Welcome to our Community
Wanting to join the rest of our members? Feel free to sign up today.
Sign up

Welche LKs hattet ihr beim Abitur? Wann habt ihr oder werdet ihr euren Abi machen?

Higawa

Otaku Novize
25 Aug. 2020
21
2
0
33
Wow, das ist jetzt tatsächlich schon 11 jahre her, aber ich habe damals Mathe und Physik gewählt.
Ich hätte sehr gerne Englisch als mündliche Prüfung gewählt, das ging aber nur wenn man Englisch als Hauptfach hatte, daher musste ich mündlich leider in Geographie ran und das ging sehr schlecht aus.
Die 4. Prüfung war dann für mich noch schriftlich Deutsch.

Jetzt nach einer Berufsausbildung und im Studium kann man sagen, dass wirklich niemand auf deine Noten schaut und die Wahl der LKs eigentlich auch relativ egal sind.
Gerade im Studium fängt man im Grundstudium gerne noch einmal bei 0 an.
 

blubbso

Otaku König
26 Juli 2014
166
74
28
Das befreit dich nicht aus dem Riesenrad. Wenn man ernsthafte Chancen sieht sein Leben dadurch zu verbessern, dann tu es. Aber im Prinzip achtet nach x Jahren im Beruf keiner mehr auf das Zeugnis. Außer langweilige deutsche Unternehmen, die konservativ sind. Da amcht es aber auch keine Lust zu arbeiten.
Auf das Zeugnis an sich vielleicht nicht. Aber mit einem nachgeholten Abi demonstrierst du auch, dass du bereit bist, an dir zu arbeiten und dafür auch Energie rein zustecken. Und Motivation ist für Arbeitgeber durchaus interessant. Vielleicht nicht so sehr für die Firma, bei der du grad bist, aber wenn du wechseln möchtest kann das durchaus ein relevanter Pluspunkt sein.
 
  • Like
Reaktionen: Test©

Test©

Kami-sama
Otaku Gott
Ex-Mitarbeiter
7 Dez. 2015
1.142
1.491
118
Das befreit dich nicht aus dem Riesenrad. Wenn man ernsthafte Chancen sieht sein Leben dadurch zu verbessern, dann tu es. Aber im Prinzip achtet nach x Jahren im Beruf keiner mehr auf das Zeugnis. Außer langweilige deutsche Unternehmen, die konservativ sind. Da amcht es aber auch keine Lust zu arbeiten.

Verbessern würde sich mein Leben dadurch nicht und fürs Studium bräuchte ich es auch nicht. Wenn ich es machen würde, wäre es nur für mich als Person.

Auf das Zeugnis an sich vielleicht nicht. Aber mit einem nachgeholten Abi demonstrierst du auch, dass du bereit bist, an dir zu arbeiten und dafür auch Energie rein zustecken. Und Motivation ist für Arbeitgeber durchaus interessant. Vielleicht nicht so sehr für die Firma, bei der du grad bist, aber wenn du wechseln möchtest kann das durchaus ein relevanter Pluspunkt sein.

Daran habe ich bisher noch gar nicht gedacht. :yoyo125:
 

Diamond1986

Otaku Novize
5 Mai 2021
44
15
0
31
Meine LKs waren Englisch und Biologie (Abi 2012). Bei beiden war es der Fall, dass sie mir Spaß gemacht haben und ich auch ganz gut in den Fächern war. Fürs spätere Leben hat mir dann jedoch nur Englisch was gebracht. Ich arbeite in einem großen, international agierenden Transportunternehmen und dort ist Englisch ein Muss. Für meinen Studiengänge war es egal welche LKs ich belegt hatte. Es kam nur drauf an, dass ich ein Abi vorweisen konnte. Wobei das je nach Hochschule auch keine Grundvoraussetzung ist. Zum einen genügt teilweise ein Fachabi. An der Euro-FH Hamburg (Fernuni) kann man beispielsweise auch berufsbegleitend studieren, wenn man genügend einschlägige Berufserfahrung vorweisen kann und einen Test absolviert. Von daher ist das Abi am Ende kein Muss um auch später noch den Bildungsweg weiterzugehen.

@Test© Bezogen darauf zu zeigen, dass man gewillt ist sich weiterzuentwickeln genügt es vielen Arbeitgebern übrigens auch, wenn man einzelne Module an der AKAD belegt hat. Zum Beispiel ein Modul in "Führungspsychologie" oder eines in "Wirtschafts-XXX" oder eines in "Teammanagement" etc. Die sind dann halt auch berufsfeldspezifisch aber nicht so vollumfänglich wie ein komplett nachgeholtes Abi oder ein kompletter Studiengang. Man bekommt am Ende eines Moduls trotz alledem ein Zertifikat, welches mit in den Lebenslauf kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

ChrisReaper

Otaku Novize
4 Aug. 2021
20
2
0
46
Meine LKs waren Mathe und Bio, das ist jetzt auch schon ein paar Jahre her. Mathe war sehr sozial von mir, weil sonst der LK wohl gar nicht stattgefunden hätte. Leider interessierten mich die Themen die zwei Jahre dann aber überhaupt nicht und so kostete mich diese Entscheidung im Endeffekt fast eine halbe Abitursnote (was karrieretechnisch andererseits komplett egal war).
 

quack9

Otaku Novize
7 Juli 2016
20
5
3
Mein Abi ist auch schon etwas her (2013). Wir hatten damals an unserer Schule ein Konzept, bei dem man 3 LKs in der 12. Klasse belegt hat und in der 13. Klasse dann einen zum GK abstufen musste. In dem zum GK abgestuften LK saß man dann zwar noch im Unterricht des LK, hat aber nur GK-Klausuren geschrieben und 3 Bonuspunkte für das Mündliche bekommen. Ich hatte dann im Endeffekt Mathe, Englisch und Physik als LK, wovon ich Physik dann abgestuft habe.
Ich mag weiterhin alle drei Fächer, aber in Englisch hatte ich leider dann im LK einen absolut beschissenen Lehrer und das hat mir dann ein bisschen die Note versaut. Nicht aus der klassischen Ausrede "dEr LeHrEr KaNn MiCh NiChT lEiDen" heraus, sondern weil ich dann einfach keinen Bock mehr auf den Unterricht hatte :D Hat meinem Englisch zum Glück keinen Abbruch getan und im Studium wurde mir dann C2 bestätigt.
 

Fahrenjuri

Otaku Novize
25 Aug. 2023
20
2
8
Bei mir war es 2008 und klassisch naturwissenschaftlich -> Mathe und Physik. Mathe war bei mir ein no brainer. Ich weiß nicht wieso, aber ich hab ohne zu lernen jedes mal eine 1 oder 2 geschrieben. Im Abi waren es dann auch 12 Punkte. Im Studium hab ich dann gemerkt, was wirklich Mathe ist und seitdem hält sich meine Leidenschaft zu Mathe in Grenzen :D
 

Revy

blooming 🌸
Seelenverkäufer
6 Juni 2013
435
85
33
29
myanimelist.net
Ich hab mein Abi 2014 gemacht. Meine LKs wurden damals als "Hausfrauen-Abi" angesehen, also: Deutsch und Pädagogik LK. Zusätzlich hatte ich Bio und Englisch GK. Für mich die besten Kombinationen, weil ich bei allen Fächern Spaß hatte und es mir relativ leicht fiel.

Mathe hab ich so schnell wie möglich abgewählt, weil ich Mathe bis heute hasse und viele Traumata in der Schule erlebt hatte. :')

Hab dann nach der Schule eine Ausbildung zum Büromanagement gemacht (wo mich T Konten verfolgt haben) und danach Bachelor und Master in Medienwissenschaft abgeschlossen.

Ich würde mal sagen, dass mir die LKs fürs Studium doch nützlich waren, gerade was analytisches Denken zu schwierigen Texten und Menschenverhalten angeht.