Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Diskussion Wie macht ihr Backups?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Kayaba, 1. Aug. 2020 um 12:05 Uhr.

  1. Kayaba
    Kayaba

    Premium Spender Premium Otaku Experte

    Registriert seit:
    24. Nov. 2018
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    16
    Guten Tag,

    wie im Titel schon steht, wollte ich euch mal Fragen, wie ihr so eure Backups macht? Habt ihr dafür ein eigenes NAS, benutzt ihr eine Cloud oder habt ihr extra Festplatten dafür? Euer Vorgehen würd mich da sehr interssieren.

    Ich benutzte verschiedene Cloud Dienste und die wichtigsten Daten habe ich nochmal auf USB Sticks. Benutze für meine Filme und Serien Sammlung Google GSuit, für meine Dokumente und alles andere was ich so aufn PC habe One Drive von Windows und für mein Iphone für 0.99 die 50GB Speicher als Backup Platz bei Apple.

    Bis jetzt habe ich so noch keine Daten verloren.
     
  2. Posiphemos
    Posiphemos

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    26. Juli 2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    16
    Ich bin kein Fan von Clouds und daher habe ich meine Daten weitesgehend alle Zuhause. Aber da hat jeder eine andere Meinung dazu und soll ja auch so sein.

    Ich Backupe meine Daten von Tablets, Handys, PC, Laptop's usw. auf mein NAS. Auch Dokumente die ich synchron auf mehreren Geräten bearbeite liegen auf meinem NAS.
    Vom NAS mach ich dann ein System- und von den wichtigsten und heilligsten Daten dann ein Backup auf eine Externe Festplatte. So bin ich bisher sehr gut gefahren und werde auch weiterhin so fahren.

    Irgendwann zu einem späteren Zeitpunkt und wenn die Speicherpreise noch mehr gesunken sind, werde ich dann mal noch eine Spiegelung meiner NAS einrichten zu einem anderen NAS das aber nicht am selben Standort liegt. Falls dann doch mal, hoffen wir es nicht, die Hütte abbrent, Wasserschaden, Erdbeben oder was auch immer aufkommen sollte.

    Ich weiss, ist nicht die perfekte Backup Lösung, aber für mich stimmts so. :-)
     
    Virgel gefällt das.
  3. Some1Stupid
    Some1Stupid

    Premium Spender Premium Otaku Novize

    Registriert seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich mache die Backups auch auf mein NAS. Die wichtigsten Daten ziehe ich nochmal auf zwei Externe Festplatten. Damit wenn die Bude abbrennt die Daten nicht weg sind lagere ich eine der beiden externen Festplatten bei meinen Eltern, die wohnen ein paar Kilometer weg.

    Cloud bin ich auch nicht so der Freund von, da weiß man nie was sich der Anbieter denkt. Der kenn auch einfach mal sagen ab Ende des Monats ist Schluss. Bis man sich dann was neues gesucht hat und das ganze Trara mit Umzug etc.

    Ach so ja: verschlüsseln. Alles immer verschlüsseln. Wenn Einbrecher mein NAS klauen und die Daten wären unverschlüsselt, weiß ich nicht was die damit alles anstellen könnten.
     
  4. Kayaba
    Kayaba

    Premium Spender Premium Otaku Experte

    Registriert seit:
    24. Nov. 2018
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    16
    Da habt ihr natürlich Recht habe auch ein NAS Zuhause, aber allein auf das Vertraue ich nicht, deswegen die Backups in die Cloud. Klar die Anbieter können jederzeit auch Dicht machen, keine Frage. Dann muss man sich nach Alternativen umsehen. Wie ihr schon schrieb hab ich so auch meine Daten im Fall eines Brandes oä. sicher. Der wahrscheinlichste Fall wäre wohl ehr das alle Platten auf einmal kaputt gehen und genau für dieses Szenario nutze ich die Clouds.
     
  5. Posiphemos
    Posiphemos

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    26. Juli 2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    16
    Das ist natürlich korrekt.
    Ich habe zurzeit eine Fehlertoleranz von einer Festplatte. Das heisst, dass eine Festplatte futsch gehen könnte und ich würde noch keine Daten verlieren. Wenn jedoch alle zum selben Zeitpunkt futsch gehen würden, dann wäre natürlich einiges weg.

    Ich möchte auch nicht sagen, dass das speichern auf Clouds falsch ist. Überhaupt nicht. Es ist halt eine Frage der eigenen Einstellung wo man die Daten haben möchte. :-)
     
  6. Snusel
    Snusel

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe im Grunde Kein Backup
    nur Raid SHR Daten Sysdem auf NAS von Synology
    Und Schnapschüsse jeden Tag 1 Behalte nur 7 Stück
    der Rest wirt gelöscht
     
  7. elkeZ
    elkeZ

    Visual Novels > Anime :D Otaku König

    Registriert seit:
    8. Okt. 2013
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    204
    Weil bei mir "No-Backup-Bankrott"-Horrogeschichten unter die Haut gehen, ist das ausnahmsweise keine Abteilung, bei der ich spare. Erst recht nicht, weil ich für die Backups bei uns im Büro verantwortlich bin. Bzw. wurden die vor meiner Zeit nie erstellt...

    An sich habe ich drei Quellen:
    - Private Daten wie Fotos, Backups, Archive
    - Firmenbackups mit kritischen Daten
    - Websites auf meinem Server

    Die Privaten Daten gehen meist direkt runter von meinem PC und auf einen eigenen Nextcloud-Server mit Festplattenspiegelung. Von dort gehen Sie einmal im Monat komplett auf einen reinen FTP-Storage und werden danach Inkrementell aktualisiert.
    Die Firmenbackups gehen täglich auf den FTP-Storage, einmal Komplett und danach Inkrementell für jeden Monat.
    Die Websites, die auch auf dem Nextcloud-Server liegen, werden per Plesk (super Tool!) auch den FTP-Storage geschickt.

    Der Server ist in Deutschland, der FTP-Storage in Helsinki. Ich denke, so bin ich auch bei einem Kometeneinschlag safe :).

    Die Server liegen btw bei Hetzner, kann ich nur empfehlen.
     
  8. supersonik
    supersonik

    Zero Hero Premium Nolife Uploader

    Registriert seit:
    7. Jan. 2018
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    13.223
  9. Kayaba
    Kayaba

    Premium Spender Premium Otaku Experte

    Registriert seit:
    24. Nov. 2018
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    16
    @supersonik muss man dort die Acronis App nutzen oder erhölt man auch Daten für z.B. einen FTP Zugang oder etwas ähnliches, das man direkt darauf Zugreifen kann?
    In welcher Cloud speicherst du oder benutzt du verschiedene?
     
  10. supersonik
    supersonik

    Zero Hero Premium Nolife Uploader

    Registriert seit:
    7. Jan. 2018
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    13.223
    kann ich dir nicht genau sagen, das angebot und der dazugehörige text offerieren das nicht wirklich.

    ich bin bei google.
     
  11. Ruffy op
    Ruffy op

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    11. Okt. 2019
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    28
    Das NAS nutze ich eigentlich nur für FIlme/Serien/Manga etc. mein kram der gespeichert werden muss liegt entweder im GDrive oder in der ICloud
     
  12. natanael
    natanael

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    30. Apr. 2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir ein eigenes NAS gebaut, welches durch FreeNAS betrieben wird. Dieses dient als Speicher für verschiedenste Dienste, z.B. Nextcloud (private Daten) und für ein borg repository (auf dieses werden inkrementelle Backups meiner Server gemacht). Die wichtigsten Daten werden täglich automatisch – lokal verschlüsselt, inkl. Dateinamen – auf einen Backblaze B2B Cloud Bucket synchronisiert. Automatisch werden auch Snapshots in gewissen Abständen parat gehalten, sowohl lokal als auch in der Cloud. Prinzipiell hatte ich noch vor, auf Blurays mit längerer Haltbarkeit (M-DISC) meine wirklich wichtigen Daten zu archivieren, aber bislang habe ich mich noch nicht dazu durchgerungen.
     
  13. supersonik
    supersonik

    Zero Hero Premium Nolife Uploader

    Registriert seit:
    7. Jan. 2018
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    13.223
    von was für einer datengröße sprechen wir denn bei dir ?
     
  14. dunken
    dunken

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    8. Sep. 2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Habe eine externe Festplatte mit großem Speicher für das Backup. Mache einmal im Jahr ein Update. Das reicht eigentlich aus.
     
  15. Miharu
    Miharu

    Premium Spender Premium Otaku Novize

    Registriert seit:
    27. Sep. 2015
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    17
    Hab zwar ein Nas und zusätzlich nen PC mit interner Sicherung sowie externen Festplatte, um alles zu speichern. Aber für mich ist mein NAS mittlerweile der limitierende Faktor, weil ich nicht auf ewig Upgrades von Festplatten durchführen kann. Es gibt zwar schon 12 TB-Platten, die mir aber zu teuer sind. Ich überleg im Moment, wie ich meine ganze Sammlung sichern soll. Mein NAS habe ich in erster Linie wegen Plex und der Sicherung.

    Ich suche im Moment ne Lösung für ne Plex-Anbindung, aber ohne dem Fakt, dass mein NAS auf lange Sicht voll sein wird. Amazon hatte früher ein unlimited Programm für seine Cloud mit Plex-Anbindung. Leider wurde die ja eingestellt.
     
  16. Kayaba
    Kayaba

    Premium Spender Premium Otaku Experte

    Registriert seit:
    24. Nov. 2018
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    16
    @Miharu vielleicht ist sowas mit der Kombi Google GSuit/Drive + RClone und Plexdrive was für dich Connect Your Plex Server To Your Google Drive - Wiki
    Der Vorteil an der GSuit ist, das man unendlich Speicherplatz hat und in der Kombi echt praktisch ist, weil die Files bei Google liegen und man von dort aus streamen kann. Musst dich aber ein wenig in das Thema einlesen, weil man nur X Zugriffe am Tag/Minute oder so hat (wegen den Scanns von Plex nach neuen Inhalten etc.)
    Muss man sich also ein wenig reinlesen und Plex etc. dahingehend anpassen, bin auch am überlegen ob ich das mache oder einfach meine jetzige Kombi NAS + Google Drive als Backup belasse.
     
  17. supersonik
    supersonik

    Zero Hero Premium Nolife Uploader

    Registriert seit:
    7. Jan. 2018
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    13.223
    die zugriffe sind nebensachen, viel schneller kommst du auf 750gb upload und 1TB download per 24h.
    darüber hinnaus muss jedem bewusst sein der sich für gsuite anmeldet das er steuern abzuführen hat (geschäftlicher dienst) und wenn er dies nicht tut er sich der steuerhinterziehung strafbar macht.

    außerdem hat google die grundlage solange nicht 4 oder mehr gsuite accounts innerhalb einer gsuite orga sind diese auf 1tb storage zu limitieren da dies das einzige ist was vertraglich zugesichert wird.

    funktionieren tut da ganze wunderbar.
    zu den unterschiedlichsten einsatzgebieten.
     
  18. Hououin Kyouma
    Hououin Kyouma

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    17. Feb. 2014
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    44
    Wie genau müsste das dann aussehen? Ich benutze derzeit auch gsuite und dachte das wäre im Preis bereits inbegriffen.

    Ich benutze schon etwas länger gsuite + RClone in Verbindung mit emby und bin bisher sehr zufrieden.
     
  19. Ruffy op
    Ruffy op

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    11. Okt. 2019
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    28
    Habt ihr die Sachen verschlüsselt bei Google liegen ? Das ist einer der Punkte die mich noch davon abhalten, aber funktionieren soll es ja wunderbar. Und das was supesonic gesagt hat wusst eich auch noch nicht, aber macht Sinn da es ja auf Business ausgelegt ist
     
  20. supersonik
    supersonik

    Zero Hero Premium Nolife Uploader

    Registriert seit:
    7. Jan. 2018
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    13.223
    theorie ihr müsst ein echtes gewerbe angemeldet haben (nur dann seid ihr ja eigentlich erlaubt euch anzumelden dafür)
    für dein unternehmen führst du umsatzsteuer ab welche ein kunde bei dir als mehrwertsteuer zahlt
    sprich jedes jahr bis tag x gibst du(wenn du fit genug in dem steuerkram bist) oder dein steuerberater alles an und dann ab zum finanzamt.
    da würde auch das geregelt werden.

    fakt
    solange keiner auch ankackt, sollte da nichts passieren.
    ansonsten besorgt euch nen konto oder kreditkarte die ausserhalb von DE geführt wird diese aber bei paypal funzt.
    (wenn ausland konto dann auch noch ein trick)
    schickt das geld was an google entrichtet werden muss per family und friends an eine vertrauenswürdige person, diese schickt euch das zurück. ihr bucht das geld von paypal auf das auslandskonto und lasst google von da dann buchen.
     
    Hououin Kyouma und Ruffy op gefällt das.

Diese Seite empfehlen