Welcome to our Community
Wanting to join the rest of our members? Feel free to sign up today.
Sign up

Wurdet ihr schon mal gebustet?

Oidem

Otaku Novize
21 Feb. 2014
23
1
0
AW: Erfahrungen mit den Folgen/Strafen von Anime Downloads

Torrent gehört zu den weniger sicheren dingen im (illegalen bereich) das problem bei Torrent ist nicht der Download sondern der Upload (für den man in der regel belangt wird)
Mit dem Download ist die wahrscheinlichkeit niedriger , belangt zu werden beim upload dagegen steigt das risiko belangt zu werden weil man sich in der hinsicht straftbar macht da man das material anderem zur verfügung stellt und durch den upload auch direkt beteiligt ist an der vervielfältigung des materials
 

digger50259

Otaku Amateur
22 März 2015
1
0
0
AW: Erfahrungen mit den Folgen/Strafen von Anime Downloads

Vielleicht ist es für die Benutzer einfacher würde ich sagen bzw schnell und bequemer, bei torrent ist es so du erstellst eine datei die .to(rrent) bin auch nicht mehr auf dem aktuellsten stand und lädst diese dann auf der seite(n) hoch ist ja nicht groß ist ja nur im kB bereich und gut ist .nachteil daran ist man kann viel schneller erwischt werden als beim filehosting

bei filehosting ist es so du musst die ganze datei in den server von dem hoster laden heißt ist die datei 1gb groß muss 1gb hochgeladen werden und das dauert schon seine zeit :D

dann gibt es das andere share system emule baut aber genau so auf wie das p2p netz torrent
vorteil hierbei kann man auch schnell auffliegen wenn die hoster die ip und die uhrzeit verraten aber meistens werden von dem staat die files auf den servern gelöscht und dann ist gut also weniger gefährlich (angaben ohne gewähr) :D

und dann auch abwege davon das private p2p heißt nur bekannte personen im p2p so das es nicht auffällt und wird meistens verschlüsselt (heißt im klar text die leute schicken nur dann was wenn sie sich 100% sicher sind das du oder die person die die datei haben will keine staatsgewalt hat)


und zum thema animes und deren folgen ist das denke ich mal so

das du nur belangt wirst wenn es sich um lizensierte animes handelt die du downloadest und kleine fische werden meistens mit einem denkzettel verpasst heißt geldstraffe keine hohe und/oder der unterlassungsklage heißt da musst du dann zustimmen das du das nicht mehr machen wirst .

aber mal ganz ehrlich ich habe mir schon one piece
2 mal gedownloadet und bestimmt 3 mal komplett angeguckt und db dbz und ach was weiß ich noch alles lizensierte folgen oder ein großteil davon und es ist seit 14 jahren nix passiert

aber mein tipp an dich lass die finger weg bei torrents und emule

dann lieber filehosting

in diesem sinne gute nacht
 

Arkadiel

Otaku Amateur
6 März 2015
6
0
0
AW: Wurdet ihr schon mal gebustet?

Jap, haben mich gekriegt, jedoch mit einem Spiel.
Jedoch nicht über Hosting-Sites, sondern übers Torrent-Netzwerk.
Das Downloaden ist eine Grauzone, das Hochladen jedoch verboten und strafbar.
Bei Torrents lädt man gleichzeitig hoch und runter.
Jedenfalls lagen von den Publishern beauftragte Anwälte auf der Lauer und haben mir eine Forderung von 800€ ins Haus geweht.
Ich habe dann einen Anwalt beauftragt, der durch seine Forderungen nach Beweisen etc., die Anwaltskosten der Fordernden so hochtrieb, dass diese am Ende das Handtuch warfen und alles einstellten.
 

Virgel

Schweigsamer Wächter
Animes.so Staff
Nolife
8 Juli 2015
748
1.662
93
Goblinnest
AW: Erfahrungen mit den Folgen/Strafen von Anime Downloads

Nun es werden wahrscheinlich die anderen Filme gewesen sein, denn schließlich ist es bekannt das die bei Filmen (Kino) und Musik auf Teufel komm raus suchen. In diesen bereichen sind sie sehr empfindlich bei Animes hingegen suchen die nicht großartig danach.
 

Aggy

Otaku Novize
15 Juli 2015
24
0
0
AW: Wurdet ihr schon mal gebustet?

Ich habe noch nie Post bekommen aber Freunde schon und meistens war es wegen Musik oder einem Spiel. Bei P2P da lasse ich schon Ewigkeiten die Finger von nur noch OCH.
Es ist auch sehr bequem geworden mit den OCH und das Angebot wird auch immer mehr doof ist nur das man dann hier und da ein Account braucht weil der es dort uppt und der andre da. Ich finde diesen Thread sehr interessant und es standen paar sehr informative Beiträge drin. Danke
 

hoodwatcher

Otaku Novize
16 Juli 2015
21
0
0
Hessen
AW: Wurdet ihr schon mal gebustet?

Ich wurde noch nie erwischt. Generell ist natürlich zu empfehlen niemals über Torrent herunterzuladen. Wenn man darauf nicht verzichten kann/möchte, sollte man zumindest einen VPN Service in Anspruch nehmen. Ich habe schon oft von Leuten gehört, dass sie keine Lust hatten sich bei einem Filehoster einen Premium Account zu erstellen und deshalb über Torrent heruntergeladen haben. Einige von diesen Leuten bekam dann Post. :D
 

Masgaripa

Otaku Experte
9 Aug. 2014
95
5
8
AW: Wurdet ihr schon mal gebustet?

Also an sich hab ich schon mindestens 50 gb durch Torrents downgeloadet ,software etc....Nicht erwischt.
Habe aber nach einer Zeit aufgehört,weil es sehr risky ist und bin wieder zu OCH umgestiegen.
Ich denke, die Chance bei Animes erwischt zu werden ist relativ klein.
Bei vielen anderen Foren hab ich auch gelesen,dass eine VPN kein 100% Schutz ist.
Also lieber bei OCH bleiben.
 

jenstv

Otaku Experte
28 Juni 2014
147
23
18
hier in Sachsen
AW: Wurdet ihr schon mal gebustet?

Bei solchem Zeug steht ja im Hintergrund immer der verursachte Schaden -> Klagewert. Ein Uploader/Anbieter verursacht z.B. pro Download 10 Euro Schaden. Wenn die Kläger davon ausgehen, daß die Kopie 10.000 Mal heruntergeladen wurde (ja, die setzen erstmal hohe Download Raten an) ist der verursachte Schaden 100.000 Euro Schaden. Sowas wird verfolgt und man kann auch gerichtlich belangt werden. Anders, die Downloader/Stream gucker. Die verursachen ja nur 10 Euro Schaden. Da lohnt sich die ganze Arbeit der Verfolgung/Beweise sammeln/einzeln abzumahnen nicht. Selbst wenn ein Gerichtstermin zustande kommt wird der Richter spätestens bei der Anhörung das Verfahren wegen Geringfügigkeit einstellen. Also Uplaoder und Torrentnutzer werden ermittelt. Die reinen Downloader interressieren nicht.
 

Chaosity

SmallScript
Seelenverkäufer
Ex-Mitarbeiter
30 Apr. 2015
431
85
28
AW: Wurdet ihr schon mal gebustet?

Wie viele schon bemerkt haben, ist das downloaden eindeutig illegal^^ Jedoch braucht man sich als reiner Downloader von OCH keine Sorgen zu machen, dass man erwischt wird. Zumindest mir ist noch kein Fall bekannt, wo jemand dafür belangt wurde und wie
11470 schrieb:
schon richtig bemerkt hat, würde sich ein strafrechtliches Verfahren (für die Rechteinhaber) in den meisten Fällen auch nicht lohnen.

Selbst wenn man bei P2P Netzwerken etwas gedownloadet hat und dadurch unerwünschte Post bei einem eintrifft, würde ich den geforderten Betrag niemals bezahlen. Meistens handelt es sich dabei nämlich nur um Einschüchterungsversuche, welche nie zu einem echten Verfahren kommen würden. Die Abmahnanwälte erhoffen sich dadurch halt, dass man davon Angst bekommt und den Beitrag überweist. Und sollte es zu einem Gerichtsverfahren kommen, ist man mehr oder weniger selbst schuld und kann dem sowieso nicht mehr entkommen^^

Fazit: Ich wurde noch nie gebustet und das reine Downloaden von OCH oder auch dem Usnet ist momentan sicher.
 

Snoupy

Otaku Amateur
13 Nov. 2015
10
0
0
AW: Wurdet ihr schon mal gebustet?

Also ich wurde noch nicht gebustet.

OCH sind mWn momentan recht sicher, sowohl für Uploader als auch für Downloader. Da sich da aber schnell was dran ändern kann, habe ich noch einen VPN zwischengeschaltet. Damit ist es mit herkömmlichen Mitteln nicht möglich, mich zu lokalisieren bzw. der Aufwand wäre viel zu groß.
 

Spotix

Otaku Novize
22 Nov. 2013
47
3
8
Hessen
AW: Wurdet ihr schon mal gebustet?

Nein, eigendlich noch nie!
VPN regelt...und andere sachen
wenn du dennoch nicht schlafen kannst leg dir einfach ein VPN zu, wodurch besser auf der Sichereseite bist. Das benutzten normalerweise leute die ihm Darknet etc... oder Uploader um ihren Standort zu verschlüsseln. Weil die da weitaus gefährdeter sind ihm Knast zu landen;)
 

Kioyuu

Otaku Novize
11 Nov. 2015
22
0
0
Sachsen
AW: Wurdet ihr schon mal gebustet?

Bei Animes sollte das bei one click hostern kein Problem sein. Zumindest wenn du nix hochlädst. Aber wenn du mal vor hast Filme runterzuladen lass es lieber. Jemand aus meinem Umfeld wurde erwischt und durfte für knapp 20 Filme 3000€ blechen. Da Stream sie dir lieber, dass ist ja bekanntlich eine rechtliche Grauzone.
 

abuhamsa

Otaku Novize
6 Apr. 2015
21
2
3
AW: Wurdet ihr schon mal gebustet?

Also in der Schweiz dürfen wir noch legal downloaden somit sind für mich OCH und Usenet eine gute Option (ausser das im Usenet deutsche Animes schwer zu finden sind).

Weiss jemand wie es aussieht wenn man hochlädt? Nicht ob es legal ist das ist mir klar. Aber ob es wahrscheinlich ist das man da erwischt wird? Vielleicht einen Input von den Uploadern hier vom Board?
 

Ace8888

Gesperrt
Abtrünniger
Otaku Amateur
24 Dez. 2015
5
0
0
AW: Erfahrungen mit den Folgen/Strafen von Anime Downloads

Nun es werden wahrscheinlich die anderen Filme gewesen sein, denn schließlich ist es bekannt das die bei Filmen (Kino) und Musik auf Teufel komm raus suchen. In diesen bereichen sind sie sehr empfindlich bei Animes hingegen suchen die nicht großartig danach.

Da gebe ich dir recht.
Aber solange man nur herunterlädt ist es nur halb so schlimm...Aber sobald man Downloads anbietet,
das kann ziemlich übel enden, wenn man erwischt wird..

Also um wirlich sicher zu sein...nicht herunterladen, sondern Streams anschauen
 

Monkey

Gesperrt
Abtrünniger
Seelenverkäufer
22 Dez. 2015
461
104
0
Moris Detektei
AW: Wurdet ihr schon mal gebustet?

Also für mich steht eins fest. Später werde ich, wenn das Gesetz immernoch so ist, in die Schweiz auswandern, einfach nur, damit ich Animes downloaden kann und nicht mit risiken rechnen muss. Endlich downloaden was das zeug hällt. Aber nur so, bringt das dann eig. was, wenn man als Verkäufer in der Schweiz Blue-Rays und DVDs zum Verkauf anbietet, wenn man sie einfach im Internet downloaden kann.
 

Sasanoo

Otaku Experte
27 Dez. 2015
66
1
0
AW: Wurdet ihr schon mal gebustet?

Ich bin im Großen und Ganzen kein Anime-Downloader und wurde daher realistischerweise auch noch nicht erwischt. Da ich mir jetzt die ganzen Beiträge durchgelesen habe und mir "Musik" untergekommen ist: Wie sieht es denn mit Anime-OSTs aus? Ist hier die Rechtslage ähnlich oder komplett anders? Seit geraumer Zeit werden ja mittlerweile auch von Anime-Publishern den Anime auch die dazugehörige OST beigelegt. Würde mich über eine Antwort freuen. ;)

LG Sasanoo
 

NightHunter

Otaku Novize
1 Sep. 2013
32
3
8
AW: Wurdet ihr schon mal gebustet?

Also um wirlich sicher zu sein...nicht herunterladen, sondern Streams anschauen
Wobei du dann auf legale Sachen zurückgreiffen musst - wie etwa Netflix, Amazon (weiß jetzt nicht genau wies heitß, aber bietet auch sowas an) Crynchiroll etc.
Wenn du es auf Solche Platformen die gleich wie damals kino.to sind, hilft dir das gar nichts - vom Gesetz her wird das gleich behandelt, wie wenn du es dir downloaden würdest.
 

aetron

Otaku Amateur
29 Nov. 2015
10
0
0
AW: Wurdet ihr schon mal gebustet?

Mein Mitbewohner wurde mal Abgemahnt weil er von public tracker was gezogen hat und mein Bruder weil er einen Film gestreamt hat.
Mein Mitbewohner hat damals Bezahlt und mein Bruder hat dagegen geklagt und ist raus gekommen ohne was zu zahlen.

Ich selbst übertreibe es gut und gerne mal mit den Downloads wurde aber auch nie erwischt. Lade allerdings auch zu >90% von Anti Leech Trackern und rest Verteilt auf OCH und Usnet. Einmal im Schaltjahr kommt auch mal ein IRC Download dazu.
Man kann eigentlich sagen, dass den Verfolgern der Kostennzutenfakrot viel zu hoch ist bis Sie auf einem ALT sind wenn sie doch bei TPB oder KAT mit einem Klick mehrer 1000 Peers haben und diese Abmahnen können.
 

Monkey

Gesperrt
Abtrünniger
Seelenverkäufer
22 Dez. 2015
461
104
0
Moris Detektei
AW: Wurdet ihr schon mal gebustet?

Wobei du dann auf legale Sachen zurückgreiffen musst - wie etwa Netflix, Amazon (weiß jetzt nicht genau wies heitß, aber bietet auch sowas an) Crynchiroll etc.
Das stimmt so nicht ganz. Du kannst auch auf den aktuellen Streamseiten dir Streams ansehen, ohne mit Risiken leben zu müssen. Es ist und bleib eine Grauzohne. Wenn dir aber nachgewiesen werden kann, dass der Film nicht nur Tempurär auf deiner Festplatte gespeichert wurde, dann bist du drann.
 

red force

Otaku Novize
23 Feb. 2016
23
2
3
Berlin
AW: Wurdet ihr schon mal gebustet?

Also ich wurde noch nie erwischt bis jetzt, aber ich benutze auch nicht das ganze Torrent, sondern lade mein Sachen über Uploudet nur runter und verbreite somit nicht die Sachen online und in Privaten verkaufe ich das Zeug auch nicht^^. Das einzige was ich mache ein paar Freunden mal eine Serie zu geben oder mal ein Film, was er selbst nicht runtergeladen hat, weil er zu faul ist xD. Ein Kumpel wurde durch ein Film über Torrent erwischt worden und musste Geld Strafe zahlen seit dem lädt er keine Filme mehr runter und kauft Sie nur noch (was ich auch noch mache Bluray Filme kaufen).