Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Frage SSD Festplatte wer hat sie und wer will sie noch?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Cini, 3. Feb. 2016.

  1. Virgel
    Virgel

    Schweigsamer Wächter Animes.so Staff Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    8. Juli 2015
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    1.025
    Man merkt es Hauptsächlich beim starten des PC's.
    Für Spiele allerdings würde ich weiterhin erstmal zur normalen SSD Festplatte raten.
     
    Test© gefällt das.
  2. Vexz
    Vexz

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    1. Sep. 2013
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    21
    Das kommt ganz darauf an. In Benchmarks sind NVMe SSDs natürlich wesentlich schneller, aber in der Praxis nicht. Meiner Meinung nach ist das fast mehr Marketing. Schaut man sich die Vergleiche im Internet an, bei denen die beiden SSds unter realistischen Arbeitsbedingungen genutzt werden, ist eine NVMe kaum merklich schneller. Bei einem Loadscreen im Spiel holt man mal z. B. vielleicht 2 Sekunden mehr raus, aber ob das einem das Geld, was die mehr kosten wert ist, muss man für sich selbst entscheiden.
     
    Test© gefällt das.
  3. Agathon
    Agathon

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    19. März 2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    9
    Also ich horte gerade die Teile für ein neues Setup und dafür habe ich nun erstmalig eine M2 SSD in Betrieb genommen.
    Ich bin begeistert. Leider konnte ich die Spieleleistung noch nicht testen, weil ich mich noch mit windoof 10 rum ärgern muss.
    Allerdings sind die Lese und Schreib Geschwindigkeit schon beeindruckend. Meine schafft bis zu 3480 MB/s. War auch sehr günstig, weil ich erstmal nur eine kleinere, rein fürs System und als Träger für Programme und immer das aktuellste Spiel, gekauft habe.

    Wenn ich die Spieleleistung beurteilen kann, gebe ich noch mal bescheid. Ansonsten laufen in meinem PC zwei normale SSD´s und zwei große SATA Platten. Der Unterschied zwischen diesen drei Festplattenarten ist natürlich gravierend. Also mein neues Setup wird definitiv ein Mainboard mit mehreren M2/U2 Steckplätzen. Das x99 Strix hat ja leider nur jeweils einen und die schalten bei Nutzung des einen, den anderen ab. Sehr schade. Würde aber jedem empfehlen es mal mit ner ordentlichen M2 zu versuchen!
     
    Virgel gefällt das.
  4. Win8Error
    Win8Error

    Uploader Otaku Experte

    Registriert seit:
    14. Juni 2019
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    148
    Also ob sich eine M.2 (NVMe) SSD im Vergleich einer SATA SSD so auf die Spieleleistung auswirkt mag ich mal zu bezweifeln ^^

    Da kommt's eher auf die Zugriffszeiten an und wenn man da nicht zu Müll wie z.B. INTENSO greift dann kommst du mit beiden Varianten auf gute Ergebnisse. ^^

    In meiner Workstation werkelt z.B. eine SAMSUNG 970 Pro NVMe SSDmit 512GB und eine 12TB Seagate IronWolf Pro Festplatte.

    In meinem ThinkPad T450s werkelt eine 1TB WD Blue und alles erfüllt supi seinen Job. :)

    Wenn ich jetzt ein begrenztes Budget hätte würde ich wahrscheinlich eher zu einer dickeren Grafikkarte greifen und dann maybe eine normale SATA SSD einbauen.

    NVMe ist imo. nur für dicke Workstations und / oder Server von Vorteil.

    In einer Gaming Kiste kann man sich NVMe meiner Meinung nach sparen.

    Gruß Win
     
  5. Tobby1993
    Tobby1993

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Komme noch gut ohne klar ^^ aber denke mein nächster PC wird eine bekommen :D
     
  6. Web Browser
    Web Browser

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    14. Feb. 2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Mit den neuen Konsolen wird sich eine Menge tun. Ab 2022 wird es dann nicht mehr möglich sein aktuelle AAA-Titel mit heutigen High-End PCs spielen zu können. Die neuen Konsolen werden ausgiebig Gebrauch von den schnellen SSDs machen und diese als RAM benutzen.

    Auf dem Desktop werden AMD und Nvidia dann allerdings nachziehen und ab 2022 auch schnelle SSDs direkt auf die GPUs verbauen. Womit wir dann auch auf dem PC von Ladezeiten befreit wären und gänzlich neue Spielewelten erleben dürfen.
     
  7. LUCASINO
    LUCASINO

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    30. Okt. 2014
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    19
    Ehm du kannst seit Jahren in nem PC SSDs bzw sogar NVMEs benutzen welche noch schneller als SSDs sind^^
    Sowas wie Ladezeiten auf dem PC hat man damit schon lange nicht mehr.
     
    Virgel und Test© gefällt das.
  8. Virgel
    Virgel

    Schweigsamer Wächter Animes.so Staff Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    8. Juli 2015
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    1.025
    Es ist wie @LUCASINO schon sagte, SSD's sind für PC's absolut keine Neuheit.
    Mein Pc ist jetzt schon so schnell das ich nicht mal mehr die nützlichen Tipps im Ladebildschirm sehen kann, weil ich keinen habe.
    Außerdem entwickelt sich die Technik immer weiter so das man PC's immer wieder aufrüsten kann/muss, Also Probleme mit den neusten AAA-Titeln wird es da niemals geben.
    Anders als bei den Konsolen die dort immer hinterher hinken werden.
    Und bevor du jetzt sagst Konsolen müssen dafür aber nicht aufgerüstet werden, ja das ist richtig aber dafür kommen alle 1-2 Jahre neue Raus.
    Inklusive Spiele nur dafür, ein Problem das man beim PC nicht hat.
    Und nein bin kein Konsolen Gegner, habe selber Haufenweise hier stehen und kann daher sagen das der PC allen bisher überlegen ist.
    Besonders wenn man bedenkt wie oft die bei den Konsolen bescheisen. "Hier eine neue Konsole mit der höhsten Auflösung die es gibt", nur das sie dann kein Spiel in der Auflösung raus bringen. Wahrscheinlich weil die Ladezeiten dann viel zu groß sind.
     
    LUCASINO und Test© gefällt das.
  9. Mysticdragon
    Mysticdragon

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    24. Mai 2020
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    12
    Ich habe schon länger eine SSD und der Unterschied ist wirklich beachtlich beim Starten.
    Aber auch Ladezeiten bei mmorpg spielen oder Games mit viel Ladezeiten machen sich SSD Platten sehr gut bemerkbar.
    Allerdings für Archive und so sind normale HDDs immer noch das nunplus Ultra.

    Wann ich die erste SSD verbaut habe, weiß ich nicht mehr ist bestimmt min. 4 Jahre her.
    Seit November 2018 habe ich eine spezielle 512GB Gaming SSD direkt auf dem Mainboard verbaut für Betriebssystem und mmorpgs und hab hier noch eine 1TB Samsung Evo rumliegen die auch seit ca. 8 Monaten wartet eingebaut zu werden für andere Games und Steam. Für mehr Ordnung.

    Auf SSDs könnte ich nicht mehr verzichten, allerdings würde ich keiner SSD meine Daten anvertrauen.
    Da müsste die SSDs erst mal noch ordentlich zulegen was Robustheit, Haltbarkeit/Lebensdauer angeht.
    Da sind die HDDs noch am besten und deutlich günstiger.
    Früher oder später lösen selbst in diesem Bereich die SSDs die HDDs ab, dann wird es wohl auch keine HDDs mehr geben.
    Glaube das wird noch eine ganze Zeit so bleiben^^
     
  10. Test©
    Test©

    Bombay Sapphire Animes.so Staff Premium Otaku Gott

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    1.260
    Soweit ich weiß sind SSDs aber deutlich robuster/langlebiger als HDDs oder habe ich da etwas nicht beachtet?
    Ich meine natürlich kann man mal Pech haben und der Controller verabschiedet sich, aber wie oft kommt sowas schon vor.
     
  11. Mysticdragon
    Mysticdragon

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    24. Mai 2020
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    12
    Genau das meinte ich. Auch wenn die jetzt schon ziemlich robust sind.
    Sind die GB Preise immer noch viel zu hoch gegenüber einer HDD, solange das der Fall ist Vertraue ich was Archive angeht nur HDDs.
    Muss auch erwähnen das ich da immer eine kleine Paranoia habe und lieber auf bekanntes zurückgreife das sich bewährt hat.
    Selbst in Marke Eigenbau baue ich lieber etwas für die halbe Ewigkeit, sagen mir meine Freunde immer^^
    Auch im PC Bereich habe ich gewisse Erfahrungen gemacht, somit neige ich lieber zur Vorsicht als zur Nachsicht.

    Letztendlich würde ich außer Software, Games und OS nur auf eine SSD abladen auf lange sicht.
    Im moment noch^^ In 10 Jahren könnte ich mir vorstellen das die SSDs ein höheren Stellenwert haben als jetzt.
     
  12. eldios
    eldios

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    20. Mai 2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Würde meinem Vorredner zustimmen. Zwar fallen die Preise für SSDs permanent, aber für große Datensicherungen lohnt es sich einfach noch nicht. Siehe zB ein NAS. Dort werden nach wie vor HDDs verbaut.

    Zum zocken und BS sind SSds aber ein absolutes muss
     
  13. ikkyyy
    ikkyyy

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    28. März 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    39
    Es ist lustig zu sehen, wie der Thread sich entwickelt hat. 2016 hat man sich noch über 128GB SSDs gefreut und heute ist 1TB mehr oder weniger das Maß aller Dinge :D

    Mein Werdegang in Sachen SSDs: Crucial MX100 256GB -> Samsung 850 EVO 500GB -> Samsung 970 EVO Plus 1TB

    Am meisten gefällt mir das jetzt auch immer beliebter werdende M.2 Format, denn so spar ich mir die lästigen SATA Kabel an Mainboard und Netzteil.

    SSDs haben zwar keine mechanischen Bauteile, sie verhalten sich mit der Zeit aber etwas wie flüchtige Speicher. Zitat Wiki: "If left without power, worn out SSDs typically start to lose data after about one to two years in storage, depending on temperature. New drives are supposed to retain data for about ten years. MLC and TLC based devices tend to lose data earlier than SLC-based devices. SSDs are not suited for archival use."
     
    Test© gefällt das.
  14. Mysticdragon
    Mysticdragon

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    24. Mai 2020
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    12
    Und genau das meinte ich damit. Neben den Preisen müsste eben genau dieser Punkt stark Verbessert werden.
    Das sicherlich früher oder später passieren wird.
    Allerdings werden diese dann Anfangs erst mal wieder sehr teuer sein unbezahlbar für den Otto Normal Bürger.
    Die lassen sich die Forschungen und Experimente teuer bezahlen über mehrere Schritte.

    Aber das gehört in diesem Thread nicht rein bzw. verfehlt das Thema vom Thread.
     
    ikkyyy gefällt das.
  15. Web Browser
    Web Browser

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    14. Feb. 2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    @Virgel & @LUCASINO - Sorry, aber ihr habt keine Ahnung wovon ihr da redet.


    Vollkommen falsch. JEDER einzelne Test im Internet zeigt, dass die Vorteile von SSDs gegenüber HDDs gering sind. Der Gescheindigkeitsvorteil von SSDs liegt nicht mal Ansatzweise in den Bereichen, die man erwarten würde.

    Jedes einzelne Spiel, das bisher erschienen ist, ist für HDDs ausgelegt.

    Du unterschlägst auf dem Weg viele Schritte. Nur weil du Superman bist und im Supermarkt die Waren in unfassbarer Geschwindgkeit und in der perfekten Reihenfolge aufs Band legen kannst, heißt das noch lange nicht, dass die Kassiererin die Waren ebenso schnell einscannen kann.

    In der Pressekonferenz wurde genau das explizit angesprochen.
    Wenn jetzige SSDs auf dem PC z.B. 10x schneller sind als als HDDs, sorgt das für ~2x schnellere Ladegeschwindigkeit: https://i.imgur.com/d1DPCqU.jpg
    Das tolle an den neuen Konsolen ist nun, dass jeder Schritt, vom ruhenden Byte bis zu den geladenen Daten, optimiert wurde: Die neuen SSDs sind nun ~100 schneller und sorgen auch dafür, dass die Daten ebenso schnell geladen UND verarbeitet werden: https://i.imgur.com/0qimX2y.jpg

    Bei ALLEN jetzigen Spielen ist es so, dass alle Daten, die in den nächsten ~30 Sekunden gebraucht werden KÖNNTEN, in den RAM geladen werden. Der Großteil des RAMs ist also voll mit Daten, die nicht gebraucht werden. Die CPU und der RAM verrichten also die ganze Zeit unnötig Arbeit.

    Bei den neuen Konsolen wird es nun so sein, dass nur die Daten, die auch wirklich gebraucht werden, sich im RAM befinden. Dreht sich deine Spielfigur um, werden die Daten, die du gerade nicht brauchst aus dem RAM entfernt. Drehst du dich wieder um, können sie wieder blitzschnell von der SSD geladen werden.

    Stell dir die SSD der PS5 einfach als 800GB DDR2 vor.

    Schon seit Jahren wird empfohlen eine GPU mit 8GB Speicher zu kaufen - weil die AAA-Spiele dies in hohen Details nun mal benötigen. Und unter 6GB GDDR geht gar nichts mehr. Die GPUs in den neuen Konsolen können nun die SSD praktisch als RAM-Ersatz verwenden.
    Das heißt Spieleentwickler können viel hochauflösendere Texturen verwenden als bisher, da der Grafikspeicher der GPU nicht 8GB, sondern über 100GB beträgt.

    Daten von der SSD mit Hilfe der CPU über RAM hinweg zur GPU zu transportieren (so wie es bisher gemacht wird), bedeutet viel Arbeit. Die neuen Konsolen machen das viel besser: Die GPU hat direkten Zugriff auf die SSD und umgeht den RAM und die CPU.

    Bisher mussten Spieleentwickler viel Aufwand in den Transport der Daten zum winzigen Speicher der GPU stecken. Die neuen Konsolen machen das automatisch.



    Geh mal zu /r/rimworld. Für Leute, die viele Mods benutzen und große Spielstände haben, sind Ladezeiten von über 30 Minuten keine Seltenheit - MIT SSD. Egal ob NVMe oder HDD, das hat nur geringen Einfluss auf die Ladezeiten.
    Weil, wie ich schon gesagt habe, alle Spiele nun mal für HDDs optimiert sind und viele weitere Dinge Einfluss auf die Ladezeiten haben.

    Es geht nicht darum, dass du deinen kleinen Stardew Valley-Spielstand schnell laden kannst. Es geht um das *sofortige* Laden des Spiels + Spielstand von next-gen Games.

    Genauso lasst ihr den neuen IO-Controller in den neuen Konsolen außer acht - extra Hardware, die speziell für einen ganz spezifischen Zweck entwickelt wurde.

    Z.B. ist deine SSD in allen Spielen schneller als meine. In bestimmten Workloads ist meine SSD allerdings 100-800 Mal schneller als deine, weil sie noch ein kleines Stück extra Hardware verbaut hat (genau deshalb hab ich sie ja gekauft), von dem du wahrscheinlich noch nie was gehört hast.

    Und dieser spezielle IO-Controller fehlt auf PCs natürlich. Bleibt dann die Frage, wie sie das in Zukunft lösen wollen: Sollen ~8 CPU-Kerne diese Arbeit übernehmen? Soll er in GPUs verbaut werden? Lizensiert AMD die Technologie für Intel und Nvidia?



    Das hab ich nicht gesagt. Klar ist der beste PC in 2024 besser als die PS5.

    Aber der beste PC, den du dieses Jahr für Geld kaufen kannst, wird inkompatibel mit neuen, anspruchsvollen Spielen sein.

    Die neuen Konsolen haben extra Hardware, die nur dafür da ist, extra Aufgaben auszuführen, z.B. das Laden der Daten von der SSD.

    Je nach Konsole ergibt das ~3-10 zusätzliche ZEN 2-Kerne. Kannst mal überlegen wie viel von deiner CPU noch übrig bleibt, wenn du von ihr die Leistung von einer Hand voll ZEN 2-Kernen abziehst.



    Auch nicht ganz korrekt. Wenn jetzt zu Weihnachten die neuen Konsolen rauskommen, wird dein PC (high-end 8-Core Intel, Nvidia GTX 3080, PCI-e 4.0 SSD) nicht an die Konsolen herankommen, wenn es um next-gen Spiele geht.
    Hast aber Glück insofern, dass es vor 2022 wohl keine AAA-Games geben wird, die explizit für die neuen Konsolen entwickelt wurden. Hab in Erinnerung, dass MS gesagt hat, dass alte Konsolen noch für 18 weitere Monate unterstützt werden müssen.

    Soll heißen, Cyberpunk 2077 läuft super auf deinem PC; GTA 6 wird deinem PC allerdings inkompatibel sein.

    Wird dann vermutlich so sein, dass Spiele bei den Systemanforderungen angeben, dass eine SSD vorausgesetzt wird, und ab 2022 (wenn die wirklichen next-gen Spiele rauskommen) auch dabei steht wie schnell die SSD sein muss.

    Und du kannst dir sicher sein, dass für Spiele wie GTA 6 eine schnellere SSD empfohlen wird als wie du sie jetzt in deinem PC hast.

    Sony und MS haben nicht umsonst gesagt, dass Nachrüst-SSDs für die Konsolen Mindestanforderungen an die Geschwindgkeit erfüllen müssen.

    Aber all das ist auch gut: der kleinste gemeinsame Nenner, die Baseline, sind die Konsolen. Die minimalen Hardwareanforderungen liegen nun bei +12-core ZEN 2, GTX 2080, PCI-e 4.0 SSD. Die Entwickler entickeln also nun Spiele mit diesen Mindestanforderungen im Hinterkopf. Interessant zu sehen was für neue Arten von Spielen wir sehen werden.

    Und damit die neuen Spiele auch auf dem PC laufen können, muss der PC nachziehen und diese Mindestleistungsanforderungen erfüllen. Die neuen GPUs und CPUs, die Ende dieses Jahres rauskommen, werden besser sein als die Hardware in den Konsolen. Und die GPU- und CPU-Generation, die darauf folgen (ZEN 4 und RDNA 2), werden nochmal einen riesigen Leistungssprung machen.
    Bei den SSDs sieht es nicht ganz so rosig aus. Selbst mit PCI-e 5.0 SSDs kommen wir nicht an die Konsolen heran.

    Wie gesagt, es scheint nur eine Option zu geben: Eine SSD auf der GPU unterzubringen. AMD, MS und Sony haben die neuen Konsolen genau für diese Architektur entwickelt. Alle Spiele werden für diese Architektur entwickelt. Und es ist auch noch viel schneller als die bisherige Lösung. Würde also wenig Sinn machen auf dem PC auf diese Architektur zu verzichten. Das erleichtert das Portieren von Konsolen-Games auf den PC ungemein.

    AMD hat bereits vor 4 Jahren so eine SSD veröffentlicht: Radeon Pro SSG - eine $7k GPU mit 2TB SSD-Speicher für die 8k-Videobearbeitung.

    Und bis 2022, wenn diese GPUs den Weg in den Gaming-Bereich finden, werden 250-500GB SSD-Speicher für die GPU ja auch nicht unbezahlbar sein.
    Dazu passt, dass AMD dieses Jahr ihre StoreMI-Technologie eingestellt und für die Zukunft Ersatz angekündigt.
     
  16. Test©
    Test©

    Bombay Sapphire Animes.so Staff Premium Otaku Gott

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    1.260
    Hast du dafür einen Quelle? Ich kann mir nämlich nicht wirklich vorstellen, dass man ein Spiel für einen bestimmten Festplatten Typ auslegt. Und jetzt bitte nicht mit dem PS5/Nexgen Xbox kommen, denn hier werden die Spiele auf das komplette System ausgelegt und nicht unbedingt auf die darauf verbaute SSD.
    Fakt ist aber nun mal, dass SSD die Daten schneller wiedergeben als HDDs. Da macht es auch keinen Unterschied, ob das Spiel dafür optimiert wurde oder nicht.


    Hast du denn so einen Test parat? Ich denke nicht, dass sich jemand eine SSD besorgt, weil er ein paar FPS mehr in seinen Games haben möchte, sondern einfach wegen der höheren Lese/Schreibgeschwindigkeit (welche sich IMO schon bemerkbar machen kann). Hier mal ein Beispiel:


    Hier hast du sogar recht. Aber ich denke, es macht schon einen Unterschied ob Superman (SSD) die Ware (Daten) aufs Band legt und die Kassiererin so ununterbrochen weiterarbeiten kann, oder ob ein normaler Mensch (HDD) die Waren (Daten) aufs Band legt und die Kassiererin immer wieder warten muss, bis das Band wieder neu befüllt ist.


    Kannst du eventuell die ganze News/Pressekonferenz verlinken und nicht nur die Bilder die zu deiner Aussage passen? Ansonsten kann man nicht wirklich sagen worüber du da sprichst.


    Worauf beziehst du das und über welchen Zeitraum sprichst du? Ich denke nicht, dass sich in nächster Zeit soviel ändern wird. Wer heute bereits einen guten PC hat, wird noch einige Zeit lang die aktuellen Spiele spielen können (wenn auch nicht auf Ultra Settings).


    Kein Problem. PC auf -> alte SSD raus -> neue SSD rein -> PC zu -> GTA 6 starten.


    Was soll das denn für ein "kleines Stück extra Hardware" sein?


    Sind, denke ich erneut nur Vermutungen oder kannst du das belegen? Die neuen Konsolen werden wohl kaum jeden PC abhängen (wir reden hier von Multiplattform-Titeln).
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2020
    Virgel gefällt das.
  17. Beatrice
    Beatrice

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    27. Mai 2020
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    62
    Habe seit April 2013(7 Jahre also) eine Samsung 840 EVO 120gb im Einsatz Laufleistung echt Top. Demnächst haue ich da aber eine 1 oder 2tb rein. Gerade beim entpacken von Archiven spart man da echt viel Zeit. Das entpacken auf der SSD mit anschließender Kopie auf die reguläre HDD kann ich nur wärmstens empfehlen. Das ist die Zukunft vorausgesetzt die NAND Preise pro gb fallen weiter.
     
  18. Virgel
    Virgel

    Schweigsamer Wächter Animes.so Staff Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    8. Juli 2015
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    1.025
    Schon mal was von Theorie und Praxis gehört?
    In den Tests stehen oft die dollsten sachen, aber diese gelten nur unter ganz bestimmten Bediengungen und Vorraussetzungen. Sind diese nicht gegeben, ist das ergebnis schon wieder vollkommen anders.
    Auch immer schön in Läden wie Mediamarkt etc. zu sehen wenn sie dir Monitore vorführen und dir vorgaukeln wollen welche Monitore das Beste Bild haben, dort dann aber nur eine Besere Quelle angeschlossen ist, um die Leute in die Irre zu führen.


    Wie Test schon sagte schwer zu glauben, besonders da heutzutage eh alles auf die breite Masse ausgelegt wird und man davon ausgeht das mittlerweile jeder SSD's benutzt.
    Daher wäre eine Ordentliche Quelle dazu schon was schönes.


    Ja gut auf einer Pressekonferenz müssen sie den Leuten das blaue vom Himmel herab lügen, aber mal spaß beiseite.
    Hier sehe ich es ebenfalls wie oben schon geschrieben mit Theorie und Praxis.
    Es ist immer schön zu hören was die Hardware alles können soll, aber glauben tue ich es erst wenn ich es selbst erlebe/sehe.


    Das mag sein, hat aber Null einfluss auf mich und mein Spiel erlebnis. Denn was in der Konsole/dem PC mit den Daten passiert sehe ich nicht.
    Kann nur sagen das alle Konsolen bisher weitaus länger brauchten/brauchen als der PC um das selbe zu laden und die ewigen Ladezeiten bei der Konsole für mich bisher immer das größte Manko sind.


    Ja wenn ich mir unzählige Mods und Addons rein knalle, am besten noch von User selbst gemacht (was in keinster weise schlecht ist), muss ich mich nicht wundern wenn das die Ladezeit verlängert. Aber das hat auch rein garnichts mit SSD oder HDD zu tun, denn wenn die Daten die zu laden sind von 80Gb auf 160Gb erhöht werden, muss ich mich nicht wundern wenn es nun länger braucht.
    Mal abgesehen davon das die Konsolen dafür schon wieder nicht zu gebrauchen sind und nur Offiziele Mods und Addons unterstützen.

    Und nein ich spreche hier nicht von kleinen selfmade Spielen, sondern schon von AAA Titeln wenn ich sage das ich keine Ladezeiten mehr habe. (und ja auf dickster Auflösung etc.)


    Schon der Beste PC im selben Jahr wenn die PS5 rauskommt wird der Konsole gleich kommen (wenn nicht sogar schon besser sein) und ein paar Monate später weitaus besser sein, besonders was die Grafik betrifft das war schon immer so.
    Wie gesagt PC's kann man jeder Zeit aufrüsten/Upgraden (kostet natürlich Geld aber das kommt ja wieder auf jeden selbst drauf an was er möchte, braucht oder für erforderlich hält) das darf man nicht vergessen, man muss nicht sofort einen Komplett neuen PC holen wie es bei Konsolen der Fall ist. (siehe PS4 und PS4 Pro)

    Und ja wenn jetzt zu Weihnachten neue Konsolen rauskommen kann da schon was besser sein, aber man darf auch nicht vergessen das Mein PC dann schon mehr als 1 Jahr alt ist (gibt auch ältere). In der heutigen Zeit ist das für Technik schon eine Jahrtausendwende, denn bedenke wie es so schön heißt: "Wenn du dir einen neuen PC holst, ist dieser schon im selben Moment veraltet, wenn du den Laden verlässt."
    Und bei neuen Konsolen werden nie direkt Spiele Produziert welche die eigenschaften der Konsole voll ausnutzen (Bis es soweit ist das sie Spiele dafür haben, sind die Konsolen auch schon wieder veraltet.), was auch zu längeren Ladezeiten führen würde und das können die garnicht gebrauchen wenn sie eine "neue" Konsole auf den Markt werfen, die besser sein soll als alles andere.
    Spreche da immer die Auflösung an, weil das etwas ist das ich Sehe, im Gegensatz zu den schönen Daten und dem was die Konsole alles im Inneren leistet. (Egal ob sie noch alte Konsolen unterstützen müssen, aber das hindert doch keinen Spiele in Maximaler Auflösung für die neuen Konsolen zu Produzieren)


    Kann da nur Test Zitieren:

    Ja, wie ich bereits weiter oben schon sagte entwickelt sich die Technik ständig weiter.


    Wiedersprichst du dir damit nicht ein wenig selbt?
    Du sagtest das Weihnachten die neuen Konsolen rauskommen die den PC's bei weiten überlegen sind, sagst hier aber das ende des Jahres (Wo Weihnachten liegt) die PC bronche nachzieht und bessere Teile rausbringt als in den Konsolen sind.
    Oder wolltest du damit etwa andeuten ende des darauf folgendemn Jahres? Das würde ich allerdings wiederum als Quatsch abstempeln, bedenke man das sich die Konsolenhersteller mittlerweile an PC Teilen bediehnen. Daher würde es nie solange dauern weil sie die Technik ja schon entwickelt haben, das einzige Problem könnte der Preis sein. Der könnte anfangs noch viel zu Teuer sein für den Otto normal verbraucher.


    Das klingt doch mal Interessant.
    Jedoch würde mich da auch wieder interessieren was mit den restlichen Komponenten ist. Denn so wie ich die Geldgeier kenne werden sie es wohl kaum so ausrichten das man nur ein Teil austauschen muss und den Rest mit einem Softwareupdate regelt.
    Wird wahrscheinlich wieder damit enden das alles neu geholt werden muss.


    Und als Schlusswort:
    Zu sagen das ich keine Ahnung habe wovon ich Rede ist ziemlich anmasend @Web Browser, nur weil ich nicht mit Datenblättern um mich Werfe.
    Ich lasse mich gerne eines anderen belehren wenn ich etwas falsches sage, aber ich bevorzuge nun mal die Praxis.
    Welche mir bisher gezeigt hat das selbst die mittlerweile veralteten SSD's (und auch alten HDD's) die ich habe, schneller sind als die PS4 Pro.
    Sowie das sie schneller sind als die HDD's was Spiele betrifft und dies sage ich weil ich es getestet habe. Egal welches Spiel ob AAA Titel, MMORPG oder Selfmade Game alle waren wesentlich schneller, sowohl beim starten, als auch bei den Ladezeiten auf der SSD Platte.
    Und ja alte Teile sind langsamer als die allerneusten, das versteht sich wohl von selbst.

    Der PC ist "bisher" für mich immer besser gewesen als die Konsolen, aus Praxis erfahrung.
    Wenn du mir jetzt sagen willst das es mit Konsolen billiger ist als mit PC's stimme ich dir zu.
    Allerdings nicht was Spiele betrifft, die sind für Konsolen viel, viel, viel zu Teuer. (Neues Spiel PC 50€, selbes Spiel Konsole 70€) Mal ganz nebenbei bemerkt das es bei PC auch günstigere Methoden gibt Spiele zu bekommen. :yoyo137:
    Aber wenn man wert auf Grafik legt und geringe Ladezeiten, ist der PC nunmal überlegen, auch wenn er immer wieder aufgerüstet werden muss.
     
    Test© gefällt das.
  19. LUCASINO
    LUCASINO

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    30. Okt. 2014
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    19
    Bei der Flut kann man kaum alles lesen^^
    Jedenfalls gibts genug Tests die aufzeigen das man sehr wohl einiges aus der Ladezeit mit einer SSD rausholen kann.
    Eine M2 ist im Vergleich zur der herkömlichen SSD fast identisch was die Ladezeiten betrifft da würd ich noch zustimmen aber definitiv nicht das es keinen oder kaum Unterschied zu einer HDD sei.
    Also mein PC konnte bei Weitem mehr als ne PS4 Pro damals bei Release.
    Und so oft muss man nun die PC Teile echt nicht wechseln schon nur so ein 8700k reicht noch einige Jahre und ne 1080Ti kannst du sogar für 4k60hz immer noch super gebrauchen.
    Zudem muss man sagen das 4k Gamer eh eher "klein gestreut" sind.
    Und naja die Spiele werden selten mal an die Hardware angepasst, z.b. Destiny 2 war mal ein gutes Beispiel von einem optimierten Spiel.
    Mehr fällt mir nichtmal mehr ein.
    Auf der PS4 Pro kann ich kaum Borderlands 3 spielen auf 4k ohne das die den Hitzetod herbeisehnt^^
     
    Virgel und Test© gefällt das.
  20. Georodin
    Georodin

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    17. Juni 2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Also ich habe nur 4x Samsung Evo 860 500GB und muss sagen das die Geschwindigkeit für mich gänzlich ausreicht. Wenn man es richtig übertreiben möchte kann man ja ein RAID 0 System bauen :yoyo202:
     

Diese Seite empfehlen