1. Die erweiterte Suche funktioniert wieder. Die LiveSearch ist vorübergehend deaktiviert

Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Frage Die beste Länge eines Anime

Dieses Thema im Forum "Anime Talk" wurde erstellt von NUVAKWAHU, 25. Apr. 2017.

?

Was ist die für euch (vom Genre unabhängige) optimale Länge eines Anime?

  1. 1000+ Folgen (Am liebsten unendlich lange)

    5 Stimme(n)
    12,8%
  2. 101 - 999 Folgen (Von epochaler Dauer)

    8 Stimme(n)
    20,5%
  3. 52-100 (Alle Stränge der Geschichte sollten außerzählt werden)

    6 Stimme(n)
    15,4%
  4. 37-51 (Ich will mich länger damit beschäftigen können)

    8 Stimme(n)
    20,5%
  5. 24-36 (Nicht zu lang, aber auch nicht zu knapp)

    4 Stimme(n)
    10,3%
  6. 13-24 (In der Kürze liegt die Würze)

    7 Stimme(n)
    17,9%
  7. 1-12 (Ich mag viele kleine Happen)

    1 Stimme(n)
    2,6%
  1. NUVAKWAHU

    NUVAKWAHU Erfahrener Otaku Otaku König

    Registriert seit:
    24. März 2016
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    34
    Wichtige Voraussetzungen und Bedingungen:

    1. Ihr findet den Anime und das Universum sehr gut
    2. Es sollte nicht von dem abhängen, was "realistisch" ist, sondern wie viel ihr gerne sehen würdet.
    3. Der Anime würde ganz gewöhnlich wöchentlich erscheinen
    4. Denkt hierbei nicht an einzelne Staffeln, sondern ein Universum, als z.B. Naruto oder Gintama haben verschieden Serien, die aber zusammen zählen sollen.

    Es geht nicht um eine universelle Optimallänge!
    Ihr solltet einfach antworten was ihr allgemein unter diesen Bedingungen am angenehmsten findet, in einem Beitrag könnt ihr auch gerne Genre-spezifisch antworten.



    Ergebnisanalyse:


    101 - 999 Folgen
    @Virgel @lIlI @Haxz0r
    Gründe:
    Tiefere und komplexer entwickelte Charaktere, komplexere Handlung und mehrere Blickwinkel.
    @so1k würde sogar gerne unendlich lange in einem Universum Geschichten erzählt bekommen.



    Unter 24 Folgen
    @Rena_Chan @blubbso @homura

    Gründe:
    Spannung ist auf Dauer nicht haltbar, dennoch genug Zeit die Charaktere kennen zulernen.
    Die meisten Serien können auch in dieser Dauer überzeugen.
    Man kann sie an einem Stück durchschauen.​
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juni 2017
  2. blubbso

    blubbso Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    26. Juli 2014
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    41
    Ich denke nicht, dass es eine universale optimale Länge gibt, bzw. dass eine solche zu ermitteln eine sinnvolle Fragestellung ist. Ich habe lange und kurze Serien gesehen die eindrucksvoll, unterhaltsam oder fesselnd waren. Und die kurzen hätten als 100+ Serie nicht funktioniert, und die langen hätte man auch nicht sinnvoll in ein paar OVAs pressen können. Jede Geschichte die jemand erzählen will hat ein anderes Bedürfnis an Erzählzeit, und da will ich einfach dass sich die Beteiligten an ihrem Gespür dafür orientieren, idealerweise würden solche Dinge wie verfügbare Sendeplätze o.Ä. gar nicht mit reinspielen.

    Nichtsdestotrotz habe ich mal die Längen von ein paar besonders guten Animes gemittelt und bin auf 19,irgendwas gekommen. Aber man muss sich im Klaren sein, dass das eine Milchmädchenrechnung ist. Nicht nur, weil die Länge zwischen den einzelnen Elementen stark schwankt, sondern auch weil da ein mächtiger Sampling Bias zugange ist. Schließlich habe ich natürlich viel mehr Animes mit 12-26 Folgen, kleine OVA-Serien im einstelligen Bereich und Filme gesehen als monumentale Brocken mit hunderten von Episoden.
     
    NUVAKWAHU gefällt das.
  3. so1k

    so1k ☣️ Anti-Spam-Bot & Troll vong Dienst ☢️ Animes.so Staff Premium

    Registriert seit:
    31. Aug. 2014
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    445
    Am liebsten unendlich lange, muss man sich nicht so oft in neue Universen einleben. Und irgendwie ist man dann doch sad, wenn die Lieblingsserie aufhört :D Gut, Naruto war spoiler overloaded, One Piece hat auch nicht wenige, aber bei One Piece wird es halt echt sad, wenn die zu Ende gehen.
     
    NUVAKWAHU gefällt das.
  4. Virgel

    Virgel Schweigsamer Wächter Animes.so Staff Premium

    Registriert seit:
    8. Juli 2015
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    129
    Unendlich Folgen wäre zwar schon Schön, aber ich befürchte das denen dann nix mehr einfällt und die nur noch kappes machen oder sich wiederholen. Daher würde ich sagen so 100-1000 Folgen wären gut, da hat man genug Folgen um auf alles einzugehen und muss nicht so schnell einen neuen Anime suchen der einem gefällt. Obwohl ich sagen muss bei One Piece können es ruhig mehr als 1000 Folgen sein da ist immer noch platz für mehr ^^.
    Aber letzten endes kommt es immer auf den Anime an was die Optimale Folgenanzahl betrifft. Manche schaffen es einen mit 13 Folgen zu begeistern und alles zu erzählen und andere wiederum sind mit 24 / 50 Folgen zu kurz da hätte man mehr machen können.

    Im großen und ganzen wären mir Animes mit ein paar Hundert Folgen am liebsten damit man es lange genießen kann.
     
    NUVAKWAHU gefällt das.
  5. Rena_Chan

    Rena_Chan Erfahrener Otaku Otaku König

    Registriert seit:
    28. Aug. 2014
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    117
    Je nach dem, pro Staffel sollte der Anime nicht länger als 24 (1-2 Folgen hin oder her ist egal) sein.
    Eigentlich ist am besten 12 Folgen, denn die meisten Anime bauen bei vielen Folgen ab, sollte der Anime aber auf 24 Folgen gut laufen, finde ich sogar 24 besser, denn hat man mehr Zeit, kann man die Charaktere bessere einem näher bringen, was ne wichtige Rolle spielt.
     
    NUVAKWAHU gefällt das.
  6. llll

    llll ヴァストローデ Animes.so Staff

    Registriert seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    551
    101 - 999 Folgen (Von epochaler Dauer) ist meine Wahl. Vorausgesetzt der Anime ist gut. Manchmal sind 12 Folgen oder auch 24 ausreichend. Allerdings ist es Tatsache, dass lange Anime wie z.B. Naruto und Bleach viel detaillierter sein können. Tiefere Charaktere, komplexere Handlung und viel mehr Spielraum. Allerdings kann so eine Länge auch „ausgenutzt“ werden – siehe Pokémon. Einfach nur langweilig, genau wie Filler, die ja in den langen Anime oft vorkommen.
     
    NUVAKWAHU gefällt das.
  7. Haxz0r

    Haxz0r T3h Haxz0rz Skillz Nolife

    Registriert seit:
    15. Juni 2015
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    129
    Meine Wahl geht an 101 - 999 Folgen.

    12 Folgen ist mir zu wenig, weil mir die Handlung und die Charaktere dort immer etwas kurz kommen und die Geschehnisse zu schnell ihren Lauf nehmen.
    Es gibt zwar auch gute Anime mit 12 Folgen, aber trotzdem lassen sie meiner Meinung nach in diesen Punkten zu wünschen übrig.

    Bei 24 Folgen ist es dann oft so, dass es zwar gut anfängt und mehr Details bietet, aber dann auch wiederum nach den 24 Folgen nicht wirklich zu Ende ist/abschließt und man auf eine 2. Staffel hoffen muss.

    Bis 37 Folgen ist eine gute Länge. (siehe Death Note)
    Mehr kenne ich mit der Länge aber auch nicht und ich finde ihn mega.
    Wenn man 2 Staffeln zusammen zählt sind auch noch Psycho-Pass und Darker than Black sehr gute Kandidaten.

    So aber jetzt mal ein Fazit.
    Ich habe mich für 101 - 999 entschieden, weil wenn ich an meine Lieblingsanime denke kommen da (ausgenommen von Death Note) erst mal Fairy Tail, Naruto, Bleach, Hitman Reborn, Hunter x Hunter...
    Es gefällt mir am besten, in so ein Universum einzutauchen, über viele Charaktere ausführliche Infos zu erhalten und das jeder mal irgendwo Aufmerksamkeit bekommt.
    Auch gibt es in den Abenteuern viel mehr Entwicklungen, mehr Herausforderungen... man begleitet das Leben förmlich und es wird nicht langweilig.
    Gut, es gibt überall diese Filler Passagen, aber wenn es jetzt keine Fanservice-Swimmingpool Folgen o.ä. sind, finde ich es gar nicht so störend.
    Naruto hatte jetzt zum Ende zwar schon übertrieben, aber die meisten Filler fand ich echt gut und nostalgisch.

    Es ist halt wirklich abhängig davon, was man für eine Geschichte erzählt und ob es in dieser sinnvoll ist, viele Charaktere näher zu beleuchten und gefühlt endlos weiter zu erzählen.
    12 Folgen ist für mich definitiv zu kurz.
    Ab 24 Folgen geht es in die richtige Richtung oder kann sogar schon optimal sein in manchen Fällen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Apr. 2017
    Virgel und NUVAKWAHU gefällt das.
  8. NUVAKWAHU

    NUVAKWAHU Erfahrener Otaku Otaku König

    Registriert seit:
    24. März 2016
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    34
    Dein Aufwand ehrt dich, mir ging es hier aber nicht um die "universale optimale Länge" sondern wirklich um das reine persönliche Gefühl und hier sind ja schon jetzt sehr interessante Einblicke eingegangen.
     
  9. kamisama751

    kamisama751 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    4. Okt. 2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Sowas wie eine optimale Länge gibt es nicht, zumindest nicht für mich. Verschiedene Inhalte brauchen einfach verschiedene Längen, um den Potential dessen herauszuholen. Wer nur eine Idee darstellen will wendet meistens an kurze One-Shots wie Tsumiki no Ie oder Furiko. Kurze Geschichten, die oft experimentiel sind neigen zur 1-Cour-Länge (Yojouhan Shinwa Taikei). Auf der anderen Seite wird für umfangreichere Geschichten eher mehr Folgen gebraucht. Dazu gehört zu Beispiel Gundam.

    Wenn man ein anderes Format für den jeweiligen Inhalt verwendet resultiertsich daraus unpassende Geschwindigkeit des Erzählens, welche wiederum weitere Elemente mit sich hinunter zieht.
    Grundsätzlich brauche ich nur Ginga Eiyuu Densetsu und Serial xperiments Lain anschauen. Wegen der hohen Informationsdichte, Tiefe und Umfang kann es bei einer kürzeren Form nicht einmal halb so gut wie es ist,sein. Wenn man Serial Experiments Lain ausdehnt schläft man ein, weil da „nichts“ passiert.

    Wenn ich jetzt beantworten muss was (für mich) die optimale Länge ist, dann kann ich nur sagen eine, welche den Inhalt passt. Denn somit hole ich auch den meisten Spaßdaraus.
     
    NUVAKWAHU gefällt das.
  10. fichtlwichtl

    fichtlwichtl Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    21. Aug. 2014
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    3
    Bei den meisten Animes reicht meiner Meinung nach eine Länge von 12 bis 25 Folgen aus.
    Man lernt die Charaktäre recht gut kennen, die Story ist auch meist gut kompakt verpackt und dennoch verständlich
    vorhanden. Auch die Spannung bleibt in der Zeit meist recht gut aufrecht, was bei längeren Animes selten der Fall ist. (zumindest ist das meine Erfahrung). Leider bin ich einer der Leute, die sich leicht von einer Serie "sattsehen". Daher schadet das kürzere absolut nicht. One Piece z.B. hab ich mir aufgrund der Länge nicht angetan, bis auf ca. 50folgen.

    Erlaubt es die Story nicht alles in kurzer Zeit unterzubringen, dann darf der Anime gern auch länger sein. Geht nichts über eine gute Story!
    Aber ansich schätz ich mal zu 60% reichen 25 Folgen auf jeden Fall vollkommen aus. Ob nun fortsetzungen wie Staffel 2 etc. folgen, sei mal dahingestellt.
     
  11. NUVAKWAHU

    NUVAKWAHU Erfahrener Otaku Otaku König

    Registriert seit:
    24. März 2016
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    34
    Natürlich gibt es die universelle Länge nicht.
    Was ich aber persönlich am allerbesten finde ist, wenn man in wenig Zeit viel bekommt an Emotion und Entwicklung und Wendungen.
    Genauso wie ich es gut finde wenn Raum für Interpretation ist, solange die übergeordnete Story eine Abschluss findet.

    Bestes Beispiel wie man eine komplette Geschichte in weniger als 4 Minuten erzählt ist Furiko, das mehr erzählt und auslöst als vieles in 25 Folgen.

    Ein Beispiel, wie man die Hintergrundgeschichte eines Charakters zeigen kann ist das hier:


    Hier bekommt man in einer absoluten fantastischen Szene alle Krümel hingeworfen die man braucht um sich den Rest selbst zusammenzureimen und eine Emotionale Bindung aufzubauen. Dazu braucht es keine 15 Rückblenden oder Filler Episoden.

    Bei Shounen wie One Piece oder eine Epos wie Monster lohnt sich eine größere Folgenzahl, aber hier bleiben auch nur einzelne Fragmente hängen, die man gerne ins Gedächtnis ruft, bei so etwas wie Cowboy bebop bleibt mir jede story relevante Szene in Erinnerung, trotz episodischem Inhalt.

    Deshalb finde ich meinen persönlichen Sweetspot im Bereich der 24-36 Episoden, diese kann man auch gut rewatchen.
     
  12. Sneazer

    Sneazer Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    30. Apr. 2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Wenn der Anime gut in sich geschlossen ist reichen 12 Folgen aus, allerdings bevorzuge ich 100+ Folgen da man dann eine richtige Reise mit diesen Charakteren mitgemacht hat. Die Entwicklung der einzelnen Charaktere kriegt man richtig mit und vielleicht geht auch ein Charakter für 30 Folgen irgendwo trainieren oder sonst was und wenn er dann wiederkommt fühlt man dann richtig mit und es kann zu "epischen" Momenten kommen die schon über zig Folgen aufgebaut wurden.
    Bei 12 Folgen animes sind diese epischen Momente zwar auch drin, aber ich finde die kommen nicht so richtig rüber wie bei einem Anime mit 100 Folgen.
     
  13. urtelbotol

    urtelbotol Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    27. Apr. 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Für meinen Geschmack sollten Anime immer so 50 EPs haben. Es gibt so viele 12-teilige Anime, die ich so gerne weitergeschaut hätte. Immer wenn ich einen 12 Folgen Anime abgeschlossen habe, der mir sowas von gefallen hat, denke ich mir immer, warum dieser nicht weitergeht. Aber mehr als 50 Folgen sollte ein Anime dann auch nicht haben, da dann meist die Story komplett ausgelutscht ist. Hängt natürlich auch vom Setting des jeweiligen Anime ab. Ich bin mir sicher, Gangsta oder Black Lagoon zum Beispiel könnte man locker auf über 50 Folgen strecken, da diese keinen wirklichen Storyfaden besitzen.
     
  14. Muuun

    Muuun Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    13. Aug. 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    5
    Wenn ich mir die Fate Reihe Anschaue, bestehend aus:
    1. der eigentlichen Serie
    2. Zero, was die Vorgeschichte erzählt
    3. den Promo
    4. das Remake
    5. und das Spin-off von der Illya,
    Sind 50 - 100 Folgen schon das gute maximum :onion117:
     
    NUVAKWAHU gefällt das.
  15. Cadomura

    Cadomura Strohhutpirat Otaku König

    Registriert seit:
    20. Feb. 2015
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    15
    101- 999 Folgen (Von epochaler Dauer)
    Es gibt viele Animes bei denen ich mir denke, dass 12 Folgen ausreichen.
    Wenn ich jedoch z.B. an Naruto, One Piece, Dragon Ball etc. (ohne Spoiler alles natürlich ^^) oder vielleicht sogar einen möglichen Anime von The Breaker oder Sun-Ken Rock denke, dann kann ich davon nicht genug bekommen. Die jeweiligen Geschichten und Universen sind so wahnsinnig gut durchdacht und bieten wirklich Stoff für eine unendliche Geschichte! Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass One Piece irgendwann komplett zu Ende sein könnte. Da müssen doch mindestens 2000 Folgen bei rum kommen. :D
    Es gibt auch Animes, die ich gerne weitergesehen hätte wie z.B. Ano Hana. Bei anderen Animes (nenne aus Spoilergründen keine Namen) kann es aufgrund von Toden von Hauptcharakteren o.ä. ist es schwierig den Anime weiterzuführen.
    Im Allgemeinen finde ich 12 Folgen immer deutlich zu wenig!
    Eine universelle optimale Länge gibt es meiner Meinung nach nicht, aber ich kann mir vorstellen, dass allgemein 12 Folgen zu wenig sind.
     
    NUVAKWAHU und Virgel gefällt das.
  16. NUVAKWAHU

    NUVAKWAHU Erfahrener Otaku Otaku König

    Registriert seit:
    24. März 2016
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    34
    Jeder der eine Animeliste hat, sollte mal auf graph.anime.plus gehen und seinen Username eintragen.
    Dort erhält man interessante und weniger interessante Statistiken.

    Was es dort aber auch gibt ist eine Diagram das eure persönliche Ratings vs. Episode Count und Ratings vs. time spent Statistik anzeigt.
    Und hier meine Frage:

    Gibt es dort eine große Diskrepanz zwischen dem, was ihr gerne hättet und dem, was ihr tatsächlich bewertet?

    Bitte bezieht hier allerdings die Argumente von blubbso ein:

     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2017
  17. antrax1337

    antrax1337 Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    23. Apr. 2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Das kann man meiner Meinung nach nicht genau sagen. Bei One Piece sollte es am Besten nie aufhören ;) Aber wenn ich so überlege Another war mit seinen 13 Folgen genau richtig. Gefühlt war es bei Death Note zum ende hin doch zu viel. Also kommt immer auf die Gescichte an die man erzählen will. Deswegen kann ich mich auf keine Richtige antwort festlegen. Aber eigentlich Lieber Kurz und alles erzählt als ewig gestreckt und es fühlt sihc nur noch ausgelutscht an
     
  18. MisterPuma

    MisterPuma Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    4. Mai 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    35
    Es gibt Dinge, die können meinetwegen unendlich lange laufen. Wie One Piece.
    Aber am meisten gefällt es mir wenn Anime so ca. 50 Episoden haben. Da hat man genügend Zeit die Storyline und die Charaktere aufzubauen und in verschiedene Richtungen zu lenken. GIbt aber natürlich auch immer Ausnahmen.
     
  19. Yeezy

    Yeezy Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    23. Juni 2015
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    7
    Eigentlich ist das eine Frage die schwer zu beantworten ist, da es einfach auf den Anime ankommt. Nehmen wir als Beispiel One Piece, Naruto, Dragonball, dass sind Animes die haben sich als Langzeitanimes etabliert, niemand könnte sich vorstellen (meiner Meinung nach) dass man One Piece auf 100 Folgen zusammenfassen könnte. Auch bei Bleach hätte ich mir am Ende des Tages am liebsten 500 Folgen mehr gewünscht, mit Blick auf den Manga gibt es soviel dass im Anime nie passiert bzw. erläutert wurde. Finde ich sehr schade um Bleach. Filler sind sowieso immer so eine Sache aber den ganzen Langzeitanimes ist das ja totaler Standard, da kommt man nicht drumherum, gerade in hinblick auf One Piece, Bleach, NARUTO (*HUST*). Bei einem Anime wie Steins;Gate zum Beispiel hätte ich mir am liebsten mehr als 24 Folgen gewünscht, einfach weil ich ihn unfassbar gut fand, aber am Ende des Tages waren 24 Folgen total ausreichend. Mehr hätte der Anime nicht gebraucht und meiner Meinung nach wurde alles in den 24 Folgen perfekt umgesetzt. Wenn man sich wünscht dass ein Anime mehr Folgen hat geht es meist nur um Details Dinge wie z.B. dass man zum Beispiel mehr auf den Hintergrund einer bestimten Sache eingegangen wäre ähnliches. Also um es kurz zu fassen, wenn es ein guter Animes ist, kann er mich ruhig mit 100+ Folgen bombadieren ansonsten ist es immer abhängig vom Anime und seinem Handlungsstrang wieviele Folgen am besten passen.
     
  20. Pyscho Knuffi

    Pyscho Knuffi Fujiwara no サイコ Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    3. Okt. 2013
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    109
    Eigentlich, kommt es auf den Anime an. Aber im Grunde bin ich jemand der eher Kurze Animes schaut.
    Meist 12 -26 oder höchstens 50 Folgen. Pro Staffel versteht sich.

    Der Grund, nunja, ich bin schnell gelangweilt. Und bei langen Animes ist das Problem das die Spannung oft auf der Strecke bleibt. Oft wird auch alles durch Filler gestört oder aus dem Konzept gebracht. Außerdem finde ich, weniger ist mehr. Zumindest bei Animes die nicht unter Zeitdruck einstanden sind. Ich finde nämlich die Kurz lebigen Animes werden immer etwas schlechter, auch wenn ab und an noch paar Schätze auftauchen. Zum Beispiel Youjo Senki.

    Zwar muss ich zugeben das Animes mit folgen 100+ viel mehr Zeit haben auf Charaktere einzugehen und diese Kennen zulernen, aber um ehrlich zu sein will ich nicht mal jeden Charakter aufs genauste kennen. Zwar bin ich Charakter vernarrt und schaue Animes meist nur wegen denn Charakteren, aber ich finde es unnötig sie auf genauste zu kennen. Klar mann weiß dann warum der Charakter so ist, oder warum er das macht. Doch um ehrlich zu sein mag man denn Charakter doch nicht wegen der Vergangenheit oder? Vorallem bei Neben Charakteren etwas unnötig.
    Charakter Entwicklungen haben dafür viel mehr Zeit bei Animes mit folgen 100+. Witziger weiße finde ich das selten das diese Option benutzt wird. Zumindest hatte ich bei Fairy Tail das Gefühl das wenig bis keine Änderungen der Charaktere vorhanden waren.


    Das ist zumindest meine Meinung dazu.
     
    NUVAKWAHU gefällt das.