Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Frage Xvid oder x264

Dieses Thema im Forum "Audio & Video Bearbeitung" wurde erstellt von Monkey, 19. Feb. 2016.

  1. Monkey

    Monkey Gesperrt Abtrünniger

    Registriert seit:
    22. Dez. 2015
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    105
    Hallöchen,

    ich wollte nur mal kurz wieder eine Frage stellen. Ich verstehe noch nicht ganz der Unterschied von xvid und x264. Egal, beil welchem Programm man schaut, zwischen diesen beiden Codecs kann man immer auswählen (andere auch vorhanden). Aber welches der beiden ist besser oder gibt es noch bessere, die nicht in 10-Bit encoded?

    Liebe Grüße

    Monkey
     
  2. superkirby

    superkirby Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    19. Mai 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    AW: Xvid oder x264

    x264 ist ein plattformübergreifender Encoder für das Video-Format H.264. Wenn ich x264 schreibe, meine ich h264.
    XviD ist älter als x264 und war früher eine Alternative zu DivX. Film-DVDs sind im vergleichsweise schlecht komprimierten mpeg2 encodiert und wurden früher meistens in XviD oder DivX umgewandelt damit sie auf eine CD passen. Da XviD besser komprimiert als mpeg2, war die Qualität noch annehmbar, obwohl nur ein sechstel des Speicherplatzes zur Verfügung stand.
    Inzwischen hat sich das neuere x264 in den meisten Bereichen durchgesetzt, da es eine noch bessere Bildqualität pro Speicherbedarf ermöglicht. Zum Glück hat man bei den BluRays entschieden h264 zu verwenden und der Speicherplatz wird daher auch beim offiziellen Medium sinnvoll genutzt.
    Um Filme von einer BluRay zu verkleinern, damit sie auf eine DVD passt, ist x264 die beste Wahl, dabei wird dann eine niedrigere Bitrate verwendet als bei der BluRay. Für diesen Zweck wird in der Regel heute kein XviD mehr benutzt und die meisten Videos im XviD sind noch von früher oder von Leuten erstellt, die Videos/DVDs noch auf die alte Art komprimieren.
    Wenn man die Wahl zwischen XviD und x264 hat, sollte man x264 wählen. Die einzigen Vorteile von XviD sind, dass es weniger Rechenleistung zum Decodieren und Encodieren benötigt und dass es von älteren Playern unterstützt wird, beides ist heute nicht mehr besonders relevant. Sollte man Probleme mit der Rechenleistung haben, macht es mehr Sinn darauf zu achten, ob man 480p, 720p oder 1080p Videos verwendet während man in jedem Fall x264 verwendet.

    Zu Deiner anderen Frage:
    h265 ist der noch bessere Nachfolger von h264, dieser hat sich aber noch nicht durchgesetzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2016
  3. NightHunter

    NightHunter Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    1. Sep. 2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    3
    AW: Xvid oder x264

    Der h265 hat sich nur noch nicht durgesetzt, er ist auch noch nicht ganz ausgereift. Und braucht beim encodierern noch mal um vieles mehr an Rechenleistung als der h264. Dazu kommt das selbst bei einer hohen Bitrate nicht ganz so viele Details zu sehen sind wie beim h264. Ist halt noch in Entwicklung...

    Vom h264 gibt es zwei Varianten, den 8bit und den 10bit encoder (nativ).
    Wie superkriby schrieb, ist der h(x)264 derzeit der besste Encoder.
     
  4. jenstv

    jenstv Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    22
    AW: Xvid oder x264

    Der Xvid oder fast dasselbe DivX Codec ist uralt und wurde zu MPEG2 Zeiten zum weiter herunter komprimieren benutzt, da MPEG2 eine Mindestbitrate braucht mit der man den Film aber nicht auf eine CD gequetscht kriegt (damals waren die HDDs noch klein und teuer). Als dann DVD Brenner und Rohlinge bezahlbar waren, hat man eigentlich die Filme in MPEG2 ein Stück weiter runtergerechnet DVD9 -> DVD5 und mit wenig Aufwand auf nen Keks gezaubert.

    Als die HDDs größer und bezahlbar wurden hatte sich DivX und Xvid eigentlich erledigt.

    Später kam die Bluray, da war das Problem aber nicht so krass. Man konnte nach kurzer Zeit die Dinger runterrechnen und wieder eine BD draus machen BD50 -> BD25.

    Wenn man nicht für Datenträger sondern einzelne Videoclips erstellt ist eher relevant was die allgemeinen Standards sagen.

    Für Xvid und DivX gibts keinen allgemeinen Standard. Für AVC (h264) wird allgemein der BD Standard angesetzt. Für HEVC (h265) kommt als Standard die BDXL.
    Alles wo es einen Standard gibt läßt sich mit HW Decodern bedienen (Grafikkarte/CPU/MultimediaPlayer).

    x264 ist nur ein Codec aus dem Open Source Bereich und ist schön für private Belange, erreicht aber nicht die Professionellen Vorgaben. (fällt durch den BD Compatibilitätscheck durch). Es gibt auch andere Codecs, die aber in den Authoring Programmen jenseits der 5000 Euro Marke fest eingebaut sind.

    Fazit: aktuell als Consumer definitiv x264 Codec -> ist am kompatibelsten
     
  5. NightHunter

    NightHunter Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    1. Sep. 2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    3
    AW: Xvid oder x264

    Das stimmt so nicht ganz, der x264 ist sehrwohl BD tauglich - und WIRD auf BD's verwendet. Es gibt unmengen an einstellungen, die der x264 Encoder beherrscht.
    Eine davon ist --bluray-compat, natürlich müssen die anderen einstellungen auch passen, zb. das Level mit 4.1 damit der Encode dann BD tauglich ist.

    Der x264 ist gleich wie der x265, ist Open Source und wird so auf der BD verwendet bzw. 4k BD.
     
  6. jenstv

    jenstv Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    28. Juni 2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    22
    AW: Xvid oder x264

    Naja es gibt bei x264 einen BD kompatibel Preset (den man privat auch nutzen sollte), aber trotzdem fällt das Ergebnis durch den BD kompatibel Check durch.
    Den Check gibts von glaub ich 3 großen Firmen (eine ist Sony) und alle 3 müssen bestanden werden bevor die BD in Pressung geht, damit sie auf allen Playern läuft.

    Keine Profi Firma verwendet x264 zur BD Erstellung.

    Nicht verwechseln h264 und h265 ist der Standard was am Ende rauskommen muß. Die x Dinger sind bloß der Codec der versucht dieses Ziel zu erreichen.
     

Diese Seite empfehlen