Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Shoyu Ramen

Dieses Thema im Forum "Fleisch Gerichte" wurde erstellt von Near, 1. Aug. 2016.

  1. Near

    Near Delivery God Nolife

    Registriert seit:
    25. Okt. 2014
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    260
    Shoyu Ramen

    Toppings (nach Belieben, hier ein paar Beispiele):
    - Lavaeier (-> https://www.animes.so/fleisch-gerichte-404/lavaeier-20404.htm#post404927)
    - Chashu
    - Naruto
    - Lauch
    - Enoki-Pilze
    - Mungobohnenkeime
    - Shiitake-Pilze
    - Bambus-Streifen

    Ramen/Suppe (für 2 Portionen):
    - Sesamöl
    - 2 Knoblauchzehen
    - 1 Stück Ingwer (ca. 4x2 cm)
    - 480 ml Hühnerbrühe
    - 480 ml Dashi
    - 3-4 Esslöffel Sojasoße
    - 1 1/2 Teelöffel Salz
    - 1 Teelöffel Zucker
    - 1/2 Esslöffel Sake
    - Ramennudeln

    Zubereitung:
    1. Gewünschte Toppings vorbereiten
    2. Ingwer und Knoblauch klein hacken
    3. Zwei Töpfe vorbereiten, in einem wird Wasser zum Kochen gebracht (hier drin werden später die Ramen-Nudeln gekocht, dies macht ihr aber erst kurz bevor ihr fertig seid, da sie nur 2-3 Minuten benötigen)
    4. In den zweiten Topf gebt ihr Sesamöl, den gehackten Ingwer sowie den Knoblauch. Das erhitzt ihr kurz
    5. Nun könnt ihr die restlichen Zutaten in den zweiten Topf geben: 480 ml Hühnerbrühe, 480 ml Dashi, 3-4 Esslöffel Sojasoße, 1 1/2 Teelöffel Salz, 1 Teelöffel Zucker, 1/2 Esslöffel Sake
    6. Das lasst ihr jetzt ein paar Minuten kochen
    7. Jetzt könnt ihr die Ramennudeln in den ersten Topf mit kochendem Wasser geben (für 2-3 Minuten, je nach Nudel)
    8. Die Flüssigkeit aus Topf zwei könnt ihr nach Belieben einmal durchsieben, oder ihr lasst den Ingwer und Knoblauch einfach drin, wenn ihr es so mögt
    9. Jetzt könnt ihr Servieren: Die Nudeln kommen zuerst in die Schale, dann übergießt (am besten mit einer Kelle) ihr sie mit der Suppe und anschließend garniert ihr das Ganze mit den Toppings

    [​IMG] [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Aug. 2016
    llll, Grom und chL420 gefällt das.
  2. chL420

    chL420 Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    20. Sep. 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Shoyu Ramen

    Schon ein ziemlich leckeres Gericht :) Danke für's Teilen!

    Ich hab dein Gericht mal etwas abgeändert sehr ähnlich gekocht:

    Toppings: (Wie du schon meintest natürlich absolut geschmackssache):

    -Hähnchenfleisch/Rindfleisch - nach geschmack, brühe anpassen, Hühnerbrühe oder Rinderbrühe
    -Nori-Blättchen
    -Frühlingszwiebel
    -frisch gekochtes Ei ( die eingelege Version spricht mir nicht so zu :P )
    -Mungobohnkeimlinge
    -Shitake-Pilzee
    -Bambus-Streifen.
    -Garnelen
    _______________________________________________________________

    Zutaten für die Suppe:

    -Sojasauce
    -Fischsauce/Fischsuppe/Fischsud -Dashi- (Asia-Feinkostläden bieten hier eine schöne Auswahl an)
    -Ingwer
    -Knoblauch
    -Zwiebeln
    -Hühnerbrühe/Rinderbrühe
    -Salz
    -Zucker
    -und natürlich Ramen-Nudeln

    Von der Zubereitung her könnt ihr der sehr guten Anleitung von Near folgen, nur zu den beiden Fleischsorten will ich noch meinen Senf ablassen:

    Rindfleisch könnt ihr sehr gut in dünne bzhw sehr dünne scheiben schneiden. Bei sehr hoher hitze kurz von beiden seiten anbraten, aber wirklich nur kurz, damit das fleisch schön Zart wird.

    Bei Hühnerfleisch empfehle ich eher etwas dickere Stücke die entweder gedünstet, oder auch hier kurz Anbraten, hier jedoch auf moderater Hitze und länger - das Fleisch muss aufjedenfall durch sein. Bei zu hoher Hitze wird euch hier das Fleisch zäh, und das versaut jedes Gericht.

    Bild folgt, sollte ich mich an diesen Beitrag noch errinnern, wenn ich Sie das nächste mal Zubereite :P

    Also dann, Guten Appetit :)
     
  3. Near

    Near Delivery God Nolife

    Registriert seit:
    25. Okt. 2014
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    260
    AW: Shoyu Ramen

    Wie kannst du dich nur gegen die #Lavaeier stellen, wenn das
    zuhören bekommt... :yoyo38:
    Aber nette Abwandlung, ich hoffe es hat geschmeckt. Ich habe Ramen bisher immer nur mit Chashu (also klassisch mit Schweinebauch) oder mit Hackfleisch als Fleisch-Beilage gemacht, wollte beizeiten aber auch mal eine Variante mit Huhn ausprobieren, ist auf jeden Fall 'ne Gute Idee :)
     

Diese Seite empfehlen