Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Diskussion Autokorrektur und Co - Fluch oder Segen?

Dieses Thema im Forum "Soziales Leben" wurde erstellt von Test©, 14. Feb. 2020.

?

Fluch oder Segen

  1. Fluch

    5 Stimme(n)
    83,3%
  2. Segen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Macht keinen Unterschied

    1 Stimme(n)
    16,7%
  1. Test©
    Test©

    Bombay Sapphire Premium Nolife

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    510
    Für viele Leute sind solche Funktionen wie die Autokorrektur oder die Taschenrechner App im Handy eine praktische Erleichterung. Man muss sich nicht mehr selbst darum kümmern, ob der Text Fehler enthält oder ob das Ergebnis richtig ist. Es gibt aber auch Leute die meinen, dass dadurch die Kenntnisse der Rechtschreibung und Mathematik immer mehr verkommen, weil man sich eben zu sehr auf diese Unterstützen verlässt. Neben der Autokorrektur und dem Taschenrechner gibt es natürlich noch viele andere Szenarien, bei denen man so etwas behaupten könnte. Mich würde interessieren, ob und in welchem Ausmaß ihr solche Funktionen nutzt.

    Meine Meinung dazu:
    Mir ist es selbst schon aufgefallen, dass ich einen Text erst mal so schreibe und am Ende lieber einem Programm die Korrektur überlasse. In dem Punkt könnte man schon sagen, dass ich faul geworden bin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2020
    llll gefällt das.
  2. llll
    llll

    ヴァストローデ Animes.so Staff Otaku Gott

    Registriert seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    795
    Ich nutze die Autorkorrektur am iPhone, nervt mich manchmal jedoch. Gut, dort schreibe ich keine längeren Texte. Am PC brauche ich sowas nicht.

    Macht es die meisten Menschen faul und dumm? Absolut. Das liegt jedoch an dem Menschen selber, aber das ist ein anderes Thema. Jede Bequemlichkeit hat ihren Preis. Dass das Niveau der Ausdrucksweise allgemein sinkt kann man einfach googlen. Traurig, aber sei‘s drum.
     
    Test© gefällt das.
  3. Daimyo Tokugawa
    Daimyo Tokugawa

    東方の老練家 Animes.so Staff Otaku Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2013
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    850
    Ich möchte mich hier nur auf die Autokorrektur beschränken. Dazu sei gesagt, dass ich mich damit nicht anfreunden kann. Für mich hat sie mehr Schaden als Nutzen. Da Deutsch ein Grauen bei Konjugationen und Deklinationen etc. ist, weiß die Autokorrektur oft nicht, welche Variante man gerade braucht. Gut, zugegeben, ich nutze keine Autokorrektur, daher weiß ich nicht, wie oft so etwas vorkommt. Aber sie stört meinen Schreibfluss. Es irritiert mich, wenn beim Eintippen ein Wort steht, das ich noch gar nicht vollständig eingegeben habe.
    Mal ganz davon abgesehen, wie nützlich die Funktion ist oder nicht. Ich möchte keinem Programm beibringen, worüber ich alles schreibe. Sodass es ein Profil über mich erstellen kann; worüber ich mir Gedanken mache, was mich bewegt etc. Diesen Aspekt sollte man vielleicht auch erwähnen.
     
    Test© gefällt das.
  4. blubbso
    blubbso

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    26. Juli 2014
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    51
    Ich habe mich lange gegen Autokorrektur gesträubt, ich hatte einfach den Eindruck, dass sie mehr Fehler einbaut als behebt. Mittlerweile sind die Algorithmen allerdings deutlich besser geworden als damals, und so habe ich sie nun auch aktiviert. Regelmäßig eingreifen muss ich zwar bei Verschlimmbesserungen immer noch, aber unter'm Strich ist es ein Vorteil. Die von @Daimyo Tokugawa angesprochenen fehlerhaften Deklinationen beobachte ich aber auch weiterhin. Praktisch sind aber in jedem Fall die Wortvorschläge, die kommen, wenn man ein Wort noch nicht beendet hat.
    Werden die Menschen dadurch dümmer? Nun, das denke ich nicht, aber das Skillset verlagert sich. Ohne technische Hilfe korrekt schreiben können Leute heutzutage mit Sicherheit nicht so gut wie damals, aber es hat ja auch an Bedeutung eingebüßt. Dafür sind Menschen heute eben kompetenter in anderen Bereichen, die für das Leben im 21. Jahrhundert relevanter sind, wie Ernährung oder dem Beschaffen von Informationen.
     
  5. Test©
    Test©

    Bombay Sapphire Premium Nolife

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    510
    Damit hast du noch einen weiteren interessanten Punkt genannt, über den man sprechen kann. Ich weiß zwar nicht ob bzw. wie weitläufig das Profil ist, welches dadurch angelegt wird, aber wer weiß schon, wofür dieses dann am Ende genutzt wird.

    Ich finde nicht, dass so etwas an Bedeutung einbüßen sollte. Natürlich muss man nicht immer im perfekten und fehlerfreien Hochdeutsch schreiben, aber meiner Meinung nach ist gerade die Sprache (und Schrift) nach wie vor ein wichtiger Punkt in der Gesellschaft. Zudem ist es heute um ein Vielfaches einfacher, an Informationen zu kommen als damals.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2020
  6. llll
    llll

    ヴァストローデ Animes.so Staff Otaku Gott

    Registriert seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    795
    Der war gut. :yoyo54:

    Ja, es machen sich mehr Leute Gedanken um die Ernährung als vor sagen wir 50 Jahren. Wenn ich mir die Umsätze von Fast-Food Ketten wie beispielsweise Mc Donalds anschaue, dann weiß ich allerdings wo wir da im Schnitt sind.

    Und das Beschaffen von Informationen findet im Internet auf Seite 1 von Google statt oder per VIdeo. Wie dem auch sei haben sich andere Menschen die Mühe gemacht diese Informationen bereitzustellen. Je nachdem in wlechen kreisen man sich aufhält und wie sehr man beobachtet und sich mit der Thematik beschäftigt fällt auf, dass die Masse unfähig ist sich richtig zu informieren.
     
  7. blubbso
    blubbso

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    26. Juli 2014
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    51
    Also "sollte" ist ja noch mal was anderes, ich habe nur eine Bestandsaufnahme gemacht. Klar sind Sprache und Schrift bedeutungsvoll, aber ob man jetzt durch Training oder per Rechtschreibkorrektur richtig schreibt ist nebensächlich, und die Unterscheidung wird umso müßiger, je besser die Rechtschreibkorrektur wird.
     
  8. Test©
    Test©

    Bombay Sapphire Premium Nolife

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    510
    Für mich ging deine Aussage schon über eine Bestandsaufnahme hinaus:

    Der markierte Satz unterscheidet für mich eine Meinung von einer bloßen Bestandsaufnahme, aber ich möchte mich hier nicht über solche Kleinigkeiten streiten.

    Ich rede ja nicht vom Training, sondern davon wie gut man ohne diese Hilfen klarkommt, nachdem man sich einmal dran gewöhnt hat. Heutzutage verlassen sich die Leute viel zu sehr auf solche Hilfen, oft wird nicht mal mehr selbst geprüft, ob auch wirklich alles richtig korrigiert wurde. Dabei kann man nie sicher sein, ob ein Wort korrigiert oder einfach nur durch eins ersetzt wurde, welches ähnlich geschrieben wird.

    Das Thema Training ist noch einmal eine ganz andere Sache. Ich denke je früher man damit aufgewachsen ist, desto schneller hat man sich daran gewöhnt so etwas zur Hand zu haben bzw. immer nachschauen zu können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2020
  9. MutantS
    MutantS

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    12. Nov. 2016
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    9
    Teilweise schreiben wir hier im Dialekt, da ist es teilweise absolut NICHT hilfreich, wenn die Autokorrektur eingreift...:cici9:

    Ich denke, das ich gut hochdeutsch schreiben kann und nur manches mal muss ich für ein Wort nachschauen. Allerdings wird man auch faul und nimmt gleich die Wörter die beim Telefon oben eingeblendet werden.
    Was so richtig nervt, das wenn man ein Wort, das man genau so schreiben will, durch die Autokorrektur ohne es zu merken verändert wird und man hat den Text schon verschickt...
     
  10. Samildánach
    Samildánach

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    12. Apr. 2020
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    4
    Autokorrektur oder Vorschläge während des schreibens hindern mich eher im Schreibfluss.
    Eine Rechtschreibeprüfung am Ende über ein Dokument huschen zu lassen nach dem Korrekturlesen kostet keine Zeit und kann meiner persönlichen Meinung nach nicht schaden.
    Auch benutze ich gerne einen Taschenrechner zur Kontrolle, aber grundsätzlich erst nachdem ich es bereits im Kopf gerechnet habe.
    Natürlich nur die Grundfunktionen, höhere Mathematik bekomme ich auch nur schriftlich hin und kontrolliere es mit dem Taschenrechner.
     
  11. Ranma fan
    Ranma fan

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    27. Aug. 2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    eindeutig ein Fluch, die Autokorrektur hat mir schon einige Texte zur Qual gemacht da sie entweder das Wort nicht kannte oder sie versuchte das Wort zu etwas anderem zu korrigieren obwohl ich überhaupt nicht dieses Wort meinte, wenn's nach mir geht kann die Autokorrektur getrost abgeschafft werden.
     

Diese Seite empfehlen