Welcome to our Community
Wanting to join the rest of our members? Feel free to sign up today.
Sign up

News "Final Fantasy VII Remake" Nomura über die geplanten Änderungen im Part 2

WOTfaks.jpg
Vor Kurzem sprach Tetsuya Nomura bereits darüber, dass sich der zweite Teil des "Final Fantasy VII Remakes" mitten in der Produktion befindet. Nun sprach er in einem Interview mit der Famitsu noch einmal über die Entwicklung des zweiten Parts und ging diesmal mehr auf die geplanten Änderungen ein. Laut ihm hatte man für den zweiten Teil zahlreiche Änderungen geplant, welche vor allem die Story betroffen hätten. Da sich das Remake dadurch aber zu sehr vom Original abgehoben hätte, entschied sich Nomura letztendlich doch zum Großteil dagegen, um so näher am Original zu bleiben.

Nomura (Quelle: Play3) schrieb:
„Da der Plan für das FF7-Remake von Anfang an festgelegt wurde, gab es keine Streitigkeiten. Von Person zu Person gab es jedoch unterschiedliche Denkweisen, so dass es Fälle gab, in denen es zu Streitigkeiten darüber kam, wie viel geändert werden sollte. In der zweiten Hälfte gab es unerwartet viele Fälle, in denen ich zum (Tür-) Stopper wurde [lacht].“


Worum es genau in den geplanten Änderungen ging oder wann der zweite Part erscheint, wurde leider nicht verraten. Der erste Part des Remakes wurde bereits im April dieses Jahres veröffentlicht.


 

Miharu

Otaku Experte
27 Sep. 2015
55
25
0
Österreich
Mir schwand Übles...
Ich bin damals zum Trailer eher mit ner skeptischen Haltung reingegangen, einfach aus dem Grund, weil ich mich ans Debakel um FF15 zurückerinnere und Nomura in einem Interview zum FF7 Remake meinte, man will auch neue Spieler ansprechen. Zum Release bin ich dann doch mit einer neutralen Haltung reingegangen und wurde wie ich vermutet habe, trotzdem enttäuscht.

achtung spoiler
Das fing bei der Einführung dieser unnötigen Geister an bis zum einem in die Länge gezogenes Hojo-Labor in Kapitel 17, einer spärlichen, mühseligen Erklärung zum alten Volk sowie Jenova, welche eigentlich garnicht erklärt wurde, bis auf den einen Satz von Aerith: "Der Ursprung von allem", Jenova. Welcher Ursprung von was bitte? Hier wurde leider viel zu viel in kurzer Zeit verpackt, anstatt im Part 2 Stück für Stück die eigentlichen Feinde näherzubringen. Vom unnötigen Kapitel 18 und dem an den Haaren herbeigezogenen Ende ganz zu schweigen. Durchtrennte Züge, Sprünge in ungeahnte Höhen wie aus dem Nichts als hätts ein abartiges Powerup für die gesamte Gruppe gegeben, während man bis zum Kapitel 18 eine "relativ" normale Physik gehabt hat. Kurzum: Hätts die Geister nicht gegeben und hätte man das Spiel mit einem epischeren Kampf gegen Motorball enden lassen, wärs für mich ein 10/10. So kann man durch die "andere Zeitlinie" und die Geister, die letztendlich nur eine nette Ausrede für Story-Änderungen, bis zu Aerith Tod sind nur von einem Reboot sprechen und nicht von einem Remake. Grenzt schon irgendwie an Betrug würde ich sagen.

Dass das Spiel alleine durch die weiteren Städte und Orte riesig wird, war sowieso klar. Aber machbar ist es, wenn man sich die leere Welt von FF15 ansieht. Ich würde mir am Rande dann nur wünschen, dass man mit allen 3 Spielen ein "komplettes" Spiel bekommt, in der man dann auch die alten Gegenden erkunden kann. Ging auf der PSX ja auch.
 
  • Like
Reaktionen: Test© und Virgel

Nino2020

Otaku Amateur
16 Dez. 2020
11
0
0
36
Also Freue mich richtig auf den zweiten Teil der erste war ja Mega mässig Geil schon und wie ich finde keine Entäuschung soll ja meines Wissens 3 Teile geben ich denke die Erzählung des Volkes und des weiteren wird im zweiten Teil kommen aber wir müssen ja leider warte und uns überaschen lassen aber ich denke das wird so ziemlich das beste Final Fantasy wieder seit langem.
 

ffviisephi

Otaku Novize
25 Aug. 2013
20
7
8
Da stimme ich Nino2020 zu ich seh das genau so. Und ich stimme Miharo auch zu was der 15er angeht das war absolute Grütze. Was die Story an geht Sie ist etwas verwirrender also das Original aber auch nur für die die das Original nicht kennen. Ich empfehle den neuen erst ein Urteil zu bilden wenn alle Teile durch sind. Ich bin total gespannt auf die nächsten FFVII teile. Den Trailer zu FFXVI hat mich eher enttäuscht mir ist vor allem aufgefallen das die Gesichter sehr den Gesichtern aus FFIV ähneln das darauf hinweisen kann das die selbe Engine genutzt wird. (Die Gesichter sind voll Hässlich) *hust*. Aber ich will nicht jetzt schon Urteilen bis es kommt kann sich noch viel ändern *hoffentlich*.
 

Test©

Kami-sama
Otaku Gott
Ex-Mitarbeiter
7 Dez. 2015
1.142
1.491
118
Sehe das ähnlich wie Miharu. Ich weiß nicht, warum man unbedingt so einen unnötigen Kram hinzufügen musste, wenn man doch auch bei der Originalstory mit einigen wenigen Ergänzungen hätte bleiben können. Mittlerweile rechne ich bei dem Remake mit allem.
 

ffviisephi

Otaku Novize
25 Aug. 2013
20
7
8
Naja als Fan ist man schon etwas großzügiger was die Kritik an geht aber ich find es doch schön wenn ich mehr Hintergrundgeschichte bekommen kann.
Als Lösung hätte ich das als neben Quest gestaltet um damit die neugierigen zu befriedigen und die die nur durchrennen wollen nicht zu sehr aufzuhalten.
Was sagt ihr dazu ?
 

Virgel

Schweigsamer Wächter
Animes.so Staff
Nolife
8 Juli 2015
750
1.668
93
Goblinnest
Bin auch großer Final Fantasy Fan und FFVII, war bzw ist mein Lieblingsteil der Serie.
Daher kann ich jetzt nicht behaupten, das der erste Teil des FF7 Remake der Hammer war.
Es war eher mittel mäßig.

Klar die Optik ist geil, aber das war auch schon alles.
Die Geister waren/sind Grütze, den Scherz hätten sie weglassen sollen.
Im Original FF7 gab es auch mehr nebensächlichkeiten die man tuen konnte, welche dem Spiel mehr Charm gaben.

Ich finde ffviisephi vorschlag ganz gut, solche dinge als Nebenaufgaben rein zu packen. Für die Leute, die kein spaß am Spiel haben wollen, sondern einfach nur schnell durch laufen. Um allen sagen zu können sie sind als erster durch.
Es ist halt ein Final Fantasy, keins der Spiele war in 5 Minuten erledigt. Diese Spiele sind für ihre Story und die guten Video Sequenzen bekannt.
Es gab immer viel zu tun und die besten Sachen waren gut versteckt bzw hard zu erarbeiten.
Ich finde FF Spiele sollten nicht wie Shooter enden, schnell durch laufen und alles umlegen was nicht bei 3 auf den Bäumen ist.

Ich war ja der Hoffnung erlegen der zweite Teil könnte wieder besser werden, aber wenn ich lese was Miharu geschrieben hat, fürchte ich es wird schlimmer.
Ich hatte schonmal beim ersten Teil geschrieben, das mir dieses Spiel mehr wie eine FF7 Parodie vorkommt als wie ein Remake.
Im Grunde ist es nichts anderes als ein FF15 Clon, mit FF7 Charakteren als Gast Stars.
Wenn die geschichte im zweiten Teil jetzt auch noch weiter gekürzt wird bzw weg gelassen, dann sehe ich da Schwarz.
Vielleicht hätte man das ganze lieber als FF16 betiteln sollen und gut ist.
 
  • Like
Reaktionen: Test©

Test©

Kami-sama
Otaku Gott
Ex-Mitarbeiter
7 Dez. 2015
1.142
1.491
118
Über Hintergrundgeschichte freue ich mich natürlich immer, allerdings sollte man diese (und auch die Story) nicht einfach neu erfinden, sondern die bereits bestehende einfach ansprechend ins Spiel einbinden. Die bereits genannten Nebenquests sind hierfür ein gutes Mittel, sie kann aber auch gut durch Charakter oder andere Methoden vermittelt werden. Wie bereits in #5 gesagt, wenn es nach mir ginge, hätten sie den ganzen unnötigen Mist mit den Geistern draußen lassen können und sich stattdessen eher an die eigentliche Story halten sollen. Wenn ich mir aber so anschaue, was über den nächsten Part gesagt wird, befürchte ich, dass uns noch einiges in dieser Richtung erwarten wird.
 
  • Like
Reaktionen: Virgel

Virgel

Schweigsamer Wächter
Animes.so Staff
Nolife
8 Juli 2015
750
1.668
93
Goblinnest
Sehe ich auch so.
Warum nicht an die Story halten die bereits vorhanden ist ?!
Sie erfinden ja kein neues Spiel, sie wollten na nur das alte in neuer Grafik rausbringen.
 
  • Like
Reaktionen: Test©

ffviisephi

Otaku Novize
25 Aug. 2013
20
7
8
Ganz recht!
Ich hoffe ja auch das die Story gleich bleibt nur mit etwas mehr Details *grins* um die einzelnen Charakteren noch mehr tiefe zu geben. Aber das ist ja Wunschdenken.
Was ich so mitbekommen habe ist das der Kopf der Entwickler Bande beim 2. Teil alles über den Haufen geworfen hat was bisher vorgeschlagen wurde weil er der Meinung war das sich das zu sehr von der original Fassung entfernen würde. Bin gespannt ob diese Aussage tatsächlich umgesetzt wird meine letzte Hoffnung.
 
  • Like
Reaktionen: Virgel

Alvarin

Otaku Amateur
6 Apr. 2021
7
7
0
Schade, dass FF VII den Flair der "Alten Zeit" verloren hat. Ich halte von den Neuerrungen eigentlich nicht viel. Habe mir im 1. Part die super orchestral eingespielte Musik vorgestellt...war dann ja auch so...leider eher nur in der "Bombing Mission". Ein Stück wurde total zerrissen, das im Tunnel auf dem Weg zu Don Corneo. Naja, ich bin weiterhin gespannt, die Hoffnung stirbt zuletzt!
 

endory1

Otaku Novize
2 Juli 2015
23
3
0
Ich denke nicht, dass sie am Grundgerüst der Hauptstory nicht viel verändern werden. Der 1. Teil war sehr nah am Original. Wieso sollten sie plötzlich auf einmal alles anders machen. So wie der 1. Teil war hat man gemerkt, dass sie dieses Remake Projekt sehr ernst nehmen.

Ich kann mich natürlich irren und alles nach Teil 1 wird nur Müll. Aber nach der Qualität des 1. Teils bin ich zuversichtlich, dass auch die nächsten Teile sehr gut werden.
 

Loveless

Otaku Amateur
22 Juli 2022
12
5
3
Also ich persönlich freue mich schon darüber, dass FFVII nicht nur mit neuer Grafik und Gametechnik rausgekommen ist. Klar, wenn man das Original kennt, dann versteht man die Anspielungen im Remake und ist z.B. verwirrt darüber, das Charaktere überlebt haben, die hätten tot sein müssen, und anders herum. Andererseits finde ich es auch sehr spannend. Wird am Ende alles genau so passieren wie im Original? Nach dem Ende vom ersten Teil ausgehend kann das schon nicht mehr passieren, aber vielleicht gibt es da noch eine Wendung, die man nicht kommen sieht. Die Spannung gäbe es einfach nicht, wenn sie den Inhalt gelassen hätten, wie er ist. Aber im großen und ganzen kann ich sagen, dass die Grundstory durchaus eingehalten wird.

Andererseits gab es damals in den 90er bereits Sthitstorm für eine berühmte Szene im Original, die Aerith betrifft. Darauf geh ich nicht weiter ein, weil ich nicht spoilern möchte. Wenn diese eine Szene nicht vorkäme, sondern anders ausginge, fände ich das schon nice! Aber große Hoffnung habe ich da nicht, die ist eher klein, denn leider ist es absolut relevant, dass geschieht, was geschieht. Die kleine Hoffnung besteht darin, dass es einen anderen Weg gibt, um Sephiroth zu besiegen. Meiner Ansicht nach muss ja nicht alles in Tod und Vernichtung enden.

Ist eigentlich jemandem aufgefallen, das Sephiroth im Remake exakt so aussieht wie im Film Advent Children? Gibt einem durchaus zu denken. ^^
 

Virgel

Schweigsamer Wächter
Animes.so Staff
Nolife
8 Juli 2015
750
1.668
93
Goblinnest
Ist eigentlich jemandem aufgefallen, das Sephiroth im Remake exakt so aussieht wie im Film Advent Children? Gibt einem durchaus zu denken. ^^
Die sehen doch alle aus wie aus Event Children, spart kosten. ^^
Gab ja im Steam ein anderes FF Spiel FF Mobius (Wurde abgeschaltet) oder so, dort sahen sie auch alle so aus.

Mit den änderungen fühlt sich das für mich eher komisch an als spannend, aber schön wenn es dir spaß macht. :)
 

Loveless

Otaku Amateur
22 Juli 2022
12
5
3
Die sehen doch alle aus wie aus Event Children, spart kosten. ^^
Gab ja im Steam ein anderes FF Spiel FF Mobius (Wurde abgeschaltet) oder so, dort sahen sie auch alle so aus.

Mit den änderungen fühlt sich das für mich eher komisch an als spannend, aber schön wenn es dir spaß macht. :)
Ja gut, was die Engine betrifft, da muss ich dir leider Recht geben, habe bis eben nicht daran gedacht. -.- Egal, Sephiroth ist und bleibt für mich der Antagonist mit dem heißesten Stil. Was nicht heißt, das ich dem mal gern persönlich begegnen wollen würde, da würde es knallen und ich wäre schnell tot oder würde mich einfach ignorieren. xD

Ich habe eh den Hang dazu, viel zu komplex zu denken, aber es macht auch unheimlich viel Spaß Theorien aufzustellen, die Möglichkeiten zu überlegen, was man alles daraus machen könnte. Und im Notfall wird ein Rollenspiel daraus gemacht und dann läuft es so, wie man es gerne hätte. xD FF Mobius hatte ich mal angetestet, aber das hatte für mich wirklich null mit FF zu tun. oO Es wirkte wie wir würfeln die Charaktere einfach mal zusammen, Crossover sind ja durchaus beliebt. Da bleib ich persönlich aber lieber beim Mobile Game Operia Omnia, das geht wenigstens philosophisch in die Tiefe.

Was mich aber interessieren würde wäre, warum der erste Teil für dich so trashig ist? Von der Engine mal abgesehen, stören die Änderungen allgemein oder gibt es welche, die du gut findest und es sind bestimmte Parts, die dich stören?
 

Virgel

Schweigsamer Wächter
Animes.so Staff
Nolife
8 Juli 2015
750
1.668
93
Goblinnest
Ja gut, was die Engine betrifft, da muss ich dir leider Recht geben, habe bis eben nicht daran gedacht. -.- Egal, Sephiroth ist und bleibt für mich der Antagonist mit dem heißesten Stil.


Was mich aber interessieren würde wäre, warum der erste Teil für dich so trashig ist? Von der Engine mal abgesehen, stören die Änderungen allgemein oder gibt es welche, die du gut findest und es sind bestimmte Parts, die dich stören?

Ja Sephiroth ist schon ein Genialer Charakter.

Was den ersten Teil betrifft, sind es die änderungen wie der schwachsinn mit den Geistern.
Das passte absolut nicht rein und ging einem voll auf den Zeiger.
Und es fehlt halt das Open World feeling aber das lässt sich halt nicht ändern, die brauchen ja mehr Geld und müssen das in 4 Teile Spalten, jedes zum Vollpreis eines ganzen Spiels. Wäre ja sonst zu groß und könnte man wohl höchstens für PC anbieten, da man Konsolen spielern eh nicht zumuten kann das man BD's beim spielen wechseln muss, so wie früher. ^^

Ansonsten gab es da immer wieder so momente wo man sich dachte Okay.
Zum Beispiel mit dem komischen Motoradheini bei der Jessy Mission.
Und wie du schon sagtest das plötzlich Leute überleben die eigentlich nicht überlebt haben.

Das hat mich alles so geflasht das ich auf Part 2 schon komplett die lust verloren hatte.
 

Loveless

Otaku Amateur
22 Juli 2022
12
5
3
Was den ersten Teil betrifft, sind es die änderungen wie der schwachsinn mit den Geistern.
Das passte absolut nicht rein und ging einem voll auf den Zeiger.

Zum Beispiel mit dem komischen Motoradheini bei der Jessy Mission.
Ja, zugegeben, am Anfang fand ich die "Geister" auch total nervig, störend und ich hing da: wtf, was soll der Käse?! D
och nach und nach wird dann ja aufgeklärt, dass sie die Moiren sind, die alles daran setzen, das die Geschichte so verläuft wie im Original, und sobald eine Änderung ansteht tauchen sie auf. Ich finde, wenn man das berücksichtigt kann man das Spiel auch noch mal aus ganz anderer Perspektive betrachten, zumal noch dazu kommt, dass du die Zeitwächter am Ende eigenhändig tötest und nun ist da keiner mehr, der diese Änderungen aufhalten könnte.

Was den Motorheini betrifft, da konnte mir mein Ältester mal dazu sagen: der wurde eingebaut, weil er damals im Original hätte vorkommen sollen, doch aus Platzgründen her gestrichen wurde.
 

Virgel

Schweigsamer Wächter
Animes.so Staff
Nolife
8 Juli 2015
750
1.668
93
Goblinnest
Naja ist halt ein Remak und kein Remaster. Das es da abweichungen geben wird war klar aber war dann halt doch schon extrem auch wenn man mehr über die Geister weis.

Aus Platzgründen weggelassen, interessant. :yoyo157:
Sollte doch damals nicht das Problem gewesen sein bei den Mengen an Daten.