Welcome to our Community
Wanting to join the rest of our members? Feel free to sign up today.
Sign up

League of Legends oder Dota 2 ?

Raku

#TeamChitoge
Seelenverkäufer
Ex-Mitarbeiter
28 Jan. 2014
575
139
43
Österreich
Geht mir ähnlich wie 4. Hab LoL in der Season 2 angefangen, kurz danach wieder aufgehört, Dota2 gespielt und danach wieder mit LoL angefangen und jetzt spiel ich halt schon wieder ein Weilchen. Macht nicht immer Spaß, weil die Community von LoL nun mal wirklich toxic ist! Kann keiner abstreiten und ist eine Tatsache. Da brauch ich dann öfters mal ne kleine Pause von dem Game.
 
  • Like
Reaktionen: llll

Xoon

Otaku Novize
10 März 2014
20
2
0
Das bezeichnet man als Individualität, den eigenen Weg gehen und sich nicht anpassen bzw. sich dem Gruppenzwang hingeben. Ja, man kann mit allem Spaß haben. Das macht ein Spiel noch lange nicht gut, da selbst ein Ladebildschirm Simulator mit der richtigen Truppe Spaß macht. Ist, war und wird nie ein Argument für ein Spiel sein.

Interessant. Also angenommen du hättest weder League of Legends noch Dota2 gezockt und alleine deine Freunde zocken Leauge of Legends, würdest du dennoch Dota2 spielen weil dir jemand in i.einem Forum dazu geraten hat? (Man gehe davon aus, man ist komplett unvoreingenommen.)
Also ich erkenne da genauso wenig Individualität als wenn man sich der Meinung seiner Freunde anschließt.

Bei dieser Diskussion LoL oder Dota2 gibt es sowieso keine richtige Meinung oder richtige Entscheidung. Selbst deine Argumente sind fast ausschließlich subjektiv und sind gerade bezogen auf dein Argument der Individualiät schlicht wertlos. Nur weil du Dota 2 als epischer empfindest, wird das sicherlich nicht jeder so sehen und ebenso dein Argument "Champions sind cooler" ist rein subjektiv. Du bringst also mir gegenüber ein Argument der Individualiät jedes Menschen und missachtest es in deiner kompletten Antwort selbst.
 
  • Like
Reaktionen: tzuio

llll

ヴァストローデ
Administrator
Animes.so Staff
Otaku Gott
16 Juli 2014
1.475
1.398
113
Du erkennst scheinbar nicht einmal die simple Botschaft meines Posts. Das was du erkennst ist somit reine Interpretation. Wozu sollte ich auf dein Szenario antworten, wenn das Unverständnis an dir liegt?

Voraussetzung Nummer 1 für ein Forum ist zu verstehen, dass fast alle Beiträge subjektiv sind und auf eine eigene Meinung, die aus Erfahrungen geformt wird, basiert. Mit dem Finger auf jemanden zu zeigen und zu schreien „Das ist nur deine Meinung“ entpuppt sich dann als Fehlschlag, wenn man realisiert, dass das alle um einen herum bereits gewusst haben. Nummer 2: Neutral betrachten und sich nicht alles so zurecht interpretieren wie es ins eigene Weltbild passt. Funktioniert auf Facebook – hier nicht. Ausnahme: Du möchtest gezielt provozieren. Dann wird es interessant.

Jetzt ziehst du dir deine Pseudoanalyse mit subjektiv interpretierten Argumenten aus den Fingern. Ich habe mal blau markiert was definitiv wahr ist. Vorher btw. nie behauptet, dass etwas davon der Wahrheit entspricht. Reine Interpretation deinerseits mal wieder.

Dota 2
- Keine Meinungsunterdrückung seitens des Publishers
- Man kann kreativer sein (Mehrere Items)
- Es ist epischer
- Es ist bei Steam
LoL
- Simpler -> Spaßiger
- Runden sind kürzer (Ausnahmen bestätigen die Regel)
- Champions sind cooler
- Guter Eisbrecher für Smalltalk, da das fast jeder zockt


Bei dieser Diskussion LoL oder Dota2 gibt es sowieso keine richtige Meinung oder richtige Entscheidung.

Eine Meinung kann ohnehin nicht richtig oder falsch sein. Und eine Entscheidung? Lass mich überlegen. Doch, ich bin mir sicher, dass es die richtige Entscheidung ist Dota 2 zu spielen, wenn LoL keinen Spaß macht. Oder umgekehrt. Das gilt ebenso, wenn all meine Freunde LoL/Dota spielen, mir das hingegen keinen Spaß bereitet und ich mich somit davon distanziere. Mitläufer verstehen sowas natürlich nicht.


@MacRul3z Finde das eher amüsant. Es gehört auch irgendwie dazu. Zu CSS Zeiten wurde man vom Server gekickt/gebannt, wenn man Zahlen im Namen hatte und auch so ständig angepöbelt. Das ist ein Bestandteil der Gaming-Kultur. Natürlich wird das jetzt kritisiert und per Zensur und Strafen unterdrückt, jetzt wo Hinz und Kunz zocken und sich angegriffen fühlen, weil sie einfach ein Nichts sind. Je grösser die Community, desto toxischer sind sie. Vor allem im PvP. CoD, LoL, Dota 2, GTA Online… macht keinen Unterschied. Ein Wettbewerb sorgt immer für Spannungen zwischen den Spielern.
 

Xoon

Otaku Novize
10 März 2014
20
2
0
Du erkennst scheinbar nicht einmal die simple Botschaft meines Posts. Das was du erkennst ist somit reine Interpretation. Wozu sollte ich auf dein Szenario antworten, wenn das Unverständnis an dir liegt?

Entweder hast du dich angegriffen gefühlt, oder du magst es einfach unnötig eine Diskussion zu erzeugen wo keine entstehen müsste.

Meine simple Botschaft war es sich seinem Freundeskreis anzuschließen wenn man unvoreingenommen ist und weder Erfahrung in LoL noch Dota2 hat. Natürlich kann man danach noch das Spiel wechseln und zum anderen greifen wenn einem das andere nicht gefällt.

Draufhin hast du versucht eine unnötige Diskussion vom Zaun zu brechen mit deinem Vorwurf der Individualität. Im 2ten Post war dir diese Individualität dann wieder völlig egal und du hast versucht mich unterschwellig und rethorisch als unwissend darstehen zu lassen.

In keiner Sekunde hast du mein Argument auch nur objektiv betrachtet und es anerkannt. Dies zeigt mir, dass du kein Interesse hast andere Meinungen anzuerkennen und somit unterscheidest du dich weniger von Facebook postern als ich. Der einzige Unterschied besthet bei dir darin, dass du rethorisch auf einem anderen Level bist als diese. Die Grundhaltung bleibt die Gleiche.

In stimme dir auch in Punkten zu. Wenn man mit seinen Freunden LoL spielt und einfach nicht warm wird, ja dann soll man selbstverständlich dann zu Dota2 wechseln. Gar keine Frage, aber man sollte doch wenn man unvoreingenommen ist lediglich den Versuch wagen auch mit seinen Freunden zocken zu können.

Der Punkt mit Entscheidung war falsch Formuliert und es gibt gewiss eine richtige Entscheidung. Immerhin hab ich für mich selbst ja auch die richtige Entscheidung mit LoL getroffen. Hier stimme ich dir also auch zu.

Alles im allem frage ich mich aber warum du so seltsam reagierst, gerade deine Formulierung: "Du möchtest gezielt provozieren. Dann wird es interessant." wirft bei mir Fragen auf. Mal davon abgesehen das eher du die treibende Kraft in unserem kleinen Disput bist. Sollte man so mit Leuten umgehen wenn man in einem Forum eine leitende Rolle hat?
 

so1ko

☣️ Anti-Spam-Bot & Troll vong Dienst ☢️
Seelenverkäufer
Ex-Mitarbeiter
31 Aug. 2014
490
435
93
19
❤ Bei Kid ❤
www.animes.so
Macht nicht immer Spaß, weil die Community von LoL nun mal wirklich toxic ist! Kann keiner abstreiten und ist eine Tatsache. Da brauch ich dann öfters mal ne kleine Pause von dem Game.

Finds lächerlich, wie sich Leute über toxicness aufregen. Für was gibt es denn mute buttons? Man kann sogar schon die dämlichen Emotes muten :D Was halt wirklich cancer ist, wenn die Leute trollen. Das ist auch so ziemlich der Grund, warum ich nur 3 Monate spiele im Moment und danach Pause mache. Ich mein, schlecht spielen ist das eine, aber Leute, die literally mid durchrennen, weil sie ihren Champ first time spielen.. come on, das sind verschwendete 30 Minuten.
Noch lächerlicher sind die Leute, die dann kommen mit "ja, die Chance dass du oder der Gegner einen Troll haben liegt bei 50%, und wenn du nicht trollst, ist die Chance höher für die Gegner." Seriously, toxicness im Chat wird hart gepunished, aber ingame Trolls, die, die wirklich das Spiel zerstören, können das monatelang ungestört machen. Nice.
 

Raku

#TeamChitoge
Seelenverkäufer
Ex-Mitarbeiter
28 Jan. 2014
575
139
43
Österreich
Über das Chatverhalten oder die Emotes reg ich mich ja garnicht auf xD wie du schon sagst, gibts den Mute Button. Mich ärgern die Leute die trollen oder einfach AFK gehen wenns mal nicht so gut läuft!
 

Xoon

Otaku Novize
10 März 2014
20
2
0
Finds lächerlich, wie sich Leute über toxicness aufregen. Für was gibt es denn mute buttons? Man kann sogar schon die dämlichen Emotes muten :D Was halt wirklich cancer ist, wenn die Leute trollen. Das ist auch so ziemlich der Grund, warum ich nur 3 Monate spiele im Moment und danach Pause mache. Ich mein, schlecht spielen ist das eine, aber Leute, die literally mid durchrennen, weil sie ihren Champ first time spielen.. come on, das sind verschwendete 30 Minuten.
Noch lächerlicher sind die Leute, die dann kommen mit "ja, die Chance dass du oder der Gegner einen Troll haben liegt bei 50%, und wenn du nicht trollst, ist die Chance höher für die Gegner." Seriously, toxicness im Chat wird hart gepunished, aber ingame Trolls, die, die wirklich das Spiel zerstören, können das monatelang ungestört machen. Nice.

Find ich auch extrem fragwürdig. Bestes beispiel ist dieser Master Yi main.
Permaban00151716 - Summoner Stats - League of Legends


Es hat mehrere Seasons gebraucht bis dieser gebannt wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

B4c4rd1

Otaku Amateur
9 Nov. 2013
16
1
0
@akari96

Grundsätzlich würde ich dir raten, die games einfach mal runter zu laden.
  1. Beide Games kosten einfach mal nichts
  2. Ob die Leitung nun langsam ist oder nicht, sollte wohl kein Thema sein, da man ja effektiv nichts verliert
  3. Wäre wohl jede Diskussion darüber eine Grundsatzdiskussion. Ähnlich wie es sich mit Apple und Microsoft verhält xD Oder iOS und Android. Da wirst du kaum gescheite Antworten bekommen.
  4. Für BEIDE Games solltest du dir einiges an Zeit einplanen (Wohl eindeutig länger als der Download dauert) um selbst ein Fazit zu ziehen.
Ich persönlich finde Dota2 einfach besser. Hier sind einfach mehr Kombinationen möglich die Spielentscheidend sein können. Aber hier kommt es mehr auf das Team an, wer welche Items kauft, wer welche Strategie verfolgt. Einer kann aber auch das ganze Feld dominieren wenn er alles richtig gemacht hat. Dota2 ist im verlauf nicht so linea wie vergleichbare Titel. HOTS zum Beispiel ist total linea. Das gefällt mir persönlich gar nicht, da man immer das Gefühl hat, dass der Verlauf immer gleich ist.

Grundsätzlich muss das aber wirklich jeder für sich entscheiden, in welche Richtung es geht und was er am liebsten hat.

VG
 

Deagle1337

Otaku Novize
22 Jan. 2018
22
0
0
27
Österreich
Ich bevorzuge ganz klar Dota 2. Ich war immer schon ein großer Warcraft Fan und habe früher auch die alten Warcraft-Teile gespielt. Außerdem war ja der erste Teil von DotA ja ein Addon in Warcraft. Viele Dota 2 Heroes sind ja an die alten Warcraft Heroes angelehnt, die Nostalgie ist einfach zu groß. :D
Ich finde auch die Spielmechanik in Dota 2 viel besser. Du hast viel mehr Möglichkeiten dein Movement einzusetzen, zum Beispiel das Creepblocken, juken, die Möglichkeit Bäume zu zerstören, und und und.
League of Legends ist allerdings einsteigerfreundlicher als Dota 2, was auch die größere Spielerzahl in LoL rechtfertigt.
 

pepechiller

Otaku Novize
1 März 2016
20
0
0
Ich spiele beides. Die Pro/Contras wurden ja schon aufgezählt. Lol ist meistens bei mir zum abschalten da. Es ist zugänglicher und einfacher. Dota dagegen erfordert höhere Konzentration, aufgrund der komplexeren Mechaniken (Creep/Tower denyen, wesentlich mehr Champion-Setup Varianten auf den Lanes, etc.). Es gibt schon seit Jahren einen Spruch für Dota der auf den ersten Blick recht lustig klingt:" Dota ist balanced weil jeder Hero OP ist." Das Update 2.0 das vor kurzem released wurde bestätigt das nochmal. Jeder Held hat einzartige Fähigkeiten . In Lol werden oft genug Fähigkeiten kopiert, wobei Riot seit einigen Patches auch eher in die "unique"-Design Richtung geht.
 

Blackeye33

Otaku Amateur
10 März 2018
2
0
1
32
Ich bin bei Dota 2 seit der Beta dabei, habe aber inzwischen auch mal in LoL reingeschnuppert. Ich sehe es ähnlich wie pepechiller, League spielen wir für ein paar schnelle entspannte Runden - danach bekommt man meist noch mehr Lust auf Dota. Ist einfach komplexer und abwechslungsreicher. Was mich bei League auch echt stört ist die recht eingeschränkten Möglichkeiten eines Supports. So spiele ich in LoL nur Top- oder Midlane, obwohl ich in Dota fast nur supporte - sonst wirds fast schon zu langweilig ;)
 

Scream

Otaku Amateur
21 Okt. 2014
9
0
0
Ich selber mag LoL mehr und habe nun aber auch ein wenig Dota 2 ausprobiert habe das Gefühl das manche Champs von Dota bei LoL geklaut sind könnte aber natürlich auch andersherum sein das kann ich nicht beurteilen. Was ich aber beurteilen kann ist die community. Ich habe gehört das die von Dota besser sein sollte was ich aber leider nicht nachvollziehen kann da ich in fast jedem Spiel auf Russisch angebrüllt wurde und keiner im Chat englisch sprach. Ich finde das Dota vielleicht im Endstadium mehr Taktik zu bitten hat aber vor allem für Anfänger ungeeignet ist. Das hat jetzt nichts mit skill oder so zu tuen aber die Dota Champs wirken für mich ein wenig zu unbalanced. Beispielsweise tötend so ein Shamp ich glaube er hieß Hüter des Lichts oder so drei Leute 2 Hit mit so ner Ponniwelle. Damit will ich sagen wenn ich all diese Champs kenne und weis wie ich zu reagieren habe ist das vielleicht ok. Ich habe auch das Gefühl das Dota er passiv abläuft wertend ich bei lol mehr (ok klingt komisch) Handling hab. Bei lol Fieber ich bis zum Schluss mit was ich bei Dota noch nicht erleben konnte da es dort eigentlich klar war wer Gewinnt. Bei Dota gegen einen gefeedeten Champ anzukommen ist gar sehr schwer bis unmöglich welcher Effekt auch durch den geringen Turmschaden noch verstärkt wird. Es gibt auch taktische Vorteile wie das ich zu,Beispiel meine Creeps selber lasthitten kann was auch noch ungeahnte Speilmechaniken eröffnet.
Ich binnen mir sicher beide Spiele haben ihre Vorzüge und will somit auch nicht sagen das Dota 2 ein schlechtes Spiel ist nur habe ich wohl die Fortzüge von Dota noch nicht so für mich entdeckt.
Viel Spaß beim spielen
 

DarkLightSlayer

Otaku Amateur
1 Juni 2014
13
1
1
Bielefeld
Ich würde aus der momentanen Sicht sagen das Dota deutlich besser ist League. Grund dafür ist das LoL momentan einfach nur pures Chaos ist und einfach eine komplette Rolle aus dem Spiel gemobbt wurde. Sowas könnte in DotA nicht passieren. Ich finde Dota auch im allgemeinen besser da es viele Mechanics besitzt die man sich in Lol wünscht z.B. Creep Block, Creep deniden und vieles mehr. Was auch cool ist in DotA sind die Helden fast alle Helden kannst du spielen ohne das der Held komplett useless ist, das leider in League der Fall das einige Champs einfach komplett usless sind.
 

Test©

Kami-sama
Otaku Gott
Ex-Mitarbeiter
7 Dez. 2015
1.142
1.489
118
Dota habe ich vor Ewigkeiten mal mit Freunden gespielt und fand es eigentlich immer ziemlich Lustig. Irgendwann hab ich aber aufgehört weil mir die Community auf die Nerven gegangen ist, bei jeder Kleinigkeit wurde direkt geheult wie sonst was. Soweit ich weiß sind die Leute bei LoL nicht anders. Solange diese Art des Umgangs dort so weit verbreitet ist bleibe ich den beiden Titeln weiterhin fern, dafür ist mir meine Zeit zu schade. :yoyo113:
 

Seypoon

Otaku Novize
5 Apr. 2020
20
0
0
Von den beiden genannten Spielen ist League of Legends einsteigerfreundlicher, hat aber auch eine schlimmere Community. Wenn dir E-Sport und Events wichtig sind solltest du bei League of Legends bleiben (Dota hat diese natürlich, aber das LoL in dem Bereich größer und besser ist, ist nunmal ein Fakt). Dota hat aber auch Vorteile, zum Beispiel kannst du dort einen Packesel kaufen welcher dir die Items zur lane bringt.
 

logas

Otaku Novize
26 März 2020
20
0
1
Legaue of legends, ist zwar zig jahre her das ich das das letzte mal angeworfen habe, aber gefiel mir damals besser als dota.

Ich war damals Katarina Main, mit vielen der anderen charaktern konnte ich nichts anfangen
Katarina zu spielen war easy
 

ptr.zwgt

Otaku Novize
14 Apr. 2020
23
3
0
33
Mit Dota konnte ich mich irgendwie nie richtig anfreunden, dabei würde ich es gerne. Es sieht besser aus, die Community ist besser, aber es fühlt sich irgendwie nicht "gut" an. Das gleiche Problem habe ich bei allen Shootern die nicht CS sind, die fühlen sich alle irgendwie hakelig und falsch an. Ich wünschte ich könnte was dagegen tun, so bleibt es meistens beim Streams schauen :(
 

Raynx

Otaku Novize
15 Feb. 2019
21
2
3
25
Ich denke bei mir ist das ein Fall von gewohntheit. Aktuell spiele ich zwar keines, aber wenn ich mich für ein entscheiden müsste, würde ich LoL nehmen, da ich hier das Spiel von früher kenne und gewohnt bin. Auch spielen wenn dann alle in meinem Umkreis LoL und nicht DOTA. Da wird sich dann einfach angeschlossen.
 

TheNoobdoob

Otaku Amateur
4 Juli 2020
8
0
1
25
Meine persönliche Meinung ist League of Legends, das ist aber mit Vorsicht zu genießen. Ich spiele seit ca. 2013 und kann mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass es wesentlich frustrierender geworden ist und gerade der Ranglistenbereich ist vom Verhalten der Mitspieler schlichtweg toxisch und deprimierend wenn man nicht gut spielt.
Wahrscheinlich ist LoL wesentlich Einsteiger-freundlicher aber trotzdem kein einfach zu meisterndes Spiel.

Alles in Allem: Spiel kein LoL wenn dir deine Freizeit wichtig ist, das Spiel macht später extrem süchtig. Ich würde es heute nicht mehr so lange zocken wie früher, eher irgendwelche angenehme Spiele like Anno oder Civ

Trotzdem schnell viel Spaß bei egal was du spielst :)