1. Die erweiterte Suche funktioniert wieder. Die LiveSearch ist vorübergehend deaktiviert

Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Verdienen Animes einen besseren Ruf (in der Gesellschaft)?

Dieses Thema im Forum "Anime Talk" wurde erstellt von Daimyo Tokugawa, 18. Juni 2013.

  1. Yuka

    Yuka тнє нєямιт. Otaku König

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    113
    AW: Verdienen Animes einen besseren Ruf (in der Gesellschaft)?

    Ich kann dir hier nur zu stimmen. Würden lieber mal Animes wie Death Note ausgestallt werden, würden sicher viele Menschen anders über Animes denken. Hier liegt nur das Problem, das viele Animes erst ab 16(im Verhältnis zu 'normalen' Serien viel zu hoch gesetzt) sind und somit nicht früher als 22-23 Uhr ausgestrahlt werden dürfen.
     
  2. BlackLotus

    BlackLotus Premium Spender Premium

    Registriert seit:
    23. Juli 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    AW: Verdienen Animes einen besseren Ruf (in der Gesellschaft)?

    Ich bin ganz klar der Meinung, dass sie einen besseren Ruf verdient haben.
    In nahezu jeder Klasse in der ich war gab es mindestens 3 Personen die Animes sofort als Hentais abstempelten.
    Dass Animes teilweise eine tausendmal bessere Story und Handlung haben wie bekannte Filme und Serien wissen solche Leute nicht.
    Das ist vor allem traurig, denn wie ich auch schon mehrfach feststellen durfte, wenn man diesen Leuten einen Anime "aufzwingt" der ihren Geschmack entspricht,
    werden sie ganz schnell selbst zu Animeliebhabern.
     
  3. svwanalyst

    svwanalyst Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    4. Nov. 2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Verdienen Animes einen besseren Ruf (in der Gesellschaft)?

    Ja das stimmt natürlich. Aber ich würde das schonmal als Fortschritt bezeichnen wenn die dann meinetwegen ab 22 Uhr laufen würden. Arte oder 3 Sat (kann mich nicht mehr dran erinnern welcher Sender genaus das war) hat das wie bereits geschrieben wurde ja vor etwa 10 Jahren auch schon einmal eine zeitlang ausprobiert. Da liefen dann ich glaube jeweils Freitags und Samstags ab 22-23 Uhr mehrere Folgen von Samurai Champloo und Cowboy Bebop. Ich weiß noch wie manche Bekannte von mir (sowie ich selbst), die sonst niemals auf die Idee gekommen wären Animes zu schauen, unabhängig voneinander zufällig reingeschaltet haben und dann dabei geblieben sind. Sender, Zeit und Animeauswahl sind dabei echt die wichtigsten Faktoren.
    Ich glaube auf Arte lief auch mal um 20:15 Chihiros Reise ins Zauberland. Das ist dann schon ein Unterschied ob das auf Arte oder RTLII läuft. Bei RTLII denkt der Zuschauer: "ahja, irgendein alberner Anime Kinderfilm" und denkt an Dragonball, Pokemon sowie One Piece (no offense). Bei Arte: "oh, das läuft auf Arte, muss ja anspruchsvoll sein, dem gebe ich eine Chance".
     
  4. Yuka

    Yuka тнє нєямιт. Otaku König

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    113
    AW: Verdienen Animes einen besseren Ruf (in der Gesellschaft)?

    Ja klar süßes Anime Filme sind immer toll für die ganze Familie. Vor allem kommt es wirklich aufe den Sender an. Auf Sendern auf denen mitlerweile fast 24/7 AssiTV läuft? Na super. Aber früher strahlte ja auch Vivia, MTV und Pro7 Animes auf. Die Sendern haben ja einen relativ guten Ruf oder Pro 7 maxx (heißt der so?) laufen ja auch Animes aber da ist wieder das Zeitproblem. ( Entweder vor 4 Uhr oder nach 0)

    Ja ich habe noch mal drüber nach gedacht. Eigentlich gibt es doch recht viele Animes, die auch für jüngere Zuschauer sind, trotzdem auch für 20 Jährige. Da fällt mir z.B kuroko no basket ein. Vor allem könnte man diese Serie auf leichten ''Sport Sendern'' bringen, oder Ao haru ride(genauso andere liebes Animes) an Valentins Tag. Also dass sind nun alles nur Beispiele die mir grade so in den Kopf gekommen sind. Aber so könnte man 'Animes leichter unter die Gesellschaft' bringen könnte.
     
  5. yoshi_in_black

    yoshi_in_black Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    10. Nov. 2016
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    AW: Verdienen Animes einen besseren Ruf (in der Gesellschaft)?

    Also ich finde den Ruf von Anime inzwischen nicht mehr so schlecht, weil sie einfach immer bekannter werden. Es gibt mehr Streaming Seiten wie Crunchyroll, es wird auch online mehr darüber geredet und es sind jedes Jahr immer mehr Leute auf Anime-Conventions.

    Ich bin auch Cosplayer und wurde deswegen natürlich schon öfter angesprochen und bisher waren die Leute durchaus aufgeschlossen. Ich habe auch schon erlebt, dass sich ältere Menschen noch kurzfristig Tickets gekauft haben um sich das Ganze mal etwas genauer anzusehen und Familien, deren Kinder mit ihren Lieblingshelden posiert haben. (Und auch, dass die Leute teilweise sehr schockiert sind, das auf dem gesammten Gelände Alkohol verboten ist. XD)

    Anime mehr im Fernsehen auszustrahlen halte ich aber eher für sinnlos, weil v.a. Jüngere kaum noch fernsehen und damit nichts davon mitbekommen würden und sich das für die Sender dann eher nicht lohnen würde. Und die, die es interessiert schauen die Serien sowieso im Internet.

    Auf das Argument, dass Anime ja nur für Kinder seien, antworte ich übrigens gerne mit: "Ach deswegen ist Hellsing Ultimate in Deutschland auf dem Index." Das mit Hentai hab ich bisher vielleicht 1x gehört in inzwischen fast 20 Jahren.

    Und schlussendlich ist es mir eigentlich egal, was die Leute über mich denken. Meine Familie hat es inzwischen akzeptiert und ich hab kein Problem damit anderen zu erklären, was Anime und Manga sind und warum ich sie mag.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Nov. 2016
  6. cookie18

    cookie18 Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    27. Nov. 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    AW: Verdienen Animes einen besseren Ruf (in der Gesellschaft)?

    Ich finde das so ein kleines sub Genre eigentlich sehr gut vertreten ist im Privaten Fernsehen.
    Zudem wenden sich die meisten Jugendlichen immer mehr von dem Medium Fernsehn ab und schauen sich ihre Sendungen im Internet an.
    An Toleranz gegenüber Animes und ihren Zuschauern mangelnd es in Deutschland meiner Meinung nach auch nicht.
    Da die die meisten Generationen ab den Neunzigern Jahren mit Animes aus dem Fernsehen aufgewachsen sind, egal ob Haidi oder Pokemon.
    "Ruf" ist immer subjektiv zu sehen.
     
  7. NEOSLY

    NEOSLY Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    17. Jan. 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Es wird immer welche geben die sagen, dass Anime nur was für Kinder sind oder Anime doch diese Tentakel Pornos sind. Das können sie ruhig sagen, mich macht es nur traurig, dass sie es nicht mal versuchen zu verstehen, was da noch hinter steckt. Großartige Kunstwerke mit tollen Ideen, aber auf diese wird nicht geachtet. Anime sind aber auf einen guten weg mehr akzeptiert und anerkannt zu werden.
     
  8. omega

    omega Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    11. Nov. 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Also gezeigt werden doch genug gerade auf pro7maxx.
    Und der schlechte Ruf kommt denke ich nur daher,wenn Mann sich ein Anime kauft das er so verdammt teuer ist, Mann bekommt max 6 folgen für einen neuen Anime und bezahlt 40€
    Das sind so die einzigsten Kritik punkte die ich so höre.
    Ich finde sie sollten mehr animes lizensieren.
     
  9. Yuka

    Yuka тнє нєямιт. Otaku König

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    113
    Also ich höre eher: ''Ah das ganze Kinderzeug'' , ''Diese Tentarkelsche*ße, wie kann man sowas nur gucken.''
    Ich glaube, dass es eher Animesfans stört, das eine Staffel von einem Anime 40-50 Euro kosten und weniger mit der 'außenstehenden' Gesellschaft zutun hat.

    Aber sind wir mal ehrlich, wir sind alle selber dran schuld, das Animes so teuer sind. Es ist nun mal so, dass sich die Studios auch irgendwie finanzieren müssen & wenn es jeder im Internet guck geht das nun mal schlecht.
     
  10. omega

    omega Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    11. Nov. 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    @Yuka

    Ja da hast du recht, es gibt aber auch animes für erwachsene. Damit meine ich keinen hentais. Klar wollen die Studios was verdienen
    Aber sie könnten es für einen angemessen Preis verkaufen.

    Das Problem sind nicht die tentakel animes sondern das blöde Umfeld,welches das japanische Kulturgut plakativ pauschaliert wiedergibt, weil es keine Ahnung hat.
    Nur Leute die keine Ahnung haben reden so über animes.

    Das sind genau die Leute die jedes Videospiel was nicht FIFA ist als Killer spiel abtun.
     
  11. Sora

    Sora Romantiker Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    19. Apr. 2015
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    194
    Heyho, mische ich doch gleich mit. Also es muss gesagt werden, dass die Japaner und dieser Teil ihrer "Kultur" eine Mitschuld trägt.
    Die Japaner sehen das vielleicht als normal, wobei es einem logisch Denkenden Japaner durchaus möglich wäre zu erschließen, wie lächerlich sie sich oftmals doch machen, aber auf uns hier wirkt vieles absurd.
    Die ganzen verrückten Werbungen und zudem die selbstkreirten Tentakelszenen in Anime und Hentai. Kurz gesagt, wissen sie meiner Meinung nach nicht, wie sie ihre Produkte ordentlich präsentieren. Zumindest für viele andere Länder.
    Doch es stimmt, was hier oft erwähnt wird. "Du musst dem eine Chance geben, erst dann solltest du urteilen." Das bezieht sich nicht nur auf Anime.

    ps: Da gibt es doch noch Call of Duty :yoyo113:
     
  12. Yuka

    Yuka тнє нєямιт. Otaku König

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    113
    Ich denke halt, dass die Preis durchaus untergehen würden, wenn sich jeder die Animes kaufen würde oder Animes im Fernsehe ausgestrahlt würden. So würden die Studios halt genauso viel verdienen bzw die gleichen Chanen habe (hier bei ist das im Fernseh laufen gemeint), außerdem würde der Bekanntheitsgrad an Animes wachsen und die Gesellschaft merken, dass Anime genauso vielschichtig ist wie 'normale' Serien.


    Zu dem anderen, leider verbreite sich sowas immer schneller, lieber erstmal das negative erzählen, als sich selber ein Bild zu machen & ... nennen wir es mal auf nett ' ein Leichtgläubigem' erzählt es einem anderen Leichtgläubigen und so beginnt nun mal der Teufelskreis.

    Meinst du damit jetzt das Tentakelzeugs?
    Ich denk mir halt, wo ein Produzent(Angebot) ist ist auch die Konsument (Nachfrage) vlt nicht umbedingt hier in Deutschland.. naja wer weiß. Aber ich denke vor allem in Japan kommt es ganz gut an, auch wenn es hier für uns (oder eben viele von uns) sehr lächerlich rüber kommt, mag es andere geben denen es gefällt & ich denk mir halt jeder wie er es mag, solang er niemandem schadet.
    Man sollte halt Animes nicht nur drauf reduzieren, aber viele Kritiker nuten halt grade diese Angriffsfläche.
     
    omega gefällt das.
  13. omega

    omega Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    11. Nov. 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0

    Denkst du wirklich es ist die Japanische Kultur, die den Teil der Schuld trägt oder ist es vielleicht nicht doch einfach unsere nach westlichen Standards geprägte Interpretation dessen? Worauf begründet sich die Annahme, dass du die Sicht eines normal denkenden Japaners repräsentativ wiedergeben und deren Intentionen nachvollziehen kannst?
    Aus wirtschaftlicher Sicht erscheint es mir sehr logisch die Nachfrage des Massenmarktes mit humoristisch, bewusst karikativ gewählten Sterotypen zu bedienen.
    Du findest vieles wirkt auf uns absurd. Vielleicht. Aber was denkst du als was die Japaner "Verdachtsfälle" oder "Frauentausch" bezeichnen würden? Ich sehe da selbst bei Buco No Pico oder einem Inzest Hentai mehr Substanz, da hier immerhin mit Mut Dinge thematisiert und damit auch enttabuisiert wird, was sich bei uns niemals jemand traut.

    Die Werbungen die in Japans TV laufen sind im Übrigen auch einfach auf deren Markt zugeschnitten. Wieso solltest du dich hier dadurch angesprochen fühlen, wenn die Werbung dir nichtmal zugänglich ist?
     
  14. Sora

    Sora Romantiker Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    19. Apr. 2015
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    194
    Huch, da habe ich sofort 2 Rückmeldungen. Ist ja schneller als die deutsche Post hier.

    @Yuka Unter anderem, Ja. Das waren einfach 2 gute Beispiel.
    Du hast absolut Recht. Es kommt dort gut an, doch meine Aussage war mehr auf den Export bezogen. Der Omega bezog sich mehr auf unsere Meinung hier über die Anime, deshalb hielt ich daran fest. Auch wenn sie dort gut bevölkert sind, vermute ich, dass eines der Ziele der Mangaka das Erreichen anderer Menschen ist, nationalität irrelevant. Letzten Endes sind Anime bloß kleine Geschichten verpackt in einer 2-D Animation, die man doch gerne mit so vielen wie möglich teilen möchte.
    Das mit dem Schaden. Ich lebe zwar nicht selbst in Japan, aber habe einen guten Verstand und wenn das dort immer weiter an Normalität gewinnt, wirkt das mit der Zeit auch so. Als Beispiel die "kleine Schwester" oder allgemein der Inzest. Damit möchte ich nicht sagen, dass das irgendwann dort normal werden wird, doch es wird weniger kritisch als zuvor betrachtet, ja vielleicht sogar in das Lächerliche gezogen.

    @omega Nach meinem Text an Yuka sollte einiges klarer für dich erscheinen.
    Worauf sie sich begründet? Ich musste tatsächlich ein wenig schmunzeln, als ich das gelesen habe. Um das zu korrigieren, ich sagte logisch denkender Japaner. Jeder mit klarem Menschenverstand sollte wissen, dass Inzest und Tentakelmonster als Beispiel genannt nicht unter die Kategorie "normal" fällt.
    Warum erwähnst du solch idiotische Tv-Sendungen? Die haben hier nichts verloren und btw selbst die sind noch normaler als Japan. Ich verstehe es aber, wenn du persönlich ein Problem mit diesen hast.
    Aber jetzt kommt der Knüller! Wenn du in Inzest Hentais mehr Substanz siehst als in schlecht geschauspielerten Tv-Sendungen aus Deutschland, dann ist das fragwürdig, sehr fragwürdig. Btw, ich habe boku no pico gesehen und dort wird nichts "thematisiert." Außerdem ist dort auch bis auf eine Szene kein Inzest dabei und in besagter Szene kommt es zu keinem Körperkontakt der Geschwister.

    Doch bevor ich das missverstehe. Du wünscht dir mehr Tolleranz für Inzest? Heißt also, noch mehr wie wilde Tiere agieren und jegliche Moral über Bord werden. Ich muss gestehen, bei einigen Dingen bin ich selbst gegen diese "bestimmte" Moral, doch hierbei ist die Tatsache, dass eine gewisse Zurückhaltung bewahrt wird, äußerst angenehm.

    Auf die letzte Frage werde ich einmal nicht antworten. Einfach, weil du meinen Text ordentlich lesen könntest, bevor du etwas verfasst. Das wäre sehr zuvorkommend.
     
  15. omega

    omega Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    11. Nov. 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    @Sora
    "Normal" wird von der Gesellschaft definiert und exestiert nur in reiner Subjektivität. Für einen extremistischen Islamisten ist es "normal" Ungläubige zu töten, da es der Wille seines Gottes ist. Für manche Naturvölker in Afrika ist es "normal" den Kitzler der Frau wegzuschneiden, da sie es als Unzucht ansehen wenn die Frau Spaß beim Sex hat. Genau wie es noch im 20. Jahrhundert für einen gewissen Zeitraum "normal" war, Schwarze als Sklaven zu halten.
    Du siehst also, diesen Begriff als moralische Instanz zu verwenden, ist schwierig.
    Allerdings gebe ich dir recht, dass für uns Inzest und Co. nicht als normal gilt. Dennoch gibt es hier, wie auch woanders keine unbedeutende Menge an Menschen, für die solche Themen tatsächlich von Relevanz sind. Ich finde es gut, dass durch die thematische Behandlung von Geschwisterliebe wie in Oreimo z.B. darauf aufmerksam gemacht wird, dass es sowas gibt und eben nicht wie wir in Deutschland das in den Medien machen, totschweigen. In manchen Animes wird ja auch Pedophile und Vergewaltigung thematisiert. Ich glaube, dass gerade sowas eher für Menschen die vielleicht auch widerwillig diesen Impuls verspüren, ein Ventil sein kann, als einfach dass es schadet, auch wenn es für Leute wie uns sich eher befremdlich bzw. unbehaglich anfühlt.
     
  16. niccoboss

    niccoboss Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    28. Sep. 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde mir wünschen dass Animes mehr geschätzt werden, aber die meisten Menschen sind ja schon damit überfordert, zu akzeptieren wenn andere Anime mögen (oder andere Dinge). Die meisten tun sich ja schon damit schwer, zu akzeptieren wenn andere Anime schauen. In meiner Schule wurde meist auf die Fans von Anime herabgesehen.
     
  17. Sora

    Sora Romantiker Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    19. Apr. 2015
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    194
    Ist es nicht. Wir HIER beziehen uns auf Japan selbst und die erwähnten Themen, nicht auf irgendwelche Traditionen, Bräuche und ähnliches. Was ich wirklich sehe, ist, wie du, um klug zu wirken, banale Dinge erwähnst, die hier kaum reinpassen.
    Was "normal" bedeutet, sollte klar sein. Menschen können auch unterschiedliche logische Betrachtungsweisen haben, ja auch das ist verständlich. Doch wir reden hier nicht über das, nein. Wir haben einen konkreten Themenbereich angesprochen, also braucht es kein Geschwätz um den heißen Brei herum.

    Ich weiß nicht, wie viel du mit Japan zu tun hast bzw. wie weit deine Informationen reichen. Eines ist gewiss. Momentan gelten diese Dinge dort nicht als normal. Es mag sein, dass viele Unterstützer existieren, wodurch das erst so weit kommen konnte mit der Produktion etc. Jedoch auf die Gesamtbevölkerung angesetzt, welche witzigerweise sehr traditionell ist, ist das unnatürlich.
    Ich erwähnte auch gegenüber Yuka in meinem Abschnitt so gegen Ende das, was ich für die Zukunft Japans nicht hoffen möchte.

    Es ist allerdings interessant, dass du auf meine Frage zur Tolleranz für Inzest keine Antwort gibst.

    Falsch. Ich kenne Oreimo noch nicht, doch ü90% der Anime mit Geschwisterliebe, die ich bisher gesehen habe, behandelt das definitiv nicht ernst. Wenn das tatsächlich wie von dir gemeint behandelt werden würde, dann wäre das alle Male besser als wie wir es hier handhaben.
    Was steht denn flächendeckend im Vordergrund? Die Zuneigung zum Geschwisterchen und je nach Genre fällt das unterschiedlich stark aus. Meinst du nicht auch, dass erst diese vorgelebten "Beispiele" dazu führen, dass sich Menschen Trugbilder erschaffen?
     
  18. Junns

    Junns Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    25. Sep. 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde mir wünschen dass Animes mehr geschätzt werden, viele denken halt das ist was für kleine Kinder aber ich denke das liegt weil die alle nur an zb. Pokemon denken und nicht an Hellsing Ultimate der ja ab 18 ist. In Deutschen Fernsehen läuft so was glaube ich gar nicht.
     
  19. Inowan

    Inowan Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    12. Feb. 2015
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Animes gelten leider als "Kinderkram", zumindest habe ich das so erlebt wenn ich sage, dass ich gerne und viel Anime schaue. Auf einige trifft das auch zu. Die meisten führen dann klassischerweise Hellsing oder Elfenlied an um das zu widerlegen, ich mache das genauso. Aber nur in diesen krassen extremen zu denken ist meiner Meinung nach falsch. Das gleiche gilt auch für "normale TV Serien. Da gibt es welche die für alle Altersstufen sind aber auch welche die für eltere sind. Deshalb denke ich nicht, dass Animes einen besseren Ruf verdienen. Vielmehr sollte der Gesellschaft klar werden, dass es viele verschiedene Genres gibt und für jedermann etwas dabei ist.
     
  20. Smery

    Smery Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    14. Dez. 2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    3
    Anime haben auf jeden Fall einen besseren Ruf in der Gesellschaft verdient. Trotzdem muss man sagen, dass sich die Anime Fans selber das Leben schwer machen, Anime aus vorurteilen herauszuretten. Die meisten Leute stehen hald eher auf Kinderserien und wenn die Masse nach Anime wie One Piece, Fairy Tail oder Attack on Titan fordert, dann werden eben nurnoch solche Anime produziert. Anime für ältere wie Monster oder Mousou Dairinin, die kaum geschaut werden, haben keine Chance gegen diese und deshalb sind die Fans selber schuld.