1. Die erweiterte Suche funktioniert wieder. Die LiveSearch ist vorübergehend deaktiviert

Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

The Elder Scrolls V: Skyrim

Dieses Thema im Forum "Game Reviews" wurde erstellt von Bacardiiyaam, 8. Jan. 2014.

  1. Bacardiiyaam

    Bacardiiyaam Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    4. Jan. 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    The Elder Scrolls V: Skyrim

    Genre
    Rollenspiel

    Publisher
    Bethesda Softworks

    Entwickler
    Bethesda Game Studios

    Plattform
    PC, Xbox 360, Playstation 3

    Release
    11. November 2011


    Wenn um ein Spiel ein solcher Hype stattfindet, wie es bei The Elder Scrolls V: Skyrim der Fall war, ist es bis zur Enttäuschung oft nicht mehr weit. Nicht jedoch bei Skyrim. Der am 11. November 2011 veröffentlichte Rollenspiel-Gigant aus dem Hause Bethesda Softworks hält, was er verspricht.

    Der Kampf gegen einen Draugr beginnt.jpg

    Story

    Und eine alte Schrift erzählte von dunklen Schwingen in der Kälte,
    die sich dann entfalten, wenn Bruderzwist zum Kriege führt!
    Alduin, Königsgeißel, wird befreit ... Schatten der Vergangenheit ...
    so hungrig, dass nach der ganzen Welt er giert!


    Dies sind die Worte einer alten Prophezeiung aus den namengebenden "Elder Scrolls", die man sich in Skyrim ( deutsch: Himmelsrand ) erzählt. Die meisten Bewohner tun die schicksalshafte Schrift aber eher als Märchen ab und wiegen sich in Sicherheit. Ein fataler Fehler: Ihr seid gerade auf dem Weg nach Himmelsrand, als ihr an der Grenze von den Kaiserlichen gefangen genommen werdet. Gemeinsam mit einem Pferdedieb und einigen Sturmmänteln, den erklärten Feinden des Kaiserreiches und Verfechtern eines Unabhängigkeitskriegs, bringt man euch in das Dorf Helgen, wo der Scharfrichter wartet. Doch bevor ihr unter das Henkersbeil geratet, wird die Szenerie von einem Wesen gestört, mit dem wohl keiner der Anwesenden gerechnet hätte: Ein Drache.
    Während des darauffolgenden Tumults gelingt es euch (natürlich) zu entkommen. Eure Flucht führt euch durch eine dunkle Berghöhle, bevor es euch in das schläfrige Dörfchen Flusswald verschlägt. Geschockt von dem Drachenangriff bitten euch die Bewohner, in die Hauptstadt, nach Weißlauf, zu reisen und dem Jarl bericht zu erstatten. Und während ihr euch auf den Weg macht, legt sich der schwere Schatten eines zurückgekehrten Übels über das vom Bürgerkrieg gezeichnete Skyrim ...

    Sicher, sehr originell ist die Storyline von Skyrim nicht, dennoch gibt es die ein oder andere Überraschung. Durch die offene Spielwelt und die Unmengen an Möglichkeiten (siehe Gameplay) gerät die eigentliche Hauptgeschichte des Spiels jedoch schnell in den Hintergrund, während man sich in der riesigen Welt Stück für Stück verliert.

    Grafik & Sound

    Auch Meuchelmörder kommen in Skyrim auf ihre Kosten.jpg Die epische Szenerie von Skyrim.jpg Es gibt auch stille Plätzchen im Spiel von Bethesda.jpg Markarth ist eine der ältesten Städte Skyrims.jpg

    Grafisch ist die riesige Welt von Skyrim zwar nicht das Beste, was man auf dem Markt finden kann, es ist jedoch durchaus ansehnlich. Lediglich die Texturen sowie einige Clipping-Fehler sorgen ab und an für Unansehnlichkeiten. Kompensiert wird dies jedoch durch die unglaubliche Vielfalt der Fauna und Flora in Himmelsrand und den Grad an Realismus, den die Darstellung der Welt bietet. Zeitweise hat man das Gefühl, man reite wirklich gerade durch die Weiten der Tundra.
    Aber nicht nur die Grafik von Skyrim ist gut, auch der Soundtrack sowie die Vertonung der Welt als solche sind gut gelungen. Vogelgezwitscher am Morgen, Wolfsheulen im Wald und das leise Plätschern von Wasser untermalen die Welt ebenso gut, wie es der meist unauffällige und entspannende Soundtrack des Spiels tut. Besonders gelungen ist auch die Musik, die bei Kämpfen spielt: Typisch nordische Elemente wie Trommeln und Männerchöre sorgen für epische Kämpfe gegen Banditen, Tiere und Drachen.
    Doch wo es Licht gibt, gibt es meist auch Schatten: In der deutschen Version ist die Synchronisation der NPCs ( Non-Player Characters ) eher schlecht als recht. Besonders nervig ist, dass sich einzelne Synchronsprecher manchmal sogar im selben Gebäude wiederholen. Das dies auch für Hauptcharaktere gilt, setzt dem ganzen noch einen Drauf. Atmosphäre-Junkies empfehle ich daher den Kauf der englischen Version.

    Gameplay

    Das Hauptmerkmal bei Skyrim liegt sehr deutlich auf der offenen Spielwelt. Sobald man Helgen erfolgreich hinter sich gelassen hat, kann man sich frei bewegen. Es ist dabei vollkommen egal, ob man sich nach Norden begibt, wo Tundra und Gebirge warten, oder beispielsweise in den sumpfgeprägten Osten. Doch wo man auch hingeht: Nie ist der Schwierigkeitsgrad zu hoch oder ein Gegner viel zu schwer. Woran das liegt? Die Stufe der Gegner steigt mit der des Spielers. Umgekehrt werden Gegner also auch nicht deutlich schwächer, wenn man aufstuft. Diese Theorie greift allerdings nicht mehr, sobald man Stufe 30 erreicht. Ab jetzt werden nur noch wenige Gegner zur Herausforderung. Besonders schade ist, dass die Kämpfe gegen die Drachen oft nur 2-3 Minuten dauern. Und wo wir schon bei den Kämpfen sind. Wie läuft ein Gefecht bei Skyrim eigentlich ab?
    Ganz einfach: Gespielt wird wahlweise in First-Person- oder Third-Person-Perspektive.
    Dabei stehen dem Spieler während des Spiels Unmengen an Waffen und Zaubern zur
    Verfügung, mit denen er sich gegen die Feinde, die ihm Skyrim in den Weg stellt, zur
    Wehr setzen. So kann man sich entweder mit zwei Schwertern oder aber mit Pfeil und Bogen verteidigen. Wer will, kann auch in einer Hand einen Heilzauber, in der anderen eine Axt führen. Hier hat der Spieler völlige Freiheit und jede Kombination ist auch angenehm spielbar. Beeinflusst wird die Benutzung der Waffe von den Talenten, die durch die Benutzung einer Waffe oder Fähigkeit erlernt werden, sowie von der gespielten Rasse: Zum Beispiel startet ein Dunmer bereits mit 25 in Zerstörung (eine
    Art Kampfmagie) während ein Nord hier nur auf 15 kommt. Maximalwert aller Fähigkeiten ist dabei 100. Wer alle Fähigkeiten auf 100 bringt, der erreicht ungefähr Stufe 80. Übersetzt bedeutet das also, dass man 79 Talente in insgesamt 18 Fähigkeiten (z.B. Schleichen, Leichte Rüstung, Alchemie) erlernen kann.

    Neben den Kämpfen erfordern die Unmengen an Quests (mehrere hundert!) oft auch diplomatisches Geschick im Dialog mit NPCs und das Reisen an weit entfernte Orte. Dies und die atmosphärische Gestaltung Skyrims sorgen für sehr viel Spaß und den anfangs doch überwältigenden Umfang des Spiels.

    Fazit

    Wenn ich angeben müsste, welches Spiel mich in den letzten zehn Jahren am meisten überzeugt hat, dann würde ich sicherlich nicht von The Elder Scrolls V: Skyrim sprechen. Wenn ich jedoch ein Rollenspiel nennen sollte, dass ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann, dann würde ich meinem Gegenüber mit Freuden einen Ritt nach Skyrim empfehlen. Denn so enorm, wie der Hype war, so konsequent hält Bethesda auch, was sie versprechen. Zwar gibt es hier und da Unstimmigkeiten bei Grafik und Synchro, auch die Story ist wohl nicht gerade das, was originell genannt wird, doch das Gameplay und die offene Welt lassen jeden Zweifel unwichtig erscheinen und machen das Abenteuer im fünften Teil der The Elder Scrolls-Reihe wieder einmal komplett.

    Anmerkung: Mit dem Spiel erhält man auch das sog. Creation Kit, mit dem das Erstellen eigener Mods möglich ist. Mit diesen Mods lassen sich viele Nachteile des Spiels ausbessern und sogar komplett neue Quests oder gar Spiele kreieren. Ich empfehle jedem fleißigen Kreativling daher, sich einmal mit dem Tool auseinanderzusetzen.


    ---------------------------------

    So Leute, mal ein Review von mir :) Ich hoffe es gefällt euch, falls das Feedback gut ausfällt, werdet ihr wohl öfter von mir lesen ;)

    Lg Baca

    Quelle: http://black-printed-games.de/article.php?id=41
     
    Lasted edited by : 27. Aug. 2014
    Roach, ReVanLeiht und Red gefällt das.
  2. Jeycop

    Jeycop Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    18. Feb. 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Whow echt gutes Review... Respekt.

    Für diejenigen, die das Spiel noch Anfangen wollen empfehle ich gleich ein paar Mods zu installieren.
    Damit kommt gleich noch mehr Spielfreude auf.

    Da gibts ein super Programm um die Mods zu instalileren und verwalten:
    Nexus Mod Manager
    Skyrim Nexus - mods and community

    und die Mods gibts hier:
    Skyrim Nexus - mods and community
    Skyrim Mods - Curse

    Meine Empfehlungen sind:
    SkyUI
    Immersive Armors
    Unofficial Skyrim Patch
    WATER - Water And Terrain Enhancement Redux
    Enhanced Blood Textures
     
  3. samet59

    samet59 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    12. März 2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    schönes Review!

    Zum Thema Mods:
    Bethesda hat vor kurzem ganz Offiziell im Steam-WorkShop ein "HD Texture Pack" veröffentlicht. Kann ich nur empfehlen.

    Hier zum Download: The Elder Scrolls V: Skyrim on Steam
     
  4. Red

    Red 知らぬが仏。 Nolife

    Registriert seit:
    4. Jan. 2014
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    64
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Das ist aber auch schon bestimmt über ein Jahr her! Naja, beste Mods gibt es immer noch hier: Skyrim Nexus - mods and community (wie Jeycop schon geschrieben hatte).

    Es gibt viele gute Mods, die mehr als nur die Grafik und das Gameplay verbessern! Unbedingt reinschauen und auch mal bei youtube danach gucken!
    Interessant ist auch das Projekt Enderal von Sureai: Eine "Total-Conversion" von Skyrim. Klingt spannend und bei Oblivion haben dies auch schon geschafft.
    SureAI.de | Enderal

    Es wird zurzeit ebenfalls versucht Morrowind in die neue Engine von Skyrim zu konvertieren: TESRenewal: Morroblivion, Skywind, Skyblivion | Bringing Morrowind Back to Life

    Und ganz zuletzt: die Addons zu Skyrim sind auch zu empfehlen :) Schöne Review!
     
    Lasted edited by : 15. März 2014
  5. BK201

    BK201 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    11. März 2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Super Review :D
    Hab es schon recht lange gezockt und wird einfach nicht langweilig. Addons sind auch nicht schlecht!!!
    Kann es nur weiter empfehlen.
     
  6. Tet

    Tet Gott der Spiele Otaku König Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Dez. 2013
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    458
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Ich möchte keine geklauten Reviews mehr hier sehen. Da leider 4 User hier durchdachte Antworten abgegeben haben, kann ich diesen Thread nicht einfach löschen. Ich mache deshalb einfach mal ein Vollzitat aus deiner geklauten Review. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2014
  7. Secjur

    Secjur Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    27. März 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Ich habe skyrim gespielt und mich richtig in der welt verloren. Kaum hatte ich es durch, hab ich erstmal angefangen das spiel zu durchforsten, alles zu entdecken und zu tun. Wer sich also mal richtig in ein fantasy rollenspiel einleben will sollte unbedingt skyrim spielen! Schade ist nur der fehlende online modus, aber darüber kann man echt hinwegsehen. Alles in allem aber wirklich top!
     
  8. XaserIII

    XaserIII Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    9. Feb. 2014
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    7
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Ich weiß nicht, ich bin starker TES fan, Oblivion ist mehr oder weniger auf Platz 2. meiner Lieblingsspiele und ich habe intensiv für Oblivion gemoddet. Aber irgendwie hat mich Skyrim nicht so geflashed wie Oblivion damals, kann sein, dass ich das bunte, lebensfrohe Cyrodiil schöner fand, als die ewige Eislandschaft von Skyrim oder das Skyrim im Vergleich zu Oblivion damals einfach nicht mehr so etwas atemberaubend neues für mich war.

    Nur in einem Punkt schlägt Skyrim meiner Meinung nach Oblivion, und das ist die Mainstory. Graphik etc. ist nicht wirklich ein Argument für mich.
     
  9. SenatorPro

    SenatorPro Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    12. Juni 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Ich muss sagen ich finde das Spiel wirklich super! Bin vor ner weile nach den Dwener Geheimnissen her gewesen. Begeistertn wie die Welt sich unterirdisch noch verdoppelt. Obwohl die MAP schon so riesig ist, ist es mit den vielen kleinen Höhlen und den Größeren bis hin zur monströsen Zwergen stadt echt begeisternt. Kanns nur empfehlen. (Auserdem kann man als Kajiit spielen "NekoNeko" :3)
     
  10. Nayhru

    Nayhru 9.8.2015 Seelenverkäufer Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Mai 2014
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    52
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Das brauchst du nicht. Ich habe mit der Legendary Edition über 230h Spielzeit zusammengesammelt. Und da fehlt noch das gesamte Dawnguard Addon, 50-70% von Soltsheim und ca. 30% unentdeckter Orte auf der Main-Map. Außerdem finde ich es irgendwie entspannend alleine durch die Weiten von Skyrim zu reiten, ohne das man von irgendwem gestört wird.
     
  11. o0PKey0o

    o0PKey0o Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    9. Feb. 2014
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Ich Liebe Skyrim die Vorgänger habe ich leider Gottes eher links liegen lassen da sie nicht wirklich mein Interesse gewckt haben (könnte mich heute noch Ohrfeigen dafür) das Kampfsystem und die Story waren echt super, was mich jedoch etwas genervt hat war der Ladebildschirm (den hatte man öfter vor Augen als nen Gegner -.-) Leider habe ich meine PS3 verkauft ansonsten würde ich mich gerne wieder auf die Jagd nach ein paar Drachen machen xD
     
  12. BlackRuffy

    BlackRuffy Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    22. Feb. 2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Ich find das Spiel auch super.
    Mir fällt es immer nur so schwer nicht ständig abzuschweifen und sammel echt jeden blöden Quest auf der plötzlich auf der mich anlächelt xD
    Muss aber sagen den richtigen Spielgenuss hab ich erst seid ich mir das Directors Cut Mod Pack installiert habe das von denen erstellt wird die für die deutsche Übersetzung und Qualitätsprüfung zuständig waren.
    Das Spiel wurde ja in einer sehr schlechten Qualität ausgeliefert da der Publisher meinte die Spieler bräuchten keine HD Texturen oder gut leserliche Straßenschilder sowie die richtige Überetzung und Bezeichnung von Elementen innerhalb des Spiels.
    Ich find das super das die sich da rangesetzt haben und das immer noch machen bis wirklich alles aufpoliert wurde :)
     
  13. teepo

    teepo Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Sehr tolles Game. Erst vor kurzem durchgespielt. Ich liebe Rollenspiele. Vorallem offline. Das mit den Quests kenn ich zu gut. Hab auch wirklich jede gemacht und trotzdem gab es noch unendlich viele. :D

    Bräuchte mal wieder ein Game in diese Richtung.
     
  14. Heroic

    Heroic Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    7. Mai 2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Skyrim ist echt genial und vor allem ist die Story super umfangreich :)
    Dazu kommt noch das man das Spiel nach seinen Vorstellungen richtig gut modden kann, da es tausende von Mods (für die PC-Version) im Internet gibt.
     
  15. exterminus

    exterminus ((-- dragonlord --)) ... ;)) Nolife

    Registriert seit:
    9. Dez. 2013
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    89
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Skyrim hat einfach sehr viele Möglichkeiten aber es ist meiner Meinung nach viel möglich, ich finde es nur schade das der Hersteller lieber ein MMO rausgebracht hat als an einer echten Fortsetzung zu arbeiten
     
  16. Freeker

    Freeker der nicht Langweiler Otaku Gott Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.130
    Zustimmungen:
    98
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Hab Skyrim auf der PS3. Das sieht da einfach nur aus wie Arsch :D
    Aufm PC sind die Texturen etwas besser. Dann gibts ja noch das HD Pack und tonnenweiße Mods ausm Workshop.
    Das ist teilweiße echt beeindruckend was die Community da aufstellt. Um nur einen Namen zu nennen, Skywind. Was die Leute da auf die Beine stellen ist echt unglaublich. Einfach das komplette Spiel nachzubauen mit allen Quests etc.
    Leider ist das für mich keine Langzeitmotivation da ich nicht so der Typ bin der RPGs allein spielt. Lieber ein gutes MMO^^
     
  17. Tanja

    Tanja Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    25. Sep. 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Am Anfang wirkte das Spiel noch ganz nett, aber zum Ende hin fand ich es immer langweiliger.

    Inventar ist voll wegen Questzeug wo man nicht weiß wofür und das Questbuch ist voll obwohl man einige Quests garnicht machen darf, weil sie anderen im Weg stehen.

    Die erste Woche war das Spiel noch ein richtiger Knaller, danach war ich froh dass ich es durchgespielt hatte und habs verkauft.
     
  18. llll

    llll ヴァストローデ Animes.so Staff

    Registriert seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    539
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Das normale Skyrim würde ich nichtmal mit ner Kneifzange anpacken. Nachdem ich meine 90+ Mods installiert habe, gefiel es mir und ich finde es richtig gut. Wirklich ein sehr gutes RPG mit den ganzen Mods. Als PC-ler hat man die Möglichkeit der absolute Gott dieser Welt zu werden.

    Die Grafik wurde bei mir sehr drastisch verbessert und die Frauen sehen dank diverser Mods sehr sexy aus und bewegen sich dementsprechent. Ich habe dazu neue Rüstungen und Waffen hinzugefügt und genau so macht es Spaß.
     
  19. Rikimaru

    Rikimaru Treues Mitglied Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    28. Juli 2014
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    29
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Geht mir ähnlich. Bei einem guten Final Fantasy kann ich die Motivation noch aufbringen, aber Skyrim war mir einfach zuviel.
    Ich mecker eigentlich immer dass Spiele oft zu kurz sind und/oder zu klein. Skyrim hingegen ist mir zu groß :yoyo38:
    Eine rießige Welt, unmengen an Höhlen zum erkunden und unmengen an Quests. Wer hier den Überblick nicht verliert...
    An sich kein schlechtes Spiel. Das Kampfsystem war jetzt nicht das allerbeste aber auch nicht zum davonrennen.
     
  20. repac3r

    repac3r Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    8. Okt. 2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    2
    AW: The Elder Scrolls V: Skyrim

    Wenn ich mich hier mal kurz einwenden darf :D Aus meiner Sicht ist Skyrim Das Spiel! Mit keinem Spiel habe ich solch eine Langzeitmotivation. Ich habe es auf meiner verstaubten Ps3 und meinem PC. Ich finde, man braucht keine Mods, da das Spiel selbst schon ziemlich der Hammer ist, klar wird das Spieleerlebniss noch interessanter mit diversen Mods, doch Skyrim kann auch ohne ;) Wäre sehr nice wenn Bethesda mal ein "richtiges" Skyrim 6 mit einer Online-Funktion raus bringt, dann wäre ich wohl für immer in meinem Keller verdammt :D Soziale Kontakte werden schwinden ^^ Naja, leider ist bis jetzt aus meinem Kenntnisstand sowas nicht geplant :(

    LG Marcel