Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Frage Anime Ordner Sortieren

Dieses Thema im Forum "Computer & Technik" wurde erstellt von Dr. Franken Stein, 7. Juli 2015.

  1. foxtrot

    foxtrot Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    21. Feb. 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe zwar noch nciht die beste Lösung aber eine mit de Man gut klar kommt.

    Grundsätzlich schiebe ich alle Animes mit korrekten Namen in einen Ordner, wenn ich einen fertig habe schiebe ich den Ordner in einen mit den Namen "[Complete]" So kann man sofort erkennen woran man noch arbeiten muss und was fertig ist. Natürlich gibt es bessere wege aber dieser reicht mir.

    Gruß Fox
     
  2. n3xus386

    n3xus386 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    11. Apr. 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Moin , ich weiß ja nicht ob das Thema noch aktuell ist , ich nutze für meine Sammlung Plex\ Kodi den Tiny Media Manager
    tinyMediaManager dieser zieht sich denn meistens alle Informationen aus einer Anime Datenbank, manchmal muss man auch den Namen etwas abändern zum Beispiel hatte ich Probleme mit Ikkitousen Great Guardian das er es immer mit Dragon Destiny beschriften wollte, daher habe ich einfach nur Ikkitousen eingeben und mir wurde dann auch Great Guardians angezeigt.

    Weiß ja nicht ob hier noch jemand Kodi in Verbindung mit einem NAS verwendet.
     
  3. Drazcan

    Drazcan Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    15. Feb. 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Wenn wir schon dabei sind: es existiert ein recht nettes Tool für Windows namens Taiga.
    Ich zitiere hier einfach mal von der Website: Taiga is an open-source desktop application for Windows. It automatically detects the episodes you're watching on your computer and synchronizes your progress with online services. It helps you manage your anime library, discover new series, share watched episodes and download new ones.
    Funktioniert zusammen mit Diensten wie MyAnimeList, was relativ praktisch ist. Man erhält eine Auflistung der Animes, die man in seiner Library gespeichert hat (Taiga erkennt meist recht gut was man auf seinem PC gespeichert hat) und Taiga übernimmt automatisch die Aktualisierung seines Fortschritts beim Anime gucken.
    (Hier mal das Foto zu Taiga von der Seite:)
    [​IMG]

    Hab zum Beispiel gerade Akame ga Kill geguckt, einfach normal im VLC Player geöffnet (hat Taiga im Hintergrund erkannt - man kann auch über das Taiga Interface einen Anime starten) und bietet gleich die Option, seinen Fortschritt zu aktualisieren.
    Dadurch fällt für mich zumindest so bisschen das Problem des Sortieren weg, hab meine Animes z.B. auf zwei Festplatten aufgeteilt, eine für abgeschlossene Animes und die andere für welche, die noch geguckt werden.
    Stand jetzt (noch nicht lange in Benutzung von Taiga) relativieren sich diese Probleme bei mir also, da Taiga ziemlich gut meine Serien anhand meiner MAL Liste erkennt und die auch gleich auf den Festplatten verordnen kann. Hab zwar gehört dass bei manchen Serien da vielleicht Probleme bestehen, aber macht zumindest nach kurzerer Benutzung einen sehr guten Eindruck.
     
    MacRul3z gefällt das.
  4. xwarz

    xwarz Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    15. Juli 2017
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Hatte früher das selbe Problem, gefühlte 1 Million Filme und alle in einem anderen Format benannt. Zieht ziemlich scheisse aus, da will man Ordnung rein bringen. Ich kann dir davon nur abraten ausser du hast eine geeignete Software die wirklich alles automatisch regelt. Am Ende wird man eh die Suchfunktion nutzen, da spielt dann das chaotische System keine Rolle mehr. Die Arbeit allein für Optik im Ordnerfenster lohnt sich nicht, ausserdem wird man letzlich gezwungen sein aus Platzgründen auch geliebte Filme zu löschen
     
  5. Janik2009

    Janik2009 Art is subjective, but taste is a blood sport. Otaku Experte

    Registriert seit:
    27. Okt. 2013
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    908
    Hmm, das kann ich jetzt so nicht direkt bestätigen. Seit Jahren sammle ich nun schon und wenn es mal eng wurde, wurde kurzerhand Speicherplatz aufgestockt. Zu heutigen Zeiten kosten die guten Platten nun wirklich auch nicht mehr die Welt.
    Die große Diskussion um's Sortieren verstehe ich hier ehrlich gesagt auch nicht ganz, aber meinen Senf werde ich trotzdem beisteuern.

    Genauso mache ich es tatsächlich auch und ganz ehrlich.. Wie auch sonst?
    Der Übersichtlichkeit halber mache ich mir neben dem "Animes"-Ordner noch einen für Filme und schiebe dort sämtliche Verknüpfungen von Filmen rein, die im "Anime-Ordner" sind, damit ich sie schneller finde, falls es abends mal ein Film sein soll.
    Der einzige Punkt, bei dem ich mich eventuell vom ganz normalen Anime-Horter unterscheide, ist die Art und Weise wie ich mit frisch geladenen oder gerade verfolgten Serie umgehe.
    Generell habe ich im PC 2x 1TB Platten ("aussortierte" HDDs), die ich nur für Downloads und Torrents benutze. Auf die eine HDD sind jDownloader und Torrent-Client festeingestellt und laden standardmäßig in zugewiesene Ordner herunter. In dem Download-Ordner tummeln sich dann immer 1-2 dutzend Ordner von aktuellen Serien der Season, wobei neue Folgen gleicher Serien im selben Ordner landen - jD sei Dank.
    Serien, die ich dann verfolge schaue ich aus dem Ordner heraus und packe geschaute Folgen in einen separaten Ordner auf der selbigen Platte. Das hat den immensen Vorteil, dass ich mir eine "Watchlist" spare, da ich sie "physisch" vorliegen habe. Weiß ich nicht, bei welcher Folge von Anime XY stehen geblieben, brauche ich nur im letzteren Ordner nachschauen, wie viele Folgen denn draußen sind, bzw. sind die runtergeladenen Folgen im ersteren Ordner nichtgeschaute Folgen - Fehleranfälligkeit (eigentlich) nicht vorhanden. Nicht geschautes bleibt im "Download-Ordner", geschautes wandert in den sortierten, richtig benannten Sammelordner bis die Serie abgeschlossen ist und ins Datengrab/-archiv wandert. Das gilt dann natürlich auch für Serien, die ich nicht geschaut habe. Die wandern dann halt vom Downloads-Ordner direkt auf die Festplatte, ohne geschaut worden zu sein.
    Die zweite HDD ist tatsächlich nur für laufende Home-Entertainment-Releases der deutschen Publisher und RAWs gedacht. Solche Serien wie "Toradora", "Shirobako" oder "Kantai Collection", die einen deutschen Bluray-Release spendiert bekommen, der aber noch nicht komplett verfügbar weil nicht fertig ist, wandert auf die Platte, bis er, wenn fertig, ins Archiv wandert. Und falls es auf Nyaa interessante RAWs zu Filmen oder Serien gibt, bei denen man selbst vielleicht irgendwann mal Hand anlegen möchte (Videomaterial des Webrips gegen die BD-Version austauschen) oder allerdings weiß, dass der deutsche Publisher Mist gebaut hat, landen die bis zur Weiterverarbeitung auch auf der Platte.

    Das war auch alles an Sortierarbeit, die ich mir mache. Im großen Archiv dann lediglich eine korrekte Benennung der Serien nach dem japanischen Namen außer bei Sonderfällen wie "Attack on Titan", "Full Metal Alchemist: Brotherhood" oder "Die Melancholie der Haruhi Suzumiya", bei denen der englische oder deutsche Name für mich viel griffiger ist, als das japanische Gegenstück. Bei bekannten Werken weiß ich, wie ich sie benannt habe und bei unbekannten, nicht gesehenen Serien der japanische Name, um sie umkompliziert finden zu können, falls ich mal was suche. Im Ordner selber dann noch Bonusfolgen, OVAs oder Filmableger rein und in komplizierten Fällen ein kleiner Screenshot von der Anisearch-Relationstabelle - also eigentlich genauso, wie es jeder andere sicher auch macht mit Abzug des Screenshots vielleicht (oder?).
    Bisher hatte ich noch nie Probleme mit dem Sortieren, außer vielleicht beim "Monogatari"-Universum, was ich schlussendlich einfach in einen "Monogatari"-Ordner verfrachtet habe und solange keine Probleme machen wird, bis ein Anime rauskommt, der lediglich "Monogatari" heißt. Dann wirds blöd..
    Das Einzige, wirklich nervige Problem beim Sortieren dieser Art ist tatsächlich ein typisches Windows-Problem - der verflixte Doppelpunkt.
    Viel zu oft werden leider im Serientitel Doppelpunkte verwendet, beispielsweise "Full Metal Alchemist: Brotherhood" als bekanntes Beispiel. Ein Bindestrich würde blöd aussehen, der Doppelpunkt geht dank Windows nicht und eine andere Alternative ist mir bis dato noch nicht eingefallen. Selbiges gilt für das gesamte "Fate"-Universum, dass ja unbedingt in jedem Titel einen Querstricht braucht, den Windows ebenso nicht mag. Durch Zufall vor Jahren zwar mit dieser Version des Querstriches " ∕ " gelöst, den Windows problemslos verkraftet, aber trotzdem nervig.
    Das war es dann tatsächlich "auch schon", ziemlich normal eigentlich wie ich finde. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen weiter, dem diese MAL-Listen genauso auf den Sack gehen wie mir oder von ihrer "Watchlist"-Textdatei wegkommen wollen. Und falls jemand einen Tipp für den Doppelpunkt unter Windows hat, wäre ich ihm sehr dankbar, sein Wissen mit mir zu teilen.
    :yoyo17:
     
  6. so1ko

    so1ko ☣️ Anti-Spam-Bot & Troll vong Dienst ☢️ Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31. Aug. 2014
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    424
    In der Scene benutzt man "." oder "_". Ansonsten einfach Leerzeichen. FSN und F/SN sind beides gleich. Genau wie FSN UBW, F/SN: UBW, F/SN UBW. Ausgeschrieben natürlich auch. Doppenpunkt an sich geht aus technischen Gründen nicht unter Windows
    [​IMG]
     
  7. inst4gib

    inst4gib Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Da ich auch Plex nutze hab ich da inzwischen einen, wie ich finde, recht guten Prozess. Ich habe atm so 2.2TB an Anime und davon werden 97% (Schätzung!) von Plex erkannt. Ein paar wenige musste ich manuell zuordnen. Probleme gab es zb wenn im selben Jahr eine Realserie herauskam. Dann wusste er jetzt nicht ob Serie oder Anime gemeint sind.

    Wenn man immer nach der gleichen Struktur vorgeht und sich ein wenig in den Filebot eingearbeitet hat geht das sehr gut von der Hand. Man ganz den Prozess auch komplett automatisieren aber ich mache es lieber manuell für die Sonderfälle.

    Aktuell brauche ich um eine neue Staffel in die korrekte Struktur zu bringen im schlimmsten Fall 3-4min. Meistens dauert es aber unter 2min. Wenn es sich um eine Folgestaffel zu einer bereits vorhandenen Serie handelt wende ich weniger als eine Minute auf.

    Serien/Filmordner nach TheTVDB oder TheMovieDB/MAL anlegen -> Staffel Ordner anlegen -> AdvancedRenamer(selten nötig) -> Filebot -> auf NAS verschieben -> Plex Aktualisierung

    Also:

    0. Ich richte die gesamte Namesgebung und Serienstruktur, also Seasons und Specials, dabei nach TheTVDB aus. Es gibt da durchaus unterschiede. Was bei einer DB 2 Seasons sind ist bei TheTVDB eine Season. Man muss sich einfach auf eine Datenbankl festlegen. Bei mir ist das TheTVDB und sowohl Plex auch als der Filebot ziehen ihre Informationen daher. Das erhöht die Erkennungsrate ungemein.

    1. Ich halte mich an die Plex Vorgaben Naming your Movie media files – Plex
    Dabei benenne ich immer alles nach englischen Titeln wenn möglich. Englisch ganz einfach deshalb weil man damit die meisten Suchergebnisse bekommt wenn man in Communities nach Infos sucht. Zusätzlich hinterlege ich noch im Anime Ordner eine Textdatei alternativen Titeln (japansich, deutsch, Synonyme) direkt als Dateiname oder Hyperlink zu TheTVDB oder MAL damit ich sie über die Windowssuche finde.
    zB:
    Xam'd Lost Memories (2008)
    -->Season 01
    ##-->Xam'd Lost Memories - S01E01 - Xam'd at the Dawn of War.mkv
    ##-->...
    -->Specials
    ##-->Xam'd Lost Memories - S00E01 - Dieses Special gibt es nicht aber wegen dem Beispiel
    -->Bounen no Xamdou (Xam'd- Lost Memories) - MyAnimeList.net (Link zu MAL)
    -->Xam'd- Lost Memories- Series Info (Link zu TheTVDB)

    2. Zum umbenennen der Serien nutze ich Filebot und AdvancedRenamer.
    Den AdvancedRenamer kann einen HAufen Dateien anch bestimmten Mustern und Regeln umbennen. Benutz ihn dabei nur bei extrem harten Fällen, zB wenn die Dateien so benannt sind "xlm0101[kram].mkv" kann man mit dem Renamer innerhalb von 10s eine ganze Staffel umbenennen in "xamd lost memories s01e01" usw..
    Dann kommt der Filebot. Dieser arbeitet anders, er gleich die Dateien mit Online Datenbanken ab, wie TheTVDB, welche ich nutze. Er kann dabei automatisch auch mehrere Staffeln oder viele Filme auf einmal umbenennen und erkennt in der Regl auch solche Fälle wie "[SFW-sage]_Bakuman_S2_-_16_[720p][Hi10P]" und auch härteres und benennt diese zuverlässig in "Bakuman - S02E16 - King and Savior" um. Dabei gibt es viele Möglichkeiten der Anpassung was Benennungsformat und Erkennung angeht. Man muss sich allerdings etwas in ihn hineinarbeiten.
    Kurzanleitung Filebot

    Die Umbenennung ist jetztr nicht zwingend nötig. DAs Beispiel "[SFW-sage]_Bakuman_S2_-_16_[720p][Hi10P]" würde wohl auch Plex erkennen. Mit "Bakuman - S02E16 - King and Savior" erkennt er es aber sicher und ich mag mein Archiv sauber.

    3. Die Agents habe ich nach diesem Guide angepasst damit vor allem bei Serien TheTVDB gezogen wird mit welcher ich bei allen Serien, auch Anime, die besten Erfahrungen gemacht habe:
    [Anleitung] Deutsche Filmtitel und Beschreibungen v3

    Ich hoffe das hilft dem ein oder anderen, Viel Spaß.

    PS: Ich habe die Links frisch herausgesucht aber jetzt nicht alles auf Aktualität geprüft *hust*
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Nov. 2017
  8. neo2006

    neo2006 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    25. März 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich strukturiere meine Serien grundsätzlich so:

    Laufwerk
    - Serienname
    -- Season 01
    --- Serienname - S01E01 - Episodentitel.dateiendung
    --- Serienname - S01M01 - Movietitel.dateiendung - Für Filme die in enger Verbindung mit der Season stehen
    --- Serienname - S01OVA01 - OVA-Titel.dateiendung - Für OVAs die in enger Verbindung mit der Season stehen
    --- Serienname - S01X01 - Specialtitel.dateiendung - Für Specials die in enger Verbindung mit der Season stehen
    -- Season 02
    --- Serienname - S02E01 - Episodentitel.dateiendung
    --- [...]
    -- M01 - Movietitel.dateiendung - Für Filme die in keiner engen Verbundung zu einer Season stehen
    -- OVA01 - OVA-Titel.dateiendung - Für OVAs die in keiner engen Verbundung zu einer Season stehen
    -- X01 - Specialtitel.dateiendung - Für Specials die in keiner engen Verbundung zu einer Season stehen


    Bei Serien, bei denen jede Staffel eine neue zusätzliche Bezeichnung hat, ändere ich das Schema so:

    - Serienname
    -- Season 01
    --- Serienname - S01E01 - Seasonbezeichnung - Episodentitel.dateiendung
    -- Season 02
    --- Serienname - S02E01 - Seasonbezeichnung - Episodentitel.dateiendung
     
  9. Akari

    Akari Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    16. Nov. 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }
    Ich kann nur jedem raten es von Anfang an zu sortieren irgendwann wird das so viel das man ewig braucht um alles zu sortieren und man nie Lust hat, weil es so viel ist.

    Also ich habe jetzt glaube ich ca. 3 Jahre gebraucht um alles was ich habe zu sortieren. und die Fansub Gruppen haben es einem damals auch nicht einfach gemacht.
    Beispiel: hatte ich eine Serie von 3 verschiedenen Gruppen, wo jede die Serie anders genannt hatte und dann natürlich auch von jeder Gruppe noch in bis zu 3 verschiedenen Qualitäten. da ging dann ne menge speicher verloren.

    Was meiner Meinung nach wichtig ist jeder sollte sich ein Sortieren System aussuchen und dabei bleiben, denn alles zu ändern wird man nie anfangen ^^.
    und was auch hilfreich ist wenn man sich nur an einer Datenbank orientiert, denn eine andere kann wieder andere Bezeichnungen nutzen. wie ich da immer schon am suchen war bis ich alles gefunden habe.

    was ich zb. gar nicht Mark ist die Sortierung von thetvdb für Animes , da dort alle Animes einer reihe in einen Ordner gepackt werden.
    beispiel ein ordner mit mehreren unterordner wie thetvdb es macht:
    + Aria the Animation
    | - Season 1
    | - Season 2
    | - Season 3
    | - Season 4
    | - Season 5

    Beispiel wie ich es haben wollte bzw. habe, alle Serien wie sie heißen in Separaten Ordnern:
    - Aria the Animation
    - Aria the Avvenire
    - Aria the Natural
    - Aria the Origination
    - Aria the OVA Arietta

    Mittlerweile sortiere ich die neuen Sachen ungefähr ein mal im Monat.
     
  10. Georodin

    Georodin Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    17. Juni 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ich selbst nutze auch Plex auf einem VPS. Also ich gehe wie folgt vor.
    1. Einlesen in Plex
    2. Fehlerhafte Zuordnungen ausfindig machen
    3. Auf den Datenbank-Websiten von Plex schauen wie die Serie dort gelistet ist (BSP Online TV Database - An open directory of television shows for HTPC software)
    4. mit Windows Batch oder Linux Shell nur die Dateinamen in eine .txt oder .csv Datei
    5. Tabellenprogramm öffnen (Exelc, OO Calc, LibreOffice)
    6. zwei Spalten, eine Spalte Datenbank(thetvdb) Episode und Season und die andere Spalte tatsächliche Benennung(auf deiner HDD)
    7. Tabelle als .csv speichern und in Notepad++ öffnen
    8. in Notepad++ ein neues Shell Script eröffnen
    9. Dateinamen aus 4. einfügen und so mit Suchen und ersetzen bearbeiten das der Syntax dem umbenennen der Shell entspricht
    9.1 oder eine Script dafür schreiben
    10. Script oder Script-File im Anime-Ordner ausführen

    Und schon hatte ich nach wenigen Minuten ein Script was ich im Ordner einmal ausgeführt habe und mir alle Episoden umbenannt hat.
    Im Anhang mein für One Piece erstelltes Script, danach wurden alle Folgen richtig erkannt.

    LG
     

    Anhänge:

  11. Gustav

    Gustav Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    10. Mai 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich benutze zum Umbenennen FileBot was ich auch sehr gut finde, aber Ich weiß einfach nicht was ich verkehrt mache, wenn ich die Folgen Umbenenne macht der das auch aber wenn ich das dann auf ein USB Stick ziehen will zeigt er an das Irgend welche Eigenschaften nicht mit kopiert werden können.
    Habe die Version 4.7.9 da ging alles aber seit gesten nicht mehr.
    [​IMG]
    und da wie man sieht auf der rechten seite rot angezeigt hatte ich vorher nicht, woran kann das liegen ist egal mit welcher Serie oder Anime ich es probiere.
    Hoofe mir kann jemand weiter Helfen.
     
  12. Test©

    Test© Kuma-kun Premium

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    277
    Hab einen ganz normalen Serien Ordner auf dem Nas in den eben alle Serien reingepackt werden. Das sieht dann so aus:

    Serien => Anime/Serienname => SerienameS01E01 - Folgenname.
     
  13. R0b95

    R0b95 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    5. März 2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Meine Lösung finde ich eigentlich ganz nice.

    Sieht ungefähr so aus:

    Anime
    - Anime Filme
    -- Anime Filme Japanisch
    --- Filmtitel(Jahr) (Ordner)
    ---- Filmtitel(Jahr).mkv


    - Anime Serien
    -- Anime Serien Japanisch
    --- Serientitel
    ---- Staffel 0
    ----- S00E01 - Serientitel - hot springs.mkv :D (Staffel 0 = OVAs)

    ---- Staffel 1
    ----- S01E01 - Serientitel - Episodentitel.mkv


    So kommen Plex, Emby und auch Kodi easy damit klar! Einfach verschiedene Bibliotheken für die unterschiedlichen Sprachen anlegen, dem System ist es egal ob es die/den Serie/Film zweimal dort und dort gibt! Ich selber benutze seit geraumer Zeit auch nur noch Plex, da das Leben so einfach viel einfacher ist! :D

    Zum Benennen würde ich dir ebenfalls Filebot empfehlen und zwar die 4.7.7, da sie da noch kostenlos ist und stabil läuft!

    Übrigens kommt eigentlich jede von mir genannte Media-Center Lösung, also auch Plex mit mehreren Parts oder auch Doppelfolgen und solchen Spezialfällen klar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2019
  14. CreativeAlienAttendant

    CreativeAlienAttendant Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    27. Mai 2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Meine Ordnerstruktur sieht so ähnlich aus, wie die von R0b95, was wohl daran leigt, dass ich ebenfalls Kodi nutze und das Scrappen der Videodateien eine gewisse Struktur erfordert xD
    Ich hab allerdings keine Genreordner wie Anime. Meine oberste Ebene besteht aus den beiden Ordnern Filme und Serien. Darunter dementsprechend die Film- oder Serienordner und darin befinden sich alle Episoden. Den Zwischenschritt mit Staffelordnern habe ich mir gespart, aber meine Dateinamen sehen genauso aus, also wie S01E01 etc. Ich glaube auch, dass das theoretisch schon reichen würde und der Rest des Dateinamens egal ist. Hab ich aber nur gehört und nie selbst ausprobiert, da ich gerne alles ordentlich hab und da gehören die Episodennamen auch dazu :D
    Bei Filmen habe ich außerdem noch das Jahr im Dateinamen stehen, damit es wirklich zu keinen Verwechslungen beim Scrappen kommt.
     
  15. Win8Error

    Win8Error Premium Spender Premium

    Registriert seit:
    14. Juni 2019
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    127
    Also da ich von Anfang an Kodi als primäres Unterhaltungsprogramm verwendet habe, musste ich meine Sammlung von Anfang an so anpassen das Kodi die einzelnen Serien korrekt erkennt und zuordnen kann.

    Meine Seriensammlung ist dabei recht einfach aufgebaut:

    Ich habe einen "Mutterordner" welcher Seriensammlug heißt. Dort ist die Sortierung wiefolgt:

    Beispiel:
    Seriensammlung
    ----- -> Bleach
    --------- -> Bleach S01E01.mkv
    --------- -> Bleach S01E02.mkv
    ----- -> Fairy Tail
    --------- -> Fairy Tail S01E01.mkv
    --------- -> Fairy Tail S01E02.mkv
    ...

    Habe ich die einzelnen Episoden in einer anderen Sprache außer Deutsch so hänge ich hinter den Dateinamen noch ein kleines (Eng) (z.B. für Englisch) damit ich die Folgen identifizieren kann und sie durch deutsche Ausgaben austauschen kann für den Fall das sie im nachhinein noch synchronisiert werden.

    Beispiel:
    Filmesammlung
    ----- -> [Filmname] ([Erscheinungsjahr])
    --------- -> [Filmname] ([Erscheinungsjahr]).mkv
    ...

    Ich habe das Benennungslayout im Kodi Wiki gefunden und mich daran gehalten damit Kodi die Serien und Filme einwandfrei zuordnen kann.
     
  16. n3l0S

    n3l0S Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    24. Nov. 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Du könntest den Total Commander probieren.

    Ich habe das Programm auch schon oft für die Datei Umbenennung und Sortierung verwendet.
    Man kann damit auch alle möglichen Datei Pfade, Details, Namen in die Zwischenablage kopieren.
    Dann zb eine Text Datei erstellen, Ausdrucken, uvm.

    Hier kann man das Programm downloaden
    Total Commander - Download (deutsch)
     
  17. Sleepwalker

    Sleepwalker Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    28. Apr. 2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Bei mir wird eigentlich gar nicht wirklich sortiert. Ich habe einen Ordner, in diesen kommen alle Serien rein und werden dann noch mal nach dem Namen in einem Unterordner Sortiert. Wenn es zu einem Anime einen Film gibt oder es nur ein einzelner Film ist, dann bekommt dieser einen eigenen Unterordner. Bisher hatte ich damit noch keine Probleme.
     
  18. thalooka

    thalooka Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    30. Juli 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Ich nutze zur Sortierung eigentlich immer den Filebot, was ich derzeit noch suche aber aus Zeitmangel noch nicht angegangen habe wäre ein Programm zu finden, welches automatisch erkennt ob ein Videofile 720p, 1080p oder 2k oder 4k hat und dies hinter den Namen anhängt. Falls jemand schon eines nutzt bitte gerne listen :D
     
  19. Vexz

    Vexz Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    1. Sep. 2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    3
    Ich selbst nutze ebenfalls Plex, bei mir ist alles sauber erkannt. Wichtig bei Plex ist ist die Benamung der einzelnen Videodateien, damit Plex die Folgen ordentlich erkennt. Hierfür habe ich mir FileBot geholt. Damit kann man einzelne oder mehrere Serien mit Folgen und Filme erkennen lassen, um die Videodateien entspannt umzubenennen. In welchem Format die Dateien umbenannt werden sollen, kann man selbst einstellen. Es gibt speziell für Plex sogar eine Formatierung, welche ich immer benutze.
    Die Ordnerstruktur ist relativ simpel: Jeder Anime bekommt einen Ordner mit dem Namen des Animes. Sofern der Anime nur eine Staffel hat, kommen die Videodateien direkt in diesen Ordner. Sofern es mehrere Staffeln gibt, kommen die einzelnen Staffeln in Unterordner mit den Namen "Season 1", "Season 2" und so weiter. Gibt es Specials/OVAs/Bonusfolgen, kommen die in einen Ordner "Season 0", weil sie so in Plex als Specials erkannt werden.
    Empfehlen kann ich ansonsten noch Filme und Serien zu trennen, da es verschiedene Kategorien dafür als Mediatheksvorlage gibt, damit alles ordentlich erkannt wird.
     

Diese Seite empfehlen