1. Die erweiterte Suche funktioniert wieder. Die LiveSearch ist vorübergehend deaktiviert

Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Diskussion Darling in the Franxx

Dieses Thema im Forum "Abgeschlossene Anime" wurde erstellt von exterminus, 13. Juli 2018.

  1. exterminus

    exterminus ((-- dragonlord --)) ... ;)) Nolife

    Registriert seit:
    9. Dez. 2013
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    89
    Darling in the Franxx


    [​IMG]

    Informationen

    Typ: TV
    Anzahl: 24 (~24min)
    Genre: Actiondrama
    Adaptiert von: Orginalwerk
    Premiere: 13.01.2018 ‑ 07.07.2018

    Story:
    Sie träumen davon, durch den freien, weiten Himmel zu fliegen – ein Traum, von dem sie wissen, dass er niemals in Erfüllung gehen wird …

    In einer fernen Zukunft, in der die Erde weitgehend zerstört und ein Großteil der menschlichen Zivilisation ausgelöscht wurde, errichteten die wenigen Überlebenden wandelnde Festungsstädte – die „Plantations“ –, um sich selbst und die wenigen Reste der Zivilisation am Leben zu halten. Die Kinder der Bewohner leben in einer Trainingseinrichtung, die weithin als „Vogelkäfig“ bekannt ist. Ohne je mit der Außenwelt in Berührung gekommen zu sein, werden sie dort für den Kampf gegen die mysteriösen Lebensformen ausgebildet, die die Menschheit so dezimierten. So lernen die Kinder, wie man die riesigen Roboter, die „Franxx“, steuert und wie man in ihnen kämpft – denn nur Pilot eines „Franxx“ zu sein, ist ein Beweis für die eigene Existenz.

    Code-Nummer 016 – Hiro – wurde einst als Wunderkind angesehen, doch als er mit seinen Kameraden nicht mehr mithalten konnte und es ihm nicht mehr möglich war, einen „Franxx“ zu steuern, verlor seine Existenz jegliche Bedeutung … schließlich ist es fast dasselbe als würde er gar nicht existieren. Eines Tages jedoch erscheint ein mysteriöses Mädchen vor ihm. Zero Two, so ihr Name, schaut ihn mit vertrautem Blick an und während Lichtreflexe mit den zwei glänzenden Hörnern auf ihrer Stirn spielen, sagt sie: „Ich habe dich gefunden, mein Darling.“



    Ich habe mir Darling in the Franxx angeschaut und wow für einen "Mecha"Anime hat es mir sehr gut gefallen.
    Zum einen liegt es wohl an Trigger Inc. die auch Little Witch Academia produziert haben, der Grafikstyle sagt mir einfach zu.
    Die Geschichte wird soweit spannend erzählt, wobei auch sehr viel Fokus auf das zusammenleben der Gruppe gelegt wird ... auch finde ich das es sehr gut bis zu Ende erzählt wird.
    Es liegt wohl vor allen da dran das die Quelle ein Orginalwerk ist und keine Manga den man endloss melken will.
    Es steht zwar Actiondrama als Hauptgenre aber da viel wert auf die Gruppe und Beziehungen zwischen den Charakteren gelegt wird möchte ich fast Liebesdrama hinschreiben.
    So da es eine Diskussion werden soll will ich momentan nicht weiter ausholen.


    Hier noch das Opening um vielleicht den einen oder anderen Lust auf die Serie zu machen



    Schaut wer von euch auch Darling in the Franxx und wie gefällt euch die Serie ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2018
    MacRul3z und Haxz0r gefällt das.
  2. Schaedeldecke

    Schaedeldecke Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    10. Juli 2016
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    13
    Ich habe Darlifra von Anfang diesen Jahres an jede Woche live gesehen und daher auch letzte Woche abgeschlossen. Für mich war Darlifra der beste Anime der Winter season und nach Steins;Gate 0 und Highschool DxD Hero der drittbeste Anime der Spring season. Kurzum 02 ist einfach geil und es macht Spaß die Story der "Kinder" zu verfolgen.
    Beachtenswert finde ich aber den Hate den die Sendung gerade gehen Ende erzeugt hat. Auf Mal oder sonstwo sind die reviews gegen Ende extrem abgestürzt mit 1 Sterene Bewertungen usw.. Oft wird vorgefworfen Darlifra schafft nichts wirklich neues sondern wärmt nur altes auch, aber welcher Anime heute ist schon Vorreiter und benutzt keine bereits gesehenen Elemente. Bei einem Sport Anime meckert auch keiner, dass es schon x-viele davor gab.
    Ich kann Darlifra nur empfehlen einmal selbst auszuprobieren.
     
    Haxz0r gefällt das.
  3. exterminus

    exterminus ((-- dragonlord --)) ... ;)) Nolife

    Registriert seit:
    9. Dez. 2013
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    89
    Also ich finde das Ende halt konsequent umgesetzt wird ... gut man kann darüber streiten ob die Handlung einfach ein bisschen zu abgedreht wird ... mich persönlich stört es nicht
    aber es macht etwas wie kaum eine andere moderne Animeserie ein gut umgesetztes und nicht abruptes Ende
    Hm bei den vielen Animeserien die es schon gab wirklich was neues zu machen muss meiner Meinung auch nicht sein.
    für mich ist es eine der besseren Mecha Serien und eine wirklich gute Liebesgeschichte, mir hat die Serie sehr gut gefallen
     
    YuSmart gefällt das.
  4. Haxz0r

    Haxz0r T3h Haxz0rz Skillz Nolife

    Registriert seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    129
    Ich hatte von dem Anime nur mal einen Trailer gesehen und war irgendwie direkt abgeneigt.
    Die Charaktere wirkten mir zu schlicht und Animes mit Kampfrobotern gibt es ja zu Hauf. Außerdem gehört Mecha nicht zu den Genres, die mir sonderlich zusagen.

    Trotzdem habe ich den Anime gestern angefangen (weiß auch nicht genau wieso, hab eig. noch genug anderes zu sehen) und heute bin ich schon fertig.
    Der Anime hat mir wirklich außerordentlich gut gefallen!
    Der optische Stil ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber durch Kill la Kill war es jetzt auch nichts fremdes und es passt gut zum Inhalt.
    Es kommt hier einfach nicht darauf an, dass die Charaktere besonders detailliert dargestellt werden, die Mecharoboter sehr cool aussehen müssen oder der Gegner vielseitig ist, sondern es geht um die Geschichte der Welt, der Kinder und der Kyoryuu.
    Inhaltlich muss man mit dem speziellen Einsatz von Ecchi etwas klar kommen, aber es gab jetzt auch nicht vieles, was mich in der Hinsicht gestört hat. Die Flüssigkeit eines Gegners, welche nur die Suits aufgelöst hat, war z.B. unnötig.
    Am Anfang dachte ich noch, dass es ein oberflächlicher Anime wird, der einfach nur den Kampf zwischen der Menschheit und einer unbekannten, feindlichen Spezies zeigt, aber es war so viel mehr.
    Der ganze Weltaufbau hat mich interessiert und auch die Kinder mit ihrem Sinn und ihrer Lebensweise.
    Trotz der gefährlichen Kämpfe wirkte der Anime zu Beginn fröhlich und die Kinder zufrieden, aber umso weiter die Geschichte voranschritt, um so düsterer wurde es.
    Selbst fillerartige Folgen wie das gemeinsame Schwimmen oder Boys x Girls haben mir gut gefallen und dabei geholfen, die Charaktere besser zu beschreiben.

    Ich hatte vorher auch von vielen gelesen, dass die zweite Hälfte des Anime schlecht, gar unzumutbar sein soll, aber das kann ich absolut nicht nachvollziehen. Die Folgen 13 - 15 waren die besten überhaupt. Danach wurde es mit einer Scheinhochzeit zwar erst mal etwas merkwürdig, aber es wurde gut umgesetzt und wirkte auch nicht fehl am Platz, da das Thema Liebe von Anfang an eine Rolle spielt und die Kinder ziemlich ahnungslos sind.
    Danach ging es dann aber auch schon direkt mit der Hauptstory weiter und der Ursprung von Zero Two und den Nine's wurde erläutert, oder wie die Welt zu dem wurde, was sie ist. Warum die Franxx geschaffen wurden und was Dr. Frank für ein Mensch ist. Dann auch noch ein Plot Twist durch eine andere Spezies. Alles sehr wichtige und für mich auch gut umgesetzte Handlungsverläufe.
    Das Finale war dann auch wirklich bewegend und es ist ein sehr guter Abschluss für eine Serie.
    Allgemein hat der Anime viele Emotionen zu bieten, sowie Höhen und Tiefen mit vermutlich mehr Tragödien als Happy Ends.

    Von mir bekommt der Anime 9/10!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2019
  5. Rena_Chan

    Rena_Chan Erfahrener Otaku Otaku König

    Registriert seit:
    28. Aug. 2014
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    117
    Ich muss mich aber direkt entschuldigen, ich bin echt low in Reviews schreiben.

    Ich habe den Anime kürzlich abgeschlossen und muss sagen ich war echt begeistert.
    Man erwartet anfangs nicht welche tiefe hier drin steckt, aber die Entwicklung ist einfach sagenhaft.
    Die Kämpfe waren jetzt nicht so spannend muss ich sagen , halt Einsatz mit Maschinen und irgendwelche-andere-Wesen-killen-Konzept.
    Man kann das aber verschmerzen, denn die Charaktere entwickeln sich sehr gut, hier ist viel tiefe geboten, Die Beziehungen untereinander, und unter der ganzen Gruppe. Dass Discovern von Mensch sein z.B. Liebe,Küssen,Beziehung usw. Auch die Geschichte von Kokoro hat mich umgehauen, es kam unerwartet aber echt gut, ich fand das echt süß und zum mitfiebern.
    Das Ende war aber etwas gerushed und weird. Auch hätten Zero Two und Hiro da nicht unbedingt so plötzlich umkommen müssen. Zum Glück sieht man eine Reinkarnation der beiden. :yoyo69:

    Bewertung 9.5/10 dickes + an Charaktere

    Gehört in meine Top10 momentan, da mich das echt mitgenommen hat.