Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Was haltet ihr von Lizenzierungen?

Dieses Thema im Forum "Anime Talk" wurde erstellt von Harukaze, 8. Feb. 2012.

  1. Dragon02

    Dragon02 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    29. Juni 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    Mehr schlecht. Denn was die Publischer im deutschsprachigen Raum treiben ist nur Wucher.
    Für ne aktuellere Serie zahlt man für nur 2 Folgen 20-30€....engl. bekommt man für das Geld eine ganze Staffel von 12 Folgen.
    Daher kaufe ich auch fast keine BDs...sind eben Preis/Leistung zu teuer. zumal die Synchro nie wirklich ausreichend ist, wenn man die Charaktere im Original gehört hat und die Untertitel haben mehr Fehler (Rechtschreibung als auch Sinnhaftigkeit) als bei bekannten Subgruppen (denen es aber sofort nach Lizenserung verboten wird vielleicht die letzte Folge von 180 zu bringen)
    Wenn die Publischer diese Subs nehmen würden und den Gruppen was für den Server und die Zeit geben würden...könnten alle profiteren!
     
  2. acer25

    acer25 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    25. Juni 2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    8
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    Als jemand der erst sehr spät in seiner "Otaku-Kraiere" zu Subs gekommen ist, stehe ich Lizensierungen durchaus positiv gegenüber. Natürlich habe auch ishc schön wirklich ünschöne Dubs gehört und grauenhaftte Subs gesehen. Doch ist jede Lizensierung eine Chance das Anime in unserer Gesellschaft ankommen und als normal und altagstauglich gelten.
    Die Idee der Kooperation mit den Sub-Gruppen finde ich persönlich auch sehr gut, da der Publisher die Subs nicht neu erstellen müsste und die Gruppen in Ihrer Arbeit gewürdigt würden.
     
  3. The_Iron

    The_Iron Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    2. Juni 2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    35
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    Irgendwie muss sich die Anime-Industrie doch auch über Wasser halten :D
    Ich weiß nicht, ob das Geld aus Japan reichen würde. Meiner Meinung nach muss man den Leuten doch auch etwas entgegenkommen und sie für ihre Arbeit entlohnen.
    Von daher ist das doch eine gute Sache
     
  4. krokojo

    krokojo Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    1. Juli 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    Ich finde es gut, dass es immer noch neue Publisher gibt, die Animes anbieten, wie z.B. Peppermint Anime.
    Jedoch stören mich die Preise der DVDs und Blu-rays. Wenn man für eine Box mit 3 Folgen schon bis zu 30 Euro zahlen muss, ist das einfach eine Frechheit.
    Zudem was Káze mit dem Dragonball GT Release angestellt hat... sowas kann man nicht bringen bei einer Serie mit nur 64 Folgen.
    Die 52 Folgen, die es auf RTL2 zu sehen gab in der gleichen Schnittfassung zu bringen und die nicht im deutschen Raum gezeigten Folgen einfach als OMU dazuzuhängen... Eine bodenlose Frechheit -.-
    Solche Releases sind diese, die dem deutschen Animemarkt schaden.
     
  5. dimachenkov

    dimachenkov Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    22. Mai 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    Ich denke im Grunde sind Lizenzierungen gut, da sie die japanischen Künstler unterstützen und sie dazu ermutigen können neue staffeln etc. herauszubringen.
    Allerdings sind deutsche Veröffentlichungen in der Regel viel zu teuer, wenn man dann sieht das so ne Staffel im Englischsprachigen Raum für 20-30€ weggeht
    und man hier Teilweise bis zu 100 pro Staffel einplanen muss, schwindet natürlich schnell die Lust das Original zu kaufen.
    Wenn dann noch eine grottenschlechte oder noch besser (wie bei Haruhi 2) gar keine Synchro dabei ist, dann seh ich persönlich
    auch keinen Mehrwert gegenüber einem guten Fansub. Ich denke mal wenn die deutschen Labels den Fans preislich was entgegenkommen
    würden, dann würden sie schon mal mehr verkaufen. Aber wenn sie den ohnehin schon kleinen Nieschenmarkt auch noch mit überteuerten
    teils schlecht gemachten Releases abspeisen wollen, dann müssen sie sich auch nicht wundern wenn sie nichts verkaufen.
     
  6. .King~

    .King~ Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    1. Juli 2013
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    Ich finde es in Ordnung.
     
  7. xxblue-dreamxx

    xxblue-dreamxx Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    22. Juni 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    ich finde die idee der lizensierung ganz gut
    so kommen animes ja auch auf deutsch raus
    nachteil ist halt die synchro
    ich muss erhlich sein bei so gut wie keinem Anime ist die synchro, also die stimme, so das diese für den Charachter passt
    das finde ich persönlich echt schade
     
  8. StaZ~

    StaZ~ Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    15. Juli 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    4
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    Ich finds ganz ok. Kann man sie später nochmal irgendwann auf Deusch und die die Personen die sowieso nur Deutsch Dub sehen ist es doch nochbesser. Nur falls mitten in der Season ein Anime Lizensiert wird stört das schon. Da die Seiten dann mit den Subs aufhören.
     
  9. danielbern

    danielbern Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    9. Juli 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    Ich finde das sie wichtig sind. Sonst würde gar nichts mehr auf den deutschen Markt landen. Jedoch wie schon einige gesagt haben ist in Deutschland Allgemein vieles viel zu teuer und machen sich so wirklich ne Menge Geschäfte kaputt. Würden die normale Preise ansetzten würden die warscheinlich den doppelten bis dreifachen Gewinn erzielen.
     
  10. MINOTAURUS

    MINOTAURUS i fucking kill you!!! Otaku König

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    62
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    Eher schlecht würde ich sagen wer kauft sich in deutschland schon nen Anime und gibt 50 euro für 12 folgen aus wohl keiner
     
  11. Donigeka

    Donigeka Kami-sama Otaku Gott Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    275
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    Ich halte Lizenzierung fuer recht wichtig und kaufe mir hier und dort auch Serien die ich mag. Leider wird im deutschen Bereich zu viele miese Serien, welche sich nur durch ihren ueberaus hohen Ecchianteil auszeichnen lizenziert. Serien, welche wirklich Qualitaet haben, schaffen es zum grossteil leider nicht zu uns. Aus diesem Grund investiere ich meistens mehr in die US Releases.

    Zu dem Thema Preis: An sich sind Anime bei uns im Vergleich zum japanischen Markt deutlich guenstiger, denn dort zahlt man teilweise 50€ fuer zwei Episoden. Dazu muss man allerdings auch sagen, dass die dort zum Teil auch mehr Extras pro DVD haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Aug. 2013
  12. ShadowKillah

    ShadowKillah Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    1. Aug. 2013
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    Ich persönlich finde Lizensierungen sehr gut denn ich möchte ja die DVDs bzw. Blu-rays im regal haben ^^
    und die Jap. DVDs sind für uns leider sowieso so gut wie unmöglich zu bekommen da 1. Nirgends vorhanden und 2. Preise die bei 60€ für 1.vol beginnen -.-
    Jedoch sind die "Deutschen" DVDs dann wenn sie rauskommen auch extrem teuer was ich ziehmlich blöd finde..
    Die sollten das mal überdenken und nicht jammern wie oben schon erwähnt das Niemand die DVDs kauft...
     
  13. Toxic

    Toxic Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    1. Aug. 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    Ich finde Lizenzierungen schlecht da sie den Sub Gruppen schadet, und die lizenzierten Animes meisten viel zu teuer verkauft werden. Außerdem finde ich hört sich Ger Dub scheiße an^^
     
  14. toscha

    toscha Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    Ok es wäre eigentlich richtig zu sagen, dass ich für Lizensierungen bin, dann diese sorgen dafür, dass Anime in Deutschland überhaupt anschluß findet, ABER! Wenn ein publischer sich entschieden hat etwas zu lizensieren dann sollen die es auch rausbringen. Stattdessen werden projekte einfach aufgekauft damit sie kein anderer kriegt und eingestellt und man hört nie wieder was von. oder der anime erscheint erst nach 2 jahren im laufe von 3 jahren und dann entweder ganz ohne dub oder mit schrecklichem dub und ohne übersetzung von texten, schildern usw. Vor allem ist die Auswahl der animes die es offiziel rausschaffen bei uns einfach nur traurig. meistens sind es billige Echi-Animes. Die qualität ist also stehts miserabel! Für mich als Endnutzer bringt es nur nachteile! ich spende lieber etwas geld der einen oder anderen Fansub-Gruppe für ihre schnelle und gute Arbeit als das och für das was die Publischer hierzulande anbieten geld ausgebe.
     
  15. XRA9

    XRA9 Nicht derjeniche Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    2. Aug. 2013
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    1.555
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    :O Beispiele, bitte. Mir persönlich ist ein einziger Fall bekannt (Even no Jikan als Stream bei Nipponart) und der ist wirklich zu verschmerzen.

    Erstens: Lizenzbedingungen. Man mag es kaum glauben, aber die deutschen Preise für Anime sind die Hälfte, wenn nicht gar ein Drittel dessen, was die Japaner abdrücken müssen. Was würde ein normaldenkender Mensch machen? Richtig, im Ausland kaufen. Das wollen die Lizenzgeber verhindern, deshalb gibt es immer eine gewisse Wartezeit. Die ist in den letzten Jahren sogar weniger geworden.
    Zweitens: Bildmaterial muss verarbeitet werden (man bekommt i.d.R. einen Master, der für Europa natürlich ungeeignet ist), Dialoge müssen übersetzt werden, Synchronisation muss gesprochen werden. Das braucht alles Zeit.
    Drittens: Konkrete Beispiele, bitte. Sowohl zur Wartezeit als auch zu den angeblich fehlenden Übersetzungen. Schon rein aus Interesse.
     
  16. Alglite

    Alglite Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    6. Aug. 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    ich finde linzensierungen nicht gerade schlecht... mir gefällt es nur nicht wenn es wie bei magi so schnell abläuft... ich hätte den anime schon gerne von meiner lieblings subgruppe angeschaut...

    aber in letzter zeit linzensieren sie animes die extrem gut sind und versauen sie durch grottenschlechte dubs... das pisst einen schon extrem an...
     
  17. Spence

    Spence Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    25. Juni 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    lizensierungen sind ja im grunde nix schlechtes nur fänd ich es toll wenn sich der lizenzinhaber auch mühe geben würde mit der Synchro und das nicht einfachso hinklatscht was ja leider oft der fall ist
     
  18. shisou

    shisou Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    5. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    Den Animes wird leider bei weitem nicht so viel Beachtung geschenkt wie Filmen. Die Synchronisationen sind in 90% der Fälle schlecht bis grauenvoll. Ich muss sagen, dass ich für so was eher ungern mein Geld hergebe. Dann lieber eine Spende an die Fansubber.
    Eigentlich wundert es mich, warum die Japaner sich den Markt nicht selbst erschließen, indem sie ihr Material einfach mit möglichst vielen optionalen Untertiteln versehen und es exportieren. Ich behaupte mal, dass der Großteil der Fans es eh in O-Ton schauen wird.
     
  19. Asturaetus

    Asturaetus ~ Yanagi ni Kaze ~ Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    6. Juni 2013
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    62
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    Venus Versus Virus, D.Grayman und Bleach würden mir spontan einfallen - die beiden Letzteren haben trotz Lizenzierung aber noch weiter Fansubs erhalten. Dann wäre da noch die Situation bei Pumpkins Scissors und Ergo Proxy gewesen, aber da hatte sich ja wenigstens Jahre nach dem letzten Release noch ein Dritter gefunden der die letzten Volumes raus gebracht hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Aug. 2013
  20. XRA9

    XRA9 Nicht derjeniche Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    2. Aug. 2013
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    1.555
    AW: Lizenzierungen... Okay oder Schlecht?

    >D. Gray-Man, Bleach
    Wurden über SPV vertrieben, die insolvent geworden sind. Ist also keine Laune des Publishers. Die Insolvenz von SPV hat ja auch dazu geführt, dass Panini die Animesparte vollständig aufgegeben hat.
    >Bleach
    Siehe oben: Panini hat ihr lizenziertes Paket (bis, glaube ich, Folge 53) verarbeitet, danach war sowieso Schluss mit Anime. Auf DVD war, wenn ich mich richtig erinnere, nach Folge 24 Schluss, da war SPV schon mitten im Insolvenzverfahren und da man das Animegeschäft sowieso aufgeben wollte, hat man sich gar nicht drum gekümmert. Im TV lief schließlich alles. Das Insolvenzverfahren von SPV ist hier wirklich der Hauptgrund.

    Wie die Situation jetzt aussieht - gute Frage. Eigentlich hat ja Viz Media die Rechte an Bleach, auch in Europa. "Europa" ist aber ein viel zu vager Begriff...

    ...Und lief D.Gray-Man nicht auch auf Animax?

    Jjja, Idioten gibt's überall.

    >Pumpkin Scissors, Ergo Proxy
    Dieselbe Situation wie oben: Panini hatte die Lizenz, SPV war der Vertrieb, SPV hat Insolvenz angemeldet, Panini hat daraufhin die Animesparte endgültig begraben.

    Falls es unklar war: ich wollte Beispiele, wo der Publisher eine Veröffentlichung bewusst zurückgehalten hat. Der von mir zitierte Satz lässt nämlich genau dies anklingen.

    >Venus vs. Virus
    Der Titel war mir gänzlich unbekannt. Google sagt mir, ADV hatte die Lizenz. Tja, ADV hat 2007-2008 das Geschäft in Europa eingestellt (in den USA auch, sie sind halt pleite gegangen). Jemand, der pleite ist, kann auch keine DVDs rausbringen.

    Kam schon vor. Die Black-Rock-Shooter-OVA kam "ab Werk" mit deutschen Untertiteln, Fate/0 wurde auch in Deutschland gestreamt. Für "die Japaner" ist es allerdings ein viel lukrativeres Geschäft, ihr Zeug in den USA loszuwerden. Dieser Markt ist der größte, also auch der gewinnbringendste. Was Aniplex auch kräftig ausnutzt, siehe Garden of Sinners und Fate/0 in den USA.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Aug. 2013