Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Womit alles begann...

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von Makkuro, 29. Nov. 2013.

  1. Cinderella
    Cinderella

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    6. Juli 2014
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    AW: Womit alles begann ...

    Ich hab zwar schon vorher am Gameboy Kirby und alles gespielt, aber da hab ich das noch nicht so richtig wahr genommen. Richtig begonnen hat das Ganze dann in der 3./4. Klasse, wo eine Klassenkameradin und ich beinahe gleichzeitig mit Sailor Moon begonnen haben. Danach waren wir unzertrennlich und haben nicht eine Folge verpasst. Ich weiß nicht mehr genau, was als Nächstes kam, aber ich weiß noch, wie unglaublich begeistert ich von Ranma 1/2 war, als das dann endlich mal bei RTL 2 lief. Ist bis heute noch einer meiner absoluten Lieblingsanimes! Und dann kam eins nach dem anderen, Detektiv Conan, Pokemon, Digimon und alles, was halt auf RTL 2 lief. Ich hatte früher nämlich kein Viva und hab alle beneidet, die die Animes gucken konnten, die darauf liefen -.- Die waren (meiner Meinung nach DAMALS) so viel cooler als die, die auf RTL 2 liefen x3~
    Mangas hab ich dann auch ziemlich zeitgleich angefangen zu sammeln. Mein erster war Kamikaze Kaito Jeanne und danach hab ich Ranma 1/2 gesammelt. Dann kam einfach ein Manga nach dem anderen und fast mein ganzes Taschengeld ging früher dafür drauf.

    Heute sammle ich mittlerweile nicht mehr so viel, weil alle Serien, die ich sammeln wollte, mittlerweile vervollständigt sind und ich soweit noch keine neuen Mangas gefunden habe, die mich interessieren. Animes schau ich aber immer noch genauso gern :)
     
  2. Aki-san
    Aki-san

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    2
    AW: Womit alles begann ...

    Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr wirklich, wie alles begann und welcher Anime nun wirklich mein erster war. Zu meinen ersten gehörten auf jeden Fall Kickers, Captain Tsubasa, Kamikaze Kaito Jeanne, Detektiv Conan, One Piece (wobei ich das mittlerweile schon gar nicht mehr verfolge), DragonBall (Z), Digimon, Ranma 1/2, Inuyasha, also wie bei einigen anderen halt alles was so auf RTL 2 lief. :) Irgendwann entdeckte ich dann auch den Sender Tele 5, auf dem auch einige Animeserien liefen. Dort habe ich dann so Sachen wie Ein Supertrio und Sheherazade gesehen und auch einige mehr, an die ich mich leider nur noch dunkel erinnere.

    Das mit den Mangas fing erst n bisschen später bei mir an, wobei ich nicht wirklich mit einem einzelnen Manga angefangen habe, sondern mit der Daisuki (vielleicht sagt das ja irgendwem noch etwas), in der immer von mehreren Mangas 1 Kapitel in jeder Ausgabe war und zusätzlich noch Wissenswertes über Japan. :) Da waren dann Mangas wie Alice Acadamy, Fruits Basket, Skip Beat, Vampire Knight, Maid-Sama, Missile Happy, Ouran High School Host Club, Jibun-Jishin und noch viele, viele mehr drin. Der allererste Manga, den ich mir gekauft habe war dann 'Dystopia' :)
     
  3. Espada Nick
    Espada Nick

    Irgendwie liebenswert Otaku König

    Registriert seit:
    2. Juli 2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    4
    AW: Womit alles begann ...

    Videospieltechnisch:
    Da hats angefangen mit dem Gameboy bei meiner Oma, die hatte damals Mario welches wir rauf und runter gespielt haben.
    Auch der Super Nintendo hat mit Mario Kart,Super Mario World und Zelda dazu beigetragen.

    Animetechnisch:
    Die Klassiker halt: Dragonball,Digimon,Pokemon etc also meistens RTL 2, hab auch nie eine Folge verpasst, was meine Mutter immer aufgeregt hat, weil Dragonball lief ja immer gegen Abend. Hab fast alles auf RTL 2 damals geschaut^^

    Mangatechnisch:
    Hats mit Detektiv Conan angefangen, war mein aller erster Manga, darraufhin folgten viele weitere die mich dann um meinen Nebenjoblohn gebracht haben^^
     
  4. dannyidk
    dannyidk

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    4. Aug. 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Womit alles begann...

    Bei mir hat es wie bei meinem Vorredner mit einem Gameboy (noch in Schwarz / Weiss) angefangen. Super Mario und Tetris habe ich gespielt bis dann der Gameboy Color herausgekommen ist.
    Mein Modell (Türkis) habe ich zusammen mit der Blauen Edition von Pokemon gekauft. In kürzester Zeit bin ich voll und ganz in die Welt der Pokemon eingetaucht und habe auch begonnen die Serie regelmäßig anzusehen.
    Zur selben Zeit wurde auch Dragonball und in späterer Folge dann YU-GI-OH für mich Interessant.

    Im Moment bin ich auf einem Elfenlied Trip hängengeblieben (schade das es nur so wenige Folgen gibt)......
     
  5. Herasla22
    Herasla22

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    8. Sep. 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Womit alles begann...

    Ich habe noch Tetris und SuperMario auf diesem fetten GameBoy Teil gespielt, danach wars erst weider dieser Advance Dingens ;)
    Anime warens die Night Filme auf VOX - keine Ahnung was der erste war, denke es war "Cowboy Bebop".
    Und Manga wars "Oh my Goddes".

    Und so begann bei mir alles ;)
     
  6. Katashi
    Katashi

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    16. Sep. 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Womit alles begann...

    Ich war noch sehr jung als mein Freund mir das erste mal Naruto zeigte zuerst war ich eig nur zum zocken interessiert doch
    mehr und mehr wollte ich dann auch Naruto schaun... anfangs kannte ich das Wort 'Anime' nichtmal ^^ Habe lang nur Naruto
    geschaut und online Games gespielt bis ich Leute in Spielen kennenlernte die mich zum animeschauen brachten ^^
    Inzwischen habe ich schon ein paar Animes gesehen und schaue auch weiterhin und suche mir neue die mir gefallen ^^
    Hab sogar nen Freund auch dazu gebracht Animes zu schauen was er nie getan hat bzw. davon wusste ^^
     
  7. llll
    llll

    ヴァストローデ Animes.so Staff Otaku Gott

    Registriert seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    859
    AW: Womit alles begann...

    Durch Kindheitsfreunde wurde ich sehr früh mit Gameboy, SNES, N64 und Gamecube sowie Mario, Zelda, Pokemon und dem ganzen konfrontiert und es faszinierte mich damals schon. Dazu Dragonball, Pokemon und der RTL 2 kram. Das ganze wurde dann später durch Tekken und Street Fighter vertieft.

    Nach ca. 3/4 meiner bisherigen Lebenszeit begann ich dann selber die "alten" Spiele zu tocken, hinzu kam Final Fantasy und Guild Wars sowie One Piece und Naruto. Allerdings haben viele Filme ihren Einfluss darauf da ich Samurai und Ninjas immer schon interessant fand.

    Vor ca. 3 Jahren habe ich dann richtig angefangen mir Animes anzuschauen, bald auch Manga und kenne noch mehr Filme. Kampfkunstfilme mit Tony Jaa oder Karate Kid sowie Filme mit asiatischen Stilmitteln wie Kill Bill und die asiatische Musik haben mein Interesse manifestiert. Ich Interessiere mich somit für Anime/Mange, asiatischen Verbindungen in Filme, Asiatischen Musik, Kampfkunst, Asiatischen Waffen (Katana...), Samurai, Ninja, Spiele, Tokyo (Will da mal hin), Chi, das asia Essen schmeckt lecker ich und finde asiatische Frauen verdammt attraktiv ;)

    Ja, es hat sich verstärkt.
     
  8. Frank003
    Frank003

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    28. Sep. 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Womit alles begann...

    Womit alles begann..

    .. mit dem Spruch meines Kumpels "Komm schau dir das mal an." :D
    Da hat er mir meinen ersten Anime gezeigt und das war Cowboy Bebop", da ich bei Ihm übernachtet habe, haben wir uns die ganze Serie angeschaut. Und ich fande sie einfach cool.
    Darum habe ich dann zuhause meinen Bruder gefragt ob ich an seinen Rehcner darf (Ich hatte keinen eigenen) und hab dann mal geschaut was es so gibt. :)

    Hmm oder war das doch "DragonBall", hmm naj wer weiß das Heutzutage noch so genau? :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Okt. 2014
  9. AriZZ
    AriZZ

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    10. Aug. 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Womit alles begann...

    Es ging bei mir eigentlich mit dem Nintendo los und hat sich dann mit Animes und Mangas fortgesetzt. Des Weiteren mag ich einiges aus der asiatischen Kultur. Vor allem die alte Bauweise bzw. auch die "Inneneinrichtung". Des Weiteren kommen noch 1-2 Reisen dazu, die mich in meinem Interesse bestärkt haben :)
     
  10. TuF
    TuF

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    16. Dez. 2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: Womit alles begann...

    Auch bei mir mit dem NES/SNES. Ich fand bspw die Zeichnung in den Mega Man Handbüchern und auf den Frontcovern immer ultra geil. Später dann ganz klar: Sailor Moon, DragonBall, Kickers,... die 90er waren schon ziemlich geil :) Nostalgische Gefühle kommen auf, wenn ich dran zurückdenke... damals war das Leben noch so leicht und unbeschwert :D
     
  11. Pyscho Knuffi
    Pyscho Knuffi

    Fujiwara no サイコ Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    3. Okt. 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    119
    AW: Womit alles begann...

    Hmhmhm...
    Ich glaube ich hatte immer dieses Interesse an den Asiatischen Ländern, auch wen 6/7 Jahren nur China davon kannte. Ich spielte, wo ich natürlich etwas älter war, auch immer eher die Asiatisch gehaltenen MMORPG, zum Beispiel Metin 2 und so. Zwar hab ich auch hab und zu die Serien bei RTL2 geschaut, wusste aber nicht das es Animes waren und dachte es wären normal Cartoons. Ein Kumpel und ich sind mal zufällig auf DiaS aufmerksam geworden, sahen uns das an, aber dachten immer noch es sei ein Cartoon, und mit diesem Gedanken sah ich Wolfs Rain (und das ich mit 10 echt Grass bin sowas zu sehen).

    Naja, vor 3 Jahren kam mir mal wieder die Idee Wolfs Rain zu schauen, warum keine Ahnung, und durch die Youtube Kommentare hab ich heraus gefunden das es Animes sind... Naja damit hat es zumindest mit der Anime sucht angefangen, aber ich glaube gerade durch diese Sucht, und die Erkenntnis das Japan nicht zu China gehört, ist mein Interesse zu Asien, und allgemein anderen Kulturen, sehr aufgeflammt.

    Vielleicht ist meine Anime Liebe etwas gewichen, aber ich hab immer noch ein genauso großes Interesse an den Asiatischen Ländern, Japan jetzt als größten Teil.
     
  12. Lesonay
    Lesonay

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    6. Nov. 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Womit alles begann...

    Meine Geschichte begann vor sieben Jahren, als ich sechs Jahre alt war habe ich mir nämlich, zum Leidwesen meiner Eltern, extrem früh aufzustehen um morgens One Piece zu gucken. In der zweiten Klasse fand ich dann den ersten Band der Manga-Reihe Dream Saga in der Schulbücherei. In der Zeit begann ich dann auch Pokemon zu spielen und ähnliches. Seid dem hat sich meine Liebe zu Manga, Anime und vielem anderen aus Japan, verdoppelt wenn nicht so gar verdreifacht.
     
  13. deIngo
    deIngo

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    17. Dez. 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Womit alles begann...

    Bei mir begann die Videospielsucht genau richtig zu NES Zeiten, wobei ich die Grafik davon damals schon scheiße fand! ^^
    So richtig gings erst los, als das SNES erschien wobei ich dann sehr schnell ins Sega Lager gewechselt bin.

    Als Einstieg bei Animes diente mir (welch Überraschung) DRAGON BALL!!!! Wobei ich die Mangas immer besser fand als den Anime. Heute hänge ich immer noch vorrangig an den Klassikern und bin momentan dabei alle in (bestenfalls) HD auf BD zu archivieren. Sieht echt Hammer aus!
     
  14. Hobbitgraf
    Hobbitgraf

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    20. Dez. 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    AW: Womit alles begann...

    bei mir hat alles erst mit 15 angefangen hab im fernseher naruto angemacht weil nix anderes lief dann fand ich die folge gut und hab dann angefangen regelmäßig zu gucken. irgendwann hab ich dann auch die folgen mit jap dub und ger sub geguckt und als ich dann nicht mehr genug davon kriegen konnte hab ich noch die mangas gelesen. als der naruto manga dann aufgehört hat habe ich mich nach einer alternative umgesehen und bin jetzt bei one piece angekommen.
     
  15. Arkadiel
    Arkadiel

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    6. März 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Womit alles begann...

    Bei mir war alles eher eine Verkettung der Ereignisse.
    Als Kind habe ich mir immer die Power Rangers angesehen ( sind ja eigentlich japanisch, zählt wohl aber nicht).
    Dies beflügelte mich zu einer Kampfsport-Karriere ( welche zugegebener weise mit ner Schädelfraktur und ner Sperre endete...aber immer hin).
    Durch den Kampfsport las ich Kampfsport bezogene Magazine.
    In den Kampfsport bezogenen Magazinen wurde irgendwann eine Serie namens "Dragonball" bepriesen....und der Rest ist wie man sagt Geschichte....also nicht Vergangenheit sondern auch Jetzigkeit...naja ihr wisst schon!
     
  16. Virgel
    Virgel

    Schweigsamer Wächter Animes.so Staff Premium Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    8. Juli 2015
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    569
    AW: Womit alles begann...

    Bei mir fing es es ebenfalls zu zeiten der PS1 an allerdings war es bei mir Final Fantasy VII was mich dazu verleitet hat. Welches für mich selbst heute noch eins der besten Spiele überhaupt ist vor allem wegen Sephiroth.
    Und Anime technisch war es One Piece das mich packte und welches ich bis heute mit spannung verfolge.
    Weshalb ich auch anfing nach anderen Animes zu schauen und mir so eins nach dem anderen anschaute (Yu-Gi-OH, Dragonball, Bleach usw.).
     
  17. hoodwatcher
    hoodwatcher

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    16. Juli 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Womit alles begann...

    Bei mir fing alles mit einem Gameboy Color und der Roten Edition (Pokemon) an. Ich bekam beides zum Geburtstag, allerdings hatte ich zunächst keine Ahnung wie genau das Spiel funktioniert, bzw. was das Ziel des Spieles war. Ein Freund von mir besaß ebenfalls Pokemon und erklärte mir erstmal worum es überhaupt ging. Ich hatte 2 Orden und wusste nicht mehr wie es dann weiterging, er zeigte mir dies und brachte mir den Spaß des Spieles näher.
     
  18. Heat
    Heat

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    AW: Womit alles begann...

    ich glaube bei mir war es das gesamtpaket

    snes mit den rpg´s
    sowie ps1 zeiten mit rpg´s

    im kindesalter natürlich die tollen fußballstars
    oder kickers

    dragonball

    und so zog sich das in großem umfang

    neon genesis evangelion war super

    sailermoon hab ich ab und an mal geguckt war aber nie ein GROßER fan
    es gab aber auch reichlich anderes zeug was im fernsehen lief

    und im internet sowieso
     
  19. Chaosity
    Chaosity

    SmallScript Seelenverkäufer Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30. Apr. 2015
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    85
    AW: Womit alles begann...

    Also meine Leidenschaft für das Fernöstliche, entwickelte sich denke ich über meine gesamte Kindheit hinweg.

    Angefangen hat alles, als ich damals eine Sega Megadrive Konsole geschenkt bekam. Darauf spielte ich fast tagtäglich Sonic, was wahrscheinlich auch daran lag, das ich keine große Auswahl zur Verfügung hatte. Danach bekam ich einen Gabe Boy und später auch einen Game Boy Advance SP. Darauf spielte ich natürlich leidenschaftliche gerne die Pokémon bzw. Zelda Teile. Circa zur gleichen Zeit liefen auch im Fernsehen die ganzen Klassiker (also Pokémon, Yu-Gi-Oh!, Beyblade, Digimon usw…). Dabei handelte es sich in gewisser Weise um ein Plicht Programm, damit man am nächsten Tag in der Pause, mit den anderen, über die „fetten“ Kämpfe quatschen konnte :D. Außerdem spielten zu dieser Zeit auch fast alle das Kartenspiel von Yu-Gi-Oh!, welches ich selbst auch sammelte (Die Karten besitze ich übrigens heute noch :P)

    Bis dahin war ich ja eigentlich schon sehr angetan von den fernöstlichen Spielen und das ganze verstärkte sich dann nochmal, als ich einen GameCube (auf dem dann auch Zelda und Co gespielt wurde) bekam. Nach und nach begann ich mich dann auch für fernöstliche Fabelwesen bzw. Mythologie im Allgemeinen zu interessieren. Am meisten davon hat mich das Buch: „Das alte Japan“ inspiriert.

    Danach begann eine Phase, in der ich mich weniger für fernöstliche Dinge interessierte und ich mich mehr auf meine sportliche Karriere fokussierte. Mein Interesse ließ allerdings nie nach und so schaute ich mir trotzdem noch gerne Filme, welche japanische Themen behandelten, an. Außerdem hatte ich zu dieser Zeit auch eine PSP, welche mich durch Spiele, wie Crisis Core: Final Fantasy VII und Monster Hunter geprägt hat.

    Erst viel später entwickelte sich meine Leidenschaft zu Animes. Wie genau dies geschah könnt ihr hier nachlesen ;)

    Heutzutage hat sich mein Interesse für das Fernöstliche und vor allem mein Interesse für Japan im Allgemeinen richtig manifestiert. Egal ob japanische Spiele (Ich liebe japanische Spiele einfach^^. Vor allem VNs & JRPGs erachte ich als exzellent), Musik, Kultur, Technologie bzw. die Landschaften und Städte - ich bin von allen fasziniert. Das ist auch ein Grund dafür, weshalb ich unbedingt irgendwann mal nach Japan reisen möchte <3

    Außerdem haben japanische Frauen/Mädchen auch etwas an sich, was sie irgendwie ziemlich attraktiv macht :yoyo47:

    Naja, das war auch schon alles :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Nov. 2015
  20. volleybalm
    volleybalm

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    2
    AW: Womit alles begann...

    Der klassische Start mit dem Freund, der mir meinen ersten Anime zeigte "The melancholy of Suzumiya Haruhi", war bei mir der Fall.
    Bisher war das alles noch nur recht belustigend, wobei ich mit meinem ersten JRPG "Tales of Symphonia" wirklich angefangen habe mich dafür erstmals zu interessieren.
    Bis dahin blieb die Vorliebe virtuell, aber als ich mit Karate und Kung Fu begann, geriet das ganze auf ein höheres Level - Die kunstvollen und ästhetischen Kampfkünste waren eine willkommene Abwechslung zu den Proleten von denen es in beispielsweise vielen Boxclubs leider nur so wimmelt...

    Nichtsdestotrotz fühle ich mich in der östlichen Kultur sehr fremd, was sie aber umso faszinierender für mich macht.
    In meinen Augen ist sie sogar derart bizarr, dass ich sie als ein eigenes Abenteuer empfinde, wenn ich mit ihr interagiere.
    Die Philosophie, gesellschaftlichen Normen, die Musik, selbst das visuelle Auftreten Ostasiens lässt mich glauben, ich sei urplötzlich in einer anderen Welt.
     

Diese Seite empfehlen