Welcome to our Community
Wanting to join the rest of our members? Feel free to sign up today.
Sign up

Welchen Anime habt ihr zuletzt gesehen und wie fandet ihr ihn?

Asphalor

Dorky dork
Otaku Amateur
19 Okt. 2014
5
1
3
Bin gerade bei 3/4 von Ranking of Kings und muss zugeben, er hat mir bis jetzt sehr viel besser gefallen als erwartet.

Zuerst war ich von der Animation, dem Zeichenstil und eher kindlichem Anmuten ein wenig abgeschreckt, aber im Endeffekt ist die Handlung zwar vorhersehbar und die Charaktere und vermeintlichen plot twists nicht super überraschend, aber dennoch ist es im Zusammenspiel gut und auch die Anleihen aus (hauptsächlich europäischen) in etwas anderer Umsetzung zu sehen ist sehr interessant und unterhaltsam.
 

Vexz

Otaku König
1 Sep. 2013
181
102
43
34
Bayern
Habe gestern Kaiji: Against All Rules fertig geschaut. Der Zeichenstil ist gewöhnungsbedürftig, aber wenn man sich drauf einlassen kann, ist der Anime echt gut. Hat einiges von Squid Game (oder vielleicht auch andersrum. :P ). Ich habe mir keine Reviews angeschaut, aber ich glaube mit dem Ende sind bestimmt einige unzufrieden. Ich persönlich fand es sehr gut. Alles in allem auf jeden Fall ein sehr spannender Anime.
 

Revy

blooming 🌸
Seelenverkäufer
6 Juni 2013
435
85
33
29
myanimelist.net
Ich hab gestern "Meine ganz besondere Hochzeit" (Watashi no Shiawase na Kekkon) auf Netflix zu Ende geschaut.
Der Zeichenstil ist sehr schön und irgendwie hatte der Anime was. bzw. die Story gefiel mir ganz gut.

Der weibliche Hauptcharakter hatte auch eine persönliche Entwicklung, könnte aber noch besser sein. So für abends eine Folge, war es ganz angenehm zu schauen (außer, dass sich der weibliche Chara viel zu oft für Dinge entschuldigt, die irgendwann einfach nur Nerven, aber naja Stereotyp halt).
 

hivycox_inactive

Otaku Amateur
1 Juni 2014
3
0
1
Monster und Frieren. Letzteres habe ich allerdings nach bereits 2 Folgen nach hinten geschoben, weil es mir doch nicht so zugesagt hat. Scheinbar soll es ja eines der Top-Animes der letzten Zeit sein, also sollte ich es mal weiterschauen.
 

banjocat

Otaku Novize
26 Aug. 2023
21
14
3
Tengoku Daimakyou hat mich mit seinem einzigartigen postapokalyptischen Setting und der spannenden Erzählweise gefesselt. Die verschiedenen Handlungsstränge, die zunächst unabhängig voneinander scheinen, fügen sich nach und nach zu einem faszinierenden Rätsel zusammen, dessen Lösung große Freude bereitet.
Die Themen des Animes, wie die Suche nach dem Sinn des Lebens und die Bedeutung von Erinnerungen, werden tiefgründig und gleichzeitig unterhaltsam behandelt.
 

Misuzu

Otaku Novize
19 Juli 2014
48
140
33
Hab zuletzt Frieren geschaut und war echt positiv überrascht. Die Story ist tiefgründig und geht weit über die üblichen Fantasy-Klischees hinaus, mit einer sehr menschlichen Auseinandersetzung mit Vergänglichkeit und Beziehungen. Die Charakterentwicklung ist top-notch und mal was anderes. Auch die Animation und Musik sind auf einem hohen Niveau, was die Atmosphäre perfekt unterstreicht. Ein echter Tipp für alle, die sich nach einer reiferen und durchdachten Story sehnen!
 
  • Like
Reaktionen: Revy und Stoneman

Stoneman

Uploader
Otaku König
1 Juni 2013
236
518
93
Sachsen

Misuzu

Otaku Novize
19 Juli 2014
48
140
33
Achtung, enthält Spoiler!
Nun mein Senf zu My Instant Death Ability is Overpowered. Mein Urteil fällt sehr negativ aus. Das Konzept eines allmächtigen Hauptcharakters, der mit einem Gedanken töten kann, klang zunächst vielversprechend, doch in der Praxis fehlte es dem Anime an Spannung und Narrative. Die Figuren blieben eindimensional und entwickelten sich kaum weiter. Einige Charaktere waren zudem einfach nur nervig und anstrengend, wie z.B. Tomochikas Schutzgeist Mokomoko, mit ihrem anstrengenden Gelaber, oder der ultra klischeebehaftete Daimon, der als dicker Otakulüstling dienen sollte. Auch sprang es permanent zwischen Geschehenissen und Charakteren hin und her, die eigentlich keinerlei Einfluss auf die Handlung hatten. Schlussendlich wurden eh fast alle Charaktere mit Screen-time direkt vom Protagonisten getötet, sofern sie ihm begegneten. Meine Bewertung 2/10.
 
  • Like
Reaktionen: Stoneman

Revy

blooming 🌸
Seelenverkäufer
6 Juni 2013
435
85
33
29
myanimelist.net
Ich schaue zuletzt:
  • Sousou no Frieren - absoluter Favourite. Ich mag die philosophische Komponente sehr.
  • Mashle - erfrischend witzig wenn auch ab und zu repetitiv.
  • Ore dake level up na ken - Die ersten 2 Episoden haben mich gecatcht, aktuell etwas langweilig aber bin gespannt was am Ende passiert.
  • Majo to Yaju - ich mag den älteren Gothic-Style und will wissen was mit dem Haupt-Chara passiert. Auch wenn sie mir deutlich zu aggro is.
Ansonten hab ich endlich mal "Ocean Waves" bzw. "Flüstern des Meeres" geschaut. Schöner typischer Ghibli-Stil ohne Ghibli-Feeling, da der Film von der jüngeren Produktion gemacht wurde. :') Dennoch schöne Szene und angenehme Musik aber die Story war etwas hmmm.

Ich möchte sonst noch Spice and Wolfs neue Adaption sehen.
 

olafspo

Otaku Novize
3 Jan. 2016
22
0
1
Ponyo aus dem Studio Ghibli. Ich selbst bin ein großer Ghibly / Hayao Myazaki-Fan und meinen Kindern ergeht es genauso ( sie habe wohl keine Wahl ). Da sie noch recht jung sind, kommen noch nicht alle Filme in Frage. Totoro lieben sie über alles, das Schloss im Himmel war meinem Sohn (6) dann doch etwas zu brutal. Habe heute durch Zufall mitbekommen, dass es Ronja Räubertochter aus dem gleichen Studio als Serie gibt. Mache mich mal schlau, wo ich die herbekommen kann. VG
 

dametik

Otaku Novize
4 Apr. 2024
22
0
1
Zum ersten April schau ich mir gerne No Game No Life und den Film an (Ich geb die Hoffnung nie auf!). Sonst hab ich letzten Sousou no Frieren gesehen und Die erste Staffel Mushoku Tensei wiederholt.
Sousou no Frieren ist eine so schön erzählte Geschichte und ich liebe jeden einzelnen Charakter.
 

Stoneman

Uploader
Otaku König
1 Juni 2013
236
518
93
Sachsen
ich habe gestern Ragna Crimson geschaut. insgesamt unterhaltsam mit viel fokus auf den kämpfen, aber das ende fand ich irgendwie schräg. Irgendwie ging alles ganz schnell und die letzten Szenen lassen eine weitere staffel offen, obwohl das mit seiner anfänglichen motivation nicht im Einklang ist. Allgemein rückt etwa ab der mitte seine Motivation in den hintergrund.
 

neuer1250

Otaku Novize
31 März 2024
20
0
6
Hab seit sehr langem wieder angefangen Detektiv Conan zu gucken.
Meiner Meinung nach einer der besten Animes.
Leider haben nur so die 450 ersten Folgen von ueber 1000 ne deutsche Synchro.
 

Revy

blooming 🌸
Seelenverkäufer
6 Juni 2013
435
85
33
29
myanimelist.net
Ich hab gestern folgenden Anime Film gesehen:
"Uchiage hanabi, shita kara miru ka?" oder einfach: Fireworks, should we see if from the side or bottom?

Und oh boy, ich muss schon sagen, mich hat der Film an diversen Ecken zum Gähnen, Augenrollen und zum Aufregen gebracht.
Da muss ich doch mal meinen Dampf ablassen:

Es geht um den guten alten Butterfly-Effekt und das Thema "Was wäre wenn" gemixt mit Zeitreisen in die Vergangenheit, einen Tag mind. 3 mal erneut zu erleben, um gewisse Outcomes zu vermeiden oder anders zu gestalten. Und das mithilfe einer Art Glaskugel, die in die Luft geschmissen wird, mit dem Wunsch "ich wünschte ich hätte X, Y".

Gutes Thema, sehr schlechte Umsetzung und gar eine Beleidigung in Anlehnung an "Das Mädchen, dass durch die Zeit sprang".
  • Die Charaktere waren ultra langweilig bis nervig und absolut leer
  • Übersexualisierende Kamera-Shots der 12 (!!!) jährigen weiblichen Hauptfigur, die im Film als 14 dargestellt wird bzw. sich selbst aber als 16 jährige ausgibt. (???)
  • Unnötiges Drama, das auch nicht nachvollziehbar war
  • Sehr platte und leere Gespräche zwischen den Figuren
  • Plötzliche 3D Animation (???), die einfach nur echt absolut mies aussahen
  • Zu viele Klischees
  • Da der Film vom Studio Shaft ist, waren die Kamerawinkel, Kopfneigungen und das Design der Charaktere auch ähnlich wie Bakemonogatari und davon war ich noch nie wirklich ein Fan, weil es überspitzt und unnötig war
Ich meine, ich hab in den ersten 13 min erkannt, der Film wird flach, wenn du eine Gruppe Schulkinder (die sind gerade mal 12) in den ersten Minuten über verschiedene Körbchengrößen der Mitschülerinnen debattieren.

Fazit: Ist die Zeit absolut nicht wert.
 
  • Like
Reaktionen: MutantS

desertriku

Otaku Novize
16 Apr. 2024
35
5
8
Solo Leveling Episode 12 - Neben Episode 9, 11 und dieser, wirkte das endlich wie richtig angenehme Anime Action.
One Piece Episode 1110 - WOW die Animation war superb, gerne mehr.
Ninja Kamui Episode 10 - Nein, ich qäule mich nunmehr nur noch durch.. die Story schwächelt und dieses Cyberpunk Ninja in Powersuits.. naja.
 

MutantS

Godfather
Seelenverkäufer
12 Nov. 2016
457
548
93
49
in Linz beginnt´s
Bin aktuell bei den meisten Serien der Springseason bei Episode 4, ausgenommen die, die schon über 2 Seasons laufen:
Astro Note erfrischend doof, schaue ich mir mit meiner Kleinen an
Date A Live V Wow, ich bin ja schon so weit entfernt davon, aber ist immer noch witzig, das Problem mit Serien die sich über Jahre hinziehen und dazwischen eine lange Pause ist, man kennt die Figuren teilweise nicht mehr und es dauert bis man wieder drinnen ist.
Dekisokonai to Yobareta Motoeiyuu wa Jikka kara Tsuihou sareta node Sukikatte ni Ikiru Koto ni Shita Typisches Wiedergeborenenenzeugs mit netten Figuren, nicht mehr und nicht weniger
Dungeon Meshi Die Netflixserie ist wirklich speziell und mal was Neues. Man isst einfach alle Monster....
Henjin no Salad Bowl Prinzessin und ihre Beschützerin fliehen in unsere Zeit und landen bei einem Detektiv, herrlich überzeichnet
Jiisan Baasan Wakagaeru Opa und Oma werden wieder jung und haben teilweise Generationsprobleme, nett, aber nichts Besonderes
Kaii to Otome to Kamikakushi Es geht wieder um Aufdecken von irgendwelchen Mysterien, ich weiß noch nicht was ich davon halten soll, ist teilweise recht witzig
Kaijuu 8-gou Ein Arbeiter wird von einen Kaijuu angfegriffen und der verwandelt sich teilweise in ein schirches Viech, bringt aber andere Monster um und möchte aber in die Organisation aufgenommen werden, die diese Viecher jagt. Sehr lustig mit viel SD und CB...
Kenka Dokugaku Ein Typ, der immer gemobbt wird, schlägt zu ersten mal vor (versehentlich) eingeschalteter Kamera zurückt und hat gleich 100000e Aufrufe und möchte das als Geldquelle machen. Auch da weiß ich noch nicht was ich davon halten soll...
Kono Subarashii Sekai ni Shukufuku wo! 3 Ohne Worte. Wer die ersten Teile mochte, wird diese Staffel (Stand der Dinge) lieben. Ultrablöd!
Lv2 kara Cheat datta Motoyuusha Kouho no Mattari Isekai Life Isekai, hatten wir ja noch nie! Nein, ist ok, ist ziemlich witzig!
Maou no Ore ga Dorei Elf wo Yome ni Shitanda ga, Dou Medereba Ii? Magier kauft Elfsklavin, wwei er sich in sie verliebt hat, ist aber sozial eher unterbegabt. Hatten wir auch schon mal, ist aber auch lustig.
Meitou "Isekai no Yu" Kaitakuki: Around 40 Onsen Mania no Tensei Saki wa, Nonbiri Onsen Tengoku deshita Wie der Titel schon sagt... Hab erst eine 3 Minütige Folge gesehen, wenigstens sind sie nackt...
Mushoku Tensei II: Isekai Ittara Honki Dasu Part 2 Auch da, wer die ersten Staffeln mag... Ich mag sie!
Ookami to Koushinryou: Merchant Meets the Wise Wolf Neuauflage von Spice and Wolf, hoffe es wird dieses mal zu Ende erzählt und nicht wie bei der Erstauflage bei zu 2 Staffeln gelassen
Re:Monster Isekai, aber sehr interessant erzählt, nach dem Motto, das Tier in dir. Gefällt mir sehr gut zur Zeit.
Seiyuu Radio no Uraomote 2 Synchronsprecherinnen wwerden zu einer Radiosendung eingeladen, wor sie draufkommen das sie Klassenkameradinnen sind und sich eigentlich nicht leiden können. Schaun wir mal...
Tenchi Muyou! Ryououki 5th Season Wow, wie Scheiße die damals extrem lustige Serie geworden ist... Hat so gut wie nichts mehr mit den Serien der 90er gemein...
Tensei Kizoku, Kantei Skill de Nariagaru ISEKAI! Hatten wir noch nie! Geht um einen wiedergeborenen Jungen, der die Fähigkeiten Anderer bestimmen kann bevor die es wissen und umgibt sich mir Talenten, das er sein kleines Fürstentum einmal verteidigen kann... Ja, ok.
Tensei shitara Dainana Ouji Datta node, Kimama ni Majutsu wo Kiwamemasu ISEKAI!!!! Wiedergeboren, sofort allmächti u.s.w. Ja, teilweise recht witzig.
Tensei shitara Slime Datta Ken 3rd Season Auch da, wer die ersten mag... Ist aber in den ersten Folgen sehr politisch
Tsuki ga Michibiku Isekai Douchuu 2nd Season Hatte ich wie die erste Staffel rausgekommen ist, überhaupt nicht am Schirm, jetzt feiere ich es. Ist sher lustig. Auch Isekai.
Unnamed Memory Prinz geht zu einer hexe, die ihn von seinem Fluch befreien soll und nimmt sie zum Heiraten mit... Nett.
Yozakura-san Chi no Daisakusen Einfacher Schöler mit traurigem Hintergrund muss in eine Agentenfamilie einheiraten um zu überleben. Ja, auch nett.
 
  • Like
Reaktionen: Revy

pakay88

Otaku Amateur
27 Apr. 2024
14
3
3
Hi, also ich kann Shangri La Frontier empfehlen. Isekai mit dem Thema Gaming. Eine sympathische Hauptfigur und Nebencharaktere. Bisher spannend gestaltetes World building und richtig gute Kämpfe/Animationen. Ich kann nur hoffen, dass es nicht die Isekai-Krankheit der zweiten Staffel hat, wo man sehr von der Prämisse abweicht, weil einem die Ideen ausgehen.
 

kayrock91

Otaku Experte
29 Nov. 2021
148
593
93
33
Allgäu
Hab die letzten Tage einerseits die Neon Genesis Evangelion Reihe sowie die zugehörigen Filme The End of Evangelion und die Rebuild Reihe geschaut.

ACHTUNG KÖNNTE SPOILER ENTHALTEN

Was soll man zum Original noch groß schreiben. Ein absoluter Anime Klassiker, mit sehr interessanter Story, Charakterentwicklung. Grandiose musikalische Soundtrackuntermalung. Die Charakter sind insbesondere aufgrund ihrer Hintergrundstory wirklich alle glaubhaft in ihrem Handeln und ihrer Aussendarstellung gezeigt. Auch die Animationen sehen für ihr Alter immer noch toll aus. Die letzten beiden Folgen der Originalserie waren insgesamt ein ganz schöner WTF-Moment. Hier gefällt mir das epische alternative Ende von The End of Evangelion nochmal deutlich besser.

Nun zu den Rebuild-Filmen. Währen Film 1 noch beinahe 1:1 der originalen Serie entsprach und man sich dementsprechend gut ansehen konnte ging es weiter mit Film Nummer 2. Dieser entfernte sich dann schon merklicher vom Originalen NGE Plot, macht dies aber tatsächlich nicht schlechter, sondern meiner Meinung nach sehr gut. Das Finale war richtig gut und machte Lust auf mehr. Dann jedoch kamen die beiden letzten Filme.... diese sind meiner Meinung nach wirklich für NGE Verhältnisse katastrophal und haben den Titel eig. nicht verdient. Das CGI sieht leider nicht wirklich gut aus, insbesondere beim Finalen Kampf zwischen EVA1 und EVA13. Die Story ist meiner Meinung nach auf einmal absolut over the top und teilweise nicht nachvollziehbar. Fliegende Schiffe, auf einmal über hunderte, wenn nicht sogar tausende EVAs welche scheinbar nur von 2 Personen die jetzt das komplette NERV Hauptquartier leiten produziert wurden. Dazu nicht nachvollziehbare Charaktere und Entwicklungen. Asuka ist jetzt auf einmal auch ein Klon, hat scheinbar keine dramatische Backstory mehr und ist scheinbar gegen Ende mit Kensuke zusammen, mit dem sie eig. niemals interagiert hat?? Mari kommt einfach aus dem nichts, keine Hintergrundgeschichte, hat eig. keine Verbindung zu Shinji sowie so gut wie keine Interaktion und ist am Ende auf einmal scheinbar seine Freundin/Frau??? Inspirierende Personen wie Akagi, Misato etc. werden eig. nur noch zu Statisten degradiert oder kommen wie Kaji quasi gar nicht mehr vor. Wären die beiden letzten Filme unter einem anderen Namen und nicht als Evangelion veröffentlicht worden, wären es einigermassen gute Filme gewesen. So aber sind sie quasi ein Schlag ins Gesicht für alle NGE Fans.

Wie gesagt, hätte man an Film 2 (der wirklich fast alles richtig macht) angeknüpft und das ganze dort mit einer ähnlichen Charakterentwicklung wie in der Originalserie mit Herzblut weitergeführt, hätte hier nochmal was großes Entstehen können. So bleibt mir von den Filmen eig nur teilweise der Soundtrack in Erinnerung.
Sind Beautiful World und One Last Kiss von Hikaru Stada doch wirklich schöne Songs!