Welcome to our Community
Wanting to join the rest of our members? Feel free to sign up today.
Sign up

Nur noch Schund im TV?

Yuriko

Otaku Novize
5 Juni 2017
37
6
0
29
Als ich letztes Jahr für zwei Wochen krank geschrieben war und nicht viel machen konnte, hatte ich mir diese Sendungen mal angesehen. Ich wollte einfach mal wissen, wovon viele Kollegen gesprochen hatten. Man konnte ja gut abschalten, aber ich spürte deutlich, wie in meinem Kopf Gehirnzellen abstarben. Irgendwann wollte ich nur noch mit dem Kopf gegen die Wand schlagen wegen diesem deutlichen Verblödungsprogramm.

Um die Kinder heute tut es mir wirklich Leid. Früher gab es zumindest gute Zeichentrickserien, die Spaß machten, den Kopf forderten und den Kindern etwas beibrachten. Selbst die ersten Folgen Spongebob Schwammkopf waren gut. Aber das heutige Kinderprogramm gehört verboten. Das ist nichts für Kinder, deren Gehirne sich erst noch richtig entwickeln müssen. Ich halte das heutige TV für eine schwere Körperverletzung - zumindest die meisten Sender und 99% der Sendungen. Wenn ich bei meiner Freundin zu Besuch bin, bekomme ich oft mit, wie ihr Sohn Kinderprogramm sieht und mich stößt das schon ab. Das ist nicht mal gut gezeichnet, sondern einfach nur ekelhaft. Kein Wunder, dass die heutigen Generationen so verkorkst sind. Bei diesem Programm kann leider nichts Brauchbares herauskommen. Scheint aber so gewollt zu sein, denn das Niveau in unseren Schulen wird immer weiter gesenkt. Wenn man dann die Begründung hört, es sei zu schwer, fängt man automatisch an zu hinterfragen, denn vor zehn Jahren haben es die Schüler auch geschafft und da war das Niveau noch etwas höher.

Aber ich muss auch sagen, One Piece und auch Detektiv Conan schaue ich auf ProSiebenMaxx. Genauso schaue ich mir hin und wieder Dokus auf ARTE oder Phoenix an. Meist werde ich durch diese Dokus auf Themen aufmerksam, die mich neugierig machen und ich beginne selbst nachzuforschen und meine eigene Meinung zu bilden. Das können viele heute auch schon nicht mehr.
 

Yuka

тнε wıccαn
Otaku König
29 Juli 2016
335
157
48
Ich kann mich nur der Masse anschließen, fast überall kommt nur noch Mist, entweder es ist zum 300x die selbe Serie oder Assi. Abends kommen auch immer die gleichen Film und mittlerweile kommt selbst um 20:15 Uhr diese Assi-Serien. Bei so einem Content brauch man sich gar nicht zu wundern, warum die Jugendlich von heute immer blöder und verkorkster werden.

Als ich letztes Jahr für zwei Wochen krank geschrieben war und nicht viel machen konnte, hatte ich mir diese Sendungen mal angesehen. Man konnte ja gut abschalten, aber ich spürte deutlich, wie in meinem Kopf Gehirnzellen abstarben. Irgendwann wollte ich nur noch mit dem Kopf gegen die Wand schlagen wegen diesem deutlichen Verblödungsprogramm.
Ich kenne das Gefühl! Früher war es das große von der Schule Zuhause zu bleiben und alle (Kinder)serien gucken zu können, mittlerweile ist es die Höchststrafe.
Die einzigen Sender die ich mir ab und zu noch anschaue sind: Sixx, TLC, Kika:cici7: und ganz,ganz selben noch Pro7. Ansonsten kann man alles andere in die Tonne treten.
 

Solaris

Otaku Novize
18 Nov. 2017
20
0
0
29
Ja, geht mir absolut genauso. Inzwischen schaue ich fast überhaupt kein Fernsehn mehr. Ich mach es nur noch zum einschlafen an um Medical Detectives zu hören (Die Stimme des Sprechers gefällt mir sehr). Alles was ich schaue befindet sich heutzutage entweder auf Twitch oder auf YouTube.
 

JJGittes

Otaku Amateur
4 Juni 2014
16
2
0
Bern
Ich hab das Gefühl als ob "Arte" einfach immer wieder untergeht. Ich schaue ja kein Fernsehen, aber dieser Sender ist es definitiv Wert. Tolle Dokus, Filme die unter dem Radar laufen, sowie Klassiker aus der Filmgeschichte. Ansonsten gebe ich dir aber recht. TV wurde vom Internet vollkommen überholt.
 

Xoon

Otaku Novize
10 März 2014
20
2
0
Sehe das wie die Mehrheit hier. Für mich kommt einfach kaum noch was interessantes im Fernsehen. Lediglich die Sportschau Samstags und Fußballspiele schaue ich mir an.

Allerdings liegt das nicht nur daran, dass es nur noch Mist im Fernsehen gibt, sondern vor allem an den möglich Alternativen. Als ich klein war hatte man nicht die Masse an Alternativen die man nun hat. Früher gab es halt nur Fernsehen und kein Youtube, Twitch, Netflix usw. Wenn ich heute also die Auswahl habe zwischen i.einen Streamingdienst oder Fernsehen habe ist meine Entscheidung schnell getroffen. Einfach weil das Fernsehen mir nicht mein Verlangen gleichermaßen zufrieden stellen kann.
Als Kind habe ich mir auch des öftern mit meinen Geschwistern die Richter Sendungen wie Alexander Holdt usw angeguckt, einfach aus der langeweile heraus und weil man nichts besseres gewohnt war. Heute bin ich aber verwöhnt und kann mir alles angucken was ich will, egal zu welchem Zeitpunkt. Da kann das versehen einfach nicht mithalten.
 

Deagle1337

Otaku Novize
22 Jan. 2018
22
0
0
28
Österreich
Ich schaue schon seit mehreren Jahren kein Fernsehen mehr. Ich kann mich halt leider für keine einzige TV Sendung interessieren. Das einzige was ich hin und wieder mal schaue, sind Sportsendungen. Nachrichten-Sendungen schaue ich mir auch hin und wieder noch an.

Ich als Gamer bin fast komplett auf Twitch.tv umgestiegen und habe dort meine Streamer, die ich mir regelmäßig anschaue.
 

DerKraken

Otaku Novize
1 Dez. 2017
20
4
0
26
Früher habe ich SEHR SEHR VIEL Ferngesehen, aber irgendwann habe ich damit komplett aufgehört. Ich hatte mir danach sogar noch mehrmals Mal kostenlose Zattoo/Waipu Test-Abos geholt, aber garnicht genutzt. Es läuft überall immernoch das Gleiche, wie schon seit Jahren, und da war nichts was mich irgendwie interessiert hat.
 

bender1974

Otaku Novize
29 Jan. 2018
20
1
0
49
Ich glaube, ihr geht da etwas hart mit den Medien ins Gericht. Wenn ich mal ins Samstagsprogramm gucke, dann läuft da abends Independence Day und Shrek. Beides Filme, die man durchaus empfehlen und mehr als einmal gucken kann. Tagsüber könnte ich einzelne Kochshows, Tom&Jerry-Classiker und Star Trek empfehlen. Aus meiner Sicht kann man vermutlich den halben Tag mit Fernsehen verbringen ohne sich zu langweilen oder blödes Reality-TV zu konsumieren.

Ich lese hier aus vielen Beiträgen, dass das "immer das Gleiche" ist, aber das kommt einfach daher, dass man schon zu viel geguckt hat. Ich bin zu der Zeit groß geworden als es nur 3 Programme gab und da hat man sich halt auf das eine Wochenende im Monat gefreut an dem ein großer Kinofilm auf ZDF lief. Heute könnte ich jeden Tag mehrere Kinofilme gucken und es gibt mehr Serien als ich in meinem Leben gucken kann. Klar, dass man da überfordert ist.

Und das stupide Reality-Zeug ist nunmal das, was gewünscht wird - Leute beglotzen, die noch blöder oder ärmer sind als man selber ... aber es wird ja niemand gezwungen das zu gucken.

Mein Fazit: wenn ich nicht so allergich auf Werbeunterbrechungen reagieren würde würde ich sicher mehr klassisches TV gucken, so bleibt es bei ein paar Serien, Dokus und News, die ich dann gucke wenn ich Zeit habe. Lange wird es die klassischen Sender eh nicht mehr geben, noch 10 Jahre und der feste tägliche Sendeplan ist Gechichte.
 

Ali1610

Otaku Novize
31 Jan. 2018
20
0
0
28
Der einzige Grund, warum ich noch einen Fernseher besitze, ist, dass er mir als PC-Monitor dient. Die heutige Gesellschaft U30 (ca.) schaut Filme und Serien lieber on demand, anstatt sich vom TV-Programm vorschreiben zu lassen, was man wann zu schauen hat.

Ich selbst schaue im TV eigentlich nur noch Livesport (kann man auch streamen, aber bei den öffentlich-rechtlichen Sendern ist das Fernsehbild besser). Und selbst das ist nur eingeschränkt möglich, weil beispielsweise selbst die deutschen Champions-League-Spiele teilweise nicht übertragen werden dürfen. Man darf sich nicht wundern, dass Leute kein TV mehr schauen, wenn man Geld ausgeben soll und trotzdem nicht alles bekommt.
 

AirWolf88

Otaku Novize
12 März 2018
20
2
3
Trotz der Tatsache das man sich gerade speziell Animes per Stream anschauen kann, freue ich mich immer total darauf wenn Freitag ist und auf Pro 7 MAXX die Anime-Night kommt. Habe zwar bis dato zwar nicht so die große Ahnung von Animes, aber grundsätzlich gefällt mir die Auswahl dort, vor allem wo jetzt SOA läuft.

Insgesamt schließe ich mich aber meinen Vorrednern an...im Fernsehen läuft ansonsten nur Schutt. Da aber die "Serien" wie Verdachtsfälle noch laufen muss ja ein Grund haben, es scheinen also genügend die Glotze einzuschalten und sei es nur damit der Kram nebenher läuft. Wenn ich dann auch noch mitbekomme, dass meine kleine Nichte sich Abends "Berlin Tag und Nacht" reinzieht. Spätestens dann werde ich immer melancholisch und denke an die gute alte Pokito-Zeit zurück :P
 

Mallaye

Otaku Novize
9 Feb. 2014
20
5
1
Saarland
Hab seit glaub 2 Jahren kein TV mehr aktiv angeschaut, wüsste auch net warum ich das tun sollte. In Zeiten von Netflix und co. denke ich nicht das ich sonderlich viel verpassen tuh.

Vermisse aber ein bisjen die Zeit von RTL2 Sonntag Morgens haha :D
 

folgar

Otaku Amateur
8 Apr. 2014
8
0
1
AW: Nur noch schund im TV ?

Ach ja die guten alten Zeit wo man von der Schule heim kam um schnell die neue Folge One Piece oder Dragonball Z zu gucken. Nur um dann von den Eltern zu hören nach 1Stunde ist Schluss xD. Heute darf ich soviel schauen wie ich will und nutze den Fernseher nur noch als größerer PC-Bildschirm. Irgendwie traurig, aber mit abstand von diesen sich 100mal wiederholenden Dokus von N24/tv kann man sich einfach kaum noch was ansehen.
 

Zeror_inactive

Otaku Novize
13 Juni 2015
20
0
0
Ja, ich empfinde es auch so, dass das meiste auch besonders die Werbung im Fernsehen nicht ausgestrahlt werden dürfte. Die Menschheit wird von den Medien massig indoktriniert. In der Schule lernen wir nicht selbstständig zu denken. Stattdessen sollte man mehr Animes und allgemein die östliche Welt im Fernsehen ausstrahlen.
 

Skarmux_inactive

Gesperrt
Abtrünniger
Otaku Novize
2 Jan. 2020
21
2
0
Wann habe ich das letzte Mal bewusst den Fernseher eingeschalten, um etwas zu sehen? Das weiß ich schon gar nicht mehr. Aber da ich zuletzt Stargate Universe geschaut hatte, muss es wohl schon umdie 8 Jahre her sein. Ansonsten war auf ProSieben immer das beste Programm, meiner Meinung nach. Das Internet hat schon lange zugeschlagen und mittlerweile den größten Marktanteil an Medien (zumindest in unserer Generation). Kritisch sehe ich dann natürlich auf die GEZ-Medien, die komplett an mir vorbeigehen und trotzdem bezahlt werden müssen. Jeder mit einem Computer kann sich im INternet mittlerweile doch viel zeitiger und diversifizierter mit Nachrichten auseinandersetzen als die Tagesschau es tut. e_e

RTL II hat von allen Sendern meiner Meinung nach aber den aller größten Absturz hinter sich. Das kann man nicht schönreden. Auch wenn das Nachmittagsprogramm bei RTL II schon recht oft gewechselt hat. Meine früheste Erinnerung war irendwas mit Handpuppen, dann Ben, noch irgendwas und zuletzt Pokito. Aber alles war besser als hier schon erwähnte "Hartz IV"-Sendungen. Uiuiui... Ich musste mir Mühe geben, meine Mutter davon abzuhalten den ganzen Nachmittag sowas zu schauen. Mit Erfolg. //D
 

radicalrabbit

Otaku Novize
26 Nov. 2019
30
10
0
Einen "richtigen" Fernseher gibt es bei mir auch schon seit locker 10 Jahren nicht mehr. Mein letztes Gerät war damals sogar noch eine Röhre. :D Stattdessen hatte ich mir für den PC so einen DVB-T Empfänger angeschafft, damit zumindest noch die Simpsons etwas nebenher laufen konnten.
Die letzte Sendung, die ich mit einer Freundin aktiv in einem TV-Programm geschaut habe, müsste Star Trek TNG auf Tele5 gewesen sein.

Wenn mich heutzutage etwas aus dem TV-Programm interessiert, gibt es ja zum Glück Mediatheken. Denn meist sind es dann auch nur Sendungen, die auf Sendern wie 3sat oder arte oder den öffentlich rechtlichen liefen, wie z.B. Mitschnitte von Konzerten oder Festivals.
 

Test©

Kami-sama
Otaku Gott
Ex-Mitarbeiter
7 Dez. 2015
1.142
1.490
118
Schwer zu beurteilen, ob erst seit der heutigen Zeit oder schon immer Schund im TV lief und wir das erst im späteren Alter anders wahrnehmen. Jedenfalls trifft der TV-Alltag auch nicht mehr mein Geschmack, es ist einfach zu unflexibel und zwischen dem, was man theoretisch mal schauen möchte, läuft zu viel Werbung und anderes Zeug. Da finde ich solche Herangehensweisen wie Streamingdienste, Mediatheken (evt. sogar die eigene) viel Praktischer und Handlicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

ulxtii

Otaku Novize
2 März 2019
20
1
0
23
Ich glaube ich kann jedem aus der Seele sprechen, der sagt, dass das TV-Programm heutzutage einfach nur bis auf paar Ausnahmen im Vergleich zu den vergangenen Jahren wirklich schlecht geworden ist. Wenn man mal vergleicht was so früher auf RTL 2 lief (Pokemon, Naruto, etc.) und heute sowas wie Berlin Tag und Nacht..
 

Naru

Otaku Novize
9 Juli 2019
21
5
3
34
München
Kommt ganz darauf an, was man als gutes erachtet^^
Ich selber schaue ab und zu fernsehn^^ Am Montag schaue ich Young Sheldon, am Dienstag läuft Doctor Who, am Donnerstag kommt Legacies und am Samstag Abend schaue ich Sailor Moon Crystal und K-On.
Am sonsten benutze ich meine Chrome Cast und schaue am Fernseher entweder Netflix oder Rocketbeans auf Youtube