Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Virtuelle Realität vs Realität!?

Dieses Thema im Forum "Talk about" wurde erstellt von AlucardX, 2. Aug. 2014.

  1. AlucardX

    AlucardX Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    30. Dez. 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Virtuelle Realität vs Realität!?

    Was haltet Ihr davon? Meint ihr unsere Gesellschaft wird sich aufgrund solcher Neuerungen wie der Oculus Rift verändern?
    Was hat der Mensch sich mehr erhofft als der Gott seiner eigenen Welt zu sein?

    Sehe ich das allein so, oder kann die virtuelle Realität auch gefährlich werden im Bezug auf die Gesellschaft und deren Auswirkungen?
    Ich sehe das sehr skeptisch.
    Besonders wenn einmal unsere Kinder mit oder in der virtuellen Realität aufwachsen?

    Bezogen auf diesen Beitrag,
    http://www.animes.so/talk-about-45/oculus-rift-lohnenswert-oder-noch-nicht-ausgereift-9151.htm
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Aug. 2014
  2. Nayhru

    Nayhru 9.8.2015 Seelenverkäufer Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Mai 2014
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    52
    Ich sehe in naher Zukunft (noch) keine, von Oculus Rift ausgelösten, Veränderungen. Das System ist bisher noch nicht ausgereift und somit auch nicht für die Massen geeignet.

    Es wird sich aber auf jeden Fall in diesem Bereich noch viel tun, wobei es vermutlich noch Jahre oder sogar Jahrzehnte dauern wird, bis die Technik soweit ist, dass ernsthaft von einer virtuellen Realität gesprochen werden kann.
    Ich finde diese Bewegung nicht besonders klug, da die Menschen meiner Meinung nach noch nicht bereit dafür sind. Es würde in Teilen der Welt mit Sicherheit den sozialen Verfall der Gesellschaft beschleunigen, bis die Welt im Prinzip nur aus sozial-schwachen Individuen besteht.

    Zudem sei dahin gestellt ob eine "echte" virtuelle Realität ethisch vertretbar wäre..
     
  3. knanime

    knanime Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    21. Sep. 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Virtuelle Realität vs Realität!?

    "Virtuelle Realität > Realität ?" würde ich eher sagen: Virtuelle Realität = Realität
    obwohl es bei allen menschen unterschiedlich ist, so ist das endergebnis differenziert...
    und ist es heutzutage denn nicht schon so, in der für manche die cyper welt wichtiger ist als die Realität.

    Also würde ich eher sagen das sowas die welt auch nicht mehr groß verändert
     
  4. Attila494

    Attila494 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Virtuelle Realität vs Realität!?

    Mit der Oculus Rift wird sich die Welt meiner Meinung nach nicht sehr viel verändern, dazu reicht es einfach noch nicht aus.
    Die Welt verändern würde sich vermutlich ab einem Full Dive-System mit logisch denkenden AI's. Jeder könnte Gott in seiner eigenen Welt spielen, Kriege könnten in einer Virtuellen Welt ausgetragen werden und niemand kommt zu Schaden. Das klingt zwar momentan noch alles sogut wie unmöglich, aber wenn man mal bedenkt wo wir vor 50 Jahren mit der Technik waren und wo wir jetzt stehen würde ich sagen dass es in max. 70 Jahren soweit sein wird.
    Na ja, ich weiche vom Thema ab, zusammengefasst denke ich die Menschheit ist bereit dafür und es würde die Welt erst ab einem Full Dive-System verändern.
     
  5. Skarmux

    Skarmux Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    2. Jan. 2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Oh Junge, ersteinmal 'Enter the Matrix' als Filmempfehlung raushauen! :dragon56:

    Jetzt, wo ein paar Jahre ins Land gestrichen sind, kann man schon etwas einfacher ablesen, wohin VR als Platform sich bewegen wird. Ich sehe große Chancen darin, dass digitale Kommunikation natürlicher als über Chat und Telefon möglich werden. Man kann weit entfernte Freunde "gefühlt" in Person treffen und zusammen Fernsehen schauen, wenn man so will. Eine tolle weiterentwicklung vom jetzigen Stand. Ich denke viele von euch haben ebenfalls Freunde, die weit entfernt wohnen und nur das Internet für Kontakt genutzt werden kann.

    Gruselig ist natürlich, dass Facebook sich Oculus bereits gekrallt hat, aber da nicht leichtfertig ein Unternehmen aufgekauft wird, gibt Facebook meiner Vermutung recht. Die Paradesoftware für soziale Interaktion ist aktuell VR-Chat, und für mich ist es semi okay. Einige Leute pusten ja gerne sonstwas in ihr Mikrofon, wie in jedem anderen Onlinespiel. Aber ma kann sich daran gewöhnen und zudem andere stummschalten.

    In VR werden definitiv keine Kriege ausgetragen werden. Es ist nach wie vor eine absolut optionale alternative Welt. Nicht so wie die Realität. (Oder ist es überhaupt die Realität?) Wie gesagt. Siehe Filmempfehlung. :)
     
    llll gefällt das.
  6. llll

    llll ヴァストローデ Animes.so Staff

    Registriert seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    637
    VR-Chat --> :yoyo202:

    VR wie die meisten es wahrnehmen ist nur der nächste Schritt. Die virtuelle Welt, wie sie seit Jahren existiert ist das Internet. Was haben die Leute damals über Menschen gelästert, die sich in virtuelle Welten wie Counter Strike oder World of Warcraft verzogen haben. Heute sind es soziale Medien und der Großteil der Gesellschaft ist süchtiger als es die Zocker* jemals waren. Den Leuten ist es tatsächlich wichtig Anerkennung in Form von „Likes“ zu bekommen. Ein Belohnungssystem, welches Fugazi ist.


    *Mit Zockern meine ich keine lächerlichen Gamer von heute, sondern die, die wirklich aus Leidenschaft alles andere hinten dranstellten. Du bist ein Zocker, wenn du vier Stunden pennst um zu raiden, nicht wenn du gepflegt vor dem Rechner deine sechs Stunden verbringst und die halbe Zeit davon Twitch am laufen hast.
     
    Daimyo Tokugawa gefällt das.
  7. Daimyo Tokugawa

    Daimyo Tokugawa 東方の老練家 Animes.so Staff

    Registriert seit:
    21. Mai 2013
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    748
    Ja, der Thread ist schon "etwas" älter. Die Thematik ist aber hochaktuell. In diesen Jahren hat sich so einiges getan im Thema VR. Die Gamer alter Schule waren viele Jahre lang verpöhnt worden. Heutzutage ist fast jeder ein "Gamer". Videospiele als Medium wurde von der Gesellschaft mindestens belächelt, aber oft verachtet. Auch heute noch werden Videospiele als Sündenbock als Auslöser für Gewalttaten verantwortlich gemacht. Das Medium Social Media hingegen kommt ungestraft davon, wo doch der Großteil der Falschnachrichten, Hetze, des Hasses usw. stattfindet. Die Menschheit hat nichts hinzugelernt. Der Alltag verlagert sich in den virtuellen Raum, wie @llll es auch schon geschrieben hat. Etwas wie Anstand scheint vom Aussterben bedroht zu sein. Die Sprache im Netzt ist wesentlich rauer als in der Realität, aber ich befürchte, das wird nicht mehr lange so bleiben. Auch in der Realität werden die Menschen zunehmend rauer. Scheint wohl ein Teufelskreislauf zu sein.