Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Review Final Fantasy XV

Dieses Thema im Forum "Game Reviews" wurde erstellt von Near, 8. Dez. 2016.

  1. Near
    Near

    Delivery God Nolife

    Registriert seit:
    25. Okt. 2014
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    261
    [​IMG]

    Eckdaten:

    Publisher: Square Enix
    Entwicklerstudio: Square Enix
    Release: 29.11.2016
    Genre: Rollenspiel, Fantasy, Action-Adventure
    Plattform: PlayStation 4, Xbox One


    Story:

    TIPP: Vor dem Spielen sollte man den Film „Kingsglaive: Final Fantasy XV“ schauen, da dieser sich Storytechnisch mit dem Spiel überschneidet. (Das wichtigste bekommt man aber auch im Spiel gesagt/gezeigt, also keine Sorge)
    >> Der nachfolgende Text (alles was unter den Punkt „Story“ fällt) enthält Spoiler auf den Film „Kingsglaive“ – Das Spiel an sich wird nicht gespoilert <<

    Zu Beginn des Spiels sieht man, wie Kronprinz Noctis (Spielbarer Hauptcharakter), mit seinen Vertrauten bzw. Beschützern vom König aus der Stadt Lucis weggeschickt wird, um sich auf seine Hochzeit mit der Kanagi vorzubereiten.
    Kurz darauf erfährt man im Verlauf der Hauptstory, was in Lucis passiert ist und das eine Rückkehr vorerst unmöglich ist. (Auf diesen Teil geht der Film genauer ein, man bekommt es aber auch hier mit, nur nicht so detailliert)
    In ganz Eos macht sich die Invasion des Nachbarstaates bemerkbar. Im Rahmen der Invasion wurde Lucis nämlich der Kristall, der der Welt von Eos sein Licht spendet entwendet.
    Die Welt von Eos wird zunehmend dunkler und von immer mehr Problemen heimgesucht.
    Als Spieler ist man zusammen mit seiner Truppe unterwegs und versucht den Kristall, seinen Thron und Lucis zurückzuerobern.

    [​IMG]

    Gameplay:

    Fahrzeuge und Fortbewegung
    Man ist mit dem Auto des Königs unterwegs, das einiges zu bieten hat. Man kann es entweder selbst fahren, oder sich von Ignis (einen von Noctis Begleitern) herumkutschieren lassen. Die Steuerung ist sehr darauf bedacht, dass man, wenn man selbst fährt, keine Unfälle baut. Die Spur wird automatisch gehalten, außer man steuert dagegen. Wie es sich für Final Fantasy gehört, kann man den Wagen später zu einem Luftschiff umrüsten, wo man dann mehr Freiheiten hat.
    Und natürlich hat man auch die Möglichkeit, sich mit Chocobos fortzubewegen.

    Waffen
    Hier steht einem einiges zur Auswahl, von verschiedenen Schusswaffen, über Schwerter, Großschwerter, Dolche, Lanzen usw. Jede Waffe hat hier natürlich vor und Nachteile und ist für bestimmte Monster/MI schlechter/besser geeignet.
    Später kommen noch die sogenannten Königswaffen hinzu, dies sind die Waffen der ehemaligen Könige von Lucis, die man aus Dungeons bekommt (einige auch im Verlauf des Spiels und andere in der Openworld)
    Darüber hinaus hat man auch Magie zur Verfügung.

    Charaktere
    Man ist (fast immer) mit seinen 3 Gefährten unterwegs. Diese helfen auch im Kampf und man kann Ihnen entsprechende Kommandos geben.
    Die Charaktere haben alle ihre eigene Hintergrundgeschichte, sind einzigartig und wachsen einem über die Zeit echt ans Herz. Sehr gut ist auch, dass sie zwischendurch einfach Gespräche Anfangen oder dir einfach was erzählen, sodass es eigentlich nie Langweilig wird.
    Je länger man spielt, desto mehr hat man die Gelegenheit, hinter die Kulissen der Charaktere zu blicken.

    Steuerung (Bewertungsgrundlage: PS4)
    Die Steuerung ist gut umgesetzt und lässt sich anpassen. (Man sollte auf jeden Fall zusätzlich den Ausdauerbalken einblenden)
    Im Kampf kann es zu Anfang etwas unübersichtlich werden, aber das legt sich mit der Zeit. Das Tutorial sollte man sich einmal vor dem Spiel geben, dadurch gewöhnt man sich besser daran und weiß was möglich ist.


    Besonderheiten:

    Fähigkeiten der Charaktere
    Jeder Charakter hat spezielle Fähigkeiten, die ihr stärken könnt. Promto zum Beispiel macht während euer ganzen Reise Fotos, Ignis kocht für die Truppe, um sie zu stärken usw.


    Grafik:

    Für die Grafikhu*** unter uns: Es läuft flüssig auf 60 FPS mit 2160p
    Das Spiel ist generell gut un Szene gesetzt und in Sachen Grafik liegt FFXV ganz weit vorne. Man erkennt zwar noch kopierte Elemente (z.B. bei Pflanzen), aber davon abgesehen ist es sehr Detailreich und schön gestaltet.

    Sound und Übersetzung:

    Die Musik ist, wie für Final Fantasy typisch, ein Meisterwerk und das durchweg.
    Das Spiel an sich ist in Deutsch, Englisch, Französisch und Japanisch verfügbar.
    Ich habe in DE, EN und JP reingehört, alle 3 sehr gut und da überraschenderweise die deutsche Synchro echt richtig, richtig gut ist, habe ich auf Deutsch gespielt.


    Screenshots:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Trailer:

    [video=youtube;fGdPVsTliT8]https://www.youtube.com/watch?v=fGdPVsTliT8&ab_channel=PlayStation[/video]

    Weitere Trailer:
    [video=youtube;IiI7SMQA59Q]https://www.youtube.com/watch?v=IiI7SMQA59Q&t=3s&ab_channel=PlayStation[/video]

    [video=youtube;8ivTFP7Qa-Y]https://www.youtube.com/watch?v=8ivTFP7Qa-Y&t=1s&ab_channel=FinalFantasyXV[/video]

    Persönliche Wertung: 10/10 – Das ist genau das, worauf ich all die Jahre gewartet habe.
     
    Test© und Yume gefällt das.
  2. rofler86
    rofler86

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    1. Aug. 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    4
    Schönes Review, vielen Dank dafür! Für mich hast du die wichtigsten Punkte aufgezählt. Deinem Rat bezüglich Kingsglaive: Final Fantasy XV kann ich nur zustimmen. Dieser ist gut gemacht und führt einen durch die Vorgeschichte.
     
  3. Yume
    Yume

    Λ K U M U Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    10. Apr. 2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    253
    Erstmal nettes Review @Near.
    Da ich nun auch ein paar Spielstunden von FFXV hinter mir habe, kann ich auch was dazu sagen. Ich muss dazu sagen: ich war nie enthusiastischer FF-Fan. Ich kenne die Spielreihe seit der ersten Stunde, mochte auch nur einzelne Teile, also bei weitem nicht alle. Dementsprechend bin ich also niemand, der das Spiel gehyped hat, bevor er es ausprobiert hat.

    positiv:
    -Grafik (man braucht sich nur mal ein Gameplayvideo auf YT ansehen, das Spiel hat grafisch echt mächtig viel zu bieten)
    -Live-Kampfsystem (endlich mal ein FF ohne diese rundenbasierte Kacke. Generell ist das Kampfsystem auch recht gut gelungen. Es kann theoretisch eintönig werden, in dem Fall nutzt man aber nicht das gesamte, einem zur Verfügung gestellte Repertoire an Fähigkeiten)

    negativ:
    -Autosteuerung (Der Witz des Jahrhunderts. "Manuelle Steuerung" heißt, dass man Gas geben & bremsen kann. Lenken kann man nur bedingt: bei Kreuzungen und Einmündungen. Selbst parken kann man nicht alleine. Ich dachte zuerst wirklich, dass das ein Bug wäre.)
    -deutsche Synchro (Ich kann es schon nicht mehr hören, wenn sich Leute über die deutsche Synchro in Animes aufregen. Ich schaue Animes größtenteils auf deutsch, also ich bin echt niemand, der sich präventiv über deutsche Synchros aufregt, ganz im Gegenteil, aber dort wirkt die Synchro schlechter als in dem billigsten Porno. Absolut nicht nachzuvollziehen, wie man sowas releasen kann.)
    -zu viel "leerer Raum". (Ja, die Welt von FFXV ist riiiiiieeeeeesig. 100000 mal größer als die von The Witcher 3! Tja, nur leider gibt's in der Welt einfach nichts. Es ist zwar realitätsgetreuer, aber das war es dann auch schon wieder.)

    Generell kann ich ein ausgeglichenes bis positives Urteil abgeben, wenn ich meinen eigenen Geschmack nicht mit einfließen lasse. FFXV ist tatsächlich ein gutes FF für Neueinsteiger.

    Meinen persönlichen Geschmack verfehlt das Spiel aber meilenweit, und zwar in Bezug auf das Setting / die Athmosphäre.
    Die Mischung aus Musik, Synchro und dieser typischen asiatischen "Heiterkeit". (kA, wie ich das sonst ausdrücken soll, die Athmosphäre des Spiels wirkt einfach von grundauf fröhlich und unbeschwert, fast schon kindhaft spierisch bis kitschig)
    Ansonsten ist Square Enix aber ein nettes FF gelungen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dez. 2016
  4. Revy
    Revy

    Anime Veteran Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    6. Juni 2013
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    30
    Ich habe seit 2009, SEHNSÜCHTIG auf dieses Spiel gewartet und bin sehr zufrieden damit. Ich stimme euch da in fast allen Punkten sowohl negativ als auch positiv zu. Hier meine Ergänzungen:

    Positiv:
    - deutsche und englische Synchros gefallen mir gleich gut
    (wobei ich mir geschworen hab, das Spiel mit japanischen Stimmen zu spielen bin ich doch auf englisch umgesprungen während meine schwester die deutschen Stimmen eingestellt hat.)
    - die Landschaften sind traumhaft
    - die Charaktere sind typisch Square Enix und haben wie erwartet ihre individuelle Tiefe
    - Kampsystem (v.a. die Kombos und Ignis' Elementarangriff sind wirklich sehr hilfreich)
    - Beschwörungen sind nicht nur ein Eye-Catcher
    - Der Ring der Lucii = nettes Spielzeug!
    - Das Zusammenspiel von moderner Technik, Magie und altmodischen Kampftechninken
    - ganz klar die Musik
    - Kingsglaive !!!
    - ich freue mich, dass Noctis Charakter in all den Jahrne überarbeitet wurde und er kein typischer Sasuke geworden ist

    Negativ
    - es gibt so SO sooooo viel zu tun....kaum erlediege ich 10 Nebenaufgaben, tauchen mindestens 20 neue auf
    (Ich weiß, die sind zum leveln und zum sammeln da und ich genieße auch die Bro-Reise mit den vieren DENNOCH hält es etwas auf und könnte ab und zu wirklich zu routine-mäßig rüberkommen. Aber mal im Ernst, wo gibt es das nicht?)
    - sowohl in Insomnia als auch in Altissia kann man sich nicht allzu lange frei herum bewegen
    (dabei sind die Städte so schön!)

    Da ich seitdem ich denken kann, eine Square Enix Fanatikerin bin kann es auch sein, dass ich mit allem von Squex geflasht werde und es automatisch gut finde. Natürlich gibt es auch viele Verbesserungsvorschläge und Feinheiten die ich persönlich gerne im Spiel hätte, aber man kann nun mal nicht alles haben. Wo wären wir denn, wenn alle Spiele PERFEKT laufen würden??!

     
  5. Near
    Near

    Delivery God Nolife

    Registriert seit:
    25. Okt. 2014
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    261
    So ist es ;)


    Haha, ja das stimmt, die ist echt ganz schön unnötig. ABER: leg dir mal den Type-F zu, damit kannst du dann fliegen und komplett selber steuern.

    Wh000000000t? Finde ich überhaupt nicht. Die Synchrosprecher sind alle nicht unbekannt und haben meiner Meinung nach in JP, DE und EN einen sehr guten Job gemacht. Das einzige, was mir bei der Synchro negativ aufgefallen ist, ist, dass die Lippen nicht immer Synchron sind.


    Das fand ich (persönlich) jetzt aber nicht unbedingt schlecht, es unterstreicht noch einmal die Roadtrip-Atmosphäre. Aber das ändert sich im Verlauf des Games auch ganz schnell. Wenn du weiter spielst und Lucis verlässt, wirst du das recht schnell merken.


    Hehe, ging mir genau so, ich wollte auch unbedingt auf Japanisch spielen, aber dann^^


    Nebenaufgaben gibt es echt sehr viele, aber wirklich machen muss man davon so gut wie keine. Ich habe glaube ich mittlerweile trotzdem fast alle gemacht xD Teilweise denkt man sich aber wirklich „Warum sollte der angehende König so einen shit machen?“ Aber wenigstens nehmen die Charaktere das auch mit Humor und machen es so etwas glaubwürdiger.

    Zum Glück kann man nach beenden der Story noch mal alles bereisen und ggf. Dinge nachholen, aber generell hätte die Handlung in diesen Städten schon etwas länger sein können.
     
  6. Yume
    Yume

    Λ K U M U Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    10. Apr. 2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    253
    Am meisten aufgefallen ist es mir in der Videosequenz am Spielstart, wo sich Noctis von Regis verabschiedet. Sowas von grottenschlecht, das kannst du ja wohl nicht bestreiten. Im restlichen Spiel... ist es wahrscheinlich eher die Art und Weise wie sie reden, was mich nervt.


    Ja, das ist auch geschmacksabhängig, das stimmt, aber das sagte ich ja auch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dez. 2016
  7. Near
    Near

    Delivery God Nolife

    Registriert seit:
    25. Okt. 2014
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    261
    Ich hab mir die Szene gerade noch einmal angeschaut. Meinst du die Art, wie er sich da verabschiedet, dass es sehr unbedeutend wirkt und auch der Tonfall suggeriert, als hätte er genau so gut "jo hau rein bis morgen?" sagen können?

    Das es vom Geschmack abhängt ist klar und das gerade bei Final Fantasy. Entweder man liebt es, oder man hasst es oder man ist halt so ein Inbetween wie du ^.^
    Ich kann aber auch jeden verstehen, der an das Spiel mit gemischten Gefühlen heran geht. Im Grunde ist es bei jedem Spiel so, nur haben die meist noch keine so enorme Lebensspanne.
    Mir hat es zumindest sehr gut gefallen, aber wenn man jetzt nicht viel mit Final Fantasy oder eher schon der Fabula Nova Crystallis Sage verbindet wird es einem vermutlich erschwert, eine Verbindung zur Story aufzubauen.
     
  8. Yume
    Yume

    Λ K U M U Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    10. Apr. 2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    253
    Kann ich jetzt nicht mehr genau sagen. Habe gerade geschaut, ob ich die Cutscene auf Youtube auf deutsch finde, gibt's aber leider nicht wie es aussieht. Jedenfalls war ein Kumpel von mir hier, als wir es zusammen angefangen, haben und wir fanden die beide schlecht vertont und synchronisiert.
     
  9. Near
    Near

    Delivery God Nolife

    Registriert seit:
    25. Okt. 2014
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    261
    Ich hab es extra nicht verlinkt, weil ich das Video ansich nicht so gut finde, aber hier sieht am ab 3:59 den Anfang:
     
  10. Yume
    Yume

    Λ K U M U Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    10. Apr. 2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    253
    Ja, ist so wie ich es in Erinnerung habe. Mega schlecht. Abgehackt und unzusammenhängend. Dass die Lippen nicht zu den Stimmen passen, ok, in welchem Spiel ist das denn schon so. Was mich am meisten stört, ist, dass jede Stimme so vertont ist, als wäre sie direkt neben meinem Ohr. Dementsprechend sind da außer den Stimmen auch fast keine Geräsuche, bis auf die wichtigsten.
    Was mich wahrscheinlich stört ist mehr die Vertonung an sich, als die Arbeit der Sprecher.

    PS: Das selbsternannte "Alkohol-Fötus-Gesicht" und das was es von sich gibt, ist in der Tat schlimm.
     
  11. Near
    Near

    Delivery God Nolife

    Registriert seit:
    25. Okt. 2014
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    261
    Naja, dass es unbeschwert wirkt: Logisch - Sie wissen ja nicht, was auf sie zu kommt.
    Den Raumklang hätte man in der Szene schon etwas besser rüberbringen können, aber ist halt ein großer Thronsaal, wo nichts anderes passiert. So extrem schlimm ist das nun nicht gemacht. Geht besser, aber das ist jetzt, in meinen Augen, kein unverzeihlicher Fehler. Im Rest des Spiels sind mir solche "Patzer" aber nicht wirklich aufgefallen und ich achte auf sowas.
    Richtig genervt hat mich die Lippensynchro, aber das bekommt ja offenbar kein Game hin... in der letzten Szene in Altissia, extrem emotionsgeladen und dann das xD

    [​IMG]
     
  12. Haxz0r
    Haxz0r

    T3h Haxz0rz Skillz Nolife

    Registriert seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    136
    Also ich habe jetzt gestern die Story beendet und bin eigentlich sehr zufrieden.
    Gerade mit der japanischen Synchro liebe ich es einfach. <3

    Das mit der Autosteuerung fand ich anfangs auch sehr befremdlich, aber nach einiger Zeit versteht man schon, wieso
    es nur so möglich sein soll. Man kann die Umgebung genießen und in Ruhe Musik hören.
    Um querfeldein durch die Landschaft zu kommen gibt es ja die Chocobos. <3
    Ist eh viel cooler als das Auto je sein könnte. (Außer im Flugzeugmodus.)

    Das Gameplay gefällt mir richtig gut.
    Habe mich am Anfang zwar bestimmt erst mal fast 1 Stunde mit dem Tutorial befasst,
    aber dann war ich mir mit dem Kampfsystem auch sehr sicher.
    Hinterher mit den Königswaffen und der Aktivierung auch sehr cool & gibt dem ganzen wieder einen schönen Kick.

    Normalerweise bin ich eher jemand, der gerne schnell in der Story vorwärts kommen will & sich nicht viel um Sidequests kümmert.
    Nur das Nötigste halt, aber hier habe ich gefühlt fast jede/n mögliche Quest sowie Jagdauftrag gemacht, der mir über den Weg kam.
    Es hat einfach Spaß gemacht und ich habe nie Langeweile verspürt oder war genervt.

    Leider war die Story insgesamt recht einfach und man hatte nicht wirklich Herausforderungen.
    Egal wie spektakulär der Bosskampf gewirkt hat, oder wie viel Respekt man vor dem Kampf vor dem Gegner gehabt hat.
    Während dem Kampf war vieles dann doch immer ähnlich.
    Der Titan sowie Shiva waren aber sehr cool inszeniert.

    Im Vergleich zu FF XIII-1 und 2 kamen mir hier aber irgendwie zu wenige Videosequenzen vor.
    Vieles wurde direkt im Spiel als Dialog geregelt, wohingegen es bei FF XIII viele Sequenzen gab die auch atemberaubend aussahen. Dort hatte ich eher das Gefühl eine/n interaktive Serie/Film zu spielen als jetzt in FF XV.

    Trotz allem hat mir FF XV außerordentlich gefallen und nur weil ich die Story durch habe, hab ich ja noch immer nicht alles gesehen.
     
  13. Near
    Near

    Delivery God Nolife

    Registriert seit:
    25. Okt. 2014
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    261
    Chocobos sind eh die Besten :yoyo119:

    Ja stimmt, das ging mir genau so. Bei anderen Spielen nervt es mich auch oft, wenn man in der Story nicht weiter kommt, aber bei Final Fantasy XV war ich einfach über jede Minute froh, die man im Spiel verschiedene Dinge gemacht hat. Sei es nun die Hauptstory, Nebenaufgaben oder Jagdaufträge, ich hab mich nie so gefühlt, als würde ich etwas sinnloses tun. Es hat einfach riesig Spaß gemacht, die Jungs auf ihrer Reise zu begleiten.

    Ja das stimmt schon, einige Bosskämpfe waren ganz nice und andere so "ok ich kann eh nicht verlieren". Und der optionale Adaman Taimai war einfach der schäbigste Kampf überhaupt xD Aber mal davon abgesehen sind die anderen Kämpfe echt cool durch das Action Kampfsystem, dass war echt dringend nötig.

    Ich fand es auch sehr gut, dass viel über die Dialoge und im Gameplay gelöst wurde, so wirkte alles viel flüssiger und gut integriert.
    Ich hab glaube ich mitlerweile alles mögliche gemacht und warte jetzt auf die Seasonpass Inhalte :yoyo119:
     
  14. Dark Justice
    Dark Justice

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    2. Feb. 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ich muss sagen, ich war extrem entäuscht nachdem ich FF15 durch hatte.
    Der grösste Kritikpunkt ist für mich die total wirre und undfertige Story, ich dachte merhmals, wtf was geht denn nu ab..
    Man merkt schon dass das Game ne langen weg hinter sicht hat, überall sieht man gute ansätze, die irgendwie ned zuende gedacht wurden.
    Auch das Kampfsystem is der Horror... also ich bevorzuge da lieber die Klassischen Taktischen Kämpfe.

    Also unter strich geht das warten nach nem guten FF für mich weiter. Sogar World of FF ist besser :/
     
  15. Near
    Near

    Delivery God Nolife

    Registriert seit:
    25. Okt. 2014
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    261
    Oha was geht bei dir :D
    Klingt Irgendwie so, als hättest du die Story nicht verstanden, wenn du magst kann ich oder wer anders gern versuchen das aufzuklären, was für dich wirr erschien. Ich fand die Story schlüssig... Wenn du sie einfach nur nicht gut fandest ist das natürlich was anderes, und ich will nichts gesagt haben ^^ aber dein Text klingt irgendwie nicht danach.
     
  16. Sadaka
    Sadaka

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    15. Juli 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe bisher fast jeden FF Teil gespielt und auf diesen hier ewig gewartet.

    Meine Meinung zu dem Game ist das es sehr gut gelungen ist jedoch hier und da Verbesserungswürdig

    positiv:
    - Grafik war der Hammer aber das war bisher in jedem FF so
    - kein rundenbasierendes Kämpfen mehr (hierauf hab ich mich am meisten gefreut)
    - die japanische Synchro war wie in jedem Anime wieder mal das beste
    - die Welt von Eozera war rießig und das fliegen mit dem Auto ist krass umgesetzt worden (Schade das man das erst am Ende bekommen hat)

    negativ
    - die Deutsche Synchro war echt mieß und Cidney klang wie eine alte Oma
    - keine Frauen in der Gruppe außer mal kurz Aranea
    - die Hauptstory war viel zu kurz und die Kämpfe viel zu einfach

    Alles in allem ein echt gelungenes Game ich hoffe FF16 kann hier anschließen und verwandelt die negativen Punkte in positive.

    LG Saddi
     
  17. Drok13
    Drok13

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    28. Okt. 2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ja was soll ich zu dem Spiel sagen fand es in allem ging so... Wahrscheinlich liegt es ehr daran das die zu lange dran gearbeitet haben. die Jagtauftäge habem mich einfach am meisten genervt das ich einfach kurz die immer erledigen wollte und dann die Haubtstory einfach zu lange nicht gespielt haben und ab einen gewissen Punkt nur noch story hattest.

    Vorsicht SPOILER
    das die ALte gestorben ist hat mich mal überhaubt nicht gejunkt weil man die auch nicht so wirklcih kannte bzw. bezug zu hat
     
  18. Test©
    Test©

    Bombay Sapphire Animes.so Staff Premium Nolife

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    902
    Schönes Review Near. :yoyo25:

    Hier mal mein persönliches Fazit/Review zu dem Spiel:
    Ich habe bereits ziemlich früh die Entwicklung von Final Fantasy Xlll Versus verfolgt und war dementsprechend gespannt, was daraus wird. Als dann irgendwann bekannt gegeben wurde, dass die Story noch einmal überarbeitet wird und aus Versus nun Teil XV wird, war ich zwar schon etwas enttäuscht, aber noch interessiert. Als das Spiel dann schließlich veröffentlicht wurde, hat sich die große Ernüchterung bei mir bemerkbar gemacht. Die Welt sieht zwar zum Großteil wirklich schön aus, allerdings ist sie auch viel zu leer. Ich hätte mir viel mehr Rätsel, geheime Orte und auch die eine oder andere Stadt gewünscht. Bei den Charakteren sah es nicht besser aus, denn keiner war wirklich interessant. Das ging sogar soweit, dass mich einer der wichtigsten Plotpoints völlig kaltgelassen hat.

    Man hätte hier einiges anders machen sollen, so wäre es z. B. besser gewesen, wenn man die Charaktere DLC’s gleich in die Hauptstory eingebaut hätte, als einfach zu sagen "Charakter XYZ verschwindet kurz, weil er dort mal was prüfen muss". Auch weitere Orte zum erkunden hätten dem Spiel gut getan. Ich meine, wer hier hat einen Ort noch einmal besucht und dort was interessantes entdeckt (keine Items o.ä)? Ich meine, es ist kein schlechtes Spiel, aber es hätte durch einige kleine Änderungen auch noch um einiges besser werden können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Jan. 2021

Diese Seite empfehlen