Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Euer erster Anime und wie habt ihr ihn empfunden?

Dieses Thema im Forum "Anime Talk" wurde erstellt von Shion, 1. Feb. 2012.

  1. Mazomania
    Mazomania

    Premium Spender Premium Otaku Experte

    Registriert seit:
    11. Mai 2014
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    112
    Mein erster Anime war purer Zufall.
    In meiner Stammvideotheke tauchten damals 4 Anime auf,
    Da habe ich einen zum testen mal mitgenommen.

    Patlabor 1

    Ich war sofort überwältigt von der Art des Zeichenstils, ganz anders als die Zeichentrickfilme die ich bis dato kannte.
    Auch die Tatsache dass das Storytelling kein Heidikindermitschematscherotz war haute mich um.
    Die anderen Filme waren dann

    Patlabor 2
    Ghost in the Shell
    und
    Akira

    Und somit ward eine neue Sucht in meinem Leben geboren.

    Greetz Maz
     
  2. gogle02
    gogle02

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    10. Juni 2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Mal abgesehen von One Piece, Dragonball usw. in meiner Kindheit hat es bei mir wohl mit dem ersten "wirklich wahrgenommenen" Anime mit Sword Art Online angefangen. Auch wenn SAO meiner Meinung nach langsam etwas abdriftet, die erste Staffel gefällt mir zwar immer noch. Aber die letzten (Underworld), sind mir langsam "zu viel".

    Also erster Anime glaube ich Dragonball, wobei ich da noch sehr jung war. Später dann wirklich als Anime wahrgenommen kam SAO.
     
  3. Ali1610
    Ali1610

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    31. Jan. 2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mein erster Anime überhaupt, den ich nicht als Kind im TV gesehen habe, war Pokemon. Den habe ich aufgrund des Hypes um Pokemon Go 2016 angefangen zu schauen, weil ich mir dachte, dass mir das als Kind gut gefallen hat und ich den Vergleich als Erwachsener ziehen wollte. Es hat über anderthalb Jahre gedauert, aber Mitte 2018 war ich dann aktuell (irgendwo in Sonne/Mond) und seitdem schaue ich ihn seasonal weiter. Es war sehr interessant, die abnehmende Qualität über die Staffeln mitzuerleben, nur um dann mit XY(&Z) einen Lichtblick zu haben.
     
  4. Terraner
    Terraner

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    19. Jan. 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Mein allererste Anime war, soweit ich mich erinnern kann, Captain Future. Den habe ich als kleines Kind gesehen, wobei mir nicht bewusst war das es sich um einen "Anime" handelt. Für mich war es einfach nur "Zeichentrick". War aber trotzdem schwer begeistert davon weil es sonst nichts vergleichbares gab. Die ganzen Logiklücken der gekürzten deutschen Fassung sind mir damals auch nicht aufgefallen, sondern erst später als ich mir die Serie als Erwachsener nochmals angesehen habe
     
  5. Mazoku
    Mazoku

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    16. Dez. 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Wenn der Post über mir nicht gewesen wäre, hatte ich voll vergessen dass auch mein erster Anime Captain Future war. Ich habe mir eigentlich nur an Dragonball erinnert, da ich da schon den unterschied zwischen Zeichentrick und Anime kannte. Waren auch wirklich gute Serien beide, und ich bin dann aber doch Froh, das man heute so einfach Jap/dub mit subs bekommt. Ist zumeist dann doch wesentlich besser.
     
  6. AquaCobell
    AquaCobell

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    19. Sep. 2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    4
    Ich bin mir nicht 100% sicher, aber ich gehe mal davon aus, dass mein erster Anime Detective Conan war. Wusste zu der Zeit (da war ich noch ein Kind) natürlich nicht dass das ein Anime ist, aber das ist ja eigentlich irrelevant ^^. Schade dass heutzutage Anime nicht mehr so stark im Fernsehen vertreten sind wie damals.
     
  7. RrRrRrR
    RrRrRrR

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    19. Sep. 2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Mein allererster Anime war, würde ich sagen, Yu-Gi-Oh. Dadurch hab ich auch das Kartenspiel kennengelernt, welches ich bis heute noch spiele, sammle und tausche. Ein anderer Kandidat könnte auch One Piece sein, weil mich das Wordl building so fasziniert hat.
     
  8. Dany196
    Dany196

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    24. Sep. 2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    7
    Wenn man die "Kindheitsanime" wie Naruto, Yu-Gi-Oh und co. mal außen vor lässt, war mein erster Anime Elfenlied.
    Damals war ich aber noch zu jung für sowas, weswegen der mich ziemlich abgeschreckt hat und ich erstmal einige Jahre die Finger von Anime gelassen habe.
     
  9. AsillaPisku
    AsillaPisku

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    2. Okt. 2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Meine Kindheitsanime waren Detektiv Conan, Yu-Gi-Oh, Dragonball uvm. . Detektiv Conan, weiß habe ich immer mit der ganzen Familie anguckt, dass Grübeln nach der Lösung des Falls, und die Auftritte der schwarzen Organisation waren immer ein Highlight. Yu-Gi-Oh hab ich, damals geguckt, weil ich auch, dass Kartenspiel ziemlich gemocht habe und den Manga gelesen habe, im Anime waren die Duelle, ziemlich episch, und rückblickend sind sie es immer noch.
     
  10. MDGhost
    MDGhost

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    27. Apr. 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Der Anime der mich zum Animefan gemacht hat was Neon Genesis Evangelion, hab vor jahren Nachts auf Vox (Ja auf Vox gab es mal Animes, man bin Ich alt)einen teil davon gesehen. Dann wollte Ich ihn umbedingt Komplett sehen und habe damals Videoteken (Man Bin Ich alt) danach abgeklappert und ihn mir ewig weit weg ausgeliehen. Das ist wohl auch der Anime den Ich mir am meisten angesehen habe.

    Gruß MDGhost
     
  11. Puddinx3
    Puddinx3

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    7. Okt. 2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Mein erster Anime? Die Frage ist mir etwas zu ungenau, denn als Kind nimmt man Animes nicht wirklich als Animes wahr sondern ehr als Cartoons like Donals Duck und sowas in der Art. Deswegen würde ich das ehr in 2 Kategorien unterteilen: 1. Kindheit, 2. Als man bewusst Animes wahrgenommt hat.

    In meinem Fall wäre das:


    1. Kindheit:
    Bin mir da absolut unsicher. Pokito TV sollten ja viele noch kennen. Neben dem habe ich damals auch viel FoxKids/Jetix angeschaut, wo auch vieles Animes ausgestrahlt wurden.

    2. Die man bewusst als Animes wahrgenommen hat
    Animes kannte ich zwar davor schon habe aber wie viele andere Menschen, die sich damit nicht befassen meine Vorurteile gehabt. Kinderkacke etc.
    Als ich dann aber per Zufall 2010 Angel Beats von irgendeiner Fansub-Gruppe angeschaut habe, war ich verblüfft und mein interesse war geweckt. Anfangs waren es nicht sooooo viele Animes die ich geschaut habe (damals waren auch andere Zeiten als heute) wurde aber mit der Zeit immer mehr. Nun bin ich bei etwa 1000 Animes die ich geschaut habe.
     
  12. Spittfaia
    Spittfaia

    Spender Premium Otaku Novize

    Registriert seit:
    18. Juli 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Der erste unbewusst geschaute Anime war vermutlich "Heidi" als kleines Kind auf ZDF.
    Damals war es einem nicht so bewusst, dass man hier einen japanischen Anime schaut. Man hat dies eigentlich alles mehr aus der deutschen Trickfilm Produktion vermutet.
    Ähnliches bei Nils Holgerson. Ebenfalls in Japan produziert.
     

Diese Seite empfehlen