1. Aktuell funktioniert unser Image Proxy nicht mehr ordnungsgemäß, sodass keine Bilder mehr angezeigt werden. Wir kümmern uns darum!

Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Audifreak91, 6. Sep. 2014.

  1. blabzz0r
    blabzz0r

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    8. Nov. 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Ich muss sagen, dass ein WLAN-Netz nie so stabil ist wie ein Kabel-Netz. WLAN kann durch sehr viele Faktoren gestört werden. Selbst wenn man direkt neben dem Router hockt, merkt man einen Unterschied. Mein PC läuft deswegen auch über Kabel. Die Verbindung ist viel stabiler. Merke dies immer extrem ob ich ein Spiel bei Steam über Wlan oder Kabel lade.
     
  2. Saiifii
    Saiifii

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    30. Aug. 2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Also für meinen Rechner benutze ich nur LAN.. mir kommt es gar nicht in den Sinn mir sowas wie WLAN-Karten oder Sticks zu besorgen..

    Bin so einer der richtig viel läd.. dementsprechend habe ich auch eine 100 Mbit Leitung... wenn ich bedenke das ich über LAN mit 12 MB/s lade,

    würde ich doch gerne diese 12 MB/s behalten anstatt mich mit WLAN rumquelen zu müssen und dann keine Ahnung mit 5-6 MB/s laden zu müssen?

    Witzig finde ich ja auch das bei nem Kollegen die Mikrowellen Frequenz auf der gleichen Frequenz läuft wie sein WLAN :D

    Immer wenn er etwas in der Mikrowelle warm macht, geht sein WLAN aus :D
     
  3. llll
    llll

    ヴァストローデ Administrator Animes.so Staff Otaku Gott

    Registriert seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    1.000
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Joa stell ich mir echt geil vor. in Diablo 3 ein Legendary Drop und aufeinmal ein disconnect vor dem Looten weil die Eltern die Mikrowelle benutzen. Zum Teufel mit WLAN am PC, für mobile Geräte verdammt gut aber als Hauptleitung LAN only, da gibts keine Kompromisse. In Geschwindigkeit und Stabilität kann es ncihts mit einem guten Kabel aufnehmen ganz gleich wie toll das WLAN-Netz ist.
     
  4. Squallx3
    Squallx3

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    17. Nov. 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Genau die Frage habe ich mir auch immer gestellt bis mich mal ein Fachmann aufgeklärt hat:
    Wlan und Lan sind in der Regel gleich schnell, da deine Internetleitung nicht mehr kann.
    doch Wlan ist störanfälliger und auch schlecht wenns um Nas-server geht.
    Also ich würde dir Lan bzw. DLan empfehlen hast die wenigsten Störungen mit.
     
  5. Saiifii
    Saiifii

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    30. Aug. 2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Bitte was? Wer hat dir das denn erzählt? :o LAN ist einfach viel viel viel schneller als WLAN :D
     
  6. NobodyKnows
    NobodyKnows

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    20. Nov. 2014
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    5
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Ich hab bei all meinen "festen" PCs LAN und nur bei meinem Laptop wird ausschließlich WLan verwendet.

    Das kommt drauf an. Wenn du eine einfache Seite im Browser lädst wirst du tatsächlich keinen großartigen Unterschied bemerken. Bei großen Downloads schon eher. Allerdings kommt es auch drauf an was man für eine Leitung hat und mit welchem Standard der WLan-Stick grad funkt und wo der Standort von PC und Router ist (und was dazwischen ist).
    Netzwerkintern ist man mit einem Kabel aber vermutlich besser bedient als über WLan, sofern die Verkabelung irgendwie möglich ist.
     
  7. mp42
    mp42

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    19. Dez. 2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    4
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Also das ist quak.... Rechnenbeispiel---- xxxx11ac

    hat 1300mbits brutto übertragungsleistung....oh man 90% meines Wissens vergessen, wie ich merke,,,hust.... weiter....

    Sooo dass sind umgerechnet 162,50 mbytes/s und zwar theoretisch gesehen----
    Wenn wir das nun Fachlich richtig sehen wollen ist auf dem Frequenzbereich von 5ghz bei einer Kanal breite BIS ZU 160MHZ unter top umständen bei 3 MIMO Streams und ganz wenigen Störfeldern und equipment von mehreren hunderten von euronen und knowhow sowie kniffen bei einer 3 fachen antenne und koppelung und signalverstärkung der antenne eine datenübertragung möglich von bis zu 162,50mybtes/s .... Dann kommen wir zum nächsten das bedeutet wir Leben in einem Haus mit einem Wlan Gerät und einem Router keine Handys....keine tablets.... ich bewege mich nur in dem Raum, wo die Antenne ist und zusätzlich maximal, siehe rezitierung, im umkreis von 50cm bin ich entfernt.... Gibts eine Overheadpaket que dann eine Schleife der Signalkomprimierung der Paketlänge, dann ein Signal der Dauerhaltung (Freizeichen beim Telefon funzt auch so) dann wer glaubts Peaks und Leaks usw.... also unter top bedingungen durch tausendkleiner Gründe warums und weshalbs... kann man pi mal daumen sagen und nein ich übertreibe nicht..... bist du bei ac standard und 400€ minimum bei 50cm entfernung und kein handy und keine nachbarn mit wlan bei 60% der 162,50mbytes/s ...das bedeutet 97,50mbytes/s ,,,,, Tja nun ja wollen wir aufm Teppich bleiben und nicht in die Windeln kacken... jetzt bin ich trotzdem mit nem Handy und Tablet über den kanal im netzwerk.... Dann sinkt die Rate nicht so wie beim Powerlan (20% pro gerät in der Regel aber proportional zu der Anzahl Geräte) aber mit einem einbruch von 5% kann man rechnen in der Regel!! Soooo meine Damen und Herren ihr merkt das schon, dann kommt der verf&$/$/§&&te Nachbar der mit 7 Gören und 500 Geräten in der Meinung ist sogar auf der Toilette Seine Vids über myvideo zu glubschen..... und hat nun auch nen ac router und ist so klug gewesen und hat die mimo technik eingeschaltet und ne overvolt technik in der OS von AVm und den besten Kopplungskanal...oder ähnlichen noch nicht mal gleichen aber auch 5 kanäle drüber oder drunter reichen... dann der nachbar über euch hat nen 11n standard und 2,4ghz bereich und somit ist das Ausweichen auch blöd... nun gut das insgesamt lässt die Übertragungsrate sinken . Ziehen wa 20% ab .... dann sind wa na? Richtig bei 40%-50% und 40%-50% von 162,5mbytes/s sind 65mbytes/s (40%) ! So klar übertrieben aber so kann man sich das ca vorstellen... sooo es geht ja noch weiter Mausis....(nein bin nicht Homosexuel :P ).... JETZT sagt euer schatzi, ey ich würde ja so gerne im Schlafzimmer beim serienglubschen, wenn du im Wohnzimmer zockst so gerne mit nem neuen Tablet bei Zalando oder co schmökern oder schlimmer noch bestellen... JAAA genau.... 3 bis 4 wände später.... weitere 20% weg so sind wa bei richtig 30-40% also sozusagen 48,75mbytes/s (30%)...
    Ok jut die Rechnung war bisher nur happerig denn ich meinte, geräte die zwar dauerhaft angemeldet (Kopfklatsch für die Leute die das machen) sind, aber nicht aktiv online sind---- Sooo wenn dann 5 geräte aktiv im netzwerk genutzt werden, dann bin ich echt ratlos.... denn zu den 30% kommen dann 25% abfall dazu.... aber natürlich vom standort gesehen her.... An sich wird die Verbindung vor dem Router zwar sehr hohen balken anzeigen und bestimmt schneller als das Beispiel mit den 4 Wänden seien aber... vom optimum gesehen her ists dann trotzdem weit weg der angegebenen theorie Nettoleistung... also selbst wenn du dann 20% rechnest....(eher unwahrscheinlich,dass dies so stimmt, es ist total unterschiedlich) ergibt sich eine Leistung ungefähr 32,5mybtes/s die dann im worst case da sind... aber ungefähr bei 5 geräten gleichzeitig werden es 70mybtes/s durch 5 seien-----
    Sooo das erstmal... Aber die meisten besitzen eh 11n standard und da darf man selbst bei perfekter einstellung und koppelungen mit viel bla und föhn nen drittel erwarten! Und vorallem die Stabilität ist nur zu hälfte und geringer gegeben.... Das bedeutet dann sind war bei 70 / 3 = 23 mybtes/s und dann noch runter gerechnet auf die geräte und auf die wände... Aber ca. ist mit 11n 20mybtes/s schon möglich! Aber man sollte eher mit 10-15 rechnen für nur ein gerät!!
    Das zum thema, der aktuelle Standard wäre genau so schnell oder ist schneller als festes Kabel.... Wenn man darüber nachdenkt, dass ein günstiges "alternes" Cat 7a S/FTP 1000 MHz Kabel zulege mit einer 300€ pcie karte und entsprechenden adapter !Einen entsprechenden verdammt teuren switch meine pcs anschließe und dann den router, da es noch keine Router gibt mit passenden 10GBASE Adaptern bzw oder unterstützung.... dann habe ich eine netto datenrate von 700 - 800mybtes/s! Das ist normales standard im Vergleich zum aktuellen WLAN Standard!! Nur am rande....
    Dann Rechne ich mir gerade aus, dass im schnitt ich egal wie toll mein Wlan 10mal schneller seien könnte.... Und wenn ich darüber nachdenke, dass selbst wenn im Jahr 2016 der neue WLAN standard 11ad herauskommt, mit einer Bandbreite von unglaublichen 60ghz und 7gbits/s ....das neue spezifizierte Cat 8 kabel zwar nur 2ghz und 40gbits im sommer 2015 mit entsprechenden endgeräten auf den Markt kommt, bin ich gespannt, wer als nächstes in 8monaten sagt, WLAN ist genauso schnell, wie LAN ^^ ^^ mit dem aktuellen vergleich---- Wenn jmd fragt oder in der Meinung, dass es unfair sei, denn eine Technik kann man ja nicht mit alter vergleichen.... cat7 gibts schon seit mind. 4 jahren.... selbst wenn ich cat6a mit 10GBASE und 500mhz bandbreite mit entsprechenden einfachen rj45 steckern und switches und pcie karten für leider auch viel geld aber nicht ganz so teuer verbinde, könnte ich 700mybtes/s erreichen... Nun gut eins ist wohl gewiss selbst, wenn ich einfach "nur" mir eine gbase leitung lege mit einfacher onboard karte und router 7490 Fritzbox, bin ich bei...wait ich glubsche kurz..... mi t einer länge von insgesamt 30metern ohne direkt verbindung im schnitt bei .... 5min später.... 90mybtes/s bei ssd zu ssd über onboard netzwerkkarte und nicht direkter verbindung.... im schnitt!! Bluray ist drüben...nach 5min!! Macht das mal mit Wlan :P :P
    So,
    ne menge geflamet und trotzdem dank Induktionstechnik und fortschritte wird bestimmt iwann so in 10jahren WLAN genauso schnell seien wie LAN. Denn geplant ist mit dem neuen Standard 11ad bis zu 100gbits/s übertragen zu können! ich denke so in 10jahren wirds möglich seien und da denke ich mal durch bisherige erfahrungen gerade im Lan bereich sich nach Cat8a nücht weltbewegendes ändern wird, wird in 10jahren die Technik genauso schnell seien! Auf dem Papier und dann evtl zu mindest für wenige minuten und nur unter laborbedingungen! Aber dann ists eh zeit für glasfaser oder kohlenstoffröhren.... aber alles nur spekulation! Außerdem ist der WLAN standard ab 11n sowieso vollkommen ausreichend fürs surfen!! wegen einiger beeinträchtigungen und schlechter voraussetungen ist alles andere völlig dumm und nicht zu empfehlen auch leider das Zocken.... oder langen Downloadsessions von vielen Blurays oder so...!!

    Ohh man soviel blabla, wollte ich doch eigentlich nicht, aber nun weiter im Text...

    10-20 mybtes/s sind in deutschland maximale downloadraten und geben auch grad so die VDSL bzw Kabelleitungen her.... in vielen EU Ländern zb. Schweden oder Norwegen sind Datenleitungen seit Jahren schon mit Glasfaser bis ins Haus üblich aber meist auch bis zum Verteiler standard... Im haus eher cat7a aber halt soweit ich noch im gedächtnis abgespeichert 50mbytes/s - 100mbytes/s Internetleitungen sind standard.... damit wäre dann das Verhältnis von den Gigabits Netzwerkkarten und Internetleitungen genau auf der Höhe der Übertragungsrate der netzwerkkarte synchron und gleich!

    Soo,
    Wired im überigen heißt gebunden.... und deswegen ist mir unser kleiner reich verwöhnte AppleUser mit seinem Hausnetz etwas ins Auge gestochen... Erstmal seine etwas arrogante Art und dann auch noch (Nasenflügelzusammendrückend und nasalig sprechend) ja ich kanns mir leisten art.... Schön und? Achja Reissack in China ist gerade umgefallen-- Vlt kannste ja mit deiner wired wireless verbindung... die sogar 1080p filme streamen kann...(will ich sehen im überigen und zwar live und flüssig) den Sack wieder hinstellend streamen... nagut ein wenig ausfallend.. sorry... und auch ein wenig neidisch und eifersüchtig... aber ich glaubs dir wirklich nicht und bitte erkläre dich doch nicht dafür, dass du dirs leisten kannst, ich konnte mir früher auch soviel leisten... und? aber wenigstens habe ich damals 80mal mehr wissen und ahnung als ich heute gehabt und wahrscheinlich auch als du.... Und vorallem ich hätte entweder W-LAN oder Wireless Verbindung oder Wireless Lan gesagt.... ich weiß ohrfeige mich nicht ich habe auch WLAN geschrieben egal oder ? rotwerd...mist.... aber nun gut,,, ich bin auch nicht perfekt und auch nen schlussel und wie gesagt ich habe sehr sehr sehr viel vergessen und hoffe kanns nun endlich mal nachholen...!

    Also nochmal es ist konstruktiv eher gemeint als nur beleidigend oder herablassend!

    Dann kommen wir zu meiner Empfehlung:

    Ich benutze WLAN----ähm sry W-LAND--- ach ne mist W-LAN fürs Handy oder Tablet oder Notebook mal so zum surfen oder mal ETWAS laden so EINE bis ZWEI Blurays maximal.... (von der menge gemeint nicht immer wirklich 2 Blurays, also so ca 70Gbyte) warum die grenze? jepp ganz einfach siehe oben! zu viele einflüsse blabla... und auch instabilität blablabla---- Wenn du nun dir sagst, naja meine internetleitung ist eh eine 50.000kbits/s oder 5mbytes/s leitung und ich lade eh nur so 70gb herunter und zocke nicht, dann benutze WLAN bitte! und auch wenn du es nicht gerne hörst.... bleib bei AVM am besten 7490 Fritzelbox oder die 3er und nen AC 430 stick !
    ACHTUNG: Firmware updates unbedingt raufspielen, in vielen Foren wurde davon berichtet, nach dem stick und fritzbox ne neue firmware bekommen haben und zwar aktuellste von aktuellste, seitdem gibts keine probleme und es läuft auch um einiges flotter und stabiler.... GANZ WICHTIG immer nach 3monaten nach aktuellerer Firmware oder Software glubschen
    Dann ist die erste charge eh immer müll! Solltest testberichte lesen und kundenresonanzen anschauen und vergleichen, ob eher positiven also 4 sterne von 5 überwiegen oder eher drunter (von der Logik her, wenn 3sterne überwiegen und drunter, dann logisch nicht kaufen und vorallem lesen warum und vergleichen mit testberichten, aber allgemein zählt, 5konstruktive schlechte bewertungen lesen und 5 positive und 2 testberichte und dann entscheiden!) bevor du dir was kaufst... 2 kleine Tips zur Hardware und Software im allgemeinen!

    wenn du nun doch zockst und aber mit deiner mutter keinen kompromiss eingehen kannst (ich würde sogar vorbei kommen und mit dirs verlegen, das kabel)! Dann wohl eher einen Powerlan Adapter von AVM oder Devolo und nachdem ich gesehen habe, dass der neue Devolo genauso gut ankommt gleich den hier:

    als starterkit sprich 2 adapter....

    https://www.alternate.de/Devolo/dLAN-1200+-Starter-Kit-Powerline/html/product/1154779?

    Progs für die Adapter:

    dLAN® 1200+ Powerline Adapter - devolo AG


    und falls suchen zu blöd ist, die beiden progs runterladen und installieren und einfach durchwurschteln.... unteranderem auf jedenfall die Verschlüsselung aktivieren!
    Und gleich als tipp für dich wenn du dich ein wenig auskennst, die stromadapter sind auch sehr begrenzt nur gut!aber besser als WLAN auf alle fälle!
    optimale bedingungen sind dass wenn 2 zimmer, in denen sich die adapter natürlich only nur direkt in der steckdose und nicht iwo stecken sondern immer nur direkt in der steckdose bitte! sich eine Phase teilen, bzw von einer Phase versorgt werden, grundsätzlich zählt dazu am Sicherungskasten kannste did nachvollziehen, aber das ist zu viel des guten und würde zu lange dauern und komplex seien!
    Aber die beiden progs laden und installieren und wie beschrieben firmware aktualisieren (denke mal jeweils einen adapter direkt verbinden und firmware updater starten und dann den anderen ohne dass beide angeschlossen sind!)
    So dann beide DIREKT in die Steckdose stecken und dann Verschlüsselung aktivieren, bei AVM gibts nur Knöpfchen, aber denke mal kriegste schon hin mit der software von devolo... dann einmal in der woche beide adapter rausstecken und 24std. oder so 20std reichen auch ruhen lassen (kein muss aber nen sinnvoller tip, wenn du die adapter auch länger benutzen willst und nicht nach 6monaten dich über die ersten macken ärgern willst)
    Kabel sollten cat6 kabel seien und max 3meter lang seien cat5e geht auch aber cat6 ist besser geschirmt und kostet nicht viel mehr!
    Es sollten maximal 2 Computer darüber laufen, also wenn du dir noch nen Adapter nachkaufen willst oder so, dann wirklich nur einen! Die "Adapter"Leitung wird halbiert pro Adapter, der aktiv ist! Also einfach am besten nur einen pc über adapter und am besten wlan deaktivieren :P :P :P
    Tja und eigentlich das wars....

    Glaube das ist die beste alternative zum Wired LAN und vorallem 10mal besser als Wireless LAN und vorallem stabiler...!!
     
  8. Ravelux
    Ravelux

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    5. Jan. 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Also bei mir hat es aufgrund der Raumverteilung auch nicht wirklich funktioniert ein LAN-Kabel zu benutzen. Ich hab aber so einen Adapter von A1/Telekom verwendet den ich an die Steckdose anschliesse und durch die Steckdose dann das Netzwerk verteilt. Da ich aber jetzt einen neuen Schreibtisch habe ist mein Computer direkt neben meinem Modem. Also ich würde immer LAN bevorzugen wenn beides möglich ist.
     
  9. Animelo
    Animelo

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    3. Jan. 2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    9
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Mobile Geräte mal abgesehen ist alles bei mir via Kabel verbunden. Mein Router hat zwar ne blöde Position (egal wo rum ich das Kabel verleg, ich muss so oder so an min. einer Tür vorbei), macht mir angesichts der Tatsache dass die Übertragungsgeschwindigkeit über LAN schneller als über WLAN ist nichts aus.

    Da ich oft viele und auch große Dateien zwischen NAS und PC/Laptop verschiebe geht das mit Kabel einfach schneller. Genauso wenn man BluRay Player über DLNA auf mein NAS zugreift kommt es bei einer WLAN Verbindung schneller zu Rucklern und pausen als über eine LAN Verbindung.

    Daher eindeutig wo nötig Kabel!!!
     
  10. cashew
    cashew

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    18. Nov. 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Also mein PC ist zwar über das Lan Kabel verbunden, ist aber seit ich wieder auf den Laptop umgestiegen bin, nicht mehr benutzt worden. Seit dem läuft bei mir alles über Wlan (also Laptop, Handy, PS3). Ich habe auch nie Probleme mit Verbindungsproblemen oder ähnlichem, alles läuft stabil und auch das Streamen auf meine Playstation via Wlan funzt ohne Ruckler. :)
     
  11. zutunu
    zutunu

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    5. Jan. 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Ich hab mir einen Billig-Switch geholt, weil ich nur 1 LAN-Anschluss habe ;)
    Ich wohn im Wohnheim, außerdem ist es hier nicht erlaubt, eigene W-Lan Netzwerke aufzumachen^^
    Naja und Probleme im Wohnheim sind eben die geteilte Internetleitung, am Abend kommt da sowieso kaum was an, aber sonst nicht.
    W-Lan benutze ich zuhause und weil ich ziemlich weit weg vom Router bin hab ich in der Mitte son W-Lan-Signalverstärker Teil aufgestellt und mit dme hatte ich eigentlich noch nie Probleme :O
     
  12. dr_fist
    dr_fist

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    3. Jan. 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Da der Router bei mir im Zimmer ist, benutz ich eigentlich nur Lan, zum einen ist es fürs Zocken viel besser und zum Downloaden auch.
    Wlan benutz ich auch nur mit dem Smartphone oder mit dem Lappy.
    Im Haus habe ich noch nen Fritz Wlan Repeater, damit auch in jeder Ecke Wlan ist, alle paar Tage muss ich den Repeater zwar neustarten/abstöpseln, da er zu heiß wird, aber das ist das geringste Übel und lässt sich damit Leben^^
     
  13. xhellsingx
    xhellsingx

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    15. Jan. 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Netzwerkkabel sind immer besser als WLAN-Sticks.
    Man sollte bedenken beim WLAN läuft es so ab:
    Daten die übertragen werden sollen, werden verschlüsselt > Daten werden über das WLAN übertragen > Daten werden am Zielort entschlüsselt
    und das selbe dann wieder mit der Antwort.
    Also es dauert alles länger als beim Netzwerkkabel.
    Wlan hat natürlich den Vorteil, wenn keine verkabelung in der Wohnung exestiert kommt man damit auch durch die Wände und kann sich natürlich auch frei damit in der Wohnung bewegen, aber es geht immer Leistung verloren.
     
  14. natalienight
    natalienight

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    17. Jan. 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Ich bevorzuge natürlich eine Netzwerkanbindung per Kabel, wobei mein Router AC fähig ist.
    Man merkt aber stark das bei Höherer Entfernung die Geschwindigkeit schlechter wird, jedoch für Internetzugang völlig ausreicht
    deine Wlan sticks müssen nicht kaputt sein ... hier reichen alte Elektrogeräte die eingeschaltet werden wenn auch nur Kurz.(zb Staubsauger,Brotschneidmaschine,Mikrowelle).
    hab auch lange suchen müssen bis ich bei mir eine störquelle gefunden hatte ,in meinen fall war es ein Netzteil das unter last zum Störsender wurde-
     
  15. Maxxo
    Maxxo

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    15. Dez. 2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Für meinen Haup Rechner benutze ich natürlich das alt bewerte Lan Kabel aber mein handy als auch mein Laptop sind mit W-lan verbunden.

    Mit dem Stick habe ich bes jetzt eher schlechte erfahrung gemacht dauernd bricht die verbindung ab, zieht man ihn raus und steckt ihn später wieder rein dauert es manchmal eine ewigkeit bis er sich wieder mit dem internet verbindet, mein stick war mit einem Datenvolumen und sowas mag ich nunmal nicht. Und er nimmt mir am laptop einen usb port weg und da ich nur zwei habe, und einer für die maus schon vergeben ist habe ich keinen freien port für usb sticks oder andere geräte.
     
  16. Akbah
    Akbah

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    9. Feb. 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Also als Zocker hab ich bessere Erfahrungen mit einer Kabelverbindung.

    Hatte vor ein paar Jahren mal das "Vergnügen" auf ein W-Lan Stick angewiesen zu sein.
    Mit Verbindungsabbrüchen hatte ich nur selten zu kämpfen, aber dafür mit Latenz-Spikes.
    Für ein auf Reaktion basierendes Spiel ist das einfach der Spasskiller schlechthin.
    Bin mir aber nicht sicher ob das noch ein aktuelles Problem ist, da Freunde von mir mit guten Latenzen und ohne Spikes dauerhaft spielen können.
    Viel problematischer sind wohl eher die überlasteten 2GHz Kanäle. Also wenn Stick dann einen 5GHz, musst aber sicherstellen ob dein Router das auch kann.

    Kabel ist altbewährt, aber mit W-Lan Stick muss man wenigstens keine Löcher von einem Raum in den anderen bohren xD
     
  17. 2fast2die
    2fast2die

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    20. Feb. 2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Ich bleibe bei einen guten alten Netzwerkkabel. Bei Wlan habe ich einfach viel zu viel schiss davor, das in einem Game einfach mal das Internet abkackt. Auch wenn diese Zeiten vielleicht mittlerweile vorbei sind und heutzutage Die Wlan stickts zumindest von Fritzbox zuverlässig sind. Aber die haben dann auch ihren Preis.
     
  18. ANg3el
    ANg3el

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    26. Jan. 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Bei mir im Haushalt ist alles miteinander vernetzt.

    Ich nebutze Lan ,sowohl als auch W-Lan.

    Mein Handy klinkt sich direnkt ins W-lan ein,sobald ich zuhause bin.

    Mein Dowload-rechner läuft über Lan und ist wegen D-Link Router auch direkt mit dem Handy/Tablet und den anderen 2 Rechnern miteinander verbunden.
    Also läuft alles irgendwie miteinander verbunden ^^
     
  19. Yoshimo
    Yoshimo

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    1. Feb. 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Ich verwende nur LAN. Schneller, stabiler und sicherer. Bietet sich vor allem an, wenn ein NAS im Haus ist.

    Die Angaben der wLAN-Hersteller zu den Maximalgeschwindigkeiten ihrer Geräte sind so an den Haaren herbeigezogen, dass es nur noch irre ist: IEEE 802.11ac mit bis zu 1299 Mbit/s - da lachen ja die Hühner. Das geht nur, wenn die Basisstation und der Client einen Meter auseinander stehen, freie Sicht zueinander haben, nur dieser eine Client im Netz ist, keine weiteren wLAN-Geräte (z.B. vom Nachbarn) dazwischenfunken und wenn der Anwender ganz fest dran glaubt.

    Wer bei mir zu Besuch ist, und mit dem Handy surfen will, muss das übrigens über das Mobilnetz tun. wLAN geht nicht weil ist nicht. XD~
     
  20. BABARODOLA
    BABARODOLA

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    2. März 2015
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    AW: LAN-Kabel oder doch W-LAN Stick?

    Eindeutig LAN. Damit haste einfach die Stabilste,schnellste und sicherste Variante.
    Das einzige Negative ist das kabel, das man gekonnt an den Wand seiten oder durch die wand verschwinden lassen muss. Aussehr du stehst darauf ein Kabel mitten in der Wohnung liegen zu haben.
     

Diese Seite empfehlen