Welcome to our Community
Wanting to join the rest of our members? Feel free to sign up today.
Sign up

Sind alle deutschen Otakus Einzelgänger?

xawaal

Otaku Experte
30 Jan. 2017
127
30
33
Ich genieße die Nähe von Menschen, die ich gerne habe, aber ebenso genieße ich es auch einfach mal nur für mich zu sein und das brauche ich defintiv auch. Ständig von meinen Leuten umgeben zu sein wäre zu viel des Guten. Es kam sogar schon vor als zudem noch Freunde aus der Ferne für 2 Wochen kamen, in denen dann tägliche Unternehmungen auf den Plan standen, das wurde mir langsam schon zu viel und ich war froh, dass wieder etwas Ruhe einkehrt nach ihrer Abreise. Das hat alles wirklich nichts damit zutun, dass ich sie nicht mag oder Alleinsein vorziehe, was ich brauche ist ein gesunder Ausgleich aus beidem.
 

Yuka

тнε wıccαn
Otaku König
29 Juli 2016
335
159
48
Seh ich nicht so. Jeder ist wohl unterschiedlich & kann unterschiedlich schnell Freundschaften schließen,das hat aber nichts damit zutun ob man ein Otaku ist oder nicht. Sondern eher ob du Extrovertiert/Introvertiert, Offen/schüchtern bist.
Ich hatte eigentlich noch viel Probleme Freunde zu finden, vor allem nicht andere 'Nerds/Otakus' und ich bin anfangs selber nicht die Gesprächigste! Klar habe ich nicht 100 Freunde, aber mal ernsthaft, lieber weniger und dafür richtige, als 100 und nur Verräter!

Auf Cons hat man sogar recht gute Chancen mit anderen ins Gespräch zu kommen. Die meisten dort sind echt herzlich & offen und das selber Hobby hat man ja sowieso also auch ein Gesprächsthema. ^^

Jeder ist individuell & schließt so unterschiedlich schnell/viele Freundschaften, aber das hat abslut nichts mit Animes/Mangas zutun.
 

gdsatan

Otaku Experte
26 Jan. 2014
85
29
18
nrw
na ich bin nicht der Einzelgenger und habe auch einige mein Hobby näher gebrach nur Animes schau ich gehen allein da habe ich gern ruhe
aber auf feranstaltungen wie die COMIC CON gehe ich lieber mit mehreren das macht mehr Spaß :-)
 

Shana:3

Otaku Novize
19 März 2014
21
1
1
Leider stehe ich mit meinen Anime relativ alleine da.....

Habe nur über das Internet ein paar Leute mit denen ich quatschen kann aber im RL habe ich eigentlich niemanden mit dem ich darüber reden kann was schon etwas schade ist. Naja vielleicht treffe ich mal jemanden mit dem ich auch im RL darüber unterhalten kann. Die Hoffnung stirbt zuletzt ^^
 

helloplaya

Otaku Novize
8 Jan. 2014
20
0
1
Gehöre wohl auch zu den Otakus die lediglich Leute aus dem Internet mit gleichen Interesse kennen gelernt habe. Sehe es aber auch nicht als schlimm an allein zu sein. Im Gegenteil ich mag es sogar alleine zu sein.
 

bzrkr

Otaku Novize
27 Juli 2018
20
2
3
Also, bei mir ist es so, dass ich erst durch zwei Kolleginnen zum Manga/Animefan wurde. Meine Faszination dafür wurde dann allerdings sehr viel grösser, als es bei ihnen war und so war ich für eine Weile wieder "allein". Inzwischen habe ich aber viele neue Leute kennengelernt, die gerne Animes schauen oder Mangas lesen. Ich habe sogar jemanden gefunden, der noch verrückter nach Mangas ist als ich, und habe viele neue kennengelernt, was mich sehr gefreut hat.
Ich würde sagen, mein Freundeskreis ist etwa halb Otaku/ halb nicht-Otaku.
Mit meiner Vorliebe zu BL stehe ich allerdings alleine da, aber das ist vollkommen in Ordnung.
 

Revy

blooming 🌸
Seelenverkäufer
6 Juni 2013
443
90
33
29
myanimelist.net
Meiner persönlichen Erfahrung nach, gibt es sowohl Einzelgänger als auch extrovertierte Rudel-Otakus.

Als ich früher öfter mal zu Conventions gegangen bin, habe ich die verschiedensten Leute kennen gelernt und gesehen.
Manche Otakus sind echt Hardcore, nach dem Motto: sehen und gesehen werden. Andere sind manchmal wie ihre liebsten Charaktäre und quatschen jeden beliebigen Otaku an. Dennoch habe ich aber auch oft Einzelgänger gesehen die sowohl in der Con als auch außerhalb nicht wirklich Kontakte hatten/ Kontakt aufnehmen wollten bzw. konnten.

Fazit: Ich denke mal, es kommt stark auf die Person und die Umgebung an.
 

DefaultO

Otaku Novize
6 Aug. 2019
20
0
0
Wenn man etwas will muss man sich trauen es auch zu tun.

Ich zum Beispiel habe so Freunde auf der Gamescom gefunden nur weil ich einer Diskussion beigetreten bin die über ein Spiel handelte, mit denen ich auch heute noch gepflegten Fernkotakt habe (Discord, WhatsApp und was es noch so für Messenger gibt). Leben ja leider nicht in Bayern.
Aber dafür verabreden wir uns jedes Jahr aufs Neue zur Gamescom zu gehen und bleiben auch mal länger um einfach Gemeinsam im Hotel zu Zocken oder ja auch Animes zu schauen. Hatte in deren Fall Glück das die offen gegenüber Animes waren? :D

Zusätzlich plant man Gemeinsam mal zu irgendwen hinzufahren und zu Übernachten, etc.
Meistens bei mir weil ich ne eigene größere Wohnung habe. Bald wahrscheinlich auch ein Haus.
 

MutantS

Godfather
Seelenverkäufer
12 Nov. 2016
459
549
93
49
in Linz beginnt´s
Vielleicht schon mal der kleine Unterschied, das ich Österreicher bin...:tuzki54:
Und nein, ich habe durch Animes einige Freundschaften geschlossen, die vielleicht so nicht entstanden wären. Ich würde sogar sagen das die Meisten die ich kenne, Animes schauen.
Meine Familie natürlich nicht...:onion76:
 

n3l0S

Otaku Amateur
24 Nov. 2013
15
0
0
Ich war auch Einzelgänger... viele Jahre
Ich hatte aber immer Freunde mit denen ich was unternehmen hätte können, habe es aber damals nicht gemacht weil mir das Fortgehen usw nicht wirklich Spaß gemacht hat. Introvertiert und so...
Ich war immer in meiner eigenen Welt kann man sagen ^^

Ich hatte auch Freunde und Familie die Anime schauten, eigentlich auch durch mich dann ^^
Aber so wirklich viel wurde über Anime nie geredet, keine Ahnung, es waren halt immer ziemlich kurze Gespräche was Anime betrifft und dann wurde über normales Zeug geredet. Auch wenn der andere den Anime gesehen hat, was will man darüber reden, maximal ob er gefallen hat und was coole Szenen oder Charakter waren, dann ist aufgeräumt und es braucht ein neues Thema :/
Für mich war/ist Anime eher für mich ^^ für meine Seele ^^ Einfach andere Welten genießen und Sehnsucht danach wecken :)

Das Gefühl mit Anime alleine zu sein ist auch ein besonderes Gefühl.
Immer wen ich zu zweit Anime geschaut habe, und das habe ich öfter, war es so wie ein normaler Film oder eine normale Serie.
Wenn ich mir aber alleine Anime anschaue zb auch mitten in der Nacht fühle ich mich viel verbundener mit dieser Geschichte.
Das Gefühl hatte ich schon lange nicht mehr ^^ Ist schon eine Weile her, dass ich mir alleine mitten in der Nacht einen Anime angesehen habe...
Das letzte mal bei Arrietty, da hatte ich das Gefühl :)
Möchte ich wieder mal machen, da muss aber alles stimmen, viel Zeit auch am nächsten Tag, +alleine (was gar nicht mehr so einfach ist im gemeinsamen Haushalt), +guter Anime :D

Was das Einzelgänger Dasein betrifft gibt es, denke ich, auch Unterschiede ob männlich oder weiblich....
Frauen sind meist kommunikativer und ich kenne viel mehr männliche Einzelgänger als weibliche.

Jetzt habe ich normale und Otaku Freunde aber es wird fast nie über Anime geredet...
Meine Freundin kann mit Anime auch gar nichts anfangen ^^
Und ich muss dazu sagen, dass ich in letzter Zeit selbst nicht mehr dazu komme....
Das reallife frisst leider zu viel Zeit :(
 
G

Gelöschter User 38126

Unsichtbarer Yuurei
Ich denke nicht das alle Otakus Einzelgänger sind. Man geht vielleicht einfach davon aus weil nicht jeder direkt sagt das Animes oder Mangas (bzw. Japan allgemein) sein Hobby ist. Andersherum gibt es auch "Otakus" die zwar Einzelgänger sind, das hat aber dann wiederum nichts mit ihrem Hobby zutun, sondern liegt manchmal einfach dran das sie eher introvertiert sind.
 

Test©

Kami-sama
Otaku Gott
Ex-Mitarbeiter
7 Dez. 2015
1.142
1.491
118
Nur weil jemand ein "Otaku" ist muss er nicht unbedingt ein Einzelgänger sein Ein Otaku ist ja eigentlich nur ein anderes Wort für jemanden der ein großer Fan von Japan bzw. Animes und Mangas ist, auch Otakus können Extrovertiert sein und sich in großen Menschengruppen wohlfühlen. Es ist immer davon Abhängig was für ein Typ Mensch man ist und nicht was für ein Hobby man hat.
 

Sakuya

shyyyyy <3
Otaku König
29 Juli 2016
162
129
43
ohjee.. hab das Gefühl, ich erzähl‘ hier gleich mein leben.. xD

in meiner Klasse ist zwar ein junge, der genauso wie ich auf animes, mangas &‘ die japanische Kultur steht, aber mit dem bin ich nicht (mehr) befreundet.
Habe ihm, weil ich so nett war, ein paar mangas zum gebi geschenkt &‘ er hat mit meiner Klasse hinter meinem Rücken über mich gelästert, lol.

seitdem kann man sich ja vorstellen, (..) ja wir stehen auf Kriegsfuß, meine klasse &‘ ich ;)

demnach, ja bin Einzelgänger und hab keinen, mit dem ich über sowas reden könnte.

bin verdammt zurückhaltend &‘ schüchtern, daher wird’s eh schwierig.

ob Freundschaften auf online Plattformen dazugehören?
 

maxedl

Otaku Experte
21 Nov. 2021
77
25
18
47
Linz
www.maxedl.at
Ich bin ja eher ein Einzelgänger.
Mit Freunden welche mich von Anime und Manga abhalten komme ich nicht zurecht.
Auch mit der eigenen Familie habe ich kaum Kontakt und bin froh nie Kinder gehabt zu haben.
Sicher man sagt oft dass man die Erfüllung des Lebens in Partner und Kindern findet,
aber ich selber lebe gut in den Tag hinein und freue mich über jeden Anime und Manga.
 

MutantS

Godfather
Seelenverkäufer
12 Nov. 2016
459
549
93
49
in Linz beginnt´s
Ich bin ja eher ein Einzelgänger.
Mit Freunden welche mich von Anime und Manga abhalten komme ich nicht zurecht.
Auch mit der eigenen Familie habe ich kaum Kontakt und bin froh nie Kinder gehabt zu haben.
Sicher man sagt oft dass man die Erfüllung des Lebens in Partner und Kindern findet,
aber ich selber lebe gut in den Tag hinein und freue mich über jeden Anime und Manga.
Ich habe Beides. Funktioniert toll.
Auch wenn sich Frau und Kinder nicht, oder sehr selten einen Anime mit mir gemeinsam ansehen.
:onion117: