_1987

    downloader_1987 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    26. Mai 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    mittlerweile und zugegeben gezwunger maßen ist man ja doch auf ein neues OS angewießen, leider.

    aber navhdem man nun etlichere jahre beta-tester im sinne von Vista; Win7; Win8; inofizell "Win9" und die ganzen zwischen updates spielen durgte ist zumindest ab Win8 schlussendlich doch nocj braubares rausgekommen.
    es heist zwar never change a running system aber wenn man gezwungen ist hat man wohl kaum eine chance nur das staendige"nach hause telefonieren" nervt hard.
     
  8. NightHunter

    NightHunter Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    1. Sep. 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    @Sevion
    Sowas wurde mal in einer Doku über Spionage erwähnt (weiß nicht mehr genau wie der hieß) und ich bin auf fb, aber nicht mit realname, bilder und gebe auch keine infos preis (logisch^^). Wenn dort mal irgendwas steht von win10 und spio (oder andere spio blabla) und sich die leute in den kommentaren aufregen, sind einige darunter, die dann aber sogar öffentlich bekannt geben "bin am xx um xx dort xx" etc. (sieht man schon wenn man mit der maus auf das profilbild fährt, onhover) (fb profile mit genau solchen infos hat Michael Niavarani mal cool verarscht)
    Natürlich sind es nicht alle, aber einige.

    Ich finde es ebenfalls schlimm das so etwas im OS verankert ist, wie wahrscheinlich nahezu alle.
    Habe gelesen das MS das aber ein wenig eindämmen will, so das lt. MS "nur überlebenswichtige Telemetrie Daten gesendet werden"
    Soll wenns fertig ist über ein Datenschutz Dashbord möglich sein... was auch immer das heißen mag, denke Absturz berichte etc. damit sie die fixen können. (und natürlich für die nsa brauchbare daten^^)
     
  9. zeitfenster

    zeitfenster Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    7. März 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ich kenne mich zum großteil mit windows systemen aus .. ich sage mehr wie xp brauch kein user
    hätte man da weiter aufgebaut... allso zb
    copyhandler/tera copy rein..... als suchprogramm everything rein.. und wers optisch schön haben wollte gab es auch ein paar tolle tools........ warum etwas neu entwickeln wenn es perfekt läuft, nur wegen der Spionage der leute und überwachung der gesamten eingaben.....
    wacht auf ihr verkauft euch selber damit andere reich werden ....... scheiße jetzt denke ich an mein Arbeitgeber ^^
     
  10. neko19

    neko19 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    9. Feb. 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    leute wenn ihr euch nicht 100 pro sicher seid dass ihr windows 10 behalten wollt, macht das upgrade von win7 nicht. obwohl ich alles richtig gemacht hatte, hat es mir win7 komplett zerschosse als ich nach 20 tage wieder die downgrade funktion benutzt habe weil mir win 10 nicht getaugt hat. musste win 7 dann komplett neu aufsetzen was bei mir immer ewig dauert weil ich 1000 programme habe und sehr viel customizations
     
  11. Schindow

    Schindow ehem. Baschti1989 Otaku Novize

    Registriert seit:
    18. Feb. 2015
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    7
    Windows 10 finde ich schon okay ist aber für nur mein zweit betriebssystem auf meinen imac brauche diese nur für die kopierschutz entfernung für Bluray´s oder für ein paar Games
     
  12. Sevion

    Sevion Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    10
    Heise.de hat gestern einen interessanten Artikel hierzu veröffentlicht, in welchem es mal schön gezeigt wird, wie einfach Windows 10-Nutzer als Maultier ausgenutzt werden können:
    Quelle

    Win10-Fans, ich lasse euch mit dieser Aussage mal allein. Denkt doch mal über sie nach, wenn Ihr das nächste Mal wieder irgendein Problem unter Windows 10 habt [welches Ihr vermutlich nicht mit Windows 7 gehabt hättet].
     
  13. XRA9

    XRA9 Nicht derjeniche Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    2. Aug. 2013
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    1.503
    Dazu dann aber bitte auch unbedingt diesen Kommentar lesen, der ein stichhaltiges Argument liefert und nachvollziehbar ist.

    Betatester war man als Privatkunde übrigens schon bei so einigen Windows-Versionen (bin mir bei ME selbst so vorgekommen), und streng genommen auch bei anderen Betriebssystemen. Macht auch Sinn, denn wie sonst würden die Entwickler zeitnah von Bugs und Problemen erfahren? Das ist auch nicht das Hauptproblem, sondern das Hauptproblem ist, dass dem Privatkunden die Kontrollmöglichkeit genommen wurde. Das sollte Gesprächsgegenstand sein.
     
  14. Sevion

    Sevion Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    10
    Bitte dann aber auch die Antwort auf den verlinkten Kommentar zur Kenntnis nehmen.
    Nachvollziehbar ist nur, dass dieser Kommentar deiner Meinung gleicht. Mehr aber auch nicht. Beispielsweise geht er überhaupt nicht darauf ein, dass Microsoft massenhaft Feedback durch die Ringe verteilt einfach ignoriert, wenn diese sich nicht eindeutig und reproduzierbar auf Fehler beziehen. Grundlegende, negative Feedbacks zu Design-Entscheidungen und -Konzepten werden bereits seit Anfang des Insider-Programms konsequent ignoriert. Wenn dann immer mehr frustrierte Insider abspringen und nur noch die dümmlichen Fan-Jubel-Groupies Feedback einreichen, tut dies noch sein übriges. Die Ringe sollten da sein um Microsofts Mist abzufangen, stattdessen ist dieses gesamte Prinzip zur Dreckschleuder geworden, welche all den unsinnigen Stumpfsinn von MS jubelnd durchwinkt.

    Nein, war man nicht. Unabhängig davon, wie Du dir bei ME vorkamst, warst Du mangels Telemetrie- und Fehlerbericht-Upload keineswegs Tester und hast auch sicher zu keinem Zeitpunkt wirksames Feedback an MS gegeben.

    Nein, Sinn macht es nicht.
    "wie sonst würden die Entwickler zeitnah von Bugs und Problemen erfahren?" - Genau so und wesentlich effektiver als heute wie es seit Anfang der 90er Jahre funktioniert hat und es in der Industrie, sowie auf Mobilgeräten heute noch Gang und Gebe ist; dem Entwickler aus der Software heraus eine Mail schicken mit einem möglichen Häkchen beim Punkt "Fehlerbericht anhängen".
    So entscheidet die einzige Person, die hierzu das alleinige Entscheidungsrecht hat, ob womöglich Informationen - datenrein oder persönlicher Art - den eigenen PC verlassen: der Nutzer.
    Bei deinen letzten beiden Sätzen stimme ich dir gerne zu.
     
  15. XRA9

    XRA9 Nicht derjeniche Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    2. Aug. 2013
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    1.503
    Gerne.

    Hm, ich weiß nicht, meiner Ansicht nach ist "Verantwortung gegenüber Unternehmen ist ungleich größer, weil sie viel mehr Geld zahlen als Privatkunden" durchaus stichhaltig und endgültig - ums Geld bzw. um Gewinnmaximierung geht es doch letztendlich, und unter diesem Aspekt sollten viele Entscheidungen und Vorgehensweisen von Microsoft leicht zu verstehen sein, oder nicht? Zu verstehen, wohlgemerkt, nicht gutzuheißen. Du lieferst gleich selbst Beispiele, danke dafür:

    Hier setzt Microsoft klar Prioritäten - Feedback via Ringe soll offenbar rein technischer Natur sein, und das streng nach einem Schema (lässt sich sonst kaum bis gar nicht maschinell erfassen). Kann man durchaus kritisieren, denn mir ist nicht bekannt, dass es eine Anlaufstelle für Beschwerden wegen Design usw. gibt, aber so verhält es sich halt - Privatkunden werden kaum wahrgenommen, bringen sie doch nur über Umwege Geld ein.

    Offiziell nicht, aber:
    Aber was ist denn das, wenn kein Betatest? Zu dem Zeitpunkt, in dem diese Mail mit dem Fehlerbericht rausging, war die Software, hier Windows, keinesfalls "fertig". Lauffähig zwar, aber eben nicht fertig, sonst wäre der Fehler kaum aufgetreten.

    Ein Abwälzen der Tests auf die (Privat-) Kundschaft ist nicht neu, konnte aber zu Win98-XP-Zeiten wegen kleiner Internetbandbreite nicht in dem großen Stil durchgeführt werden wie zur Zeit. Dieses Verhalten ist, bedenkt man die Maxime Gewinnmaximierung (und damit einhergehend Ausgabenminimierung), wiederum nachvollziehbar, und wäre im Prinzip auch zu verteidigen - wenn und nur wenn dieses komische Ringsystem ordnungsgemäß funktionieren würde, denn die Teilnahme daran ist immer noch freiwillig, und außerdem nur wenn der Endnutzer die Kontrolle über die Updates behält. Tut er ja nicht, und dass das auf keine Kuhhaut geht, da sind wir uns zum Glück einig.
     
  16. so1k

    so1k ☣️ Anti-Spam-Bot & Troll vong Dienst ☢️ Animes.so Staff Premium

    Registriert seit:
    31. Aug. 2014
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    445
    Wo ist das Problem, wenn man "Betatester" ist? Ist halt natürlich dumm, wenn man Autoupdates anhat, aber das ist eben der Vor- und Nachteil von Win 10. Ansonsten hat man sich ja bewusst beim Betriebssystem für diese Wahl entschieden, weswegen ich kein Win 10 habe, weil es für mich mehr Nachteil ist. Das ist ein sehr groß und breit angepriesenes Feature, das ist nichts Neues.

    Davon abgesehen stimmt das nicht mal, denn es sind finale Versionen. Früher hießen die halt Service Packs glaube ich. Oder unter Win 8.1 "Update".

    Dass man den Businesskunden keine großen Änderungen direkt in den Rachen schmeißt, ist vollkommen natürlich. Genauso wie kein großes Business ein größeres Update ohne eigene Testphase massenhaft einspielt.
     
    Sevion gefällt das.
  17. Hetzer666

    Hetzer666 Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    24. März 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Alles in allem ist Windows 10 garnicht mal so schlecht. Klar Windows 10 funkt sehr viel nach Hause aber auch hier kann man mit etwas Brain und einer Firewall (selbstverwaltet) gute effekte erzielen und nicht jede exe von MS ins inet lassen. Zusätzlich das Tool von O&O Shutup10.
     
  18. BlackWidow

    BlackWidow Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    9. Apr. 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab aktuell das Problem seit einem Update das die FN-Taste dauerhaft gedrückt ist.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen
     
  19. Hetzer666

    Hetzer666 Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    24. März 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    @BlackWidow : kann ich nicht bestätigen. Alle Laptops welche bei mir mit Windows 10 (alle Updates Stand 02.04.) laufen haben dieses Problem nicht. Vielleicht hat sich der Taster nur verhakt? 2-3 mal schnell drauf drücken und vielleicht behebt es das Problem. Mir ist jetzt auch nix bekannt das man bei Laptops die FN-Taste Softwareseitig aktivieren/deaktivieren kann.
     
  20. Cadomura

    Cadomura Strohhutpirat Otaku König

    Registriert seit:
    20. Feb. 2015
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    15
    Nicht ganz gleich, aber durch ein paar Win10 Updates funktionierte der Bildschirm bei einem Laptop nicht mehr. Habe alle deinstalliert und danach ging er wieder. Kannst das vielleicht auch mal versuchen, vielleicht hilft's ja.