Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

The Witcher 3 - nicht ganz Open World

Dieses Thema im Forum "Computer" wurde erstellt von spike1302, 16. Mai 2015.

  1. spike1302
    spike1302

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    13. Feb. 2015
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    ja ihr habt im Titel richtig gelesen! Ich habe auch erst gedacht, die wollen mich doch veralbern, als ich den Artickel in der Gamestar 09/14 gelesen habe.
    The Wicther 3 wird in mehre Hubs, also Spielabschnitte unterteilt sein, zwischen denen eine Ladezeit ist. Die meisten der Hubs werden aber riesig sein. Zum Beispiel Novigrad und der Sumpf im Niemandssland liegen wohl in einem Hub und das waren immerhin 20 Min per Pferd. Wenn es also wenige sehr große Hubs sind und dafür keine Pop Ups und sehr große Weitsicht vorhanden sind, kann ich es noch irgendwie verschmerzen. Eine bittere Pille ist es dennoch, da der direkte Vergleich mit Skyrim dann irgendwie doch hinkt. Genaugenommen gab es durch die Städte und Dungeons dort auch Hubs, aber irgendwie wirkt so etaws runder, als wenn man plötzlich eine Ladezeit mitten in der Landschaft hat. Die Einzelnen Hubs sollen wohl auch durch natürlich Grenzen abgetrennt sein.
    Was wie ich finde aber viel mehr schmerzt, ist die Tatsache dass man zu Anfang nicht direkt alles bereisen wird können. Weder zu Fuß noch per Schnellreise. Die Gebiete schalten sich erst frei, wenn die Story weiter vorran geschritten ist. Für mich klingt die Mechanik ein wenig wie bei den alten GTA Spielen. Am Anfang soll Geralt in einem sehr kleinen Hub unterwegs sein, der quasi als Tutorial dient und wo man zB die Kampfmechaniken lernt, erste Questentscheidungen fällt oder die Umgebung erkunden kann, so wie später auch in den großen Hubs.

    Genau nachlesen könnt ihr alles nochmal im Bericht der Gamestar 09/2014.

    Was haltet ihr davon ? Ich finde es schon ein wenig Essig im sonst so süßen Newshonig um The Witcher 3.
    Wenn die Hubs groß genug sind, macht es mir nicht so viel aus. Ich denke mal das die einzelnen Regionen wie Novigrad, Skellige Inseln, Niemandsland usw durch sehr große Hubs getrennt sein werden, bzw vielelicht sogar zwei Regionen in einem Hub liegen. Solange der Übergang fließend ist und den Spielspaß nicht stört finde ich es zwar etwas schade, dass es doch kein richtiges Open World ist, aber nicht übermäßig schlimm..

    Würde mich interessieren was ihr dazu denkt.
     
  2. Cadomura
    Cadomura

    Strohhutpirat Otaku König

    Registriert seit:
    20. Feb. 2015
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    18
    AW: The Witcher 3- nicht ganz Open World

    Also prinzipiell schließt dieses System ein Open-World Spiel nicht aus.
    Ich finde es auch ganz ok so, weil man bedenken muss, dass ein Areal fast so groß ist wie ein ganzes Spiel sonst. Alle Areale zusammen sind unglaublich riesig und mit so viel Inhalt gefüllt, dass man da wirklich wahnsinnig lange dran sitzen kann.
    Wie es spielerisch wird etc. wird sich erst heute Nacht herausstellen, wenn ich es spielen kann. :p
     
  3. Otonashi Yuzuru
    Otonashi Yuzuru

    Anime Suchtie Otaku König

    Registriert seit:
    24. Okt. 2014
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    5
    AW: The Witcher 3- nicht ganz Open World

    Ich finde auch das es im dem Maße so riesig wie die Map an einem Stück ist völlig in Ordnung ist von dem her was sie ungefaehr versprechen. Und so extrem viele Inhalte und Details ich finds Atemberaubend wie das Game aufgebaut ist und ich denke nicht das das Spiel nach 7Tagen durchgespielt ist ihr wisst was ich meine.
    ALso
     
  4. killer
    killer

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    20. Aug. 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: The Witcher 3 - nicht ganz Open World

    Also ich habe Witcher 3 mir auf Steam gekauft und war so positiv überacht wie slenten zuvor!
    Ich habe das Spiel 2 mal schon durch und höre mir momentan die Hörbücher an (yt).
    Ich habe noch nie besser 60€ invistiert! Ich habe schließlich 200h gespielt + mein Bruder hat 100h gespielt = 60€/300h= 20 Cent pro h spielSPAß!!!
    Da kann kein Kinofilm mithalten, wo man 10€ für 2h zahlt!

    Die Story ist genial! -> Die original Bücher übrigens auch!
    Welt ist sehr groß! Aber nicht zu groß, sodass man sich verloren fühlt!
    Kampf system... ich kann jetzt kein Skyrim mehr spielen... Wicher3 hat mich verdorben!
    Charactere... HAMMER!

    Fazit: Genial und für jeden zu empfehlen. Vorallem, da die Entwickler die Fans sehr respektieren und die ersten 20 DLCs umsonst gaben, also schenkten! Während EA mir Sims, BF oder FIFA überall Geld macht wo es möglich ist.
     
  5. kiirei15242
    kiirei15242

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: The Witcher 3 - nicht ganz Open World

    Spiele aktuell nach der Sommerpause wieder The Witcher 3 und bin bisher schwer begeistert. In den letzten Jahren hat mich kein RPG so in den Bann gezogen, wie es dieses Game aktuell tut. Normalerweise kaufe ich seit Jahren kein Spiel mehr bei Release, aber bei The Witcher 3 hab ich es wegen der Collectors Edition riskiert und wurde nicht enttäuscht. Die riesige sehr lebendige, authentische Welt hat mich sofort überzeugt. Ich vergleiche das Spiel ab und an mit Gothic 3, das war zwar auch riesig, aber an vielen Stellen leblos, erst nach den Community Patches wurde es besser. Auch das die Sidequests meist Auswirkungen haben finde ich super. Für mich bisher das beste Spiel des Jahres.
     
  6. Hapy
    Hapy

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    28. Jan. 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Also ich finde es voll okay wie CD Project Red das gelöst hat. Die "Hub" Welten sind rießig. Man sich nicht beklagen. Ich habe das spiel jetzt Mitlerweile 4 mal durchgespielt und bei jedem durchlauf entdecke ich immer noch an der einen oder anderen stelle etwas neues. Und das sagt finde ich schon genug aus das die Welt ausreichend groß ist.

    Ich denke aber das CD Project Red aus diesem Project viel gelernt hat wie man einen große und offene Welt baut. Deshalb freue ich mich schon auf Cyberpunkt 2077 das soll ja noch größer werden als Witcher 3. Und wenn die da auch so eine tolle arbeit leisten. :yoyo119::yoyo119:

    Ich kann es kaum noch erwarten!!!
     
  7. ScryX
    ScryX

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    5. März 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe Witcher 3 erst ziemlich spät für mich entdeckt und dann direkt 2x hintereinander durchgesuchtet. Ich fands (vorallem für die Zeit als es raus kam) perfekt. Nur die Rüstungen hätten unterschiedlicher sein können aber auf einem level damit man wirklich sich überlegt welche man am besten nimmt und evtl auch mal eine ersatz Rüstung sich besorgt.
    Ich hoffe ja immernoch auf ein 4er was noch mehr bereit hält und noch größer ist... :/
    Meint ihr da kommt noch ein 4. Teil?
     

Diese Seite empfehlen