Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Ryu's Uploadguide

Dieses Thema im Forum "Pinnwand" wurde erstellt von 00Ryuji00, 17. März 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. 00Ryuji00
    00Ryuji00

    United we Stand Ex-Mitarbeiter Otaku König

    Registriert seit:
    1. Okt. 2012
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    146.473
    Ryu's Uploadguide

    [​IMG]

    Hallo liebe Community,

    in diesem Guide möchte ich den Nutzern unter euch,
    die noch keinerlei Vorstellung darüber haben wie das Anime-Uploaden funktioniert,
    dies etwas näher bringen und gehe alle Schritte der Reihenfolge nach im Detail durch.
    Lasst euch nicht von der Länge abschrecken. Nach dem ersten Mal ist es wie Rad fahren.


    Inhaltsverzeichnis


    1. Anonymität & Sicherheit

    2. Die Auswahl der Uploads

    3. Der Upload

    4. Das Angebot

    1. Anonymität & Sicherheit

    Jeder ist für seine Sicherheit selbst verantwortlich!
    Ich fange mit diesem Punkt an, da man sich darüber als allererstes Gedanken machen sollte, bevor man etwas hochlädt.


    1.1 Wie unterscheidet man, was in Deutschland legal ist und was nicht?

    Hier kommt es auch darauf an, was man genau hochladen möchte. Man unterscheidet in Deutschland zwischen lizenzierten und nicht lizenzierten Anime.
    Es gibt verschiedene Möglichkeiten herauszufinden, welcher Anime lizenziert ist und welcher nicht.

    Man findet auf der Homepage der ACA (Anime-Copyright-Allianz) dazu eine Liste, wobei dort jedoch nicht ausnahmslos alle lizenzierten Werke aufgelistet sind. Zudem kann man sich bei AniSearch über Lizenzierungsnews informieren, bei Amazon nach deutschen DVDs und Blu-rays suchen oder auf Fansub-Informationsseiten wie FansubDB oder Fansub-Info nach Lizenzierungseinträgen einzelner Anime schauen. Eine einfache Recherche mit Google kann ebenfalls weiterhelfen.


    1.2 Was unternehmen die Lizenzinhaber gegen das illegale Filesharing ihrer urheberrechtlich geschützten Werke?

    Die deutschen Lizenzinhaber versuchen natürlich ihre lizenzierten Werke vor der kostenlosen Vervielfältigung zu schützen.
    Dazu benutzen sie z. B. Anti-Piracy-Dienstleister, deren Hauptaufgabe darin besteht solche lizenzierten Werke mit allen möglichen informationstechnischen und rechtlichen Mitteln aus dem Netz zu nehmen. Dies tun sie zum Beispiel, indem sie Peer-to-Peer-Netzwerke überwachen und den Inhabern der dort ermittelten IP-Adressen sogenannte "Anwaltskeulen" in Form von Geldbußen, Unterlassungsaufforderungen oder Schadensersatzforderungen schicken.

    Auf Seiten wie der unseren kommen hingegen nur Filehoster zum Einsatz, bei denen es schwieriger ist, die Downloadlinks aus dem Netz zu nehmen. Dazu müssen sie detaillierte Angaben mit den Downloadlinks, der Lizenz und der Bevollmächtigung der Lizenzinhaber an den jeweiligen Filehoster schicken. Die Filehoster markieren die betroffenen Dateien dann als "abused" und löschen diese. Jedoch werdet ihr als Uploader dadurch nicht weiter belangt, da es im Interesse der Filehoster liegt, ihre Nutzer zu schützen. Doch um das "Abusen" zu bewerkstelligen, müssen die sogenannten "Abuser" erst einmal an die Downloadlinks kommen. Und wie ihr ja wisst, benötigt man bei uns dazu 20 Beiträge.

    Falls sich einer dieser "Abuser" trotzdem einmal die Mühe macht, gibt es noch eine Limitierung für die Anzahl an "Dankes" pro Tag, um es den Abusern schwerer zu machen allzu viel auf einmal löschen zu lassen. Zudem haben wir einen ausgefuchsten Administrator, der die Abuser systematisch ausfindig macht und bannt. Um dies zu ermöglichen, solltet ihr im Abuse-Fall schnellstmöglich einen zuständigen Forum-Mitarbeiter kontaktieren. Außerdem muss man berücksichtigen, dass die Dienstleister nur Werke abusen können, für die sie vom Lizenzinhaber beauftragt wurden.


    1.3 Nicht lizenzierte Anime in Deutschland.

    Die nicht lizenzierten Werke werden meist von freien Fansub-Gruppen mit deutschen Untertiteln versehen und auf ihren Webseiten zum Direktdownload, auf einem OCH (One-Click-Hoster), Torrent (Peer-to-Peer) oder XDCC (IRC) bereitgestellt. Diese könnt ihr bedenkenlos hochladen und bei uns anbieten.

    Zwar gefällt das den Fansubgruppen oft nicht, sie können dies aber auch in keinster Weise verhindern. Falls euch eine Fansubgruppe gefällt und ihr sie unterstützen möchtet, könnt ihr das mit einer Spende auf der jeweiligen Seite der Fansubgruppe tun.


    1.4 Anonym im Internet.

    Als Uploader ist es der eigenen Sicherheit wegen sehr ratsam sich möglichst bedeckt zu halten. Man sollte das virtuelle vom echten Leben strickt trennen, damit einen nichts mit seiner wahren Identität in Verbindung bringen kann. Ein gesundes Maß an Paranoia für den Selbsterhaltungstrieb ist hier sicherlich nicht verkehrt, damit man sich etwas vorsichtiger verhält.

    Zudem kann man seine IP-Adresse mittels eines VPN-Dienstleisters (Virtual-Privacy-Network) verschleiern, um so die Zurückverfolgbarkeit der eigenen Lokalität zu erschweren. Dies ist jedoch nicht immer notwendig und müsst ihr nach eigenem Ermessen entscheiden.

    Hier eine kleine Liste bekannter VPN-Anbieter:

    IPVANISH
    HIDEMYASS!
    ExpressVPN
    StrongVPN
    purevpn

    Und mein Favorit mit Non-Login-Zertifikat:
    Perfect Privacy



    2. Die Auswahl der Uploads


    2.1 Sinnvoll und weniger sinnvoll.

    Als Uploader möchte man möglichst viele Downloads seiner Angebote erreichen und dabei spielt die Auswahl eine entscheidende Rolle.
    Man wählt sich im Idealfall einen Release einer Fansubgruppe, Warezszene etc. aus, welcher noch nicht angeboten wird.

    Das bedeutet nicht, dass es jeden Anime nur einmal geben sollte, sondern in verschiedenen Ausführungen. Das heißt unterschiedliche Sources (HDTV, WebRip, DVDRip, Blu-ray u. Ä.), verschiedene Auflösungen (SD, HD, 360p-1080p etc.) und verschiedene Releaser (Fansubgruppen, iND und Warezszene).

    Jedoch ist es auch sinnvoll bestehende Releases zu mirrorn, die offline sind und der Uploader sich nicht mehr um Re-Uploads kümmert oder Releases, die abusegefährdet sind.

    Weniger sinnvoll wäre es, Releases zu "mirrorn", die schon länger durchgehend online und nicht abusegefährdet sind.
    Es würde damit enden, dass euer als zweiter Mirror eingetragene Upload selten genutzt und nach wenigen Monaten aufgrund von Inaktivität durch den Hoster gelöscht wird.

    Eine zusätzliche Hilfe zur Selektion bietet der Anime-Suche Bereich und der Download-Friedhof.


    2.2 Wie komme ich an die Releases?

    Eine große Hilfe dazu stellen die Fansub-Datenbanken dar.
    Dies sind die Bekanntesten:

    [:: Deutsche Anime-Fansubs ::]
    >>fan-sub.de
    aniDB
    Fansub-Info.de
    fansubdb+SCANLATIONdb

    Dort findet ihr meist eine Verlinkung zu der Homepage der jeweiligen Fansubgruppe und ihr könnt die Anime, wie in Punkt 1.3 aufgeführt, herunterladen.

    Man sollte noch beachten, dass es durchaus auch Fansubgruppen gibt, die nicht mit den Datenbanken zusammenarbeiten und man diese nur mit Suchmaschinen finden kann. Ihr könnt auch auf anderen Warezseiten nach Releases suchen. Oder Releases selber erstellen, doch das ist ein anderes Thema, welches ich hier jetzt nicht behandeln möchte.



    3. Der Upload


    3.1 Das Packen.

    Wenn ihr eure Wahl getroffen habt, müsst ihr den Anime in ein WinRar-Archiv packen.
    Dazu müsst ihr euch WinRar runterladen und installieren.
    Markiert alle Dateien des Anime eurer Wahl, rechtsklickt und wählt "Zum Archiv hinzufügen..." aus.

    [​IMG]

    Im folgenden Fenster könnt ihr nun verschiedene Packeinstellungen konfigurieren. Wählt zunächst die maximale Dateigröße pro WinRar-Datei aus. Geht jedoch nicht über 1000 MB, da Free-User bei manchen Filehostern keine Dateien, die größer als 1 GB sind, herunterladen können. Geht anschließend auf "Passwort festlegen..." um ein Passwort zu setzen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    In dem nun folgenden Fenster könnt ihr ein Passwort eintragen, welches dann später benötigt wird, um das Archiv entpacken zu können. Wenn ihr zudem das Kontrollkästchen "Dateinamen verschlüsseln" aktiviert, ist der Inhalt des Archivs nur mit dem Passwort ersichtlich.

    [​IMG]

    Wenn ihr das Passwort gesetzt habt, könnt ihr euch nun dazu entscheiden, ob ihr alle Folgen in ein Archiv bestehend aus mehreren Splitarchiven packt, wodurch das Entpacken nur möglich ist, wenn jedes Splitarchiv vorhanden ist oder ihr packt jede Folge in ein eigenes Archiv, wobei diese auch gesplittet werden, falls sie die vorher ausgewählte maximale Dateigröße übersteigen.

    Um jede Folge einzeln zu packen, klickt auf den Reiter "Dateien" und setzt dort bei "Jede Datei in ein unterschiedliches Archiv" einen Haken. Zuletzt könnt ihr noch mit "Suchen" beim ersten Reiter "Allgemein" den Dateipfad auswählen, in den das Archiv dann gepackt werden soll. Falls ihr euch dazu entschieden habt alle Folgen in ein einzelnes Archiv zu packen, könnt ihr in dem Textfeld einen Dateinamen stellvertretend für alle Splitarchive eintragen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Wenn ihr alle Folgen einzeln packt, haben die Archive den Namen des Inhalts. Da ihr den Inhalt nicht preisgeben wollt, solltet ihr alle Dateien umbenennen, jedoch nichts an der Partzahl ändern (.part1.rar, .part2.rar etc.). Bei einer größeren Anzahl an Dateien kann ein Rename-Tool wie Rename-Master sehr nützlich sein.

    Download Rename-Master


    3.2 Der FTP-Upload.

    Ich bevorzuge diese Methode des Uploadens wegen der leicht zu bedienenden Benutzeroberfläche von FileZilla.
    Download FileZilla
    Sobald ihr FileZilla heruntergeladen und installiert habt, könnt ihr euch mit den FTP-Zugangsdaten eures Filehoster-Accounts einloggen. Diese findet ihr i. d. R. auf der Homepage des Filehosters unter dem Punkt "FTP-Upload". Diese bestehen aus Serveradresse, Benutzername, Passwort und Port. Ihr könnt diese jedoch in einer vereinfachten Form

    Code:
    (z.B.: ftp://BENUTZERNAME:PASSWORT@SERVER-ADRESSE:PORT)

    oben links in das Feld "Server" eintragen, die anderen Felder leer lassen und direkt verbinden.

    [​IMG]

    Wenn ihr euch einmal mit einem Server verbunden habt, könnt ihr euch in Zukunft mit der Quickconnect-Liste (der Button oben rechts neben "Verbinden") direkt verbinden.
    Oder auch einfach die Serverdaten gleich zu Anfang bei "Servermanager"" speichern.

    [​IMG]

    Als Nächstes könnt ihr euch mit dem Konfigurationsmenü von FileZilla vertraut machen. Geht dazu oben links auf "Bearbeiten" und dann auf "Einstellungen".

    [​IMG]

    Hier könnt ihr soweit alles stehen lassen wie es ist, nur unter dem Menüpunkt "Übertragungen" solltet ihr die Anzahl der maximalen gleichzeitigen Übertragungen von Uploads auf 1 setzen, da die Uploads bei geringeren Geschwindigkeiten zur Unterbrechung neigen und der Upload dann ggf. von vorne beginnt. Hier könnt ihr auch eine Upload-Geschwindigkeitsbegrenzung einrichten, falls ihr Bandbreite für andere Anwendungen benötigt.

    [​IMG]

    Der nächste Schritt ist das eigentliche Uploaden. Hier habt ihr nun 2 Fenster in der Mitte des Programms. Links ist der Filebrowser eures Computers, rechts ist der Server, mit dem ihr verbunden seid. Nun sucht einfach links die Dateien, die ihr hochladen wollt, markiert sie und zieht sie einfach per Drag & Drop nach rechts in das Fenster mit dem Server oder rechtsklickt und wählt "Hochladen" aus.

    [​IMG]

    Nun seht ihr den Fortschritt eurer Uploads unten in der Warteschlange, das Programm arbeitet diese automatisch nacheinander ab.
    Solltet ihr bestimmte Sachen zuerst hochladen wollen, könnt ihr das dann dort mit verschiedenen Prioritäten festlegen.

    [​IMG]


    3.3 Der Remote-Upload.

    Damit ihr mehrere Hoster anbieten könnt, ohne die Dateien mehrfach hochzuladen, benötigt ihr den Remote-Upload.
    Hierbei werden die Dateien einfach von dem Hoster, auf dem ihr sie hochgeladen habt, gleich direkt weiter zu einem weiteren Hoster "remotet".

    Voraussetzung dafür ist ein Premium-Zugang bei dem Hoster, von dem ihr remoten wollt. Wenn ein Hoster Remote-Upload anbietet, könnt ihr dort die DL-Links des Quell-Hosters in eine Warteschlange einfügen, welche dann sehr schnell auf den anderen Hoster geladen werden. Um das zu ermöglichen, nutzt der Hoster eure Premiumzugangsdaten des Quell-Hosters.

    Die Zugangsdaten werden in einem Konfigurationsmenü des Hosters eingetragen, bei dem ihr den Remote-Upload durchführen wollt. Dabei wird auch Traffic verbraucht, falls dieser limitiert ist. Jedoch ist zu beachten, dass nicht alle Hoster miteinander kompatibel sind.

    Z.B. kann man seine Dateien via FTP-Upload bei Uploaded.net hochladen und diese dann via Remote-Upload zu Share-Online.biz hochladen. Dazu muss man noch das Kontrollkästchen für "Direktdownload" auf der Benutzeroberfläche von Uploaded.net aktivieren. Man kann allerdings umgekehrt nicht von Share-Online.biz aus zu Uploaded.net remoten, da Share-Online das nicht unterstützt.


    3.4 Die Downloadlinks schützen und ordnen.

    Sobald ihr eure Dateien endlich online habt, könnt ihr eure Links bei einem Linkcrypter-Dienst abspeichern. Das hat den Vorteil, dass Bots, die das Internet oder gezielt Seiten absuchen, nicht ohne Weiteres an dem Captcha des Linkcrypters vorbeikommen und ihr könnt die Linkordner noch zusätzlich mit einem Passwort versehen, wenn ihr das wünscht. Zudem bieten die Linkcrypter einen vereinfachten Download für die Zielgruppe via jDownloader u.ä. Programmen an.
    Außerdem ist es verwaltungstechnisch für euch viel angenehmer, wenn ihr mal dutzende oder sogar hunderte Angebote online habt.

    Hier ein paar Linkcrypterdienste:

    Share-Links.biz
    relink.us
    Filecrypt



    4. Das Angebot


    4.1 Die Threadgestaltung und Templates.

    Hierbei gelten die allgemeinen Regeln für den Downloadbereich, die ihr ja sowieso verinnerlicht haben solltet.
    Ihr fangt zunächst mit dem Threadtitel an, in welchem ihr folgende verpflichtende und optionale Informationen angeben müsst:
    Das Format sollte dann folgendermaßen aussehen, damit wir eine gewisse Struktur im DL-Bereich bewahren können:
    Zudem empfiehlt es sich, möglichst noch die Titel in allen Sprachen in den Post einzutragen. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass euer Thread durch eine Suche in der Such-Funktion oder per Suchmaschine gefunden wird. Die nötigen Titel findet ihr auf Anime-Informationsseiten wie z. B. AniSearch oder MyAnimelist.[​IMG]

    Als Nächstes folgt das Cover, welches ihr am einfachsten durch die Google-Bildersuche finden könnt. Welches Bild ihr als Cover auswählt bleibt euch überlassen, dabei muss es nicht unbedingt das originale sein. Bei der Google-Bildersuche könnt ihr auch die Suchergebnisse nach Bildgröße filtern. Erlaubt ist eine maximale Größe von 800 Pixeln in der Breite und 600 Pixeln in der Höhe (800x600).

    Falls das Cover aus dem Suchergebnis mal größer sein sollte, könnt ihr das Bild auf eurem PC abspeichern und dieses einfach mit einem Programm wie Paint.net beschneiden und skalieren. Damit könnt ihr auch monotone Hintergründe transparent gestalten.

    Das Cover muss auf einem Imagehoster hochgeladen werden, damit es unabhängig von der Quelle möglichst lang bestehen bleibt. Die meisten Imagehoster bieten einen Remote-Upload für das Bild an, wodurch man das passende Cover mit dem Hotlink umgehend auf seinen Imagehoster-Account hochladen kann. Hier ein paar Beispiel-Imagehoster:

    directupload.net
    imgur
    ImageShack


    Nun folgt eine Kurzbeschreibung des Inhaltes des Anime. Diese könnt ihr euch von den oben genannten Anime-Informationsseiten kopieren, manchmal haben aber auch die Fansubgruppen eine parat.

    Nach der Kurzbeschreibung gebt ihr alle wichtigen releasespezifischen Informationen an.
    Auszug aus den Regeln:
    Alle nötigen Informationen der Videodatei könnt ihr euch mittels Mediainfo beschaffen.
    Zusätzlich könnt ihr den gesamten Text aus der Textansicht in Mediainfo kopieren und hier in einen Spoiler einfügen.

    Letztendlich folgen die Downloadlinks zu den von euch erstellten Linkcontainern. Diese müsst ihr in einem Hide einfügen, damit sie vor nicht-freigeschalteten Usern mit weniger als 20 Beiträgen geschützt sind.

    Es empfiehlt sich, die Template-Funktion zu nutzen, damit ihr nicht nach jedem Upload den Thread aufs Neue gestalten müsst. Diese Vorlagen könnt ihr im Benutzerkontrollzentrum frei nach euren Wünschen gestalten und hier

    [​IMG]

    einfügen. Eine Standardvorlage als Beispiel ist grundsätzlich verfügbar.


    4.2 Die BB-Codes und ihre Funktionsweise.

    Alle Codes ohne den "Punkt" anwenden, den ich hier nur verwende, damit die BB-Codes nicht umgewandelt werden und ihr sie seht:

    Center

    Hierbei wird alles innerhalb des Codes in die Mitte versetzt:

    (Für den gesamten DL-Post verwenden.)

    [center]Hier der Inhalt[/center.]

    [​IMG]

    Fett

    Hierbei wird alles innerhalb des Codes in Fett geschrieben:

    [b]Hier der Inhalt[/b.]

    [​IMG]

    Kursiv

    Hierbei wird alles innerhalb des Codes in Kursiv geschrieben:

    [i]Hier der Inhalt[/i.]

    [​IMG]

    Unterstrichen

    Hierbei wird alles innerhalb des Codes unterstrichen:

    [u]Hier der Inhalt[/u.]

    [​IMG]

    Schriftgröße

    Hierbei wird alles innerhalb des Codes in einer gewünschten Schriftgröße angezeigt:

    [size=3]Hier der Inhalt[/size.]

    [​IMG]

    Zitate

    Hierbei wird alles innerhalb des Codes in einer
    angezeigt:

    (Für die Kurzbeschreibung verwenden.)

    [quote]Hier der Inhalt[/quote.]

    [​IMG]

    Farbe

    Hierbei wird alles innerhalb des Codes in einer gewünschten Farbe angezeigt:

    [color=red]Hier der Inhalt[/color.]

    Hier eine Liste mit möglichen Farben.
    Alternativ könnt ihr auch einen Hexadezimalcode verwenden:

    [color="#FF0000"]Hier der Inhalt[/color.]

    [​IMG]

    Spoiler

    Hierbei wird alles innerhalb des Codes in einem
    Spoiler
    angezeigt:

    (Für die Mediainfo verwenden.)

    [spoiler]Hier der Inhalt[/spoiler.]

    (Falls ihr verschiedene Releases in einem Thread habt, könnt ihr mehrere Spoiler in einen packen.)

    [spoiler][spoiler]Hier der 1. Inhalt[/spoiler.][spoiler]Hier der 2. Inhalt[/spoiler.][/spoiler.]

    [​IMG][​IMG]

    Code

    Hierbei wird alles innerhalb des Codes in einer
    Code:
    Codebox
    angezeigt.

    [code]Hier der Inhalt[/code.]

    (Für Mediainfo innerhalb eines Spoilers verwenden und gegebenenfalls mit einem Color-BB-Code für mehr Kontrast kombinieren,
    da sonst das Board automatisch manche Zeichenfolgen in Emoticons umwandelt, was etwas unschön ist.)

    [spoiler][code][color=red]Hier der Inhalt[/color.][/code.][/spoiler.]

    [​IMG]

    Image

    Hierbei wird das Bild eines Hotlinks zu einem Bild innerhalb des Codes direkt angezeigt.

    (Für das Cover verwenden.)

    [img]Bild-Hotlink[/img.]

    [​IMG]

    URL

    Hierbei kann ein Link innerhalb des Codes für eine Verlinkung eingesetzt werden.

    [url]www.animes.so[/url.]

    Der Code kann auch folgendermaßen verwendet werden:

    (Für den Linkcontainer verwenden.)

    [url=www.animes.so]Willkommen auf Animes.so[/url.] Dabei wird der gewünschte Text anstatt des Links angezeigt.

    [​IMG]

    Hide

    Hierbei wird alles innerhalb des Codes für alle versteckt, die noch nicht die "Gefällt mir"-Funktion des Beitrags genutzt haben.

    Geschützter Bereich
    Registriere dich oder logge dich ein, um den Inhalt sehen zu können
    (Für den Linkcontainer und ggf. das Passwort verwenden.)

    [hide]Hier der Inhalt[/hide.]


    4.3 Releaseinformationen und Wissenswertes.

    Wichtige Releaseinformationen sind das Format und der verwendete Codec für Video & Audio, das Format der Untertitel, die Auflösung des Videos und die Source & Größe des Materials, die Fansub -oder Releasegruppe, ggf. der/die Bearbeiter für eine BD-Anpassung, sonstige erwähnenswerte Merkmale wie Neuauflagen, neue Synchro, Remastered-Editionen oder Re-Cuts u. Ä.


    4.4 Der folgende Support.

    Wenn ihr euren Upload erfolgreich erstellt habt, solltet ihr darauf vorbereitet sein, dass die Downloader hin und wieder Fragen zu euren Angeboten haben. Dies sind meistens releasespezifische Fragen oder auch Reupload-Anfragen. Seid freundlich und hilfsbereit und begegnet den Usern mit dem gleichen Respekt, den ihr euch ebenfalls wünscht. Lasst euch nicht provozieren und habt Nachsicht mit unerfahrenen Downloadern. Wer einen kühlen Kopf bewahrt, kann seine Nerven im Zaum halten und sich Stress ersparen.

    Oft gestellte Fragen könnt ihr mit eurer Signatur vorbeugen und dort auch sonstige globale Informationen zu euren Angeboten angeben. Ansonsten werden euch die Moderatoren bei Widrigkeiten schon zurechtstutzen ;).



    Ich hoffe, ich konnte euch hiermit einige Fragen beantworten
    und vielleicht lässt sich ja den ein -oder anderen Nutzer unter euch finden,
    der unsere Community unterstützen möchte und unser Downloadangebot erweitert.



    Neu: Versucht unseren Animes.so Releasemanager für eine einfache, -informative -und regelkonforme Threadgestaltung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Jan. 2017
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen