Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Anime-Konsum im VR/AR-Zeitalter

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von AnonymOtaku, 25. Jan. 2016.

  1. AnonymOtaku
    AnonymOtaku

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    9. Juli 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Was meint ihr wie sich der Anime (und Manga)-Konsum im kommenden VR-Zeitalter entwickeln wird? Meint ihr der klassische Anime könnte irgendwann abgelöst werden? Was erwartet ihr, wie Anime sich die Technologie der VR (und AR) zu Nutze macht? Würdet ihr euch darüber freuen oder seid ihr abgneigt? Bin gespannt auf eure Gedanken zu dem Thema.
     
  2. Zoxi
    Zoxi

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    14. Nov. 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Anime-Konsum im VR/AR-Zeitalter

    Mist, jetzt hat Tapatalk das gelöscht was ich bisher geschrieben hab...
    Also nochmal:

    Ich denke, dass mit Virtual Reality auch in Richtung Anime/Visual Novel ein wenig experimentiert wird, aber durchsetzen wird sich das wohl kaum. VR ist besonders für 3D Anwendungen, Spiele oder Animationen interessant, aber weniger für 2D Animes, da diesen nunmal die Tiefe fehlt. Sollte VR denoch auch im 2D Bereich boomen (warum auch immer) denke ich nicht, dass die Animes von heute "abgelöst" werden, sondern das beide Arten nebeneinander her existieren, ähnlich wie 2D und 3D Games heute.
     
  3. SubSe7en
    SubSe7en

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    26. Jan. 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Anime-Konsum im VR/AR-Zeitalter

    Gerade VR eigent sich aber auch als eine Art gigantischer Monitor, also auch wenn Animes (oder jedes andere Video) nicht speziell auf VR ausgelegt sind, kann man dennoch von VR profitieren. Es stimmt schon, dass die Tiefe bzw Immersion fehlen würde bzw man keine Interaktion hätte, aber auch ohne und nut als eine Art Fernseher könnte das m.M.n. sehr unterhaltsam sein.

    Ich bin sehr gespannt auf die Entwicklung von VR, die nächste Generation wird dann hoffentlich eine Auflösung haben, die keine Pixel mehr erahnen lässt. Alles wird entsprechend Leistungsfähiger oder der Akku hält länger und dann wird man das Ganze auch irgendwann Mobil etwas länger als 3 Minuten nutzen können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Jan. 2016
  4. Near
    Near

    Delivery God Nolife

    Registriert seit:
    25. Okt. 2014
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    260
    AW: Anime-Konsum im VR/AR-Zeitalter

    Ich glaube kaum, dass VR-Technologie einen nennenswerten Einfluss auf den Anime-Konsum haben wird.
    Filme und Serien speziell für VR-Hardware zu produzieren ist extrem aufwendig und teuer. Daher wird es wohl eher bei dem "das Bild kommt dir riesig vor" bleiben, wie es
    beschrieben hat.
    Aber das lohnt sich auch nicht wirklich... die Oculus mit ihren knappen 800 Euro pixelt sehr stark und leistet nicht so viel, wie man erwarten sollte... Die Vive hingegen leitet viel und da sieht das Bild auch super aus, soll denn aber um die 1500 Euro kosten... Der ganze VR Sektor wird wohl noch länger ein Nischenprodukt bleiben, vor allem was Filme und Serien angeht.

    Bei Visual Novels sehe ich das schon eher, obwohl hier die anzahl der Spiele bzw. die Wahrscheinlichkeit, dass es für VR entwickelt wird auch gering ist.
     
  5. Nerve
    Nerve

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    22. Jan. 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    AW: Anime-Konsum im VR/AR-Zeitalter

    Ich sehe ein komplett neues Feld. VR wird sich momentan im Gaming markt auf jeden Fall durchsetzten. Auch um Filme etc schauen wird es sich durchsetzten. Man stelle sich vor man guckt einen Film/Anime auf einer Leinwand so groß wie im Kino und das im Weltraum oder auf dem Mars oder sonst wo! Die Möglichkeiten sind also extrem hoch.

    Ich kann mir auch vorstellen, dass es "Animes" geben wird, bei dem man mit Agieren kann per HMD. So ist man in der Story mit drin, entscheidet evt. sogar selbst über Sachen und beeinflusst damit die Hauptstory (So wie in den Telltales Spielen The Walking Dead, Game of Thrones etc.). Aber eher Richtung Anime anstatt Richtung Spiel.
     
  6. Demsw
    Demsw

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    18. Jan. 2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich stelle mir das ganze erstmal mega Genial vor, desweiteren werden dann wohl die Animes wie wir sie kennen etwas zurück gehen. Vermutlich steht man dann einfach am Ort des geschens und darf zu sehen oder sogar dabei sein wie alles geschieht. STellt euch doch einmal vor in der Rolle eures Helden zu stecken, bzw direkt neben euren Anime lieblingen zu stehen. Ich denke da könnte man einiges umsetzen und ich freue mich schon darauf :)
     
  7. Nyarlathotep
    Nyarlathotep

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    4. Jan. 2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe schon die Spiele für VR gesehen und hoffe, das Anime(s) niemals so umgesetzt werden. Da kann ich mir auch gleich einen Haufen Matsch ins Gesicht schmeißen, wobei das vielleicht noch vorteilhaft für meine Haut wäre. Wer weiß ;)

    Zudem sind Anime(s) in 2D dafür gar nicht ausgelegt, wie schon von Vorredner genannt. Da müsste man das in 3D machen und das würde bei den meisten Anime(s) aus meiner Sicht schlecht aussehen, da sie niemals dafür gedacht waren.
    Bei 3D-Anime(s) könnte das interessant sein, wobei man das auch schnell verhunzen kann.

    Vorteile würde ich vielleicht für die Medizin sehen, aber ich glaube, das VR floppen wird.
     
  8. Schaedeldecke
    Schaedeldecke

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    10. Juli 2016
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    13
    Ich gehe nicht davon aus, dass sich VR durchsetzen wird, der Mehrwert ist zu gering und der Preis zu hoch. Das wird ähnlich wie mit der 3D Technologie bei privaten Fernsehern verlaufen, zuerst ein mäßiger Hype und dann verschwinden diese wieder langsam. Ich sehe jetzt aber auch keinen großen Gewinn bei Animes, die meisten Szenen sind doch eh planar, weswegen kein großer Immersionseffekt aufkommen wird, nur bei imposanten Kampf Szenen dürfte sich das lohnen, dann sind aber auch die Kosten deutlich höher und ich muss die ganzen Zeit eine VR-Brille tragen.
     
  9. Cadomura
    Cadomura

    Strohhutpirat Otaku König

    Registriert seit:
    20. Feb. 2015
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    18
    Ich bin der Überzeugung, dass sich "klassische" Animes niemals von VR/AR-Animes verdrängen lassen. Es gibt zu viele Zuschauer die einfach gerne zugucken und nicht interagieren mit der Serie, weshalb das wohl auch nie was für die breite Masse wird.
    Ich stelle mir aber trotzdem VR Animes sehr cool vor! Besonders sowas wie, dass der Anime läuft und man bewegt sich nebem dem Charakter und sieht alles aus seiner Sicht. :)
     
  10. Roxas Hearts
    Roxas Hearts

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    25. Jan. 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    VR ist schon cool, doch Animes damit in verbindung zu bringen wäre nur gut in dazugehörigen Videospielen aber niemals in Serien oder Filmen. Animes schaut man sich an man sitzt vor dem Bildschirm und folgt der Handlung mit steigender spannung. (Zumindest beim ersten mal guken,und manchmal auch noch beim 36.sten mal).
     
  11. hck_inactive
    hck_inactive

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    6. Juli 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hab eine Oculus DK2 zuhause rumfliegen und muss sagen: Das Ding ist nicht für Filme und Serien gemacht. Ausnahmen sind vielleicht (Tier-)Dokumentationen. Keiner möchte einen 360°-VR Film dreimal gucken nur um sicherzugehen, dass er auch ja nichts verpasst hat.
     
  12. Scorch
    Scorch

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    27. Sep. 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin selber im Besitz einer Vive und glaube nicht, dass Anime in VR der große Durchbruch werden wird.
    Ein paar JRPG wären sicher genial und diverse (bereits gemoddet vorhanden) Hentai-games, aber im groben und ganzen schau ich Animes wenn doch lieber auf nem normalen Bildschirm.
     
  13. saso!
    saso!

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    15. Nov. 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Ich persönlich bin ein absoluter Fan von klassischer 2D-Darstellung und vor allem auch handgezeichneten Animes. Trotzdem bin ich gegenüber der neuen Technik natürlich nicht gänzlich abgeneigt. Es muss sich eben nur die Waage halten. Wenn jetzt alle komplett auf VR umstellen würden, wäre das ziemlich doof :-(.
    Wichtig bei VR ist ja die Einbindung des Zuschauers (weil er eben mittendrin ist). Da bin ich ziemlich gespannt, was sich die Studios alles einfallen lassen. Andererseits sind bestimmte Szenen dann natürlich nicht umsetzbar (weil dem Zuschauer sonst schwindlig wird). Insofern braucht es ein gutes Händchen beim Storytelling.
    Naja, wahrscheinlich werden sich die ersten Produktionen nur auf Hentai-Kram konzentrieren ;-).
     
  14. Lugiano
    Lugiano

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    21. Feb. 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Anime-Produktionen sind ohnehin schon sehr kostspielig, die Autoren verdienen doch eher an Manga Verkäufen und um sich eine Animeumsetzung überhaupt leisten zu können, müssen sehr viele Bände und Merch verkauft worden sein. Im AR/VR Bereich werden erstmal wenn überhaupt Spiele umgesetzt oder, wie bereits erwähnt, die H-Abteilung angesprochen. Und das meiste ist doch eher nur ein Gimmick, eine nette Spielerei. Anime sollten weiter 2D bleiben und nicht komplett im CGI-3D mit Cel Shading Optik. Noch steht der Kosten/Nutzenfaktor sowohl bei Hardware als auch bei Software nicht im Gleichgewicht. Nicht desto trotz bin ich gespannt, was die Zukunft so bringen wird.
     
  15. gdsatan
    gdsatan

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    26. Jan. 2014
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    26
    na wen mann VR ein mal gemacht hat wil mann schon mehr wurd auch gehrn mehr anime spiele auf VR haben habe selber eine oculus und das spiel erelebnis ist mit 2 d nicht zu vergleichen
     
  16. gdsatan
    gdsatan

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    26. Jan. 2014
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    26
    Hallo habe eine vr zuhau und hole mir ständig neue spiele Animis sind auch darunter und find sind echt gut nur meine Meinung musten mehr werden haben noch Luft nach oben :-)
     
  17. Skarmux_inactive
    Skarmux_inactive

    Gesperrt Abtrünniger Otaku Novize

    Registriert seit:
    2. Jan. 2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    VR bietet einige Möglichkeiten den Anime Konsum zu revolutionieren. Dabei muss man sich gar nicht mal so weit von dem 2D Art Style verabschieden. Sicher, es wird bei einem virtuellen 2D Bildschirm bleiben, aber im Gegensatz zu echten Bildschirmen sind hier keine Grenzen gesetzt, die an sich schon starke Ausdruckskraft der Animationen noch zu unterstützen.

    Zum Beispiel mit dynamischen Umgebungen oder 3D Effekte, die den Rahmen des Bildschirms hin und wieder sprengen.
    Auch würde ich gerne sehen wie 2,5D funktionieren könnte. (Siehe Guilty Gear) Auch wenn ich eine VR Brille besitze, habe ich bis jetzt noch keinen Cel-Shader gesehen, der korrekt für stereoskopisches Bild funktioniert. Die Anime Charaktere in VR Chat sind jedenfalls nicht ganz so, wie ich es mir vorstelle.
     
  18. Test©
    Test©

    Bombay Sapphire Premium Nolife

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    769
    Nein das ich denke da wird sich nicht viel ändern. Die größte Änderung wird vielleicht ein Virtuelles VR Kino sein in dem man sich die Sachen dann anschaut, aber der Rest wird so wie heute bleiben. Wenn ich einen Anime schaue dann möchte ich das in Ruhe und in einer bequemen Position machen und nicht erst irgendein Gerät aufsetzen und mich beim schauen eventuell dauernd umsehen müssen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Feb. 2020
  19. gdsatan
    gdsatan

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    26. Jan. 2014
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    26
    na ich wer begeisert wen mehr in Virtual Reality in anime gemacht wird weil da ist mann doch echt mehr dabei oder meint ihr nicht
    wer aber echt toll wen mann dabei auch mit den anime mit spielen kann :-) und anfasen wer dann noch besser :-) dann wer mann noch mehr in der anime weld
    :-)
     

Diese Seite empfehlen