Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Karē Raisu

Dieses Thema im Forum "Fleisch Gerichte" wurde erstellt von Ar3s, 19. Juni 2013.

  1. Ar3s

    Ar3s Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    17. Juni 2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,
    hier ein Rezept für Karē Raisu.

    Für 2 Portionen:

    - 200g Reis
    - 250g Schweinefleisch
    - 300ml Hühnerbrühe
    - 150ml Wasser
    - 2 Zwiebeln
    - 1 Kartoffel
    - 1 Karotte
    - 1cm Ingwer
    - 1 Knoblauchzehe
    - 1 EL Currypulver
    - 1 EL Mehl
    - 1 Messersp. Pfeffer
    - Öl zum Braten

    Zubereitung:

    1. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Kartoffel, Ingwer, Knoblauchzehe und Zwiebeln schälen. Kartoffel ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch würfeln, die Karotte in Scheiben schneiden. Ingwer feinreiben.

    2. Das Fleisch mit etwas Öl in einer Pfanne auf mittlerer Hitze anbraten. Wenn das Fleisch fast gar ist, die Kartoffel- und Karottenstücke mit in die Pfanne geben und zwei Minuten mit anbraten. Anschließend mit dem Wasser ablöschen. Das ganze kurz aufkochen lassen. Danach die Hitze runterdrehen und für mindestens 20 Minuten köcheln lassen.

    3. Während das Fleisch köchelt, in einem Topf etwas Öl auf mittlerer Hitze erhitzen. Die Zwiebeln hineingeben und glasig dünsten, Knoblauch und Ingwer hinzugeben und eine weitere Minute dünsten. Dann Mehl, Currypulver und Pfeffer in den Topf geben und ca. drei Minuten unter ständigem Rühren anschwitzen. Anschließend nach und nach die Hühnerbrühe zu Mehl und Zwiebeln in den Topf geben (Vorsicht: heißer Dampf!) und kräftig weiterrühren. Noch fünf Minuten weiterköcheln lassen, bis das Curry leicht eingedickt ist.

    4. Die Curry-Zwiebel-Mischung zum Fleisch in die Pfanne geben (falls noch Flüssigkeit in der Pfanne sein sollte, macht das nichts). Gut durchrühren und weitere 15-20 Minuten leicht köcheln lassen. In der Zeit den Reis aufsetzen.

    5. Den Reis in einen Topf geben und waschen. Dafür füllt man am besten den Topf mit Wasser bis der Reis bedeckt ist und wirbelt ihn dann mit der Hand ein paar Sekunden durch. Danach gießt man das trübe Wasser ab. Das wiederholt man solange, bis das Wasser klar bleibt (ca. 4-5 mal). (Der Sinn der Sache ist den Reis von eventuellen Unreinheiten, sowie überschüssiger Stärke, welche den Reis schleimig werden lassen könnte, zu befreien.) Schließlich 200ml Wasser zum Reis geben.

    6. Reis auf hoher Hitze zum Kochen bringen. Sobald Schaum im Topf aufzusteigen droht, den Herd ausmachen und den Reis für 15 Minuten auf der warmen Herdplatte ruhen lassen. Ganz wichtig: Während der Reis kocht und anschließend ruht nie den Deckel abnehmen! Festzustellen, wann der Reis kocht, ist bei einem Topf mit Glasdeckel recht leicht. Bei einem Metalldeckel muß man ein wenig rumprobieren.

    7. Reis auf zwei tiefe Teller verteilen, Karē dazugeben und heiß servieren.

    Zubereitungszeit: 30 Minuten

    Dazu serviert man am Besten noch Fukujinzuke.

    Guten Appetit,
    Ar3s
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2013
    Bilsengleich gefällt das.
  2. holger

    holger Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    3. Nov. 2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    AW: Karē Raisu

    Ich kann das Rezept von templaworld.net empfehlen.

    Templaworld » Kochen mit Chiichen: Kare Raisu

    Schmeckt echt lecker.
    Nur nicht mit dem ingwer übertreiben beim ersten mal^^

     

Diese Seite empfehlen