Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Frage Spielt ihr MMO/MMORPGs? Wenn ja welche?

Dieses Thema im Forum "Talk about" wurde erstellt von megabumer, 24. Dez. 2014.

  1. RaijuKenji

    RaijuKenji Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    28. Nov. 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Servus
    Habe vor einem Jahr mit Blade and Soul angefangen. Die Story und der Stil sind klasse, jedoch muss ich leider sagen, dass es in diesem Jahr durch die neuen Updates viel schlechter geworden ist.
    Ansonsten kann man Tera ausprobieren, ist ziemlich an Animes angelehnt.
     
  2. MonkeyDDixor

    MonkeyDDixor Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    4. Aug. 2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Habe WoW ca 9 Jahre gezockt und danach aufgehört es wurde leider gottes alles tot generfed und viel zu einfach gemacht ... nun hab ich mir viel von Bless erhofft aber das war ein griff ins klo ... ich hoffe das Lost Ark nächstes Jahr kommt damit man was zu tun hat wieder in diese Richtung... ist zwar kein MMORPG in dem Sinne da man von oben drauf guckt aber es ist trotzdem alles OPEN WORLD etc :>
     
  3. braveheartchris

    braveheartchris Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    21. Sep. 2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Dieses Jahr nach langer Zeit mit GW2 aufgehört, ich hab gleich alles gelöscht und mir den Zugriff auf die Logindaten erschwert ich glaub sonst hätte ich in der ein oder anderen Schlaflosen Nacht doch mal wieder reingeschaut.
    Aber das nimmt einfach zuviel Zeit in Anspruch statt 2h WvWvW am Abend werden es dann oft 4h.
    Außerdem ist das Spiel aus der Sicht eines roamers oft nicht wirklich ausgeglichen und einige Klassen können sich richtig Overpowerde builds erstellen.
    Man hat auch das Gefühl als WvW Spieler nicht richtig ernst genommen zu werden und das Hauptsächlich PvE supportet wird.
    Das Server linking System ist ein Witz, was oft dazu führt das zu manchen Zeiten der Gegner pro Map 50+ Leute im Zerg hat und alle Karten einnimmt während man selbst nur mit 5 Mann auf der einen Karte eine Festung verteidigen kann.
     
  4. Falki

    Falki Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    24. Nov. 2018
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    20
    Ja,

    ich habe früher Flyff, nach dem es mir ein Kumpel gezeigt habe gespielt mit meinem Bruder zusammen. Danach habe ich mit WoW auf einem Pserver angefangen, nach dem einige Klassenkameraden diese Spiel mir empfohlen hatten. Wir hatten dann auch unsere Gruppe, was eine Menge Spaß gemacht hatte. Nun spiele ich seid TBC auf den Offis von Blizzard und habe mit der aktuellen Erweiterung wieder angefangen :)
     
  5. gomamon

    gomamon Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    24. Feb. 2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Lol Flyff habe ich auch mal gespielt, war am Anfang echt spaßig da ich zufälligerweise neben meinem Kumpel mit dem ich das gespielt hatte, Leute ingame kennen gelernt habe mit dem es spaß gemacht hat zu zocken. Die Luft war schnell draußen. Mittlerweile habe ich auch nicht free to play Titel wie Destiny 2 und Guild Wars 2 gespielt, aber keins der spiele hat mich lange gepackt und dementsprechend kann ich sagen das die Art von Spiele nichts für mich sind.
     
  6. Lazaren

    Lazaren Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    13. Jan. 2019
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    12
    Habe mit Diablo 1-2 (kein MMorpg ich weiß) Ultima Online Everquest angefangen. Dazwischen Dark Age of Camelot
    Danach WoW kurz ca beta bis 1 Jahr nach Release gezockt. Danach Star Wars Galaxy und Warhammer online.
    Anschließend sowas wie SWTor und Guild Wars 2 und Final Fantasy Online. Guild Wars läuft bis heute noch und ist gar nicht so schlecht für ein MMo ohne abbo.
    Aber am besten fand ich Dark Age of Camelot. Dieses MMorpg ist meiner Meinung nach bis heute das beste und ist auch noch spielbar auf Uthgard dem Freeshard server.
    Dazwischen einige andere Online games ausprobiert aber keines kam an DAoC heran.
    DAoC zocke ich fast 15 Jahre nun und bis heute noch auch wenn ich halb inaktiv bin.
    Hoffentlich wird Camelot Unchained etwas mal abwarten :) Achja Ragnarok und so zeugs auch mal dazwischen irgendwann für kurze Zeit und sicherlich noch einige mehr die mir gerade nicht einfallen^^
     
  7. anna31

    anna31 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    28. Nov. 2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ja wobei es leider zwei schöne Spiele geschaft haben sich unintresant zu machen.
    Grand Fantasia war toll hatte eine gute Spielerbasis viel Zusammenhalt bis sie sich entschieden haben von deutsch auf englisch umzustellen und die Server zusammenzulegen.
    Zur Zeit Spiele ich noch den Klassiker Shakes & Fidget ist immer wieder lustig die Sprache und die Gegner und auf dem Handy Simon's Cat
     
  8. Ich bins

    Ich bins Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    24. Jan. 2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Nach sechs Jahren Guild Wars, fünf Monaten World of Warcraft, sechs Jahren Star Wars the Old Republic (seit Beta) und drei Jahren Guild Wars 2 (seit Beta) bin ich davon wieder abgekommen, da die doch EXTREM Zeit schlucken.... Mit Arbeit und Familie bleibt da zu viel liegen. Vor allem weil die Spiele ja darauf angelegt sind immer weiter mit zu machen, da man ansonsten den Anschluss verliert.
    Extrem bemerkbar hat sich das bei SWtOR gemacht. Da war ich länger als einer der wenigen Gilden Tanks unterwegs. Aber wenn man nicht dauernd am Endgame Content mitgemacht hat, hat man irgendwann nicht mehr die nötige Ausrüstung...
    Da war Guild Wars noch geschmeidiger. Bei Level 20 war Schluss. Die da erwerbbare Rüstung konnte man nur noch für die Optik aufwerten.
     
  9. Lorasa

    Lorasa Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    11. Nov. 2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ein paar von den Spielen die meine Vorredner aufgeführt haben habe ich auch gespielt.
    Allerdings hat mich keins der Spiele begeistert. Ich glaube da muss man für geboren sein :-D
    Dem entsprechend würde ich für Spiele wie WoW auch NIEMALS Geld ausgeben.
    Für mich persönlich ist es ein Unding neben dem Anschaffungspreis von 70€ noch monatlich was abdrücken zu müssen.
    Und hätte ich Kinder, wäre das das erste was ich verbieten würde, da ich einen Kumpel habe der dem Spiel völlig verfallen war und nichts anderes mehr gemacht hat.
     
  10. dark.jeff.hardy

    dark.jeff.hardy Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    9. Juli 2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Immer wieder versucht aber alleine hats mich nie gepackt, hatte auch nie Kumpels die sowas spielen wollten. Hab erst WoW probiert(14 Tage), danach Metin 2, Guild Wars, Flyff... die längste Zeit hab ich mit Guild Wars verbacht und auch alle Addons gekauft, aber nach 3 - 4 Monaten war die Luft raus. Daher konnte mich nichts lange halten. Heute hätte ich dafür eh keine Zeit mehr, da reichen Singelplayer Games oder wenn online dann Minecraft mit 1 - 2 Leuten :)
     
  11. ruffy7x

    ruffy7x Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich find, dass man bei MMO's aufpassen sollte welche man genau spielt, da die meisten MMO's die kostenlos zu spielen sind, so gut wie 99% auf pay2win basieren, dh. man muss sogut wie Geld ausgeben damit man mit den meisten mithalten kann bzw. nicht direkt nieder geschlagen wird im PvP Bereich. Daher sollte man zu aller erst schauen, ob ein Kauf im Spiel Veränderungen der Charakter/Stats aufweist. Ich hab mal FFXIV gespielt, was kein pay2win spiel ist, jedoch auf monatlichem Abo beruht ( auch nicht gerade Billig ) aber ich mein man hat sein Spaß und zahlt nur um das Spiel spielen zu können. Bin zurzeit auf der Suche, hab aber mitbekommen 2020,sollen evtl. gute MMO's rauskommen, dh. abwarten und hoffen dass man nicht allzuviel Geld ausgeben muss um spaß am spielen zu haben :)
     
  12. Rackskop

    Rackskop Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    11. Dez. 2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Ich bin prinzipiell für gebührenpflichtige Abos wenn das MMO es qualitativ hergibt. Das sind meiner Ansicht aber eh nur eine Handvoll. Hier eine kurze Geschichte dazu: Mein erstes MMO war Diablo II. Hat mich süchtig gemacht und super seltene items mit random stats zu grinden war einfach eine Aufgabe die nie enden konnte. Darüber habe ich dann auch gerne mal meine Hausaufgaben ignoriert. Schlecht! Das nächste wirkliche MMO für mich war FFXI und ich habe es geliebt. Die Atmosphäre, die Story, die Cutscenes, die liebevolle Gestaltung einer riesigen Welt mit riesigen Städten war einfach der Wahnsinn zu seiner Zeit, ebenso wie die Grafik. Alles bombastisch damals. Ich hab's in Englisch vorbestellt für PC bei Veröffentlichung (2003) und bis 2008 fast täglich gezockt. Schlecht! Ich hörte damals auf weil ich einfach zu viel vor dem PC saß...FFXI ist ein Abo Modell und die offiziellen Server existieren noch heute. Und was noch viel verrückter ist, ist dass Square über 16 Jahre hinweg nicht aufeghört hat das Spiel AKTIV zu entwickeln. Abo sei dank.
    In meinen Jahren als erwachsener Mensch habe ich immer mal wieder das eine oder andere F2P MMO angespielt aber nie, aber auch wirklich nie, hat mir irgend ein Spiel wieder so viel Atmosphäre vermittelt wie FFXI. Das Konzept ist seit Jahren das selbe: Null story, schnelles lvln, oberflächliges Design in aller Hinsicht, Bindung der Spieler nur durch item-grind. Schade! Das Schlimmste hier ist nicht dass bestimmter Content nur durch Bezahlung zugängig ist - was glaubt ihr denn wo so ein Spiel herkommt? Das fällt ja nicht vom Himmel - sondern, meiner Meinung nach, dass wie erwähnt dem Spieler in der Regel absolut nichts tiefgängiges im Austausch gegen sein Geld geboten wird. Nur noch bescheuertere Gegenstände, Buffs und Mounts.
    Als Liebhaber des erwähnten MMORPGs habe ich auch FFXIV mal angezockt als es eine Free Trial gab, aber ich habe heutzutage einfach keine Zeit und keinen Nerv mehr für intensive MMOs. Darüber hinaus ist FFXIV nur die grafisch (extrem) aufgemotzte Version von FFXI und irgendwie ist es mir zu modern was die UI angeht, viel zu unübersichtlich und die eigentlichen Raids schauen auf Youtube für mich auch nicht mehr interessant aus.
    Warcraft hab ich gemocht als Strategie Spiel aber WoW hab' ich nie angefasst. Zuletzt hab' ich Wakfu gespielt, das kann man auch mal zwischendurch anschmeißen, aber die letzten Patches waren so intensiv dass viele Spieler von einem eh langsam aussterbenden Spiel noch abgesprungen sind und nun kaum noch eine Community vorzufinden ist. Schade...
    Ich kann nur empfehlen auf Atmosphäre und Story zu setzen und dann anstatt Richtung Endgame zu grinden einfach mal zurückzulehnen und ein tolles Spiel zu genießen. MMOs sind da leider oft nicht besonders gut drin. Mein Tip: Wer noch nie FFXI gezockt hat mal einen privaten Server suchen :)
     
    llll gefällt das.
  13. Test©

    Test© Premium Spender Premium

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    367
    Früher hab ich mal eine Zeit lang WOW gespielt, nicht wirklich lange (vielleicht 3 Monate oder so) aber es war schon lustig. Davor und danach hab ich außerdem immer mal wieder mit Freunden das ein oder andere Free to Play MMORPG angefangen. Grundsätzlich hab ich nichts gegen diese Art der Spiele, es sind aber einfach nicht die richtigen für mich.

    Die Free to Play spiele sind zum größten Teil auf den Echtgeld Shop ausgelegt und damit sich ein Abo Spiel für mich Lohnt, hab ich aktuell weder die Zeit noch die Motivation. Ich hab zb. schon öfters überlegt ob ich nicht mal mit FFXVI anfange, aber dann spiel ich das zb. 2 Monate und mach dann wieder 2 Pause oder so und bezahlt die dann trotzdem (ja man kann das Abo pausieren aber das ist auch wieder so eine Sache an die man erst denken muss).
     
  14. llll

    llll ヴァストローデ Animes.so Staff

    Registriert seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    757
    World of Warcraft bietet den meisten Content, noch heute. Da wird man schnell addicted.
    Guild Wars (nicht 2) hat das beste und tiefste Gameplay und wird immer die No.1 bleiben.
    Black Desert hat das beste Kampfsystem, aber nur langweiligen Content.
    Allods Online wird immer der beste WoW-Klon und das dreisteste F2P-MMO bleiben.

    Ich hätte gerne mal wieder ein MMORPG. :yoyo166:


    Reine Unterstellung. :yoyo167: :yoyo167:
    In Allods Online gibt es 3 ATK und 3 DEF Runen von Stufe 1 - 13. Die Herstellung einer 13er kostete damals ca. 6000 Euro. Und ich habe mal einen gesehen, der drei davon hatte, Rest 10er. Endconetent ging ab 7er Runen los btw.
     
    Test© gefällt das.
  15. Zhugeliang7

    Zhugeliang7 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    17. Nov. 2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Früher habe ich, wie viele meiner Vorposter, ebenfalls einige Jahre WoW gespielt. Contentmäßig muss ich sagen, dass leider kein anderes MMO so viel bietet (zumindest für mich). Zum einen konnte man im PVE Bereich entweder nur gemütlich Instanzen machen oder Raiden und im PVP bereich mit Battlegrounds und Arena-Games auch kompetitiv gegen andere Spieler spielen.
    Ich finde es ja schade, dass sich kein Entwickler zutraut nochmals ein neues WoW (also von der größe des Spiels) zu entwickeln.
     
  16. Test©

    Test© Premium Spender Premium

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    367

    Kurz mal etwas Off Topic:

    Ich finde das zb. Final Fantasy XIV (und damals XI) da so ein Kandidat ist welcher sich gerade mit seinem Contend, der Größe und der Unterstützung nicht hinter WoW verstecken muss.
     
  17. Rackskop

    Rackskop Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    11. Dez. 2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    WoW'ler interessiert FFXI/FFXIV nicht und umgekehrt hahahaha.
    Witzig dass das offensichtlich nach 16 Jahren immernoch so ist. Bitte nicht dran anstoßen. Ich meine es immer mal wieder so raus zu lesen, genauso wie es früher üblich war. Soll auch gar nicht negativ gewertet sein. Ich glaube FFXI und WoW sind zwei MMO Klassiker an die sonst keiner ran kommt. FFXI hat es interessanterweise im Westen auch ohne Werbespots geschafft und hat heute noch ein aktives Entwicklerteam die Userkommentare umsetzen. Ist das bei WoW auch noch der Fall?
    Und FFXIV ist ja im Prinzip nur FFXI copy/paste mit 'ner besseren Graphics Engine. Wer unendlich viel Content liebt sollte FFXIV definitiv ausprobieren. Ich spiel zur Zeit mal wieder FFXI auf 'nem private Server und bin nach wie vor fasziniert von der, für damalige Verhältnisse, unglaublich guten Grafik und dem intuitiven Gameplay plus Tonnen an Story und Cutscenes mit Tiefgang.
    Naja, da spricht der Fanboy in mir XD
     
  18. rocio

    rocio Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    4. Feb. 2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Ja, Skyrim, der Hexer (the witcher) und die dunklen Seelen (Darksouls). Skyrim ist mein Favorit. Was mich an dieser Art von Spielen fasziniert hat, ist die Fähigkeit, deinen Charakter weiter zu verbessern und du hörst erst auf, wenn du zufrieden bist, dass es kein wirkliches Ende gibt.
     
    Yume gefällt das.
  19. thalooka

    thalooka Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    30. Juli 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Nicht mehr, bisher hatte ich Blade and Soul gespielt, welches aber durch diverse Publisherprobleme und Gier schlimmer als bei EA nicht mehr wirklich spielbar ist. Evtl. suche ich mir wieder ein neues wenn ich wieder mehr Zeit dazu habe oder der Publisher gewechselt wird (was eh nur Wunschdenken ist)
     

Diese Seite empfehlen