Welcome to our Community
Wanting to join the rest of our members? Feel free to sign up today.
Sign up

Könnt Ihr Blut sehen?

ulxtii

Otaku Novize
2 März 2019
20
1
0
24
Ein Freund von mir denkt ich bin ein Psychopath, weil ich bei Blut einfach kalt bleibe. Naja ich sag mal so, wenn ich eine tote Person im Internet sehe etc. dann lässt mich das schon kalt. Mir fehlt es glaube ich einfach an Empathie... ich habe glaube ich einfach eine kleine Persönlichkeitsstörung aber das ist ja nicht schlimm, denn jeder Mensch soll ja nicht gleich sein, oder? :)
 
  • Like
Reaktionen: Sakuya

ptr.zwgt

Otaku Novize
14 Apr. 2020
23
3
0
34
Geht mir auch so. Bei mir selbst überhaupt kein Problem, auch größere Wunden, Knochenbrüche oder Spritzen sind kein Thema. Aber wenn ich das bei anderen sehe beiße ich trotzdem die Zähne zusammen und es fühlt sich schlimmer an als wenn es einen selbst betrifft
 
  • Like
Reaktionen: Sakuya

p3n

Otaku Novize
13 Apr. 2020
32
16
8
35
Jupp seid ihr 18 bin hat mich meine Mutter zum Blutspenden geschickt und ich gehe immer noch regelmäßig hin. Am Anfang war es etwas komisch und ich bin auch einmal umgekippt, weil ich vorher zu wenig gegessen habe. Aber sonst alles gut vertragen und ich bitte jeden der kann zum Spenden zu gehen. LG ;)
 

Samildánach

Otaku Experte
12 Apr. 2020
58
5
8
Wie bei vielen Dingen suche ich es nicht, kann im Notfall aber gut damit umgehen.
Im K-Drama: "Live up to your name" zum Beispiel werden Operationen sehr ausführlich dargestellt weil die Hauptdarstellerin eine Herzchirurgin ist.
Für mich persönlich ist das nicht nötig und es würde mir überhaupt nicht fehlen würde vor dem Operationssaal einfach ausgeblendet und gleich darauf geht es weiter mit dem Resultat.
 

Test©

Kami-sama
Otaku Gott
Ex-Mitarbeiter
7 Dez. 2015
1.142
1.491
118
Ich habe kein Problem damit Blut in kleineren Mengen zu sehen. Wie es bei größeren Mengen aussieht, kann ich zum aktuellen Zeitpunkt nicht sagen, da ich bisher glücklicherweise von solchen Anblicken verschont geblieben bin.
 

rabbit

Otaku Novize
18 Dez. 2019
46
31
23
24
Ich hab mich damals statt den Bund für den Zivildienst entschieden. Den hab ich als Sanitäter abgeleistet. Da hab ich dementsprechend viel Blut gesehen. Was für mich nie ein Problem war, egal ob wenig oder viel Blut^^

Was dann aber sehr überraschen war, das ich bei meinem Blut (hab mir sehr stark in den Finger geschnitten) ganz anderes reagierte, mir wurde dabei richtig übel.
 

Jaypi

Otaku Amateur
17 Juli 2020
3
1
0
26
Hamburg
Bei meinem eigenen Blut habe ich normalerweise kein problem da ich schön öfter genäht werden musste und daher daran "gewöhnt" bin mein Blut zu sehen.
Ich wüsste aber nicht wie reagieren würde wen ich eine andere stark blutende Person sehe.
 

Higawa

Otaku Novize
25 Aug. 2020
21
2
0
33
Habe absolut kein Problem mit Blut, hat sich schon vom Zivildienst damals über meine Ausbildung bis jetzt zum Medizin Studium gezogen, dass man sehr viel mit Blut zutun hat.
Ich kenne in meinem Freundeskreis aber etliche Leute, die absolut kein Blut sehen können und teilweise sogar ohnmächtig werden.
 

Ranma fan

Gesperrt
Abtrünniger
Otaku Amateur
27 Aug. 2020
19
1
0
25
Ja, ich hatte bisher nie Probleme damit Blut zu sehen da ich es als nichts ekelhaftes ansehe, kann aber auch jeden verstehen der ein Problem damit hat. Vielleicht liegt es daran das ich mich als Kind ständig verletzt habe und somit relativ viel Blut gesehen habe:yoyo38:
 

Storm Reaver

Otaku Novize
9 Okt. 2020
21
0
1
43
Kleine Wunden, wie etwa ein Schnitt mit dem Küchenmesser beim Kochen, stellen kein Problem dar, wenn es aber in Strömen fließt oder ich beim Arzt bin und Blut abgenommen wird, dann kommt mir schon ein kalter Schauer über den Rücken. Wenn es bei anderen Leuten passiert, ist es ähnlich, wenn auch nicht ganz so schlimm.
 

Starless

Otaku Novize
4 Dez. 2020
36
21
0
In Serien und Filmen... kein Problem. Man weiß ja, dass es nicht echt ist. Aber ansonsten... meh.
Beim Blutabnehmen werde ich meistens ohnmächtig, selbst wenn ich extra nicht hinschaue... aber allein der Gedanke daran.

Bei etwas stärker blutenden Schnitten und Verletzungen wird mir dann auch schnell schwummerig.
Das liegt zum Teil aber auch an meinem stark niedrigem Blutdruck und Eisenmangel, mich haut es generell irgendwie schnell aus den Latschen :D
 

zeromp3

Otaku Novize
5 Dez. 2020
20
0
0
23
Früher konnte ich das nicht.
Jetzt habe ich keinerlei Problem Blut zu sehen bzw. Ich habe keine große (Ab)Scheu mehr. Auch bei eigenen Wunden ist es mehr der Schmerz oder der Anfangsschock, der meinen Kreislauf absacken lässt, als der Blick auf das eigene Blut.
 

Otonashi Yuzuru

Anime Suchtie
Otaku König
24 Okt. 2014
188
29
28
34
Hamburg
Also ich für meinen Teil hatte zum glück selten also eigentlich nie Probleme damit Blut von mir oder anderen Menschen live zu sehen und in Animes so oder so nicht da wird mir eher übel wenn ich so eine große Wunde sehe aber das Blut an sich macht mir gar nicht.
 
  • Like
Reaktionen: Sakuya

llll

ヴァストローデ
Administrator
Animes.so Staff
Otaku Gott
16 Juli 2014
1.475
1.417
113
Es ist vorteilhaft bei einer Wunde Ruhe zu bewahren, damit der Blutdruck nicht steigt. Auch schwere Verletzungen zu sehen macht mir nichts aus, genauso wie Leichen.
 
  • Like
Reaktionen: Sakuya

U.S. Grant

Otaku Experte
25 Aug. 2019
117
443
63
Ich hab kein Problem Blut zu sehen, egal ob das eigene oder von jemanden anderen. Heute war ich beim Blutspenden und hab die ganze Prozedur mit angesehen, angefangen vom Einstich, über den sich füllenden Beutel, bis zum Ziehen der Nadel. Vor Jahren hatte ich einen Unfall der zu zwei Platzwunden am Kopf geführt hatte und die rote Suppe einfach in Strömen lief. Es hat mir nichts ausgemacht. Das einzig befremdliche war das gleichzeitig auch noch die linke Schulter ausgekugelt war und ich den Arm nicht mehr bewegen konnte.

Eine andere Nummer wäre direkt bei einer Obduktion beizuwohnen, wo das Innere nach außen gekehrt wird. Dabei ist nicht der Anblick, sondern der Geruch das Problem. Aber daran kann sich gewöhnen, denke ich.
 
  • Like
Reaktionen: Sakuya

Roach

Otaku König
25 Juli 2013
169
58
0
27
Ich denke, es kommt bei mir darauf an, in welchem Kontext ich Blut sehe. Im OP-Saal vor 2-3 Jahren, wo ich 2 Wochen bei OP's zusehen durfte, wurde mir z.B. kein einziges Mal schlecht. Im OP durfte ich unter anderem eine Beinamputation sowie das einsetzen einer Y-Aortaprothese (oder wie es heißt) aus der Nähe mit ansehen, dass war alles ein Problem, nicht mal eine leichte Zuckung im Magen. Als ich jedoch so 2017 rum Tote Mädchen Lügen nicht geschaut habe, wurde mir gegen Ende der ersten Staffel, wo ein Selbstmord geschieht, arg übel, bin sogar kurz zum Klo gelaufen als es nach 5 Minuten nich besser wurde und dachte ich müsste wirklich brechen - der Zustand hat sich aber nach 15-30 Minuten normalisiert.

Ich denke, dass mich die Szene in der Serie wahrscheinlich unterbewusst "psychisch gereizt" hat oder so Ähnlich. Währenddessen ging es mir mental bewusst nämlich nicht unbedingt schlecht soweit ich mich erinnern kann. Besides that hoffe ich aber, falls ich in echt mal in einen Unfall verwickelt sein sollte der sich blutig gestaltet, dass ich, sofern körperlich in der Lage, helfen kann (wenn es was bringt) und nicht geschockt daneben stehe.
 

DevilWataru

Otaku Novize
19 Aug. 2018
20
2
3
43
Wenn man sich im Finger geschnitten hatte, wurde erst mal sauber gemacht, dann nachgesehen wie tief der schnitt war und dann Pflaster drauf :-D.
Bis jetzt habe ich keine Probleme egal in welcher Form(ob Real, Anime oder Filme) Blut zu sehen. Vielleicht ist man aber schon von den ganzen Splatterfilme so abgestumpft die man sich angesehen hatte, wer weiß das schon. ^^